Jump to content

Neues aus dem Hochlandterrarium


Marc S.

Recommended Posts

Hier noch ein paar mehr...

 

Heliamphora minor var. pilosa

12812998284_120d9e2b35_o.jpg

 

12812675903_29fb86667f_o.jpg

 

Nepenthes talangensis aus Samen gezogen

12812999564_e1049ddc44_o.jpg

 

Eine Hochkanne von Nepenthes hurreliana (glaube ich zumindest)...

12813180974_da0d95537f_o.jpg

 

... und ein kleiner Vorgeschmack meiner Nepenthes macrophylla Kanne!;-)

12812587045_5df6fca353_o.jpg

 

Viele Grüsse

Marc

 

  • Gefällt mir 5
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hier noch die versprochenen Bilder der aktuellen Nepenthes macrophylla Kanne - etwas über 25 cm...

:-)

 

13090586034_8f437ce137_o.jpg

 

13090414953_6ce59f7ed8_o.jpg

 

13090289675_a6bac80d0a_o.jpg

 

 

Grüsse

Marc

  • Gefällt mir 12
Link to comment
Share on other sites

Sebastian Dormann

Ja da wird doch die Fliege in der Kanne verrückt!

Das ist ja ein Augenschmauß erster Klasse

Danke dir fürs teilen dieses Schmuckstücks! :thumbsup:

 

mfg,

Basti

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe ja nun gar nichts für Nepenthes übrig, das das Teil.......

 

 

.........alter Falter, meinen Respekt, die sieht ja echt klasse aus. :-)

Link to comment
Share on other sites

Servus Marc, 

 

aber hallo, in der Kanne würde ich selber gern ersaufen (wenn ich eine Fliege wäre, oder eine Maus...). Sieht aus wie gemalt, oder besser, wie modelliert. 

Gerne mehr davon! 

 

Mfg, Steffi

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Marcel Heimann

Hallo Marc,

 

ich zieh mein Hut vor dir und deiner N. macrophylla.

 

Wahnsinn!

 

LG Marcel

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Sonja Schweitzer

Hallo Marc,

stehen Deine Heliamphora eigentlich auch im Nebel der Beregnungsanlage? Falls dem so ist,wie vertragen sie das? Angeblich mögen Helis es ja nicht so gern,wenn sie regelmäßig besprüht werden,aber für´s GH wäre das halt eine Möglichkeit,sie zu kühlen bzw. die Umgebungstemperatur zu senken.

Link to comment
Share on other sites

Berni Toller

na dann sollten sie auch in der Natur woanders wachsen ;)

besprühe auch fast täglich

Link to comment
Share on other sites

Hi,

also meine Pflanzen werden 4 Mal am Tag über feine Nebeldüsen besprüht und das hat ihnen bis jetzt nicht geschadet. Urs Zimmermann macht das in seinem Gewächshaus im Sommer auch so, um seine Pflanzen zu kühlen! ;-)

 

Hier noch ein paar aktuelle Bilder...

 

Linke Seite meines Heliamphora Terrariums

13953592965_fe8430de87_b.jpg

 

Heliamphora neblinae 'giant'

13953588285_863f5a328c_b.jpg

 

Heliamphora minor var. pilosa Auyan Tepui 'less hairy outside'

13953585505_535a7aa4d6_b.jpg

 

Heliamphora minor var. pilosa Auyan Tepui 'giant'

13930476221_6ca991e53f_b.jpg

 

Heliamphora exappendiculata 'giant bubble'

13930485272_1482015742_b.jpg

 

Utricularia campbelliana Wei Tepui mit zwei Blüten

13954063864_014c63c2f5_b.jpg

 

13953605445_76e58b8dba_b.jpg

 

13930505756_e1a5b3de4f_b.jpg

 

13953599365_59330b6537_b.jpg

 

13953667783_04f8f86330_b.jpg

 

Utricularia reniformis

13930499086_4388025fc6_b.jpg

 

 

Nepenthes jacquelinae

13953576745_6ef886ccf0_b.jpg

 

Nepenthes glabrata macht auch schöne Hochkannen

13930459231_bd903a45c1_b.jpg

 

Die grosse Nepenthes macrophylla Kanne färbt sich super aus unter den LED

13953573715_dbced0a1c7_b.jpg

 

13930474522_17c7730467_b.jpg

 

13930476086_c97e049e34_b.jpg

 

 

Viele Grüsse

Marc

  • Gefällt mir 5
Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

na dann sollten sie auch in der Natur woanders wachsen ;)

besprühe auch fast täglich

Ich denke,daß man die Bedingungen am Naturstandort nicht mit denen im Terrarium/GH vergleichen kann. Vieles funktioniert auf den Tepuis ohne Probleme,aber stell ´z.B.mal in Kultur eine Heliamphora bis zum Rand der Schläuche in den Anstau,was in der Natur oft vorkommt. Im Terrarium funktioniert das bestimmt nicht lange und so hatte ich auch Bedenken,daß die Pflanzen in Kultur bei regelmäßiger Benebelung nicht schnell genug abtrocknen und dadurch von Pilzen befallen werden.

