Jump to content

D. spiralis (graminifolia)


Daniel_O.

Recommended Posts

Hallo,

ich habe zwei Formen von D. spiralis (graminifolia) in Kultur und die meisten Pflanzen blühen derzeit noch.

Bei der abgebildeten Pflanze handelt es sich um eine sehr robuste Pflanze, seit einigen Monaten bildet diese Pflanze auch recht viele Seitenableger (alle anderen tun das nicht). Die Blätter sind etwa 20cm lang und einige spalten sich im oberen Teil.

Die Blütenstiele haben im oberen Teil eine Vielzahl an Tentakeln (kleine Blättchen mit Tentakeln zwischen den Blüten), die Kelchblätter sind auch mit Tentakeln übersäht.

D. spiralis ´Itacambira, Minas Gerais, Brazil´

P1230324a.jpg

Hier sind einige der Seitentriebe erkennbar

P1230309a.jpg

Hier sieht man eine Aufspaltung in drei "Triebe" (im linken Teil des Bildes), was so sonst nicht üblich ist.

P1230301a.jpg

P1230376a.jpg

P1230492a.jpg

Ansicht der ganzen Pflanze

P1230328a.jpg

einige Tentakel an den sich entwickelnden Blüten und einige sich aufspaltende Blätter

P1230340a.jpg

Ansicht von hinten

P1230378a.jpg

gegabeltes Blatt

P1230371a.jpg

einige Blüten, der Blütenstiel ist dreitriebig, einige Tentakel sind auch zu erkennen

P1230738a.jpg

Fehlbildungen gibt es auch

P1230474a.jpg

P1230514a.jpg

Hier sind die Tentakel sehr gut sichtbar, sogar die Kelchbätter sind damit versehen.

P1230595a.jpg

P1230598a.jpg

Diese Blüte stammt von einer kleineren Pflanze direkt daneben.

P1240182a.jpg

Hoffentlich gefallen sie euch auch.

Viele Grüße,

Daniel

  • Gefällt mir 3
Link to comment
Share on other sites

Marcus Pautsch

Hallo Daniel,

sehr schöne Bilder und noch viel wichtiger eine sehr schöne und interessante Pflanze!

Gruß Marcus

Link to comment
Share on other sites

Nils Schön

Hallo Daniel,

dem kann ich nur zustimmen, eine schöne Pflanze! Gerne mehr Bilder von den Südamerikanern :)

Grüße

Nils

Link to comment
Share on other sites

WOW! Wie alt ist die Pflanze denn etwa? Ich hab nur eine ganz kleine, aber die wachsen sehr langsam (wenigstens am Fenster...)

Grüsse und Danke fürs Zeigen

Feldi

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

mal eine Frage: ist Drosera spiralis und Drosera graminifolia die selbe Art oder zwei verschiedene? Das ist mir nicht so ganz klar.

Die Bilder gefallen mir auch seeehr gut! ;)

Gruß

Loui

Link to comment
Share on other sites

Latrodectus

Hallo Daniel,

saugeile D. spiralis hast du da! :yes: Mit den (auch etwas schwierigeren) Südamerikanern hast du´s echt drauf! Ich muss dich mal besuchen kommen... :D

Yours sincerely

Andy

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die netten Worte. :-)

@MarcusP, oh, noch ein Bochumer.

@Nils, kein Problem, weitere Fotos von Südamerikanern werden folgen.

@Feldi, diese Pflanze ist ca. 5 Jahre alt. Am Anfang wachsen sie recht langsam.

@Loui, D. graminifolia und D. spiralis sind zwei verschiedene Arten, aber die Unterschiede kann ich dir nicht genau nennen. Ein Unterschied sind wohl die bei D. spiralis an den Kelchblättern vorkommenden Tentakel sein. Andreas könnte hier weiterhelfen, wird er wahrscheinlich aber nicht da schon eine Publikation in Arbeit ist.

