Jump to content

Drosera roseana bildet Brutschuppen ?


Marcus Pautsch

Recommended Posts

Marcus Pautsch

Hallo,

ich habe im November 2011 vom Christian Voss Brutschuppen von 5 Zwergdroseraarten erhalten,

die ich zusammen nach Arten getrennt in ein Aquarium gesetzt habe.( Keimrate übrigens 99% Super! )

Die Pflanze sind prächtig gewachsen und haben auch mit ein paar Verlusten, die kurzfristige Trauermücken"plage" überstanden, da sie seit ca. 3 Monaten auch in der Lage sind die Mistviecher zu fangen. :-) Die Dr. roseana haben dabei am meisten gefangen, da sie die ersten der Arten waren, die die Mücken auch festhalten konnte. Das Aqua ist mittlerweile absolut "Mückenfrei", auch die verräterischen Webspuren der Larven sind nicht mehr da.

Nun ist mir aufgefallen, dass 60% der Dr. roseana Brutschuppen bilden, das ist doch um die Jahreszeit ein wenig spät oder?

Auch wenn sie laut FAQ nach ca. 6 Monaten als Altpflanze gilt, habe ich eigentlich erst im nächsten Winter damit gerechnet.

Alle anderen Arten machen das übrigens nicht.

Bedingungen:

Die Temperatur im Aqua liegt zwischen ca. 15 Grad nachts und momentan je nach Sonnenschein bei max. 26 Grad tagsüber, rel. LF bei 65-90%.

Zusätzlich beleuchtet wird das 20x30x20cm Aqua 12 Std. am Tag, mit einer 23W ESL mit 865 Lichtfarbe, die Kleenen bekommen bei der Entfernung zum Leuchtmittel zwischen 8000 und 11000 Lux ab (das Substrat ist je nach "Wurzelbedarf"absichtlich unterschiedlich hoch).

Da sie am SO-Fenster stehen, bei Sonne natürlich deutlich mehr. Die Dr. roseana stehen direkt an der Scheibe zum Fenster.

Ich finde das eigentlich nicht schlimm, mich würde nur interessieren warum das "frühreife Früchtchen" :-) das macht.

Gruß aus Bochum,

Marcus

Link to comment
Share on other sites

Hallo Marcus,

ja, die nächste Brutschuppensaison liegt locker noch 6 weitere Monate in der Zukunft. So ganz ungewöhnlich sind die Brutschuppen jetzt aber nicht. Letztes Jahr hatte ich eine recht breite Kollektion an Arten, die im Frühjahr Brutschuppen gebildet haben. Bei mir passiert es bei einigen Pflanzen, die ich im Winter unter Kunstlicht (ca. 12 Stunden Beleuchtungsdauer) aus Brutschuppen gezogen habe und dann irgendwann im mehr oder weniger späten Frühjahr in den Wintergarten räume, damit sie den größten Teil des Jahres dort verbringen können. Einige Wochen nach dem Umräumen erscheinen dann die Brutschuppen. In einem Jahr sind es mal mehr, in anderen wieder weniger,

Dieses Verhalten habe ich allerdings noch nicht bei älteren Pflanzen oder Pflanzen beobachtet, die diese Umstellung nicht durchmachen mussten. Deshalb meine Frage: Hast Du die Bedingungen verändert, so dass sich zum Beispiel die Tageslänge für die Pflanzen verkürzt hat?

So oder so kannst Du Dich über die nächste Generation freuen. Die Pflanzen werden bald wieder in normales Wachstum übergehen und meinen hat es auch nicht geschadet.

Viele Grüße

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Marcus Pautsch

Hallo Dieter,

vielen lieben Dank für Deine Antwort!

Frage: Hast Du die Bedingungen verändert, so dass sich zum Beispiel die Tageslänge für die Pflanzen verkürzt hat?

Nein die Beleuchtung läuft über eine Zeitschaltuhr, dadurch dass sie am Fenster stehen verlängert sich ja im Moment eher die Beleuchtungsdauer.

Was mir allerdings im nachhinein so einfällt - ich habe die Aquarien (Faunarien ? ;) ) wegen der Kälte in den letzten Monaten jeden Abend vom Fenster weggestellt, als es wärmer wurde habe ich sie stehen lassen. Jetzt gab es ja wieder ein paar kältere Nächte, wobei die hier im Ruhrgebiet doch recht harmlos sind, vielleicht hat das die Pflanze veranlasst so zu handeln....

Naja, mittlerweile sehe ich das auch so:

So oder so kannst Du Dich über die nächste Generation freuen. Die Pflanzen werden bald wieder in normales Wachstum übergehen und meinen hat es auch nicht geschadet.

