Jump to content
Robert S.

Doku zum Beleuchtungsupgrade... 15.02.13 Umstieg von NDL auf LED!

Empfohlene Beiträge

Robert S.

Hallo,

einige wissen ja, dass ich ein kleines Gewächshaus im Zimmer stehen habe. Da im Zimmer recht selten die Sonne scheint, muss ich künstlich beleuchten.
Das habe ich anfangs mit zwei 400W Natriumdampf-Hochdrucklampen bewerkstelligt, die jeweils über dem vorderen und hinteren Segment des Gewächshauses montiert waren.
Vor ca. zwei Jahren kam noch eine 250W Lampe hinzu, welche über der Mitte des Gwh´s auf gehangen wurde, um der etwas schlechteren Ausleuchtung im mittleren Bereich entgegen zu wirken.
Das hat sehr gut funktioniert, jedoch strahlten die Lampen auf Grund ihrer Bauart und den Spiegelverkleidungen, welche ich um sie aufgestellt hatte, sehr viel Hitze in das innere Des Gwh´s ab, was im Sommer zu einem starken Erhitzen des Innenraums führte.

Wie die Konstruktion ausgesehen hat, zeigen die folgenden zwei Bilder.

1.jpg

Hier mit entfernter Verkleidung:

2.jpg

Die Dachplatten bestanden bisher aus 10mm KapaPlast Platten, in die ein Fenster geschnitten wurde, damit das Licht hindurch kann. Die Platten hatten einen großen Nachteil, sie ließen sich nur schwer reinigen und sahen jetzt nach gut sieben Jahren sehr unansehnlich aus... Die Folie, welche ich zu Abdeckung verwende, nennt sich übrigens ETFE und ist sehr hitzebeständig, reißfest, und schmutzabweisend.

Vor einem Jahr bin ich in einem Growshop im Internet auf die sogenannten CoolTubes aufmerksam geworden, die es ermöglichen mit Hilfe eines Lüfters die Hitze der Leuchtkörper abzutransportieren.
Ich habe mich dann ein wenig schlauer gemacht - und wagte den Versuch: Ich bestellte mir eine Cooltube + Lüfter und ein 600W Vorschaltgerät für den Betrieb einer 600W Natrumdampf-Hochdrucklampe.
Das Ergebnis war sehr vielversprechend. Dadurch, dass die Hitze von der Lampe weggeblasen wird, hatte ich bei höherer Lichtleistung deutlich weniger Wärmeentwicklung, was mich vor ein paar Wochen dazu bewogen hat, mir noch eine zweite CoolTube samt Zubehör zu bestellen. Bei dem bevorstehenden Umbau wollte ich auch gleich die Gelegenheit nutzen, die Ausleuchtung im mittleren Bereich des Gwh´s zu verbessern und entschloss mich, die Dachplatten neu anzufertigen. Diesmal aber nicht aus Kapa, sondern aus sogenannten 3mm Aluverbundplatten (Dibond), die viel stabiler sind und sich auch besser reinigen lassen. Da ich auf Arbeit sehr viel mit Dibond zu tun habe, war es für mich auch kein Problem, günstig an das Material heranzukommen. Dibond lässt sich nicht wie Kapa mit einem Messer bearbeiten, sodass ich die benötigten Platten für das Gewächshaus ausfräßen musste, was ebenfalls kein Problem war, da ich praktischer weise eine CNC Fräse auf Arbeit habe. wink.gif

Also Maße genommen und ab auf Arbeit!

http://www.youtube.com/watch?v=dKF8tl7Mtx0
Es ist groß, es ist laut, es macht Spaß! *g*

Da mir für mein Vorhaben, die Ausleuchtung gleichmäßiger zu gestalten, eine Dachstrebe im Weg war, musste diese ca. 30cm versetzt werden. Dazu habe ich zwei Bohrungen in den Alurahmen des Gwh´s gesetzt, um die Strebe auch wieder verschrauben zu können und damit dem Gewächshaus wieder die nötige Stabilität zu verleihen.

4.jpg

Als das erledigt war, konnte das Dach auch schon wieder mit den ausgefrästen Dibond-Platten gedeckt werden. wink.gif Hier hängt dann auch schon die erste CoolTube probeweise, um mich zu vergewissern, dass ich mich bei der Planung nicht vermessen habe.

6.jpg

Als nächstes folgten die restlichen Dachplatten und die zweite Cooltube samt der Montage von Schläuchen und Lüfter! Hier im Einsatz, die Spiegelverkleidung der vorderen Lampe fehlt hier noch.

