Jump to content

Neues aus dem Hochlandterrarium


Marc S.

Recommended Posts

Martin Hingst

Sehr hübsch Marc - Glückwunsch!

Leider kann ich das mit dem "nicht so anspruchsvoll" für mich nicht bestätigen. Habe allerdings noch nie ausgebuddelt. Mache ich bei den Knollendrosera aber auch nicht.

 

Habe gerade wieder einen menziesii Topf entsorgt und wollte eigentlich nicht mehr. Vielleicht probier ichs aber doch noch mal, und dann mit austopfen im Frühling.

Link to comment
Share on other sites

Michael Eikermann

Hallo,

 

die Pflanzen sind wirklich Spitze :yes:

Utricularia menziesii ist nicht so ansprchsvoll? RESPEKT!!!

 

Bei mir wird es dabei bleiben, das ich noch diesen Monat Utricularia menziessi auf dem Kalender betrachten kann.

 

Vielleicht kann ich in ferner Zukunft auch mal sagen: Sie hat geblüht :rolleyes:

 

Viele Grüße

 

Michael

 

P.S.: Über weitere Fotos würde ich mich sehr freuen!  

Link to comment
Share on other sites

Wollte da echt nicht überheblich klingen - die Art hat mir bis jetzt einfach nur keinerlei Schwierigkeiten gemacht! Sind allerdings erst 3 Jahre - es kann also noch viel passieren...

Oder sie blüht so heftig, weil sie mir gleich abschmiert... :-S

 

Werde nochmals Bilder hochladen, wenn alle Blüten offen sind!! ;-)

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Michael Eikermann

Hey Marc,

 

 

das wäre super!!!

 

So habe ich das auch nicht auf gefasst, aber die Utri ist schon sehr speziell! Das werden dir hier auch die absoluten Utri Spezialisten bestätigen!

Dann scheinen deine Umgebungsbedingungen einfach gut zu passen.

 

Und das nötige Wissen und die Erfahrung scheinst du auch zu haben!

 

Du kannst in deiner Masterarbeit Utricularia menziesii mit einbinden ;), wenn das Thema dazu passt! Das wäre doch mal was.  

 

 

Bin schon auf die Fotos gespannt :rolleyes:

 

Viele Grüße

 

Michael

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

Hier ein paar Updates:

 

Utricualria menziesii

11675060915_bf34e1af1a_o.jpg

 

11675310833_250f5fb236_o.jpg

 

11675070905_f90ce8c1d6_o.jpg

 

Auch die Heliamphora stehen nun unter LED (150W)

11675450294_492f28f57b_o.jpg

 

11675882356_ed0f867354_o.jpg

 

Südamerikanische Drosera... ;-)

11675933736_cd032ecffc_o.jpg

 

Drosera roraime Murosipan Tepui

11675924876_a893669184_o.jpg

 

Drosera roraime Ptari Tepui

11675376983_900887ca21_o.jpg

 

Drosera solaris

11675899776_9aa786be53_o.jpg

 

Drosera spec. Duida

11675103865_2c7d0372e6_o.jpg

 

Drosera rosulata wächst relativ schnell

11483809094_bde5df3f87_o.jpg

...10 Tage spähter...

11675911456_3c60d138b7_o.jpg

 

 

Viele Grüsse

Marc

Edited by Marc S.
  • Gefällt mir 3
Link to comment
Share on other sites

HI,

 

wieder einmal schöne Pflanzen!

Was hast Du für ein Gefühl bei den LED´s?

 

Gruß,

Robert

Link to comment
Share on other sites

Hallo Robert,

Bis jetzt kann ich nur ein erstes Urteil zu den Nepenthes abgeben. Diesen scheint das Licht sehr zu gefallen! Der Stamm meiner grossen N. macrophylla scheint nach dem ersten Blatt, das ganz unter LED entstand, dicker zu werden und auch die anderen Nepenthes wachsen sehr kräftig! Bei der viel besseren Ausfärbung, nur durch die LED, bin ich mir nicht ganz sicher, da die Pflanzen zuvor leichten Lichtmangel hatten. Die Leuchmittel der HCI wurden auf Grund der geplanten Anschaffung der LED Strahler über 1,5 Jahre verwendet und die Qualität nimmt nach einem Jahr doch recht stark ab. Eine klare Aussage kann ich wohl erst nach ca. 1 Jahr abgeben.

Deine Nachricht hat mich etwas verunsichert - ich hoffe, dass deine schlechte Erfahrung mehr mit der schlechten Qualität der LED zu tun hat, als mit der LED Beleuchtung an sich?!?

