Jump to content

Empfohlene Beiträge

Felix S

Hallo,


Ich denke es wäre praktisch wenn man in einem Thread z.B. Bilder oder Beschreibungen von den verschidenen Weißtorf Anbitern findet.
So wären Fragen wie ,, Ist dieser Torf geeignet" überflüssig.

 

Ich verwende unter anderem diesen Torf:

post-2814-0-25975500-1387130710_thumb.jp

post-2814-0-99085900-1387130725_thumb.jp

bearbeitet von Felix S

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karnivoren Fan

Die Frage, welchen Torf man nehmen kann ist doch sowiso überflüssig, wenn ich Torf kaufe schaue ich hinten ob es "Naturreiner" Torf ist also ohne Zusätze und wenn er ohne Zusätze ist kann man ihn nehmen.

bearbeitet von Karnivoren Fan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas_Fr

Ich finde dieses Thema durchaus interessant. Es gibt ja unterschiedliche Anbieter und Torfsorten. Ich habe für meine Pflanzen dieses Torfgemisch verwendet da es den reinen Weisstorf hier nicht im Baumarkt gibt.

Torfhumus_beschreibung.jpg

Torfhumus_inhalt.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielmannsfluch89

Ich nehme den Torf vom 1. Bild.

Hat schöne große, faserige Anteile. Ungedüngt etc ist er.

Zersetzungsstufe kann ich nachreichen wenn du willst.

Wenn ich mal, was seltener vorkommt, feinen Torf brauche dann Siebe ich ihn einfach durch ein 6-7 mm Sieb.

Habe ihn auch für mein moorbeet genommen und kann bislang nicht klagen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy Böhnke

Ich finde dieses Thema durchaus interessant. Es gibt ja unterschiedliche Anbieter und Torfsorten. Ich habe für meine Pflanzen dieses Torfgemisch verwendet da es den reinen Weisstorf hier nicht im Baumarkt gibt.

Torfhumus_beschreibung.jpg

Torfhumus_inhalt.jpg

Hallo,

Dein Torf ist aber nicht wirklich mehr geeignet, da er zu stark zersetzt sein kann. Die Angabe H2-H8 bedeutet, dass er aus Weißtorf aber auch aus Schwarztorf bestehen kann.

Schöne Grüße

Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix S

Ich habe ausgeschprochen gute Erfahrungen mt diesem Torf:

post-2814-0-31585400-1311924804_thumb.jp

post-2814-0-34361300-1311924934_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tobias Kulig

Hallo,

Folgende Angaben müssen draufstehen:

- reiner Hochmoortorf, naturbelassen (ohne Düngerzugaben)

- H2-H4 = Weißtorf (ab H6 beginnt Schwarztorf)

- pH-Wert: bis 3,5

Aber Vorsicht: Ich hatte auch schon einen erwischt, da wurde Schwarztorf beigemischt (60% Weißtorf, 40% Schwarztorf) laut meiner Nachfrage.

beste Grüße

Tobias

bearbeitet von Tobias Kulig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas_Fr

Hallo,

Dein Torf ist aber nicht wirklich mehr geeignet, da er zu stark zersetzt sein kann. Die Angabe H2-H8 bedeutet, dass er aus Weißtorf aber auch aus Schwarztorf bestehen kann.

Schöne Grüße

Andy

Hi Andy,

Was bedeutet es denn wenn der Torf zu stark zersetzt ist?

Hält er dann kein Wasser oder Nährstoffe mehr oder verschimmelt er leichter?

Grüße Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Torsten T.

Hi Andy,

Was bedeutet es denn wenn der Torf zu stark zersetzt ist?

Hält er dann kein Wasser oder Nährstoffe mehr oder verschimmelt er leichter?

Grüße Thomas

Hallo Thomas,

Torf mit sehr hohem Zersetzungsgrad hat die Eigenschaft sehr kompakt zu werden. Die feinen Partikel klumpen sehr stark zusammen und geben so eine sehr feuchte und luftarme Pampe. Schwach zersetzter Torf hat auch faserige Anteile und somit einen höheren Anteil an Bodengasen/Bodenluft, die Wurzeln der Pflanzen sind dadurch nicht so stark von Wurzelfäule bedroht. Nicht alle Carnivoren stehen gerne mit den Wurzeln in luftarmem, dauernassem Substrat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MonkeyCup

@Thomas

Natürlich würde man jemanden nicht dazu raten Schwarztorf zu verwenden, aber grundsätzlich spricht meiner Meinung nach nichts gegen die Verwendung eines ungedüngten H2-H8 unter Verwendung von Zuschlagsstoffen. Das hättest du sicherlich schon gemerkt, wenn der Torf gänzlich ungeeignet wäre.