7.jpg

Und vollständig Verkleidet sieht es dann so aus:

8.jpg

Die Seitenteile müssen noch angepasst werden, aber es sieht soweit schon ganz gut aus.
Anbei noch ein paar Bilder, wie das Ganze von innen aussieht:

Beluchtung: Zwei 600W Cooltube mit Osram Plantastar
9.jpg
11.jpg

Wer bis hier durchgehalten hat, der darf sich auf Bilder freuen, die man so normalerweise nicht zu sehen bekommt.
Das Gwh von der Dachöffnung aus gesehen:

post-112-0-45505200-1308488137_thumb.jpgpost-112-0-88910900-1308488131_thumb.jpg post-112-0-05893200-1308488127_thumb.jpgpost-112-0-93287200-1308488121_thumb.jpg

Die 250W Lampe die vorher in der Mitte des Gwh´s hing, wird jetzt wieder zur Beleuchtung meines Nachzuchtbeckens verwendet.

post-112-0-61958100-1308488116_thumb.jpg

Hoffe, der "kleine" Beitrag hat euch gefallen.

Schönen Sonntag noch!

Gruß,
Robert

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Berni Toller

schaut absolut genial aus, kannst stolz drauf sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sarah Müller

Das ist sowas von abgefahren, mit dem Gewächshaus im Zimmer...! :blink:

Aber die Bilder sprechen für sich! :thumbsup:

Ich glaub, ich werd meiner Uni auch mal sowas vorschlagen... ;)

bearbeitet von eichkater

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DanielK

Schon sehr beeindruckend. Schön wenn man solche Möglichkeiten hat und genug "Wahnsinn" mitbringt um sowas zu bewerkstelligen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Volker S

Hallo Robert,

absolut wunderbar 'durchgeknallt' (meine ich positiv) ist Dein Gewächshaus im Zimmer. Ich finde es immer wieder faszinierend wie weit ein Hobby fortschreiten kann, wenn man nur den Gedanken freien Lauf lässt.

Besonders gefällt mir dieses Bild hier.

Das sieht richtig schön wild aus - schon allein dafür hat sich der Aufwand gelohnt.

PS: meine 4m hohe Banane (ausgepflanzt seit 4 Jahren) blüht gerade - bin also auch 'durchgeknallt'. Reif werden die Bananis aber nicht.

-volker-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elkay

Wow, so was grosses hab ich ja noch nie gesehn!

Stromkosten sind sicher...ufff!

Viel Spass damit. ^^

Kevin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nomit

Ich kann mich nur meinen Vorschreibern anschließen, richtig genial! Am besten sehen die Bilder mit dem Innenleben aus, da denkt man doch, man steht im richtigem Dungel, oder? Wie viele Pflanzen wachsen drin?

Weiter so!!

Viele Grüße,

Nomit

bearbeitet von Nomit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Disraptor

:startle:

Absolut Amazing!! Ich habe eben mal überschlagen bei 10 h Beleuchtung täglich und ~ 20 cent/ kWh sind das ja ~ 1050 € p.a. ?!?!?

Das Ergebnis ist jedoch wirklich genial, meine Gratulation!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Latrodectus

Lieber Robert, mir scheint, dein ganzer Sommerurlaub 2011 geht für Heimwerkerabreit drauf! Aber es lohnt sich auf jeden Fall, wie man sieht! :thumbsu:

Schöne, seltene Einblicke!

Gruß

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lutz

Ich habe mal folgenden Spruch gelesen:

Ein Hobby ist erst wirklich ein Hobby, wenn man es übertreibt!

Wenn man so sieht, was bei manchen so im Laufe der Jahre rausgekommen ist, dann sind da schon einige krasse Sachen dabei, aber dein Zimmergewächshaus .... Hut ab, da sieht man den Fleischi-Enthusiasten.

Grüße

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eve

Genial verrückt (im allerpositivsten Sinne)! Der botanische Garten im eigenen Heim.

Die Idee ist wirklich genial - ich hätte da doch auch ein unbenötigtes Zimmer, bisher das eigene Zimmer meiner Katzen. Ich glaub, sie werden bald kein eigenes Zimmer mehr haben :-D

Liebe Grüße

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alex S.

Oh man, so was hab ich tatsächlich noch nicht gesehen, ein Gewächshaus im Zimmer. Du musst ja eine große Wohnung haben. Aber Hut ab, die Pflanzen im Inneren sehen top aus, auch wenn es von außen eher wie in einem Forschunglabor mit Quarantäne aussieht ;-) Der Aufwand ist sicher enorm und teuer. Aber wenn Du sonst keine anderen Hobbys hast....