@Andreas, jederzeit, kein Problem. :thumbsup:

Rico hatte mich angeschrieben und nach meinen Kulturbedingungen gefragt. Ist wahrscheinlich sinnvoller sie hier reinzustellen, vielleicht interessiert es auch noch den einen oder anderen::

Bei mir wachsen die Pflanzen in 7er Quadrattöpfen, Bewässerung erfolgt permanent im Anstau (1-2cm). Bis vor einem halben Jahr habe ich ausschließlich destilliertes Wasser verwendet, mittlerweile bin ich auf Osmosewasser umgestiegen, da mich das Schleppen der Kanister dann doch etwas genervt hatte. ;)

Substart ist hier ein Torf-Sandgemisch, totes Sphagnum mit Sand funktioniert aber auch sehr gut.

Im Winter liegen tagsüber die Temperaturen bei ca. 20-22, nachts bei 10-14 (offenes Fenster mit leichtem Durchzug). Im Sommer können die Temperaturen tagsüber auch mal 30 Grad überschreiten, nachts fallen sie dann selten unter 20 Grad. Hohe Temperaturen stellen aber kein Problem dar.

Die Pflanzen wachsen nicht in Terrarien sondern in offenen Schalen/Decks, die Luftfeuchtigkeit ist also nicht sehr hoch.

Alle meine Pflanzen wachsen im Haus in einer Diele unter Kunstlicht, 2 x 36Watt T8 (840 und 865) und erhalten fast kein Tageslicht (nur kurz am Morgen). Der Abstand bei den adulten Pflanzen varriert hiebei, so 20 bis 30cm zur Substratoberfläche. Bei kleineren Pflanzen ist der Abstand natürlich kleiner.

Einige der Pflanzen haben auch schon über 15cm lange Stämme gebildet, so dass ich sie vielleicht bald tiefer setzten muss (wegen des Abstandes zum Licht).

Viele Grüße,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Marcus Pautsch

Ey, wenn der Andreas kommen darf, will ich mitkommen ! :-) ;)

Hab´auch den kürzeren Weg :-)

Link to comment
Share on other sites

Kein Problem Marcus, da dürfte Andreas den deutlich längeren Weg haben. :-)

Viele Grüße,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Marcus Pautsch

Das ist dann aber nicht ganz ungefährlich, bei so schönen Pflanzen brauchst Du ein Kensington lock für Deine Fleischis ! :laughing: ;)

Link to comment
Share on other sites

Latrodectus

Bist du wohl ruhig, Marcus!! :nono: Ich hatte eigentlich vor, mich bei Daniel ein wenig mit Pflanzen einzudecken und nun vermasselst du mir alles mit deinen tollen Tipps...Kensington-Schloss... *schäum*

:laughing:

Link to comment
Share on other sites

Marcus Pautsch

Mist verplappert! :ai: Pflanze, welche Pflanze...wie ich nöööö? :whistling:

So aber nun Ende mit Thread entern :laughing:

Link to comment
Share on other sites

  • 9 years later...

Hi. Meine D.Spiralis macht mir sorgen. Gehalten wird sie bei einer Temperatur von 21- 22 Grad Celius und bei 60% Luftfeuchte. Als Substrat nehme ich die Mischung von Thomas Carow. Pflanze ist in einem Tontopf, welcher in Tonkranulat steht. Ich halte sie nur feucht. Beleuchtung 14 Stunden mit einer Metaldampflampe. 

20220209_064340.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo, 

das Problem ist vermutlich der Ton, der Salze abgibt. Die meisten Drosera reagieren darauf sehr empfindlich.

 

Grüße 

Ronny

Edited by Ronny K.
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

das Substrat sieht sehr nass aus. Ich würde fast sagen, zu torflastig. Bei Südamerikanern mische ich mindestens 1:1 bis 2:1 Sand unter. Denn die anderen Parameter scheinen zu passen.

 

Beste Grüße

Tobias

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.