Jump to content

U. livida aus Ruanda


Stefan H.

Recommended Posts

Hallo

Ich habe vor weit über drei Jahren die Pflanze U. livida {Rwanda} bei einer Pflanzenbestellung geschenkt bekommen. Und weil man so etwas logischerweise nicht entsorgt habe ich die Pflanze bei mir in Kultur genommen und versucht sie zum Blühen zu bringen. An letzteren bin ich jedoch bisher kläglich gescheitert. Ich wollte daher mal fragen, wie die Leute, die diese Pflanze in Kultur schon zum Blühen gebracht haben, ihre Pflanze kultivieren.

Ich habe mir mal Klimadiagramme für Ruanda heraus gesucht und weiß jetzt aber nicht, ob das gefunde Diagramm für Kigali charakteristisch für das gesammte Land bzw. des Standorts von U. livida ist. So habe ich beispielsweise gelesen, dass es Regionen in Ruanda gibt, in denen es rel. trocken durch auftretende Fönwinde ist. Würde U. livida von dort stammen, müsste man sie sicher ganz anders kultivieren als in Regionen alá Kigali.

Wenn ich mir mal das Klima von Kigali zugrunde lege müsste man U. livida {Rwanda} also ganzjährig gleichwarm bei 25-27°C am Tag und Nachts entsprechend kälter (so um die 15°C) kultivieren. Im Sommer müsste man dann eine Trockenzeit berücksichtigen. Im Winter scheint es in Ruanda teilweise auch noch eine kleine Trockenzeit zu geben (habe ich zumindest gelesen). Eine Kultur im Gewächshaus scheint also möglich, könnte aber im Sommer zu warm sein (sowohl am Tag als auch in der Nacht). Am besten scheint mir meiner Meinung nach in Sachen Temperaturen die Kultur im Hochlandterrarium bei Heliamphora und co. zu sein, insofern man den Topf gesondert bewässern kann (Berücksichtigung der Trockenzeit(en)).

In Ruanda dürfte die Tageslichtlänge durch die Nähe zum Äquator doch keinen großen EInfluss auf die Blütenbildung haben, oder?

Wann blüht bei euch die Pflanze? Haltet ihr den Temperaturbereich exakt ein oder kann man da größzügiger sein? Wie verfahrt ihr mit der Trockenzeit? Nur eine? Komplett austrocknen lassen im Sommer, für wie lange?

Meine Pflanze hat auch trotz deutlich trockener Kultur keine Blüten gebildet. Ich habe jedoch den Topf nie komplett über einen längeren Zeitraum austrocknen lassen (und trocken gelassen), wenn er trocken war wurde der Untersetzer (so 3-5cm hoch) wieder gefüllt. Allerdings habe ich den Fehler gemacht, die Trockenzeit in den Winter hinein zu legen, wobei da auch die Temperaturen wohl zu stark reduziert wurden (Am Tag auf unter 20°C, Standort Fensterbrett=> Heizung runter gefahren bei Abwesenheit in der Woche über). Von April bis September/Oktober stand sie dann draußen im Gewächshaus voll im Anstau.

Bisher hatte ich mich halt nicht wirklich mit den Bedingungen am Naturstandort beschäftigt. Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen und ein paar Informationen zur erfolgreichen Kultur (Blütenbildung) geben, vielen Dank.

Viele Grüße

Stefan

Edited by Stefan H.
Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Hallo!

Hmm, eigenartig. Ich habe selbst 2 verschiedene Varianten von U. livida in Kultur.

Eine wächst in einer Kugelvase, die im letzten Frühjahr/Sommer auf einer Fensterbank und im Winter unter 2 39 Watt stand LSRs.

Das ganze bei üblicher Zimmertemperatur, mit gelegentlich geöffnetem Fenster, ohne absichtliche Trockenzeiten.

Etwa einmal pro Woche wird bis zur leichten Überschwemmung gegossen und dann wieder trocknen gelassen.

Die zweite Variante habe ich seit letztem Herbst (von Abadon, der weiss vielleicht um welche Variante es sich handelt) und wächst ganz normal in einem Topf in Torf/Sand, im kräftigen Anstau unter 2x39 Watt LSRs (840er und 865er). Ebenfalls bei Raumtemperatur (unter angeschalteten Leuchten so 20-25°C), ohne irgendwelche Sonderbehandlungen.

Beide Pflanzen blühen praktisch nonstop, wenn auch nicht übermäßig dicht.

Auch bei einem Kumpel (ohne große Sachkenntnis) in einem sehr nassen Terra unter mittelmäßiger ESL-Beleuchtung hat er praktisch ständig geblüht.

Probiers mal mit einer richtig nass-feuchten-Haltung, vielleicht ist das der Schlüssel zum Erfolg!