Viele Grüsse

Marc

Edited by Marc S.
Link to comment
Share on other sites

Deine Nachricht hat mich etwas verunsichert - ich hoffe, dass deine schlechte Erfahrung mehr mit der schlechten Qualität der LED zu tun hat, als mit der LED Beleuchtung an sich?!?

 

Ja, das hat auch mit der schlechten Qualität der verbauten LED´s an sich zu tun, und weil beim Spektrum evtl. zu viel Blau vorhanden war.

Nach dem ja einige blaue LED´s ausgefallen sind (die Kappen sind schwarz geworden) hatte sich die Ausfärbung bei den Helis schnell wieder verbessert.

Richtig gut ist es aber erst wieder geworden, seit dem die Natriumlampe halbtags zusätzlich zu den LED´s läuft.

Was im Winter wohl immer der Fall sein wird, weil die Lampe einfach die beste Heizung ist die ich im Gwh haben kann. ;)

Für den Sommer muss ich mir aber noch etwas einfallen lassen....

 

Gruß,

Robert

Link to comment
Share on other sites

Nicole Rebbert

Hallo,

 

schöne U. menziesii Blüten! :-)

Da könnte ich schon ein wenig neidisch werden! Meine U. menziesii blüht zwar jedes Jahr, doch meine Form hat nicht so eine schöne tiefrote Blüte...

 

Viele Grüße,

Nicole

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank! Also ich hätte ein Topf übrig für einen Tausch... ;-)

Link to comment
Share on other sites

Zum Thema LEDs, was haltet ihr (Rober und Marc) von Tageslicht LEDs in 6500K? da gibt es auch panel zu kaufen. Ich plane darauf umzusteigen und finde das doch wesentlich ästhetischer.

 

Grüße,

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

wie schon oft diskutiert, ist das bei uns kein ästhetischer Aspekt sondern ein finanzieller! Ein Freund von mir hat sehr gute Erfolge mit einzelnen 100W LED - kann aber nicht seine Stromkosten senken! Da würde ich lieber auf HCI oder Natriumdampflampen wechseln...

 

Grüsse

Marc

Link to comment
Share on other sites

Michael Eikermann

Hallo,

 

ich habe im meiner Tiefland Vitrine die LED Beleuchtung von Andreas W. drin.

Um die Pflanzen aber in ihrer vollen Pracht zu begutachten, habe ich einfach eine zusätzlich Beleuchtung mit rein gesetzt.

 

Und zwar eine:

Elektrox Energiesparlampe 85W Grow Dual Pflanzenlampe/ 6500K znd 2700K

 

Somit sieht man nicht mehr, das die Pflanzen mit roten und blauen Led`s beleuchtet werden.

 

Nach den 6500K Led`s habe ich mich auch umgesehen, aber wie Marc S. schon geschrieben hat. Die sind einfach nur teuer, und wirklich Strom sparen ist da auch nicht.

 

Viele Grüße

 

Michael

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Infos,

 

die Stromkosten halten sich bei mir noch in Grenzen, ich will ja keinen ganzen Raum beleuchten sondern nur ein großes Terrarium mit max 2 m² Fläche. Mal von den hohen Anschaffungskosten abgesehen, würde sich sowas z.B. http://www.ebay.de/itm/LED-Panel-dimmbar-Ultraslim-120x30cm-72W-4100Lm-744LEDs-/310755300717?pt=DE_M%C3%B6bel_Wohnen_Beleuchtung&var=&hash=item485a75956d also eignen? Ich denke die könnte man schön kompakt über einen Terrariendeckel verbauen. Strom sparen die nicht, das stimmt, aber ich denke die Lichtausbeute wird trotzdem besser sein als z.B. bei T5 LSR und vorallem hat man eine gleichmäßige Ausleuchtung und keine helleren Bereiche.

 

Grüße,

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hi also ich kann nichts über weiße LEDs beitragen jedoch hab ich meine komplette Sammlung seid langen auf LED umgestellt und voll zufrieden. Das Licht mag zwar zum Anfang abschreckend wirken aber da hab ich mich schnell dran gewöhnt. Selbst in Wohnzimmer hab ich ein Lila Becken. Mich und meine Frau stört es nicht. Im Gegenteil.

Lustig ist unser Haus von außen, aus fast jeden Kellerfenster scheint es Lila :)

  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

also die Lichtausbeute dieses Strahlers ist schon fast unterirdisch schlecht (max. 60 lumen/W) und ich würde dir davon abraten! Da fährst du mit Leuchtstoffröhren besser - wenn du eine etwas höhere Lichtausbeute möchtest nimm einzelne 100W LED (die haben an die 100 lumen/W), HCI oder Natriumdampflampen...