Behalte bitte im Auge, dass der Zersetzungsgrad ein fließender Übergang ist und nagel dich nicht an Grenzen fest. Lies dir die Methoden zur Bestimmung des Zersetzungsgrad durch. "Bei guter Übung schwankt der Schätzbereich nur um etwa 0.5 Zersetzungsgrade[...]" [1] und eine schöne Zusammenfassung unter [2].

[1] http://www.hlug.de/static/medien/boden/fisbo/bodenviewer/hilfe/30443_ZERSETZSTUFE.html

[2] http://mire-substrates.com/pdf/SM_Teil2_C_Zersetzungsgrade%20und%20Konsistenzstufen.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Volker S

...zum Teil ist es auch einfach eine Beschaffungsproblematik. Für ein großes Moorbeet schlagen erheblich höhere Kosten für geeigneten Weißtorf massiv zu Buche.

Klar, wenn man reinen Weißtorf für'n Appel & Ei an jeder Ecke bekommen könnte, wären das traumhafte Zustände für uns Moorbeetbesitzer. Die Realität sieht aber oft anders aus (hier zumindest).

Dann helfen oft Erfahrungen von anderen Beetbesitzern weiter, die auch kein 'optimales' Substrat verwendet haben (weil eben nicht verfügbar).

So habe ich im Netz eine ältere Bauanleitung gefunden, welche als Substrat auch meinen Torf (aus den Raiffeisen-Märkten) gelistet hat. PS: Gibt es eigentlich Versuche darüber, wie schnell sich Weißtorf (sagen wir mal H4) in Richtung Schwarztorf (sagen wir mal H7) zersetzt?

Hier die Angaben meines Torfes:

Elite Natur (Raiffeisen-Markt Niep)

pH = 2,5 - 3,5

Hochmoortorf

Zersetzungsgrad= H4-H7

Zusätzlich besteht mein Moorbeet noch zu 30% aus Rindenmulch:

Rindenmulch (Toom) um Wasserspeicher gefüllt:

N = 0,60% TM Gesamt

P = 0,13% TM

K = 0,30% TM

Etwas besserer Mulch (obwohl hier anscheinend nicht auf TM bezogen = trotzdem weniger N) wäre:

Qualitäts-Rindenmulch (Discounter Netto / 60L=2,99-)

pH = 4 - 5

Gesamt-N (N)= 0,30%

Gesamt-P (P2O5) = 0,10%

Gesamt-K (K2O) = 0,20%

Magnesium (Mg) = 0,15%

...aber diese Rindenmulchversuche sind erst mal nur Versuche

-volker-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Volker S

Hi,

Ich habe ausgeschprochen gute Erfahrungen mt diesem Torf:

post-2814-0-34361300-1311924934_thumb.jp

Dein Torf scheint zwar sehr gut zu sein (H3-H5) dafür ist die Literanzahl des Beutels (30 Liter) eigentlich nur für einen Kübel zu gebrauchen. Moorbeetbesitzer brauchen da schon ganz andere Gebinde. Weiß Du noch, was Du dafür bezahlt hast?

-volker-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dennis75

Ist doch prima wenn der NUR für einen Kübel oder auch eine Sammlung einzelner Pflanzen zu gebrauchen ist. So muss die Mehrzahl derer die dieses Hobby betreiben und sich eben kein Beet stellen können, nicht auf ein 100l oder mehr Gebinde zurückgreifen das dann Jahrelang wenn nicht sogar länger rumsteht.

Preis ist dann etwas sicher ein wenig höher im Verhältnis aber ich muss den Krams nicht auch noch Jahre lagern.