MfG,

Gordon

Link to comment
Share on other sites

Hallo Gordon

Meine Pflanze kultiviere ich ja, wie beschrieben, mindestens die Hälfte des Jahres richtig nass. Sind die Blätter deiner Pflanze denn grün oder richtig dunkel (eher braun) und auf dem Torf schwerer zu erkennen?

Viele Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Die Blätter der Pflanze im Topf sind eher dunkelgrau-braun-grün. Alles in allem sehen sie schon länger nicht besonders gesund aus, aber ich glaube inzwischen, das gehört so.

Schließlich sehen die Blätter schon lange so aus und die Pflanze blüht relativ kräftig.

Die Blätte sind für die U. livida die ich kenne auch auffällig rund.

In der Kugelvase kann ich in dem allgemeinen Chaos verschiedenster Utri-Blätter nicht erkennen, welche zu welche Pflanze gehört.

Allerdings glaube ich mich zu erinnern, das deren Blätte eher saftig-grün und lanzettig waren.

Sobald Kamera auftaucht, folgt Foto!

Link to comment
Share on other sites

Andy Landgraf

Hallo.

Soweit ich mich erinnere benötigt U.livida "Rwanda" eine sehr trockene Phase als Auslöser der Blüte. Ich habs bei meiner bisher noch nicht versucht und habe sie noch mit den anderen Utris stehen. Da der Topf aber bald so ziemlich voll ist, werde ich zu gegebener Zeit mal den Versuch starten. Die anderen livida Formen (ausgenommen noch lemon Flower) blühen bei mir auch ständig.

Schönen Gruß

Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Vielen Dank für eure Hilfe und Antworten!

Die Blätter der Pflanze im Topf sind eher dunkelgrau-braun-grün. Alles in allem sehen sie schon länger nicht besonders gesund aus, aber ich glaube inzwischen, das gehört so.

Schließlich sehen die Blätter schon lange so aus und die Pflanze blüht relativ kräftig.

Die Blätte sind für die U. livida die ich kenne auch auffällig rund.

Deine Beschreibung passt schon etwas zu meiner Pflanze. Nur das bei meiner Pflanze die Blätter dann doch recht gesund aussehen. ;) Die Angabe, dass die Pflanze am Blühen ist obwohl du keine Trockenphase realisiert hattest irritiert mich dann doch etwas. Eventuell gab es das ja von Abadon bevor du die Pflanze bekommen hast?

Soweit ich mich erinnere benötigt U.livida "Rwanda" eine sehr trockene Phase als Auslöser der Blüte.

Dann werde ich das mal probieren und den Topf im Sommer durchtrocknen lassen, 2 Monate sollten laut Klimadiagramm reichen nehm ich an?! Wie denkst du über die Temperaturen?

Mal sehen, vielleicht antwortet ja noch jemand, der die Pflanze schon zur Blüte gebracht hat. :-)

Viele Grüße

Stefan

Edited by Stefan H.
Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

ich habe ähnliches mit der Trockenphase gehört (von einer verlässlichen Quelle). Ich selbst habe sie aber nie überzeugen können, die Blüten zu zeigen. Soll sich aber lohnen...

viele Grüße

Dieter

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Deine Beschreibung passt schon etwas zu meiner Pflanze. Nur das bei meiner Pflanze die Blätter dann doch recht gesund aussehen. ;) Die Angabe, dass die Pflanze am Blühen ist obwohl du keine Trockenphase realisiert hattest irritiert mich dann doch etwas. Eventuell gab es das ja von Abadon bevor du die Pflanze bekommen hast?

Die U. livida von mir ist eine Form aus Mexiko, sie blüht eigentlich das ganze Jahr durch.

Echte Trockenphasen gibts bei mir nicht, ich giesse meist bis kurz unter Substrathöhe und lasse das Wasser in der Schale dann komplett abtrocknen, bevor ich wieder auffülle.

Link to comment
Share on other sites

Die U. livida von mir ist eine Form aus Mexiko, sie blüht eigentlich das ganze Jahr durch.

Echte Trockenphasen gibts bei mir nicht, ich giesse meist bis kurz unter Substrathöhe und lasse das Wasser in der Schale dann komplett abtrocknen, bevor ich wieder auffülle.

OK, alles klar, dann handelt es sich also nicht um die Form aus Ruanda... danke für den Hinweis.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan,

ich habe ähnliches mit der Trockenphase gehört (von einer verlässlichen Quelle). Ich selbst habe sie aber nie überzeugen können, die Blüten zu zeigen. Soll sich aber lohnen...

viele Grüße

Dieter

Hallo Dieter

Vielen Dank auch für deine Antwort. Hattest du es denn mit der Trockenphase probiert? Und es hat nicht geklappt? Die "verlässliche Quelle" willst du uns wohl nicht mitteilen? ;)

Viele Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.