Jump to content

Drosophyllum und ein paar Heliamphora


Robert S.

Recommended Posts

Hallo,

hier ein paar Bilder von heute.

Da mir gerade nix einfällt was ich schreiben könnte, fange ich einfach mit den Bildern an. ;-)

Erstmal Drosophyllum, die zeige ich ja eher selten...

post-112-0-63608400-1294868592_thumb.jpg post-112-0-20009000-1294868580_thumb.jpg

H. glabra:

post-112-0-69162200-1294868597_thumb.jpg

H. heterodoxa "Ptari"

post-112-0-62608900-1294868603_thumb.jpg

H. tatei x nutans "Giant":

post-112-0-19250300-1294868623_thumb.jpg

Und zum Schluss mein absoluter Liebling zur Zeit, H. ionasii (red):

post-112-0-51225100-1294868608_thumb.jpg post-112-0-04818400-1294868613_thumb.jpg post-112-0-50249600-1294868618_thumb.jpg

Gruß,

Robert

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robert,

einfach traumhaft schöne Fotos!!!

Die H. ionasii ist echt super klasse.

Gruß und danke für die tollen Fotos!

Mike

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robert,

Du solltest ruhig öfter auch mal deine anderen Karnivoren zeigen.

Ich finde es schwierig Drosophyllum so abzulichten das die Schönheit der Gattung sichtbar wird. Wahrscheinlich sieht man auch deshalb selten schöne Bilder der Gattung. Ich find es zumindest schwierig.

Wie groß ist den der Topf in dem dein Taublatt steht? Er macht zumindest einen großen Eindruck.

Auch deine Helis sehen wie immer super aus! Tolle Bilder von gut kultivierten Pflanzen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robert

Das sind mal wieder super Aufnahmen, die wir hier gezeigt bekommen, vielen Dank. Die Pflanzen sehen alle sehr schön gesund aus. Aber sag mal, H. tatei (und derren Hybriden) bleiben wohl meist eher grün im Vergleich zu anderen Heliamphora? Und dann noch eine Frage: Kann es sein, dass die größten Schläuche deiner H. heterodoxa "Ptari" im Bereich des Deckels von einem Rußpilz befallen sind, die sich über den Nektar her machen? Oder täuscht dass nur durch die Belichtung und der allgemein schon dunklen Schlauchfarbe? Ich kann das bei mir nämlich an der einen oder anderen Pflanze auch ab und an beobachten und bin mir nicht zu 100% sicher, ob es für die Pflanzen nicht doch schädlich ist.

Viele Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robert,

wie immer tolle Bilder von toll kultivierten Pflanzen. Besonders frappierend finde ich die Unterschiede zwischen den beiden Schläuchen der ionasii. Würde ich sie auf dem ersten Bild nicht an der selben Pflanze wiederfinden, ich würde sie für Schläuche zweier verschiedener Klone halten.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vielen Dank für die Kommentare! :-)

@ Tim: Der Topf in dem die Drosophyllum steht hat einen Durchmesser von 25cm.

@ Stafan: H. tatei bleibt bis auf ein paar Ausnahmen recht grünlich, das stimmt. Ob das bei deren Hybriden auch so ist weiß ich nicht so recht, ich habe noch einen anderen juvenilen Klon dieser Hybride der sich deutlich intensiver ausfärbt. Ich hoffe ja , dass der auch bald adult wird.

@ Torsten: Dass sich die Schläuche so unterscheiden liegt auch daran, weil der Schlauch auf Bild 2 noch relativ jung ist.

Was ich aber beobachtet habe ist, dass die Schläuche von H. ionasii etwas ausladender werden, Wie auf Bild 3 zu sehen, wenn Konkurrentzwegetation in der Nähe ist. Bei mir sind das Catopsis, diverse Xyris oder andere Heliamphoren. Vermutlich macht sie das um sich zu behaupten, denn sie drückt so die umliegenen Pflanzen regelrecht nach unten weg. Stehen die Schläuche etwas freier, werden sie nicht ganz so ausladend.

Gruß,

Robert

Link to comment
Share on other sites

@ Torsten: Dass sich die Schläuche so unterscheiden liegt auch daran, weil der Schlauch auf Bild 2 noch relativ jung ist.

Hallo Robert,

mein Kommentar bezog sich vor allem auf die unterschiedlichen Propotionen, ich finde der "ältere" Schlauch wirkt sehr viel gedrungener und massiger als der junge Schlauch, daher meine Anmerkung. Erstaunlich, was Konkurrenzvegetation bei ionasii bewirkt.

Link to comment
Share on other sites

Julian Ehrlich

Das sind ja mal richtig schöne Bilder :D wie schaffst du es nur das die Helis so schön aussehen :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

damit Heliamphora einigermaßen gut aussehen braucht es eigentlich nicht viel. Wichtig ist, dass sie kühl stehen und gut beleuchtet werden.

Bei der Beleuchtung sollte man unbedingt mehr auf die Lichtleistung als auf den Geldbeutel achten! :laugh:

Die H. ionasi steht wie fast alle meine anderen Pflanzen auch in meinem Indoorgewächshaus in reinem Torf und wird von einigen Natriumdampflampen befeuert.

Gruß,

Robert

Link to comment
Share on other sites

Julian Ehrlich

Bei der Beleuchtung sollte man unbedingt mehr auf die Lichtleistung als auf den Geldbeutel achten! :laugh:

Geht in meinem Alter schlecht..Aber ab Frühling stell ich meine H. minor wieder raus und hoffe das sie dann wieder gut aussieht ^^

Link to comment
Share on other sites

Hi Robert

Vielen Dank für die Antwort. Bezugnehmend auf meinen letzten Beitrag, wollte ich noch fragen, warum der Bereich um den Deckelchen der H. heterodoxa "Ptari" so dunkel (schwarz) aussieht? Resultiert das aus der Aufnahme/Belichtung des Bildes oder ist das ein Rußpilz o.ä. der sich da über den Nektar der Pflanze her macht?

Viele Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hi Stefan,

ja das ist ein Rußpilz, den habe ich ab und zu an vielen meiner Heliamphora. Einen nachteiligen Effekt habe ich bisher nicht feststellen können.

Gruß,

Robert

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.