Ich kann übrigends den Torf von Floragard sehr empfehlen. Diesen gibt es in 30l (Torfboy), 75l, 150l und 225l Gebinden. Die 30l kosten da dann zwischen 5-6€

Reiner Hochmoortorf

H2-H5

PH 2,5-3,5

bearbeitet von Dennis75

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix S
Hi,

Nepenthes Velvet sagte am 29 Juli 2011 - 09:36 :

Ich habe ausgeschprochen gute Erfahrungen mt diesem Torf:

006.JPG

Dein Torf scheint zwar sehr gut zu sein (H3-H5) dafür ist die Literanzahl des Beutels (30 Liter) eigentlich nur für einen Kübel zu gebrauchen. Moorbeetbesitzer brauchen da schon ganz andere Gebinde. Weiß Du noch, was Du dafür bezahlt hast?

-volker-

Ich glaube 5,49€ ( bei Dehner)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sven L.

Bauhaus, Berlin, um die 6 EUR, big_19518309_0_338-600.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas Wistuba

Hallo

Ich denke es wäre pracktisch ,wenn man in einem Thread z.B. Bilder oder Beschreibungen von den verschidenen Weißtorf Anbitern findet.

Mittlerweile verwende ich überhaupt keinen Torf mehr. Früher hatte ich mich nach ein paar negativen Erfahrungen auf Floratorf eingeschossen. Grundsätzlich beziehen wahrscheinlich viele Firmen aus den selben Quellen/Abbaugebieten, die Qualitätskontrollen scheinen aber unterschiedlich zu sein, sonst wäre nicht so viel minderwertige Ware im Umlauf. Von Floratorf wurde ich in dieser Hinsicht nie enttäuscht und würde nichts anderes mehr nehmen.

Grüße

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marco S.

Hallo,

ich hab auch noch einen Torf rumliegen und bin mir nicht sicher ob ich den verwenden kann. Und zwar ist das der "Ballentorf" von "Grüne Welle".

Von den Angaben scheint soweit alles in Ordnung zu sein:

-Naturbelassen

-Zersetzungsgrad: H2-H4

aber nun das was mich verunsichert...

-Ph-Wert: 2,5-4,5

Sollte ja nicht mehr als 3,5 sein.

Kann ich den Torf verwenden? (Bild kann ich bei bedarf nachreichen)

Mit freundlichem Gruß

Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielmannsfluch89

@Cap

6 €uro für welche Menge?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alex S.

Steht ja auf der Packung drauf...75l...also eine ganz ordentliche Menge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spielmannsfluch89

Ups. Ok hab größere Schrift diesbezüglichgesucht :) danke dir ;)

Bin mir gerade garnicht bewusst was genau unsere 125L Säcke vom Dehner kosten ( 1. Beitrag)

LG

bearbeitet von Spielmannsfluch89

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marco S.

So, ich hab nun noch Bilder von meinem Torf geschossen. Hoffentlich kann mir noch jemand etwas zu dessen Tauglichkeit sagen. :)

post-2371-0-11601800-1312814324_thumb.jp

post-2371-0-10421200-1312814343_thumb.jp

post-2371-0-59693800-1312814369_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fleischi - Jenn

Hallo.

Genau diesen Torf habe ich auch. Und es ist noch keine Pflanze eingegangen. :-)

Er ist wirklich sehr gut. Du musst halt immer gucken, dass der Torf UNGEDÜNGT ist.

post-2840-0-57001000-1312817248_thumb.jp

post-2840-0-28895600-1312817760_thumb.jp

Habe meinen vom Dehner Gartencenter.

bearbeitet von Fleischi - Jenn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alex S.

Weißtorf von Floragard gibts in fast jedem Baumarkt. Preis liegt aktuell bei 6,95 € für 75l. Die große Variante mit 150l kosten ca.11 €. Zumindestens ist der bei Hornbach und im Bauhaus zu finden. Obi eher weniger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sebastian Dormann

Ahoi Leute :D

ich benutze ebenfalls den Torf von Floragard und kann mich nicht beklagen.

Habe allerdings eine kleine Frage an euch:

Ich müsste seit langem mal wieder eine Pflanze umtopfen und der Torf steht bei mir schon zwei Jahre offen im Keller, kann ich den noch verwenden? Oder ist davon abzuraten?

mfg,

Basti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy Böhnke

Den kannst Du verwenden.

Wenn er allerdings 2 Jahre offen stand, kann es sein, dass er extrem ausgetrocknet ist. Ausgetrockneter Torf brauch sehr lange zum Wasser aufnehmen. Aber da brauchst du nur den Torf in einer Schüssel mit Regenwasser kräftig umrühren. Schlecht kann er nicht werden.

Schöne Grüße

Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×