Jump to content

Probleme in meinem Moorbeet


Winfried Thielemann

Recommended Posts

Winfried Thielemann

Hey Leute,

ich wollte mal nachfragen ob es normal ist, dass das Spaghnum andauernd die Saracenien überwuchern und

dass sich dann dadurch Fäulnis bildet?

Ich muss jedes Jahr einen Teil meiner Saracenien "ausgraben" und jetzt haben ich bei dem frühjährlichen

aufräumen wieder ein paar verfaulte Saracenien entdeckt -.-! Was kann man da also tun?

Vorallem, wächst das Spaghnum auch nicht gleichmäßig über die Fläche sondern bildet nen Hügel inzwischen

schon in dem Beet ^^. Vll war es ja einfach der Fehler das Spaghnum überhaupt rein zu tun mhh...

post-1491-0-99461100-1300974342_thumb.jp

post-1491-0-02233200-1300974390_thumb.jp

post-1491-0-91196200-1300974394_thumb.jp

Edited by Winfried Schüler
Link to comment
Share on other sites

Marcus Vieweg

Hallo Winfried,

tja Sphagnum wächst leider gar nicht so langsam und überwuchert schnell Pflanzen. Es sieht immer sehr schön aus im Beet ist aber relativ pflegeaufwändig...

Ich denke allerdings das deine Sarracenien im Beet erfroren sind und deshalb braun waren. Da muss schon ganz schön viel Sphagnum drüber sein bevor die absterben.

LG Marcus

PS: Ich würde dich bitten deine Bilder das nächste mal auf ein "gesundes" Maß zu verkleinern. Mit dem PictureManager von Microsoft z.b. nur eine Fingerübung!

Link to comment
Share on other sites

Winfried Thielemann

ohje ^^ danke für den Tipp, eben erst bemerkt wie riesig diese sind -.-. ja gut dann werde ich mal ne radikalkur machen mit dem spaghnum.

Also die Saras auf dem Bild leben noch, das sind nur die alten Fallen, die den winter natürlich nicht überstanden haben xD.

aber so in dem Spaghnum drinne hab ich ein paar verfaulte Rhyzome entdeckt.

Link to comment
Share on other sites

Moin moin, Ich würde auch sagen, dass die Sarras eher erfroren sind oder dein Moorbeet schattig und total nass im Winter steht. Alle meine Sarras (auch minor und leucophyllas) haben ohne Winterschutzt überlebt.

Ich würde auch sagen, dass Sphagnum im Moorbeet gut ist, weil er zusätzlich die Rizome von Frost oder Trockenheit schutzt...... :-) Schnell wächst er bei mir nur im Gewächshaus, draußen nur langsam (im Sommer gar nicht wegen die Sonne).

Viel Erfolg!

D.

Link to comment
Share on other sites

Noch ein Moin, ich kann mich nur Dima anschließen. Bei mir im Beet stehen die Sarras teilweise so tief im Sphagnum, dass meine kleinere Minor kaum darüber hinaus ragt. sie überlebt wie alle anderen auch so selbst knackige Kahlfröste problemlos, im Frühjahr wird dann eben satt geerntet (nimmt dir hier im forum jeder gerne ab, oder trocknest es als Substrat). Die Pflanzen gehen davonn garantiert nicht kaputt.

Das hügelige Wachstum ist absolut normal und Sph. säuert dein Beet gesund an.

Wenn ich die Randkonstruktion im Hintergrund an deinem Beet ansehe, vermute ich auch, dass es einfach geflutet war und die Pflanzen schlicht ersoffen sind (glaubt hier im Forum leider bloß kaum einer), was das Sph, kaum macht, es sei denn es geht längere Zeit komplett unter.

Gruß und Optimismus für die Saison, Piesl.

Link to comment
Share on other sites

Winfried Thielemann

Ich danke euch für die Antworten, ok dann werde ich wohl zu mienen Frühjahrsarbeiten auch das Ernten von

Spaghnum hinzu nehmen ^^. Ich werde es besonders an den stellen wegnehmen, wo es schon die

Drosera Intermedia überwuchert.

Link to comment
Share on other sites

besonders an den stellen wegnehmen, wo es schon die Drosera Intermedia überwuchert.

:startle: bisher war nur die Rede von Sarracenien! Bei Drosera lasse ich das Sphagnum selbst nur bei großen Arten wie binata und Capensis (nur Sommergäste im Beet!) in die Nähe. Die Kleinen werden gnadenlos nieder gekämpft, auch der als nachwachsend bekannt rotundifolia konnte da nicht mithalten.

Gruß und eine gute Ernte, Piesl.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Winfried Thielemann

Hey leute ich habe mal weiter am Beet arbeiten können, also es scheint sich ziemlich viel Spaghnum angesammelt zu haben und ich glaube das wächst echt schnell und trotz praller Sonne.

Das Beet kriegt die Morgen-, Mittag- und Abendsonne....und ja es klappt, zumindest die letzten 2 Jahre ist es den Pflanzen gut bekommen, schöne Farben, viele Blüten und jetzt sehe ich überall im Beet Drosera- und Sarracenia-Keimlinge.

Nur einige Saracenien hat das Spaghnum ganz schön begraben...

post-0-0-11071600-1302364787_thumb.jpg

post-0-0-89304400-1302364789_thumb.jpg

Ich habe sie ausgegraben und die alten kaputten Fallen abgeschnitten wie bei allen meinen Saras jedes Frühjahr.

PS: Ich habe die Bilder diese Mal kleiner gemacht, ich hoffe sie sind so recht. ^^

Ich glaube es hilft nichts, ich werde wohl mehrere Kilo abernten müssen.

Edited by Winfried Schüler
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.