Jump to content

Wolllaeuse auf Orchideen


Benedikt Schmitt

Recommended Posts

Benedikt Schmitt

Hi,

weiss gar nicht so recht ob das hier her, oder ins Off Topic soll. Ich versuch es, im Notfall einfach verschieben.

Nu zu meinem Problem; Wir haben oben im Haus eine Wohnung, in der die Orchideen ueberwintern, bzw. aufbewahrt werden wenn sie nicht bluehen. Anfang dieses Jahres hatten wir festgestellt das sich Wolllaeuse auf der Orchideen breit gemacht hatten, also schoen mit Lizethan voll genebelt, nach 2 Wochen nochmal, da nicht alle vernichtet wurden. Ach ja, die Laeuse wurden vor dem Bespruehen natuerlich abgepflueckt.

Nu durften die Pflanzen wieder in die Wohnung zurueck, wieder sind die Misstviecher da! Da man Lizethan ja nicht allzu oft anwenden sollte ist nun die Frage was hier noch helfen kann.

Das ganze ist eher das Ding meiner Freundin, aber bevor sie sich extra in Irgendeinem Forum anmelden muss, hatte ich gesagt ich versuche erst einmal hier.

So, im Namen meiner Freundin sage ich schon mal vielen dank!

LG

Beni

Link to comment
Share on other sites

Hallo Smir,

meine Dionea hatte im Winter auch Wollläuse. Ich bin sie mit einem systematischen Mittel los geworden, welches nicht wie Lizethan den Wirkstoff Imidacloprid, sondern Acetamiprid enthält.

Ich weiss nicht, ob ich hier Schleichwerbung machen darf, nenne aber per PN gerne die Marke.

Viel Erfolg und viele Grüße,

Marco

Edited by Marco W.
Link to comment
Share on other sites

Spielmannsfluch89

Systemische Mittel sind besser da du dort auch hundertprozentig alle versteckten Tiere erwischt.

LG

Link to comment
Share on other sites

Benedikt Schmitt

Hallo ihr 2,

Danke euch, dann werde ich ma Dr. Google befragen was ich wo bekommen kann, damit meine Suesse bald wieder gluecklich ist.

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

da meine Freundin exakt das gleichen Problem hat(te?), und hier im Forum

doch schon der ein oder andere Name gefallen ist ohne gleich Schleich-

werbung zu sein, würde mich bitte auch das systematische Mittelchen

interessieren. Wenn gewollt natürlich auch gerne über p.N. :)

Viele Grüße

Ulrich

Edited by Redstav
Link to comment
Share on other sites

Also ich trau mich ;)

Ich hab vergangenen Sommer sämtliche Schildläuse (noch hartnäckiger als Wollläuse an Orchideen) mit einer 2maligen Anwendung von Celaflor schädlingsfrei Careo Konzentrat weggebracht. Genauso hab ich dann im Winter eine Wolllausepidemie an einer meiner Erdorchideen eliminiert. Anmischen wie auf der Packung beschrieben. Wirkstoff: Acetamiprid, nicht bienengefährlich. Kontakt- und systemische Wirkung.

Liebe Grüße

Eve

Link to comment
Share on other sites

Wird ja hier wohl doch nicht so eng gesehen.

Wie schon per PN an Redstav und Smir berichtet, habe ich das selbe Mittel wie Eve benutzt.

Also hat es bereits mindestens zwei Menschen bei ihrem Problem geholfen. :thumbsu:

Den Orchideen gute Besserung!

Link to comment
Share on other sites

Benedikt Schmitt

Wird morgen gleich ma gekauft und angewandt.

Link to comment
Share on other sites

Wolläuse auf Orchideen habe ich bisher mit Compo Axoris wirksam bekämpft. Es ist eines der wenigen Mittel zum Sprühen, das für den Privatgebrauch zugelassen ist (zumindest war das noch so, als ich zuletzt was gekauft habe). Es wirkt auch systemisch, d. h. es reichert sich in der Pflanze/im Pflanzensaft an und die saugenden Insekten werden vergiftet.

Mittel zum Gießen oder Granulat etc. sind nach meiner Erfahrung bei Orchideen ungeeignet, da deren Stoffwechsel zu langsam ist bzw. diese nicht genug von dem Zeug aufnehmen.

Viele Grüße

Bernd

Edited by Bernd Adam
Link to comment
Share on other sites

Benedikt Schmitt

Danke an euch, bis jetzt passt alles, allerdings wird man das wohl erst in ein paar Wochen so richtig sehen koennen...

Link to comment
Share on other sites

Ich habe nach der Erstanwendung ein paar Tage später (ich glaube, es waren vier) noch einmal gesprüht.

Bin aber nicht sicher ob das überhaupt notwenig war, da der Wirkstoff ja eine ganze Weile im Pflanzensaft bleibt.

Ich drück dir die Daumen, dass es überstanden ist!

Link to comment
Share on other sites

Benedikt Schmitt

Ich habe nach der Erstanwendung ein paar Tage später (ich glaube, es waren vier) noch einmal gesprüht.

Bin aber nicht sicher ob das überhaupt notwenig war, da der Wirkstoff ja eine ganze Weile im Pflanzensaft bleibt.

Ich drück dir die Daumen, dass es überstanden ist!

bisher sieht es gut aus, da es die Orchideen meiner Freundin und Schwiegermutter sind, haben die alles abgesammelt und behandelt, bisher sieht es gut aus.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Happy End würde mich auch interessieren, da ich die Meinung anderer übernommen habe und aufgrund der "Aggressivitat" des Schädlings, die Pflanzen immer direkt entsorgte.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Benedikt Schmitt

Oh, HI!

tut mir leid, naja, Happy End, hmm...

Ich glaube 4 von 5 sind Laeuse frei geblieben, ein Teil hatte aber auch meine Schwiegermutter mit genommen.

Eine hatte letzte Woche wieder winzige Wolllaeuse auf und unter den Blaetter, da diese aber vorher schon sehr geschwaecht war ist sie nun "ausgemustert" worden. Alles in allem hat es Funktioniert.

Danke nochmals fuer die Tipps!

Edit: Es war auch dieses Mittelchen: Celaflor schädlingsfrei Careo Konzentrat

Damit bin ich, bzw. meine Freundin die Nr.3 bei der es geklappt hatte :)

Edited by Smir
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.