 

Wir können das Thema gerne in einem anderen Beitrag weiter ausführen oder du schreibst mich einfach an. ;-)

 

 

Grüsse

Marc

Link to comment
Share on other sites

Ein paar Updates...

 

Nepenthes macrophylla hat eine etwas kleinere Kanne im Vergleich zu den letzten ausgebildet.

12071919366_177dbb34f8_o.jpg

 

12071272295_1087dac5f5_o.jpg

 

Nepenthes hurreliana hat wohl schon obere Kannen gemacht...

12071577583_26969605da_o.jpg

 

...die neueste Kanne scheint eher intermediär zu sein!

12071929906_499e45834e_o.jpg

 

Auch Nepenthes ceciliae wächst ganz gut.

12071707654_a52e8c38a0_o.jpg

 

 

Viele Grüsse

Marc

  • Gefällt mir 4
Link to comment
Share on other sites

Kleinere Macrophylla? Wie ich finde immer noch groß genug und eine Augenweide! =)

 

Zur Hurreliana sag ich mal nix.  :notfair:

 

Gruß

Phil

Edited by Deaphil
  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank, Phil! N. macrophylla arbeitet noch an einer weiteren Kanne, die etwas versteckt in einem Rhododendron wächst...

Die aktuelle hat noch den Wechsel des Leuchtmittels mitgemacht - vielleicht ist das ja ein Faktor, dass sie etwas kleiner ist!? Schön ist sie allemal!!

Link to comment
Share on other sites

Michael Eikermann

Kleinere Macrophylla? Wie ich finde immer noch groß genug und eine Augenweide! =)

 

Zur Hurreliana sag ich mal nix.  :notfair:

 

Gruß

Phil

 

Hallo,

 

ich gebe Phil völlig recht ;)

Hast du eigentlich auch Pflanzen, die nicht aussehen, als ob sie aus einem Bilderbuch stammen :laughing:

 

Das ist mit der beste Thread den ich verfolge!

 

Immer weiter so :thumbsup: Fotos, Fotos, Fotos....

 

Viele Grüße

 

Michael

  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo zusammen,

hier mal wieder ein paar Neuigkeiten aus meinem Keller...

 

Heliamphora exappendiculata 'giant bubble' vom Aprada Tepui wird immer breiter und muss bald mal geteilt werden...

12766271235_04857dc6f6_o.jpg

 

Die LED panels machen auch bei den Heliamphora einen guten ersten Eindruck - die Ausfärbung ist relativ gut!

 

Heliamphora pulchella Amuri Tepui

12766265185_d85a6818b9_o.jpg

 

Heliamphora pulchella Klon Z10 vom Amuri Tepui zeigt so langsam ein sehr tiefes Rot und an manchen stellen sogar etwas Schwarz... :-)

12766410873_1a472d5732_o.jpg

 

12766407003_647645e829_o.jpg

 

12766711894_2c8a657ca3_o.jpg

 

Mein erster Klon von Utricularia mannii blüht wieder und die Form der Blüte unterscheidet sich klar von meinem zweiten Klon...

12766265655_10bbf97c05_o.jpg

 

12766266455_2673788d3f_o.jpg

 

Und Utricularia campbelliana versucht es dieses Jahr erneut mir eine Blüte zu bescheren...

12766708974_37698d0a1f_o.jpg

 

...und dann gleich zwei!!

12766409673_fb78975f4b_o.jpg

 

Bevor Utricularia menziesii verblüht, hier nochmal ein Bild...

12766406553_ae415f6904_o.jpg

 

... Nepenthes Bilder, u.a. meine neuste und grösste Kanne von N. macrophylla, folgen demnächst! ;-)

 

 

Viele Grüsse

Marc

  • Gefällt mir 3
Link to comment
Share on other sites

Michael Eikermann

Hallo Marc, 

 

bin wieder total begeistert ;)

Was für eine Kamera verwendest du?

 

Die Bilder sind absolut gestochen scharf!

 

Viele Grüße

 

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hi Michael,

vielen Dank - geb mir auch immer Mühe, schöne Bilder zu machen! Ich verwende eine Sony SLT a57 mit einem 30mm Macro-Objektiv (DT 2.8/30 Macro SAM), dass ich fast immer für meine Aufnahmen verwende und seeehr zufrieden bin!!

 

Viele Grüsse

Marc

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.