Jump to content
Marco S.

(Mini) Tornado in Niederbayern

Recommended Posts

Marco S.

Hallo

vor gut 2 Stunden ist über uns ein ziemlich heftiger Wirbelsturm gefegt und hat ein ziemliches Chaos angerichtet, wie es von uns zuvor noch keiner erlebt hatte. Wie ergings den den rest Deutschlands? Gabs sonst noch wo heftige Stürme?

Ich musste mich mit meinem Vater gegen die Balkontür stützen weil der Wind sie aufgedrückt hat und meine Carnivoren bekamen ebenfalls die volle Breitseite ab, aber die sehen zum Glück noch so aus als würden sie sich erholen. Da erging es vielen Bäumen von uns schon wesentlich schlechter was ich euch an den Bildern gleich noch zeigen möchte. :)

Bin immer nocht total fasziniert von dieser Naturgewalt, auch wenn die Schäden nicht so angenehm sind. Vor allem Zog der Sturm innerhalb von 10 Minuten plötzlich auf, hoffentlich war da keiner mehr draußen unterwegs...

War jedenfalls schon heftig. Man sah einfach gar nichts mehr und hörte nur den Wind, wo man richtig erkennen konnte wie er sich im Kreis gedreht hat. Danach sah man schön langsam erst wie es draußen aussieht. :)

Mit freundlichem Gruß

Marco

Hier mal ein paar Bilder nach dem 10-15 Minütigen Sturm:

post-2371-0-35091200-1310587461_thumb.jp

post-2371-0-14652800-1310587533_thumb.jp

post-2371-0-37916500-1310587544_thumb.jp

post-2371-0-57244900-1310587618_thumb.jp

Edited by Marco S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alex S.

Hallo Marco,

bei uns in Berlin haben die Meterologen auch ein ziemliches Unwetter angekündigt, aber bisher hat sich nix getan. Es sollte schon zum frühen Abend rund gehen. mit Sturmböen und Gewitter, Starkregen und allem drum und dran. Aber vielleicht ist es doch an uns vorbei gezogen. :bow:

Ich hoffe mal, dass sich Deine Carnivoren wieder erholen und alle anderen Schäden nicht zu schlimm sind.

Gruß

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dennis75

Oha, da ging ja richtig was. War definitv schon einer der gehobenen Art.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas Ravensburg

am besten finde ich ja das Bild mit dem "Höllenhund" :D

Hatten hier unten am Bodensee in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ordentlich Ramba-Zamba.

Sturm und Starkregen vom feinsten, versüßt mit minutenlangem Hagelschlag.

Meine Karnivoren die draussen waren sehen zwar etwas geknickt aus aber werden wohl wieder werden - hab zur Sicherheit ein

Wespennetz drüber gespannt, soll wohl gegen Hagel helfen sagte man mit.

.... dann mal weiterhin auf einen turbulenten Sommer ohne größere Opfer! :D

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Pyro

In welcher Ecke von Niederbayern wohnst Du denn? Ein Feuerwehrkamerad erzählte das es zwischen Eggenfelden und Vilsbiburg recht schlimm gehaust hat...

Ich wohne im nord-westen Niederbayerns, Landkreis Kelheim und bei uns galt zuvor auch eine rote Wetterwarnung vom DWD. Orkanartige Sturmböen, Starkregen und Hagel mit Korngrößen über 2cm.

Gott sei Dank hat es hier aber nur normal geregnet und der Wind ging mäßig.

Edited by Pyro

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marco S.

Also meine Pflanzen haben sich alle wieder einigermaßen aufgerichtet und sind nur noch etwas dreckig, sonst sollte es ihnen gut gehen (zum Glück gabs keinen Hagel) :thumbsu:

Die Schäden bestehen zum Glück auch hauptsächlich nur aus umgestürtzten Bäumen, überschwemmte Keller und von den Dächern gerissene Ziegel.

