Jump to content

Tipps und Hilfe beim Terrarienbau


laus

Recommended Posts

Hallo liebe Forengemeinde!

Ich stell mich als Neuling ersteinmal vor:

Ich bin Florian, 17, aus dem wunderschoenen Bielefeld und wollte nun meine kleine Sammlung ein wenig aufpeppen, nachdem Muttern mir am Wochenende neue Pflanzen aus dem Baumarkt mitgebracht hat.

Folgende Pflanzen sollen sind vorhanden:

Dionaea

Sarracenia (Baumarktmix)

Drosera capensis

Drosera aliciae

irgend ein Gras, was ich vielleicht mit uebernehme, wenn noch Platz ist, wenn nicht ists auch egal

Sphagnum wuerde ich ganz gerne dazukaufen, der Luftfeuchte wegen (wer grade was uebrig hat darf gerne bescheid sagen :P)

Das Vorhaben:

Ich wollte alsbald das bisherige, eher spaerlich eingerichtete Terrarium mit den neuen Pflanzen aufpolieren und mal schoener einrichten. Jetzt ergeben sich einige Probleme, da ich ganz gerne die Venusfliegenfalle und die Sarracenia im Terra lassen wuerde. Ich weiss das dies schwierig wird und das beide eigentlich nicht fuer Terrariumskultur geeignet sind, Wuerde es aber gerne probieren, da ich sonst auch mit den Lichverhaeltnissen nicht gut auskomme.

Die Ausstattung:

Ich hab ein Aquarium (60x30x30)

mit Ursprungslampe: t8 mit 4200K und 15Watt (Laenge: 18") (Hier soll eine neue angeschafft werden, wenn das Geld reicht)

einen PC Luefter zum gelegentlichen Luftaustausch an eine Zeitschaltuhr gekoppelt.

Ich hatte nun, nach ein wenig lesen und Bilder gucken hier im Forum, vor das Terra grob so aufzubauen:

ganz unten einen kleinen Wasserspeicher aus einigen Joghurt-Bechern (ca. 3 cm hoch)

darueber ein duennes Vlies um das Substrat da rauszuhalten. Mit Sand das Wasser dann von ganz unten an das Substrat zu bringen. Zum besseren Befuellen ein Stueck Schlauch o.ae.bis nach unten verlegen.

Frage #1:

Wie sinnvoll ist so ein Wasserspeicher?

Dann Karnivorenerde aus dem Baumarkt (Mutti sei dank; Vllt. mit noch ein wenig Torf und Perlite o.ae. durchmischt, sonst ist's ein bisschen wenig)

Angedacht war ein gewisses Gefaelle, damit die unterschiedlichen Pflanzen auch soweit moeglich gute Bedingungen bekommen

Frage #2:

Wie sehr kann man Luftfeuchte und Temperatur durch den Einsatz eines Luefters und den Hoehenunterscheid kompensieren, so dass die VFF und sarracenia nicht zu feucht und die Drosera nicht zu trocken stehen?

Frage #3:

Was soll nach 'oben' auf die Erhoehung?

Die VFF und Sarracenia sollten wenn die Bedingungen draussen guenstig sind, oder die Winterruhe ansteht umgesetzt werden. Die Pflanzen sollen nicht fest eingepflanzt werden, sondern in Toepfen im Substrat versenkt stehen.

Frage #4:

Aktuell stehen die Pflanzen in den Baumarkttoepfen mit 9cm Durchmesser.

Groessere Toepfe oder reichen diese aus?

Mehr faellt mir zu dieser spaeten Stund nichtmehr ein. :geek:

Ich weiss, das Thema ist recht allgemein, aber bitte postet ein paar Tipps, was ich beachten soll, was wo hin soll und wie ich das ganze am sinnvollsten realisieren kann (bin auch gerne bereit einige weitere Themen durchzulesen und werde auch weiter stoebern ;) )

Jetzt noch ein paar schnell geknipste Bilderlein: (entschuldigt die bisweilen schlechte Qualitaet)

das Terra im Ueberblick:

post-2710-0-33969100-1301430297_thumb.jp

Die neuen Pflanzen:

post-2710-0-01489000-1301430615_thumb.jp

post-2710-0-49964900-1301430533_thumb.jp

post-2710-0-97675100-1301430342_thumb.jp

Die alten (2. Generation, die 1. hat das Umpflanzen aufgrund meiner Bloedheit nicht lange ueberlebt :ak: )

post-2710-0-91295100-1301430265_thumb.jp

post-2710-0-09059600-1301430315_thumb.jp

post-2710-0-42624700-1301430322_thumb.jp

Vielen dank und schoenen Gruss :SOS:

der flo

Edited by steamhawk
Link to comment
Share on other sites

Lukas Kreusch

Hi!