Ich denke,man kann nicht alles so pauschal vom Naturstandort in´s Wohnzimmer übertragen,daher meine Frage an Erfahrene :tongue:

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Ich denke,daß man die Bedingungen am Naturstandort nicht mit denen im Terrarium/GH vergleichen kann. Vieles funktioniert auf den Tepuis ohne Probleme,aber stell ´z.B.mal in Kultur eine Heliamphora bis zum Rand der Schläuche in den Anstau,was in der Natur oft vorkommt. Im Terrarium funktioniert das bestimmt nicht lange und so hatte ich auch Bedenken,daß die Pflanzen in Kultur bei regelmäßiger Benebelung nicht schnell genug abtrocknen und dadurch von Pilzen befallen werden.

Ich denke,man kann nicht alles so pauschal vom Naturstandort in´s Wohnzimmer übertragen,daher meine Frage an Erfahrene :tongue:

 

Ne gute Lüftung ist für mich für Hochlandpflanzen unabdingbar - diese sorgt für ein schnelles Verdunsten der Wassertröpfchen auf den Blättern! Dies sorgt für eine Kühlung der Blätter...

Dieses Prinzip funktioniert relativ gut! ;-)

Es ist wahrscheinlich das immer frische Wasser, dass es den Heliamphora ermöglicht in so einem Milieu zu wachsen...

Link to comment
Share on other sites

Berni Toller

da hast du recht Sonja, sobald es dunkel wird, sollte alles wieder trocken sein

Grüße Berni

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Marco Ebert

Hey Marc,

 

du hast doch eine Beregnungsanlage, oder? Was brauchts denn dafür alles? Also: Welche... Pumpe, Schläuche, Düsen, Anschlüsse?

 

Ich würde gerne meinen Nebler ablösen, da er ja nur die Luft, nicht aber Pflanzen und das Moos befeuchtet. Könnte man mit einer solchen Anlage auch das Gießen mit der Kanne ablösen?

 

Gruß,

Marco

 

PS: Dein Postfach ist voll, daher schreib ich hier.

Edited by Marco Ebert
Link to comment
Share on other sites

Hi Marco,

ja, ich verwende in meinem Terrarium eine Beregnungsanlage von E.N.T.! Die 24V Pumpe hat 9 bar und betreibt 8 Nebeldüsen. Dabei wird Wasser aus zwei 18l Tanks über einen 8mm Schlauch angesogen und über einen 6mm zu den Düsen geleitet. Die Düsen selbst haben einen 4mm Anschluss. Das heisst man braucht Verbindungsstücke (90°, 180°), Verkleinerung/-grösserungsstücke, Verzweigungen (2er, 3er) und evt. Blindstopfen...

 

Das Giessen kann ich nicht ersetzen, da ich nicht sehr oft und lange Beregne - das sollte aber Einstellungssache sein! Möchte auch nicht unbedingt Wasser absaugen müssen, wenns nicht sein muss. Zudem sind muss ich wieder Töpfchen stapeln und die muss ich von Hand giessen - ebenso das Düngern!

 

 

Viele Grüsse

Marc

Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

Hi,

nach langer Abwesenheit, hier mal wieder ein paar Bilder von meinen Heliamphora Terrarium...

 

Ein paar Heliamphora exappendiculatas von verschiedenen Standorten

15643687634_91dbe111fc_b.jpg

 

Heliamphora neblinae 'mysterious giant' hat der Regenwurm geschmeckt, wie es scheint... :D

16264278991_18814fa0ec_b.jpg

 

16078567158_47c996c8b1_b.jpg

 

Mein lieblings ionasii Klon 1

16080247957_727deac833_b.jpg

 

Und hier noch mein Klon 4

16078582218_05a77e29cd_b.jpg

 

Heliamphora minor var. pilosa Auyan giant bekommt wieder etwas Farbe!

16266102255_4c4c3f099c_b.jpg

 

auch mein zweiter Klon vom Auyan machts sich so langsam...

16240184966_54bf113e8c_b.jpg

 

Auch die pulchellas werden schon etwas dunkler...

