Jump to content
Chris1980

Droso Keimlinge Wachsen

Recommended Posts

purpurea

Hallo Christian,

schöne Keimlinge. :thumbsu: Hoffentlich wachsen sie noch weiterhin so schnell und gesund.

Purpurea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chris1980

Hallo Pur

Ja hatte schon mehr gehabt die sind mir alle eingegangen denke zu wenig licht und das Aquariumwasser hat sie kaputtgemacht.

Jetzt habe ich nochmals 10 ausgesäät mit neuer sandige Erde und Saures Moorwasser mit Leitungswasser gemischt,und zusatzlicht,jetzt gehen einige echt ab kann man täglich zuschauen,ich hoffe das ich mal glück habe jetzt.

Robert hat mir den Tipp gegeben mit dem richtigen substrat :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tim Beier

Hallo Chris,

Ist doch schon mal ein Erfolg das die Samen gekeimt sind.

Deine Sämlinge haben wohl den kritischen Punkt erreicht ?!

Wenn sie mal größer als 3-4 cm werden kommen se in der Regel durch.

Junge Drosophyllum können manchmal etwas heikel sein.

Weiterhin viel Erfolg und halt uns auf dem Laufenden.

Edited by Tim Beier

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chris1980

Vielen Dank

Also gekeimt sind diese 10 Sehr schnell innerhalb einer woche 7 stück.Von der Ausaat bis heute sind nichtmal 4 wochen vergangen,und die größte hat bestimmt schon 2,5 cm.

Der trieb wächst aber ziemlich in die Länge ,ich hoffe das ist normal,bis jetzt bin ich sehr zufrieden,

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmutpre

Hallo Christian,

bis zu dieser Größe hatten es meine Aussaaten auch geschafft. Sie sind dann über Nacht verschwunden....

Als Ursache vermute ich Mäuse oder hungrige Nachschnecken.

Ich hoffe, Du hast mehr Glück !!!

Viele Grüße

Helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
purpurea

Hallo helmutpre,

das Problem mit dem über Nacht verschwinden hatte ich mit vff auch schon mal. Die Keimlinge waren allerdings in meinem Mäusefreien Zimmer. :sad:

Purpurea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chris1980

Sagtmal,kann mann jetzt schon die taublattjungpflanzen nach draussen stellen auch über nacht???

Und vertragen sie überhaupt standortwechsel?

Gruß

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
purpurea

Hallo,

Da kann ich ja nur neidisch werden. :devil:

Bei den Temperaturen würde ich sie noch nicht rausstellen.

Purpurea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas_Fr

Hallo Chris,

sehr schöne Bilder von den kleinen Drosophyllen (schreibt man das so in Mehrzahl?)!

Viel Erfolg weiterhin mit der Aufzucht. Bei den jetzigen Nachttemperaturen würde ich dem Vorredner anschließen und noch etwas warten mit dem rausstellen.

Grüße Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chris1980

Ja ok,ich lasse Sie noch an meinem Südfenster.Zusätzlich beleuchte ich sie morgends von 7-9 uhr und abends 16-20uhr,und die sonne gibt halt den rest. Ich habs noch nie geschaft so große kräftige Pflanzen hinzubekommen,was teils auch kulturfehler meinerseits waren.Robert hat mir dann noch tips gegeben und jetzt freue ich mich wirklich,weils eigentlich mit meiner lieblingspflanzen sind.Ich denke das ich die durchbekommen werde,ich hoffe es jedenfalls.von 15 Samen ist das aber der rest,finde ich auch krass die ausfallrate

Gruß

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tim Beier

Hallo Chris,

Die Gattung ist durchaus in den Griff zu bekommen und es wert kultiviert zu werden.

Gratulation zum bisherigen Erfolg! Das muss an der Qualität der Samen liegen das die sich so gut entwickeln :cool: .

Noch 1 -2 cm und die Pflanzen sind erstmal "übern Berg".

Duften deine Sämlinge den auch schon leicht nach Honig?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chris1980

hallo TIM

Ich muss dich leider entäuschen von dir sind alle Sämlinge eingegangen viele sind gekeimt kamen aber nicht richtig aus der schale raus und sind mir abgenippelt.

Die auf den Bildern zu sehen sind, sind von stefan hans ,wobei das auch knapp 15 samen waren und das halt der rest ist.

Von deinen habe ich aber auch schlecht kultiviert,zb mit aquarium wasser gegossen,bestimmt zuviele nährstoffe,sie wuchsen irgendwann nicht mehr und gingen über die nacht ein leider.

Jetzt habe ich auch andere erde genommen sand,quarz grob torf vermiculite perlite,ich denke da fahre ich ein guten weg mit.