Zu allererst: keine der besagten Pflanzen gehört in ein Terrarium! Es sind alles Pflanzen für draußen, Balkon, Terrasse, was weis ich. Die gehören alle in die pralle Sonne. Meines erachtens kannst du das gleich wieder vergessen. Belese dich erstmal darüber welche Pflanzen man in einem Terrarium halten kann oder muss.

Link to comment
Share on other sites

christian135

Hej : )

Also, die Pflanzen würd ich an deiner Stelle wieder rausnehmen, wie schon vor mir empfohlen wurde.

Man muss sich nicht unnötige Mühe machen, die in ein Terrarium zu stellen, da irgendwas zu regeln und so weiter, wenns den Pflanzen z. B. auf der Fensterbank viel besser geht und das ohne große Umstände. : )

Sicher will man als Anfänger möglichst viel machen, damit es den Schützlingen besser geht und irgendwie irgendwas zu tun haben, was sich um das Thema dreht. Dennoch ist weniger oft mehr. : )

Da du aber schon ein Terrarium hast, kannst du dir ja überlegen, ob du nicht ein paar Nepenthes, oder andere geeignete Exemplare in dein Terrarium stellst, sofern es dir gelingt, die passenden Bedingungen zu schaffen (Licht, Wärme usw.).

Aber mal zu den Fragen:

Zum Wasserspeicher und den Topfgrößen kann ich dir nicht viel sagen.

Aber eine Drainageschicht kann ich dir sehr ans Herz legen, damit das Substrat im angestauten Wasser nicht fault.

Und eine kleine Gegenfrage: Welche Erhöhung? Ich seh da nichts nennenswertes. : o

Schönen Gruß und viel Erfolg mit deinen Killerblümchen! : )

Link to comment
Share on other sites

Also meiner Meinung nach gehört nur Dionaea und Sarracenia nicht darein. Den Rest kann man ruhig ins Terra packen, ich lass mich aber auch gerne belehren ;-)

OK, bei dem Begriff "Gras" ist es natürlich nicht eindeutig, um was es sich handelt. Aber wenn das eine auf dem Bild das sein sollte, sieht etwas wie Binsen aus?!

Die VFF und Sarracenia sollten wenn die Bedingungen draussen guenstig sind, oder die Winterruhe ansteht umgesetzt werden.

Warum lässt du die denn nciht das ganze Jahr draußen? Von Frühling bis Herbst sind die Bedingungen draußen günstig und im Winter ist Winterruhe für diese beiden Arten. Ich denke, da kannst du draußen nichts verkehrt machen.

Deine Sarracenia sieht nach einer Hybride mit psittacina aus. S. psittacina steht auch in der Natur häufig unter Wasser, daher kann die auf keinen Fall zu naß stehen (ich gehe nicht davon aus, dass du das Terra fluten willst).

Ich nutze als Substrat meist reinen Torf oder Torf/Quarzsand-Gemisch. Die Karnivorenerde find ich immer zu teuer. Natürlich kann man die auch kaufen.

Was noch zu der Beleuchtung zu sagen ist:

Das reicht auf keinen Fall für die Fleischis die du hast. Der Binsen könnte vielleicht gut wachsen, weiß nicht, was der an Anspruch hat ;-)

Aber um schöne Karnivoren zu erhalten, reicht das nicht aus. Aber du schreibst, dass du noch eine zweite Lampe kaufen willst, das wäre unter Umständen erstmal ok.

Aber erwarte keine schöne Färbung.

Als Beispiel mein eines Terra mit 2x54W Lampen da wachsen die capensis zwar drin, aber färben sich vielleicht nur in Ansätzen leicht rosa.