Gruß

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matthias258

Ich hab ja schon abgefahrene Dinge gesehen, aber so was noch nie.

Im Innern sieht es aus wie im Jungel. Einfach super genial :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Torsten T.

Hallo Robert,

bisher war mir dein Beitrag völlig entgangen, wie auch immer.

Danke für diesen Bericht, ich fand ihn sehr inspirierend, da mein Projekt im Keller nach wie vor auf Halde liegt (die leidigen Themen Zeit und Geld), aber noch nicht abgeschrieben wurde.

Bilder deines Indoor Gewächshauses sind immer wieder beeindruckend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Robert S.

Hallo,

heute habe ich ein weiteres Update in Sachen Beleuchtung durchgeführt. Diejenigen unter euch, die bei FB sind, wissen ja schon Bescheid. ;)

Und für alle, die es nicht nicht wissen: ich bin heute auf LEDs umgestiegen und möchte das hier mal in einer kurzen Doku breittreten! :D

 

Hier mal ein Foto wie es vor der Umstellung ausgesehen hat:

 

IMG_9608.jpg

 

Da die Reflektoren der Cooltubes nicht viel getaugt haben und immer viel Streulicht den Raum erhellt hat, hatte ich sie mehr oder weniger notdürftig mit verspiegelten Alu-Dibondplatten "verkleidet", um möglichst viel Licht in das Gwh zu bringen. Hat eigentlich funktioniert, sah aber nie besonders toll aus, und das regelmäßige entfernen der Insektenleichen auf dem Dach hat auch ziemlich genervt.

 

Hier noch ein Bild mit abgenommenen Reflektoren:

 

IMG_9610.jpg

 

 

Nachdem die Lampen vollständig abgehangen und das Dach von "Leichen" befreit und anderweitig gereinigt wurde, sah es dann so aus:

 

IMG_9612.jpg

 

Anschließend habe ich neue Dachplatten aufgelegt, die mittig eine Aussparung haben, welche lediglich groß genug für die LED Stahler ist

Kurz darauf habe ich eine der Cooltubes im Inneren des Gewächshauses installiert, welche mit einer Metallhalogenlampe bestückt ist und mir in Zukunft Schau- und Fotolicht im Inneren bieten soll.

 

IMG_9613.jpg

 

Das ganze sieht jetzt von innen wie folgt aus:

Ein umständlicher Weißabgleich fällt somit in Zukunft weg und es dürften demnächst auch wieder mehr Fotos von den Nepenthes kommen. ;)

 

IMG_9614.jpg

 

IMG_9631.jpg

 

Kommen wir jetzt aber zu den LED Stahlern... ;)

Da ich mich diesmal entschieden habe, die neuen Strahler nicht abzuhängen wie ich es mit den Natriumlampen getan habe, sondern sie auf die Dachschräge des Gwh´s zu legen, musste ich mir Rahmen bauen, welche die Lampen vor dem abrutschen hindern sollen.

Wie so ein Rahmen aussieht sehr ihr hier:

 

IMG_9634.jpg

 

Das gelb markierte Teil ist austauschbar und dient letztlich dazu, den Auflagewinkel der Stahler zu verändern, da mir für eine optimale Ausleuchtung der Winkel des Daches zu steil ist.

Hier seht ihr den Rahmen mit eingesetzter Lampe:

 

IMG_9635.jpg

 

Anschließend musste ich die Rahmen nur noch über den Aussparungen in den neuen Dachplatten positionieren und befestigen, was mit einem stark klebenden Montageband schnell erledigt war.

 

IMG_9638.jpg

 

IMG_9639.jpg

 

Der erste Strahler ist eingebaut und bereit zum testen!

Hier wie es von innen aussieht:

 

IMG_9640.jpg

 

IMG_9641.jpg

 

Und zum Schluss noch der letzte Strahler.

Während der ganzen Umbauerei habe ich die Gelegenheit genutzt, um die ganze Elektrik zugänglicher und einfacher zu machen. Sie befindet sich jetzt auf der vorderen Dachseite des Gewächshauses (zu sehen im Bild).

 

IMG_9643.jpg

 

So und zum Schluss noch zwei Bilder wie das GWH mit LED Beleuchtung aussieht, und eines wo das "Schaulicht" zusätzlich brennt.

 

IMG_9654.jpg

 

IMG_9656.jpg

 

So, ich hoffe die Doku hat euch gefallen und ggf. sogar etwas inspiriert. :)

 

Nachtrag: Ursprünglich wurde das Gewächshaus mit zwei 600W Natriumdampflampen beleuchtet, also 1200 Watt 13,5h Täglich!