Gruß

Christian

PS: wenn ich die beleuchtung anhabe und man den rüssel ganz ran hält riecht man ganz LEICHT den Honigduft

Edited by Chris1980

Share this post


Link to post
Share on other sites
purpurea

Die wachsen ja immer schneller. :zoro:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chris1980

Hallo

Meine drosos hatte ich wo es ziemlich heiß war draussen stehen aber da wehte so ein flauschiges samenzeugs durch die gegen die an den droso hängen blieben,also eine geht jetzt langsam ein,leider.ich habe sie auch wieder reingestellt und beleuchte sie zusätzlich 3-4 std am tag.aber irgendwie wachsen die jetzt nicht mehr so richtig schnell weiter.weiß einer woran das liegen kann??

Gruß

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo

Meine Drosos hatte ich, während es ziemlich heiß war, draussen stehen, aber da wehte so ein flauschiges Samenzeugs durch die Gegend, die an den Droso hängen blieben, also eine geht jetzt langsam ein, leider. Ich habe sie auch wieder reingestellt und beleuchte sie zusätzlich 3-4 Std am Tag. , aber irgendwie wachsen die jetzt nicht mehr so richtig schnell weiter. Weiß einer, woran das liegen kann??

Gruß

Christian

Entschuldigung für die Korrektur des Textes, aber nach 3maligem Lesens von "die gegen die" war es einfach leichter, diesen leicht verqueren Satzbau (und den Rest auch) zu korrigieren anstatt ihn ihn zu verstehen.

Zu deiner Frage an sich:

Da auch in Portugal jede Menge Pflanzen blühen und vom Wind massenhaft Samen verbreitet werden, halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass deine Drosophyllum deswegen leidet bzw. eingeht. Da tippe ich doch eher auf natürliche Sterblichkeit (wie alt ist die Pflanze?) oder nicht optimale Haltungsbedingungen.

Ein Bild würde übrigens sehr helfen. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chris1980

Hallo

Ausgesäät habe ich Sie im Winter ,denke so gegen Januar Februar. ALso am Substrat kanns net liegen das ist so durchlässig das ich sie 2-3 mal gießen muss die woche wenns warm ist.bilder füge ich ein

bei den fängt die ganz rechte auch an

http://prntscr.com/933sr

und da ist es ja offensichtlich welche betroffen hat,wobei die grünen blätter noch dicke Tropfen habe

http://prntscr.com/933uq

Gruß

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nimpe

Hallo,

habe mal gelesen dass Drosophyllum ziemlich wurzelempfindlich ist - man sollte sie am besten gleich ins Endgefäß aussäen, weil ein Umtopfen so gut wie unmöglich wäre. Kann das jemand widerlegen/bestätigen?

Gruß

Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Feldenberg

Hi Sebastian,

also ich hab das mit der Empfindlichkeit auch erst geglaubt: Eine im Baumarkt gekaufte Pflanze ist mir in 3 Tagen eingegangen, weil ich sie nur leich oben ins Substrat gegossen hatte... wahrscheinlich war sie aber schon angeschlagen.

Seit ich Drosophyllum aus Samen ziehen (seit August 2011) ist mir aber de facto noch kein Sämling eingegangen - nicht mal die, auf die ich verzichten wollte (Überzählige, aus Platzmangel aussortiert). Ich habe meine grösste Pflanze (etwa 12cm hoch) ohne Probleme mittlerweile 2 x umgetopft wobei ich aber darauf achte, viel Substrat an den Wurzeln zu lassen und diese nicht freizulegen (soweit das beim sehr körnigen Boden möglich ist!). Da anfangs 5 Pflanzen im Topf gekeimt waren, habe ich drei Sämlinge bei einer Größe von etwa 3-4 cm einfach mit der Pinzette aus dem Boden herausgerissen und (weil eigentlich abgeschrieben) dann mit den Wurzel einfach in den großen Kübel von Drosera regia gesteckt (Ostfenster). Und - was soll ich sagen? Da stehen sie und wachsen immer noch (etwas vergeilt weil sie es schon sonniger mögen, aber sei's drum!).

Mein Fazit bisher: Bei noch nicht blühfähigen Pflanzen ist Drosophyllum nicht empfindlicher als ein ganz normaler tropischer Sonnentau, was die Umtopferei usw. angeht! Allerdings achte ich recht genau darauf, keine Staunässe im Kulturgefäß aufkommen zu lassen. Ich halte Drosophyllum aus Platzgründen vergesellschaftet mit Roridula gorgonias und Drosera regia, da die ja ähnliche Vorlieben bzgl. Wasser und Licht haben; das klappt prima und schaut auch noch gut aus (find ich jedenfalls).

Viele Grüße

Feldi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nimpe

Vielen Dank für die Info. Hatte nämlich schon oft überlegt mir auch Drosophyllum zuzulegen, es aber immer aufgrund der "Empfindsamkeit" gelassen. Aber es scheint - probieren geht über studieren ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chris1980

Also ich habe Sie ja auch ins endgefäß ausgesäät,und in dem einem sind ja 3 in dem anderen 2 so wie es aussieht bleiben je topf eine Pflanze über der rest schlappt irgendwie,kann das daran liegen das die sich gegenseitig kaputtmachen?? oder woran kan das liegen.Und warum wachsen die jetzt solangsam weiter??

Gruß

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.