Beim zweiten Terra mit einer Metaldampflampe 70W färben sich die capensis allerdings schon rot (nichts im Vergleich zu den Pflanzen letzten Sommer im Freien).

Im Großen und Ganzen will ich dir nicht den Mut nehmen, aber ich würde noch mal drüber nachdenken, ob du es wirklich so durchziehen willst.

VG Benni

Link to comment
Share on other sites

@ christian:

Die Erhoehung ist da ja noch nicht ;) Die soll da ja rein... :cool:

und eine Drainageschicht war auch angedacht.. Haette ich noch schreiben muessen, war gestern etwas spaet...

@Benni:

Draussen ist bei uns schwierig, da wir einen recht kleinen Garten mit tausenden von Schnecken haben, aber ich denke ich werde es mal ausprobieren...

(Die Karnivorenerde verwende ich auch nur, weil sie eben da ist.. ich selbst haette die auch nicht gekauft, aber Muttern meinte es gut ;) )

Die aktuelle Lampe war von vornherein nur uebergangsweise gedacht, bis ich die Zeit hab eine neue auszusuchen und das Geld sie auch zu kaufen (Muesste dann ja auch eine neue Fassung bauen/kaufen fuer 2 Stueck)

aber wenn ich Glueck hab, schaff ichs demnaechst.

Meine Intention war halt, moeglichst alles was da ist zu nutzen um ein vernuenftiges Terra zu gestalten, aber wenn es absolut sinnfrei ist Dionaea und Sarracenia drinnen zu halten, dann lass ich es lieber. Will die beiden ja auch nicht gefaehrden, obwohl es mich schon reizen wuerde... vielleicht wenn ich etwas mehr Erfahrung habe ;)

Zum Thema Fensterbank: Das Terra steht quasi auf meiner Fensterbank: Entfernung vom Fenster 18cm, davon 15cm Fensterbank.

Ausrichtung des Fensters ist Suedwest (Abgesehn von der Gartentuer im Wohnzimmer das groesste, suedlichste Fenster im Haus)

Der Nachteil daran sie Draussen zu kultivieren ist, dass ich nur sehr selten im Garten bin und sie auch dementsprechend selten zu Gesicht bekomme :/

Die Sarracenia muss also kraeftig Wasser kriegen, ist gemerkt, danke!

Danke an alle und vorallem an Benni :thumbsu:

Gruss der flo

Link to comment
Share on other sites

Draussen ist bei uns schwierig, da wir einen recht kleinen Garten mit tausenden von Schnecken haben, aber ich denke ich werde es mal ausprobieren...

Du brauchst auch nur einen Kübel, der draußen steht. Wenn du geschickt dämmst und den Kübel vereist, kannst du deine Fleischies auch leicht überwintern.

Link to comment
Share on other sites

Hast du die Wanne in das Terra gestellt? Kann das nicht so gut erkennen... Als Isolierung Holz'stueckchen' (Mir faellt grad der Begriff nicht ein)?

Die Idee gefaellt mir :thumbsup:

Nur die Dionaea muesste ich dann noch extra halten, was ich aber warscheinlich eh machen werde :thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

Hast du die Wanne in das Terra gestellt? Kann das nicht so gut erkennen... Als Isolierung Holz'stueckchen' (Mir faellt grad der Begriff nicht ein)?

Ohne die Wanne hätte das Aqarium den Winter bestimmt nicht überstanden. Coccos-Chips, mehr als Dekoration gedacht.

Die Idee gefaellt mir :thumbsup:

Das dachte ich mir doch.

Nur die Dionaea muesste ich dann noch extra halten, was ich aber warscheinlich eh machen werde :thumbsup:

Dionea sind auch darin und haben den Winter gut überstanden.

Grüße, Günter

Link to comment
Share on other sites

Dionea sind auch darin und haben den Winter gut überstanden.

Grüße, Günter

Fuer die Dionaea wuerd ich nochmal auf meine Idee mit hoeher/tiefer zurueckkommen:

Dionaea hoeher damit die nich ganz patschnass stehen, die sarracenia ans andere ende, dann kann ich gelegentlich fluten :cool:

sinnvoll?

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen

Weiß jemand hier, was das für eine Begleitpflanze auf dem ersten Foto, hinten recht ist?

Danke und Gruß,

Phil

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.