Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Thomas G

Neue Nepenthesarten von den Philippinen

Empfohlene Beiträge

Thomas G    155
Thomas G

Hallo Gemeinde,

im August waren Marius Micheler, Dawid Marwinski und meine Wenigkeit auf den Philippinen erfolgreich und entdeckten

zwei neue Nepenthesarten auf Mindanao.

Spec "C" ist eine sehr kleine Art, die mit N.copelandii verwandt ist. Die Kannnenmorphologie und einige andere Merkmale unterscheiden die Arten jedoch; außerdem ist N.copelandii deutlich grösser. Die bekannten N.copelandii Standorte sind weit vom Standort von spec "C" entfernt.

Spec "P" hat Ähnlichkeiten mit N.petiolata (zumindest was die Kannen betrifft), ist aber nicht "petiolat" sondern hat stark herablaufende Blattachseln. Desweitere ist sie noch grösser als N.petiolata. Der Fundort ist weit entfernt vom einzig bekannten N.petiolata Standort.

Die formellen Beschreibungen werden in Stewart McPhersons neuem Nepenthesbuch erscheinen, das noch in diesem Jahr fertig gestellt werden soll.

Bis dahin werden die Namen und die Standorte der beiden neuen Arten noch nicht verraten :-).

Gruß

Thomas.

post-361-0-49281500-1314527309_thumb.jpg

post-361-0-96147900-1314527317_thumb.jpg

post-361-0-71536100-1314527326_thumb.jpg

post-361-0-39658500-1314527341_thumb.jpg

post-361-0-59441700-1314527350_thumb.jpg

post-361-0-03213000-1314527360_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eike Matthias Wacker    64
Eike Matthias Wacker

Das sind ja gleich 3 gute Neuigkeiten, danke dafür!

Gruß

Eike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcel Heimann    117
Marcel Heimann

Hi,

es freut mich sehr zu hören, dass wieder neue Nepenthes entdeckt worden sind.

Die N. spec. P hat ja ein richtig schönes Peristom.

Danke für die Entdeckung und Veröffentlichung! :thumbsu:

Interessant wären natürlich eine Höhenangabe :D

LG Marcel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lukas Volkmer    50
Lukas Volkmer

Hi

das sind tolle Narichten. Spec "p" ist ja wunderschön :wub: . Danke für die Benarichtigung.

Mich würden die Kannengröße der neuen Arten sehr gerne interessieren. Danke im Vorraus

Gruß nj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Volker   
Gast Volker

Ich kultiviere die Spec P bereits seit knapp 2 Jahren auf meiner Farm und habe sie bisher als petiolata mit einem potentiellen Schuß copelandii (da oben herrscht ein ziemlicher Hybridenwahnsinn) behandelt. Sie ist sehr wüchsig, ziemlich schädlingsfest und macht gerne Basaltriebe und hält auch relativ viele Kannen gleichzeitig am Leben. In der Größe wie Thomas und Co sie mit Hilfe der hiesigen Universität zu Gesicht bekommen haben, habe ich sie allerdings auch noch nicht gesehen.

Es sei auch noch hinzuzufügen, daß die "echte" petiolata vom Mt. Hilong Hilong grünliche und relativ kleine Hochkannen macht.

Freut mich, wenn die Liste der philippinischen Arten um 2 wächst!

Viele Grüße von der Kannenfront,

Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marius M.    44
Marius M.

Das war ein echt gelungener Urlaub!

@ Lukas, zur größe von Spec "P": Hast ja meine Hand im Bild, und ich bin mit 1,78 kein Riese =)

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lukas Volkmer    50
Lukas Volkmer

Hallo Marius,

okay hätte ich mir eigentlich schon denken können, dass die Kanne dann so um die 30cm groß ist :D .Danke für die Antwort ;D.

Gruß

Lukas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bastian Fröschke    0
Bastian Fröschke

Hallo,

also am schönsen finde ich Spec "C" aber die ''P'' sieht auch nicht schlecht aus vielleicht sowas die Phillipienische Truncata ;)

LG Bastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Exhumation    0
Exhumation

N. spec C sieht toll aus. N. spec P hat beeindruckend große Kannen.

Höhenangaben wären toll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas G    155
Thomas G

N. spec C sieht toll aus. N. spec P hat beeindruckend große Kannen.

Höhenangaben wären toll.

Beide zwischen 1100 und 1800m. Vom Klima her "gemäßigtes Hochland".

Die Beschreibungen sind in Arbeit; jeweils in Zusammenarbeit mit einem Botaniker der "Central University of Mindanao".

Gruß

Thomas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas G    155
Thomas G

Hallo,

auf Stewarts Homepage sind die Namen der beiden neuen Arten nun genannt (das Buch mit den Publikationen ist offenbar beinahe fertig) ; daher möchte ich sie euch nicht vorenthalten:

Spec C ist Nepenthes ceciliae; benannt in memoriam nach Cecile Bertrand Amoroso, Ehefrau unseres Co-Authors Dr.Victor Amoroso von der Central Mindanao University.

Frau Amoroso starb Anfang diesen Jahres an Bauchspeicheldrüsenkrebs; sie war ebenfalls als Botanikerin tätig.

Spec P heisst Nepenthes pulchra; benannt nach ihren äußerst schönen, eindrucksvollen Kannen.

Bevor Fragen kommen: Beide Arten sind in vitro gekeimt; von N.ceciliae werde ich (hoffentlich) nächstes Jahr ein paar Sämlinge anbieten können.

Weiterhin hat Stewart zusammen mit Victor Amoroso einen "field guide" für die philippinischen Nepenthes herausgebracht:

http://www.redfernnaturalhistory.com/books/name/field_guide_to_the_pitcher_plants_of_the_philippines_

Gruß

Thomas

bearbeitet von Thomas G

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×