Jump to content

Podcasting als Medium für die Öffentlichkeitsarbeit


sumpfkrug

Recommended Posts

Hallo liebe GFP-Gemeinde,

lange schon lese ich in diesem Forum gerne mit und profitiere von den vielen tollen Anregungen.

Mir ist aufgefallen, das es noch keinen Audio-Podcast zu unserem Lieblingsthema im Internet gibt und

habe deshalb dieses Manko einfach selbst behoben. Die MP3-Inhalte sind sicher nicht der Weisheit

letzter Schluss und beschäftigen sich nur mit den Kulturgrundlagen einfacher Pflanzen aus dem Baumarkt,

es sollte aber reichen den allgemein Interessierten zu befriedigen.

Mein Podcast ist hier direkt:

http://fleischfressendepflanzen.podspot.de/

oder per iTunes hörbar:

feed://fleischfressendepflanzen.podspot.de/rss

Danke für Euer Interesse und liebe Grüsse,

Nicolas aus Berlin

Link to comment
Share on other sites

Hallo sumpfkrug, ich habe zwar in der Mittagspause nur kurz reinhören können, es ist aber gut gemacht. Und wie ich finde auch sehr gut gesprochen!

Großes Kompliment, Gruß Peter :thumbsu:

Link to comment
Share on other sites

Julian Ehrlich

Ich finde auch das es gut gemacht ist.

Jetzt musst du nur alle Leute darauf aufmerksam machen :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo Nicolas,

ich habe gerade in Deine Podcasts reingehört. Die Idee finde ich klasse!

Wenn ich Dir noch einige Tipps geben darf:

1. Dein Sprechtempo ist super! Du sprichst angenehm ruhig, so dass man die Information gut aufnehmen kann, selbst wenn man nebenbei noch Auto fährt etc. Weiter so!

2. Du musst unbedingt die Stimme absenken am Satzende! Deine Stimme geht meistens hoch, was mir extrem auffällt.

3. Versuche, weniger zu schmatzen. Das gelingt, wenn Du den Mund beim Reden nie ganz schließt, sondern immer ganz leicht geöffnet lässt.

4. Man hört manchmal, dass Du während des Redens den Kopf vom Mikrophon abwendest. Entweder einen Mikrophonbügel verwenden, der fest am Kopf sitzt, oder konsequent geradeaus ins aufgestellte Mikrophon sprechen.

Weitere Tipps findest Du bei einer professionellen Sprecherin, die genial erklärt, wie man noch besser stimmlich überzeugen kann.

Sie hat sehr gute Hörbücher und auch einen Youtube-Channel, guck doch mal vorbei:

Besonders dieses Video ist sehr wichtig für Dich.

Viele Grüße

Birgit

Edited by Birgit H.
Link to comment
Share on other sites

Julian Ehrlich

Ich bemerke gerade das ein Fehler in dem ersten Vortrag ist...

Eine Fleischfressende Pflanze kann einen Menschen nicht verdauuen egal wie ruhig die Hand ist die man reinhällt... wir haben soweit ich weis eine Schutzschicht (aus fett?) auf der Haut die verhindert das wir verdauut werden können :D

lg Julian

Link to comment
Share on other sites

vielen Dank für das Lob und die Verbesserungsvorschläge. Mir macht das Projekt viel Spass, da mir dabei die vielen tollen Erfahrungen klarwerden, die ich den letzten 2 Jahren machen durfte, seit ich mit diesem wunderbaren Hobby anfing. Soviele Geschichten habe ich aber auch nicht zu erzählen, da ich pflegeleichte Allerweltskarnivoren wie D. capensis oder S. pupurea aufgrund ihrer Robustheit einfach liebe und mich nicht an ihnen satt sehen kann.

@phil:

Du musst auf "Erweitert" und dann auf "Podcast abonnieren" klicken und dann die Adresse angeben, ist etwas tricky

Viele Grüsse aus Berlin,

Nicolas

Link to comment
Share on other sites

Sascha27283

Ich find deine Idee echt klasse. Hab mich zwar sehr an manche Stellen aus Thomas' Carrow Buch erinnert gefühlt aber das ist ja richtig was da drin steht ;)

Was ich aber bemängle ist die Lautstärke. Ich weiss nicht obs an meinem Monitor liegt aber selbst wenn ich auf volle Lautstärke drehe, ist es bei mir relativ leise. Kannst du vielleicht deine Aufnahmelautstärke erhöhen oder hab nur ich das Problem?

Link to comment
Share on other sites

Christian Carle

Ich hab auch reingehört und finde auch, dass es für einen Laien schon nicht schlecht gesprochen ist.

Das Problem der "Lautstärke" liegt an der fehlenden Audiobearbeitung und dem unzureichenden Mikrofon.

Es klingt einfach etwas dünn und hat viele unschöne Pegelsprünge.

Für ein besseres Klangergebnis sollte man auch den Raumklang besser in den Griff bekommen, was aber meist nicht einfach ist.

Ich könnte bei Bedarf mal mit meinem Equipment einen Vergleichstext einsprechen (professionelle Audiokette vom Mikrofon bis in den Rechner, mit Voiceprocessor dazwischen), ich hab hier zwar auch keinen perfekten Raum, aber für die meisten Anwendungen reicht es.

Die Idee finde ich schon gut, aber ich frage mich, ob es eine Zielgruppe dafür gibt sowie ausreichend "Redestoff". Aber ich will niemanden entmutigen, im Gegenteil!

Edited by H@ctor
Link to comment
Share on other sites

... vielen Dank für das weitere Feedback!

Der Podcast ist technisch sehr low-end, da ich einfach das interne Mikro von meinem Macbook sowie die Freeware Audacity zur Aufnahme benutzt habe. Thematisch glaube ich auch, dass es nur Stoff für ca.5 Praxisepisoden geben wir, da ich danach meine persönlichen Erfahrungen erzählt habe. Trotzdem hoffe ich, das ein guter Einblick entsteht, warum ich dieses Hobby einfach liebe!

Gruss,

Nicolas

Link to comment
Share on other sites

@phil:

Du musst auf "Erweitert" und dann auf "Podcast abonnieren" klicken und dann die Adresse angeben, ist etwas tricky

Danke hat geklappt :)

Weiter so!

Link to comment
Share on other sites

Zur Vergrößerung der Zielgruppe können wir die Podcasts mit einer Foto-Slide-Show hinterlegen und dann als Video auf Youtube einstellen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.