Diese wurden jetzt durch zwei 220 Watt LED Strahler ersetzt, welche nur noch 440 Watt insgesamt benötigen!

Im Idealfall erwarte ich sogar bessere Ergebnisse als vorher, vor allem im Sommer, da die LED Strahler im Gegensatz zu den Natriumlampen kaum Wärme produzieren!

 

Schönen Abend noch!

 

Gruß,

Robert

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kevin G.

Hallo Robert,

 

Ein wahrlich sehr beeindruckendes Gewächshaus! :yes:

 

Sag mal, hast du so viel Geld übrig!? :blink: Ich meine, pro Tag über 16200W zu verbraten in der "Cooltube-Epoche"... :laughing:

 

Die Ergebnisse mit den LED-Strahlern werden bestimmt super! Habe da keine Zweifel!

 

Gruß

Kevin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DanielS.

Hi Robert,

 

ich muss sagen das ist .....leider geil.

Bin mal gespannt wann zum ersten Mal die Polizei bei dir nachsieht, was du denn so anbaust ;-)

 

Grüße

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim Beier

Hallo Robert, wirklich schöne Doku !

 

Ich bin wirklich auf deine Erfahrungen mit dem neuen Setup gespannt. Halt uns auf dem Laufenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy Böhnke

Hallo Robert,

 

wirklich sehr interessant und die Stromersparnis ist schon klasse. Bei einer angenommen Beleuchtungsdauer von 12 Stunden und 25 Cent die Kwh sind es 2,28 Euro Stromerparnis am Tag und über 820 Euro im Jahr. Ich gehe aber davon aus, dass diese LED-Strahler auch schweineteuer sind.

Halte uns mal auf dem laufenden wie die Pflanzen mit den Strahlern sich entwickeln.

 

Viele Grüße

Andy 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FrankO

Wie lange hast du diese LEDs denn schon installiert? Wie gefällt es den Pflanzen, gibt es dazu schon Beobachtungen?

 

Gruss,

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Viktor

Hallo,

 

wo ist denn mein Beitrag hin? Sauerei :angry:

 

Dann stelle ich die Frage nocheinmal. Was haben die LED-Strahler denn gekostet?

 

Gruß

Viktor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Corey_8

Hey Robert!

Hast echt super gemacht, da liegt absolut Kerublut drinne ;-)

Schönen Gruß

Corey

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcel B.

Hey Robert,

hab das ganze schon auf FB beobachtet :) Kann man die LED Strahler so bereits kaufen oder ist das ganze Eigenbau?

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc S.

Hallo Robert,

das sieht sehr interessant aus! Da werde ich mir wohl auch bald solche LED panels besorgen - habe auch schon welche bei growking.ch gesehen. Deine ersten Resultate mit Heliamphora machen mir einen sehr vielversprechenden Eindruck! Es würde mich jedoch trotzdem aus erster Hand interessieren, woher du nun deine LED-Strahler hast und ob darin 1W, 3W oder sogar bereits die 5W LEDs verbaut sind... ;-)

 

 

Liebe Grüsse

Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas Wistuba

Hallo Robert,

das sieht sehr interessant aus! Da werde ich mir wohl auch bald solche LED panels besorgen - habe auch schon welche bei growking.ch gesehen. Deine ersten Resultate mit Heliamphora machen mir einen sehr vielversprechenden Eindruck! Es würde mich jedoch trotzdem aus erster Hand interessieren, woher du nun deine LED-Strahler hast und ob darin 1W, 3W oder sogar bereits die 5W LEDs verbaut sind... ;-)

 

 

Liebe Grüsse

Marc

 

 

Hallo Marc,

Roberts Strahler hatte ich mir eigentlich im Rahmen meiner zahllosen LED-Versuche in Fernost bestücken lassen. Es handelt sich um 3W-LEDs - Verhältnisse der Farben nach meinem derzeitigen Versuchsstand (6-Band).

Ich wollte die Strahler hier im Gewächshaus hängen, habe aber im Bereich der Lüfter zu starke Probleme mit Kondenswasser - das würde auf Dauer nicht gutgehen.

Daher habe ich (für mich) das Strahler-Thema erstmal auf Eis gelegt und schon zwei meiner Strahler wieder abgegeben (die, welche Robert jetzt hat).

Ich werde mich erstmal weiter auf die Optimierung der Streifen konzentrieren - da habe ich mittlerweile auch beachtliche Fortschritte gemacht in Sachen Ausfärbung.

Viele Grüße

Andreas

bearbeitet von Andreas Wistuba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×