 

Churi Klon

16078560138_f84ac408ee_b.jpg

 

Amuri hairless Klon

15643673524_e5238aba10_b.jpg

 

Amuri Klon Z10

16080228977_65b0a14b7f_b.jpg

 

H. huberi Amuri

16078583688_6893626e3c_b.jpg

 

H. minor Cerro la Luna (possibly hairy)

16266106785_709cb67403_b.jpg

 

H. sarracenioides 'squat' ist im Moment eine meiner Lieblingspflanzen, aber auch U. mannii wächst prima!

16265257152_dc175ac53f_b.jpg

 

 

Viele Grüsse

Marc

Edited by Marc S.
  • Gefällt mir 3
Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

Hi Marco,

ja, ich verwende in meinem Terrarium eine Beregnungsanlage von E.N.T.! Die 24V Pumpe hat 9 bar und betreibt 8 Nebeldüsen. Dabei wird Wasser aus zwei 18l Tanks über einen 8mm Schlauch angesogen und über einen 6mm zu den Düsen geleitet. Die Düsen selbst haben einen 4mm Anschluss. Das heisst man braucht Verbindungsstücke (90°, 180°), Verkleinerung/-grösserungsstücke, Verzweigungen (2er, 3er) und evt. Blindstopfen...

 

Das Giessen kann ich nicht ersetzen, da ich nicht sehr oft und lange Beregne - das sollte aber Einstellungssache sein! Möchte auch nicht unbedingt Wasser absaugen müssen, wenns nicht sein muss. Zudem sind muss ich wieder Töpfchen stapeln und die muss ich von Hand giessen - ebenso das Düngern!

 

 

Viele Grüsse

Marc

Hallo Marc,

wo Du gerade das Düngen ansprichst: verwendest Du auch für Deine U.campbelliana irgendeine Form eines Düngers? Ich hab´s ´mal mit Osmocote versucht und das einzelne Kügelchen,das ich in geringem Abstand zu der Pflanze in´s Substrat gesteckt habe,brachte an der Utri auch den gewünschten Erfolg. Leider wuchst jedoch auch das Moos auf der Substratoberfläche stärker und drohte,die Campbelliana zu ersticken. Auf diese Weise ist mir auch der Teil meiner Jamesoniana "Amuri" eingegangen,der gerade eine Blüte entwickelte :sad: .

Wenn ich das Moos vorsichtig mit einer Pinzette entferne,finde ich darunter zwar Ausläufer,jedoch schaffen die es nicht,Blätter durch den Moosteppich zu schieben.

Alternativ verwende ich nun Maxsea seaweed 16-16-16. Ich hoffe,dieses Produkt bringt bei den Utris denselben Erfolg wie Osmocte,jedoch ohne das Moos so zu "pushen".

Ich bin jedoch auch weiterhin offen für andere,empfehlenswerte Düngetips.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sonja,

ich dünge alle meine Pflanzen abwechselnd mit verschiedenen Düngern (u.a. Wuxal und ein Orchideendünger von Hauert). Sehr selten kommt mal noch ne Ladung Eisen ins Wuxal...

 

U. campbelliana dünge ich nicht speziell! Bei mir trocknet das Substrat immer aus zwischen dem Giessen - so hälst du das Mooswachstum etwas in Grenzen! Manche campbelliana sind bei mir in lebendem feinen Sphagnum. Als nächstes probiere ich mal einen Ableger in dem groben Torf zu setzen...

Maxsea seaweed würde ich gerne mal ausprobieren - soll echt top sein!!

 

Welches Osmocote verwendest du und woher beziehst du es??

 

 

Viele Grüsse

Marc

Link to comment
Share on other sites

Sonja Schweitzer

Hallo Marc,

ich gieße meine epiphytischen Utris eigentlich eher selten,und wenn dann von unten. Ich sprühe jedoch 2x täglich von Hand. Das extreme Mooswachstum zeigt sich nur an den Stellen bzw.im Umkreis der Osmocote-Kugel,die ich in der Nähe der Pflanze platziert habe. In den übrigen Bereichen der Substratoberfläche hält es sich in Grenzen und wächst dort eher licht statt in einem dichten Teppich,so daß dort die Blätter der Utris auch durchkommen.

 

Von dem Maxsea-seaweed-Dünger kann ich Dir gern ´mal ein Tütchen schicken oder mit nach Bonn bringen,falls wir uns im Frühjahr dort sehen. Bei dem für Karnivoren empfohlenen 1/4 Teelöffel pro Gallone solltest Du über ein paar Monate damit hinkommen um zu sehen,ob der Dünger in Deiner Kultur Erfolg bringt.

 

Vom Osmocote habe ich eine kleine Probe (Handvoll) von einem Bekannten bekommen und werde mir im Frühjahr selbst einen Sack besorgen,da ich sehr zufrieden damit bin .

Man bekommt den Dünger in einem Raiffeisenmarkt/Landhandel bei mir in der Nähe. Wenn Du in der Schweiz Probleme haben solltest,an das Produkt zu kommen melde Dich einfach nochmal ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Hey,

Gibt es von deinem Terra nochmal ein Update? :) macrophylla und villosa würden mich sehr interessieren ;)

 

Grüße Henrik 

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...
  • 1 year later...
  • 5 years later...

Hi Marc, 

 

gibt es nach all den Jahren mal wieder ein Update? Würde mich sehr interessieren wie sich das alles entwickelt hat. 
 

 

Viele Grüße,

Rene 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.