Wobei vor allem der Waldschaden doch recht hoch sein dürfte wenn ich mich da so umsehe. Von verletzten oder größeren Schäden gabs keine Meldungen bzw. hab ich nichts mitbekommen. :)

@Pyro: Ich komme aus dem Landkreis Regen, nahe der tschechischen Grenze. Da war es auch so dass direkt in Regen (was ca 10 km entfernt von uns liegt) vom Wind fast gar nichts zu spüren war, aber bei uns alles rumflog.

Und ja meinen Hund hab ich da echt gut erwischt auf dem Bild :D

Edited by Marco S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eve

Marco, gut daß Euch und Euren Pflanzen nicht mehr passiert ist. Gegen Naturgewalten ist man so hilflos :-(

Hier in Österreich sind mir von in den letzten Jahren einige echte Tornados (wenn auch nicht vergleichbar mit dem, was man von US-Tornados kennt) bekannt. Diese Wirbelstürme haben breite Schneisen in Wälder (betroffen waren vor allem Niederösterreich und das Burgenland) geschnitten. Auf ihrem Weg Dächer abgetragen und auch sonstigen Sachschaden verursacht. Interessant ist, daß Tornados in Österreich zumindest mir nicht bekannt waren.

Aber auch 'normale' Unwetter mit orkanartigen Stürmen richteten in den letzten Jahren viele Großschäden an. Dabei ist der Hagelniederschlag auch um einiges häufiger und auch massiver (gestern erst wieder handtellergroße Hagelschloßen in der Steiermark) als in den Jahren davor. Sieht aus, als stelle sich das Klima um.

Liebe Grüße

Eve

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marco S.

Mit dem Klima hast du wohl recht und ich befürchte, dass das für die Zukunft betrachtet nicht der letzte Tornado in Mitteleuropa gewesen sein dürfte. Heute wurde etwas ausführlicher in der Zeitung berichtet und der Tornade wurde also F1 auf der Fujita-Skala eingestuft und wütete in anderen Teilen sogar noch heftiger wo unter anderem auch eine Kilometer lange Schneise in den Wald gezogen wurde.

(Sautorn hieß das Dorf wo wohl das Zentrum des Sturms lag, welches gut 30km von uns entfernt liegt. Da hatten wir noch mal Glück gehabt)

Leider gab es dort auch 11 Verletzte und erhebliche Sachschäden in Millionenhöhe.

Ich kannte die Skala vorher noch nicht und hab die mir kurz etwas angeschaut, evtl intressiert es ja noch jemanden: http://de.wikipedia.org/wiki/Fujita-Skala. Wenn ich mir da die Einstufung F5 ansehe mit bis zu 500 km/h Windgeschwindigkeit wird mir da schon ganz anders. Jemand der sowas schon erlebt hatte, der hätte unseren Sturm wohl als "sanfte Brise" eingestuf. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Janine B.

Ein interessantes Thema. Neben meiner Begeisterung für Karnivoren bin ich sehr interessiert an Meteorologie, speziell Gewitter/Unwetter. Das ergänzt sich eigentlich recht gut, da das Wetter, das ich jeden Tag genau im Auge habe, ja auch für meine Pflanzen wichtig ist (sei es, wann ich sie raus stellen kann damit sie Regen abbekommen oder rein nehmen muss, weil Hagel aufzieht bez starker Wind, der mir die Töpfe vom Fenster weg weht).

Ich habe eine Weile in den USA gelebt und dort einige starke und bedrohliche Unwetter erlebt. Wenn man ein Tornado Warning bekommt, dann ist es einem schon sehr mulmig zumute. Diesbezüglich haben wir mit "unseren" Unwettern hier in Europa echt noch Glück.

Ich hatte damals eine Lehrerin, die ursprünglich in Oklahoma (Teil des sog. Tornadovalley) lebte. Sie erzählte uns einmal, wie sie einen F5 Tornado in der Badewanne überlebte. Vom Haus war danach nicht mehr viel da, nur die einbetonierte Badewanne, in der sie kauerte, war noch an Ort und Stelle.

Diese Geschichte hat mich schwer beeindruckt.

Heute sehe ich das Wetter recht wissenschaftlich, konsultiere fast täglich Wetterkarten, Satellitenbilder, Doppler. Ist für mich ein genau so faszinierendes Gebiet wie die Karnivoren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.