Schöne Osterfeiertage wünsche ich Dir (und allen anderen natürlich auch !)

Gruß aus Bochum,

Marcus

Link to comment
Share on other sites

Latrodectus

Salü,

abnormes Verhalten von Zwergdroserae (und nicht nur denen) ist mir ebenfalls wohl bekannt, wenngleich es nicht so oft vorkommt. Aber ich hätte zurzeit noch Brutschuppen von Drosera scorpioides und Drosera scorpioides "large", welche diese kürzlich zu meinem Erstaunen hervor gebracht haben! Es sind nur sehr wenige, aber falls jemand die haben möchte... :D Ach so und eine Handvoll D. closterostigma wären auch noch da... :)

Ich habe so den Eindruck, als "rechneten" die betreffenden Pflanzen bald mit ihrem Exitus! In dem Topf mit den Scorpioides sind gerade ein paar Pflanzen abgenippelt - und die sind gerade mal 1,25 Jahre alt. :-S Die Closteros sind noch in ihrem Ursprungstopf von 5 cm Durchmesser und es sind die letzten beiden Überlebenden sowieso.

Aber bei D. roseana habe ich es auch schon erlebt, dass die Jungpflanzen plötzlich im Frühjahr Brutschuppen ausbildeten. Es gibt wohl so ein paar Arten, die das regelmäßig sporadisch machen - also zumindest in Kultur. Die 'Scorpies' sind immer gut dafür! Bei Lasiantha ist es bisher bei mir einmal vorgekommen.

Gruß aus Ostwestfalen

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Marcus Pautsch

Hi Andreas,

ganz schön zickig die Kleenen :-)

Bei mir sind es von 20 Dr. roseana, 8 Stück die meinen sie müssten aus der Reihe tanzen ;)

Hab ich schon gerne, noch nicht grün hinter den Ohren und schon Nachwuchs :laughing:

und warum müssen bei Dir gerade die Arten aus der Reihe tanzen die ich schon habe ? *frechheit* :lol:

Schöne Feiertage noch!

Marcus

( @ Christian Voss: Da es mir gerade auffällt, 20 von 20 Brutschuppen angegangen = 100%, na wenn das mal nichts ist :thumbsup: )

Link to comment
Share on other sites

Christian Voss

Na, bei so viel kostenloser Werbung muss ich mich dann doch auch mal zu Wort melden... :bow:

Wie die zwei anderen schon beschrieben haben, kann das hier und da vorkommen.

Ich persönlich hab´s bei der D. roseana zwar noch nicht erlebt, aber gerade die von Andreas erwähnte D. scorpioides ist auch bei mir immer mal für die ein oder andere Kapriole gut.

Um die Pflanzen zu vermehren, sprich: die Brutschuppen auszubringen, ist zwar eigentlich nicht ganz die richtige Zeit.

Allerdings geht probieren auch hier mal wieder über studieren...

(Soweit ich mich erinnern kann, habe ich übrigens ein paar mehr als 20 Schuppen pro Tütchen verschickt, damit kommen wir dann nicht ganz auf die 100%, aber das liest sich schon ganz gut so. :whistling: )

Viel Erfolg und

viele Grüße,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Marcus Pautsch

Na, bei so viel kostenloser Werbung muss ich mich dann doch auch mal zu Wort melden... :bow:

ups, stimmt, zweimal....ok ich trinke Pils :-)

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Christian Voss

Hallo,

nur, um dieses Verhalten mal mit Bildern zu belegen, hier zwei meiner aktuelle 'Fälle':

Drosera sewelliae (links), Drosera spilos (rechts)

post-2104-0-73974600-1336854328_thumb.jp post-2104-0-77760500-1336854337_thumb.jp

Selber Topf, Brutschuppen am selben Tag ausgelegt, absolut gleiche Kulturbedingungen!

Grüße,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Maik Rehse

Hallo,

bei mir bilden derzeit ebenfalls D. roseana, D. spilos und D. pulchella jede Menge Brutschuppen. Es scheint also wirklich kein ungewöhnliches Verhalten zu sein. Meine Pflanzen verbrachten den Winter in der Wohnung unter Kunstlicht und wurden vor ca. sechs Wochen ins GWH umgesiedelt. Sicher ist diese Umgewöhnung der Grund für das Verhalten.

Ich finde es jedenfalls nicht schlimm und freue mich, dass ich jetzt noch ein paar Töpfe zusätzlich ansetzen kann :-)

Viele Grüße, Maik

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.