Jump to content

verschiedene Drosera


Dieter

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich bin in den letzten Wochen nur wenig zum Fotografieren und gar nicht zum Posten gekommen. Wenigstens letzteres kann ich jetzt nachholen.

Mein letzter Thread bezog sich auf eine weiße D. cistiflora. Nun habe ich auch die beiden anderen im Angebot, die dieses Jahr Knospen entwickelt haben.

Den Anfang mache ich mit der bereits angekündigten Blüte der Form aus Nieuwoudtville. Hier noch einmal die Knospe, die ich schon gezeigt hatte:

D_cistiflora_Nieuwoudt1.jpg

Die offene Blüte beeindruckt mit einem blassen violett:

D_cistiflora_Nieuwoudt2.jpg

und noch etwas näher dran

D_cistiflora_Nieuwoudt3.jpg

Ich vermute, dass die Pflanzen nächstes Jahr größer werden, denn dieses Mal erreichen sie nicht einmal die 20 cm.

D_cistiflora_Nieuwoudt4.jpg

Inzwischen steht der Topf auf dem Balkon, wo die Pflanzen nun zumindest zum Teil dunkelrot ausgefärbt sind.

Die andere D. cistiflora ist eine, die ich vor einigen Jahren von Gert Hogenstrijd erhalten hatte. Die letzten Jahre hat sich mich immer wieder mit ihren Blüten erfreut. Dieses Jahr werden es insgesamt 5 werden :-)

Je nach Licht ist der Eindruck recht unterschiedlich. Hier ein Foto im (gedämpften) Sonnenlicht:

D_cistiflora_GH1.jpg

Im Streulicht fehlen die Reflexionen und der Farbeindruck verändert sich.

D_cistiflora_GH2.jpg

Zum Abschluss noch die Knospen an der zweiten Pflanze, die mittlerweile auch schon in Blüte ist:

D_cistiflora_GH3.jpg

In den letzten Wochen haben wieder einige schöne Knollensonnentaue geblüht. Immer wieder beeindruckend ist die D. microphylla var. macropetala:

D_microphylla_macropetala_flower1.jpg

D_microphylla_macropetala_flower2.jpg

Erfreulicherweise ist das eine der Arten, deren Blüten mehrere Tage geöffnet werden (zumindest wenn zwischendurch mal die Sonne scheint).

Letztlich geht aber die Saison bei den Knollensonnentauen dem Ende entgegen. Die eine oder andere Blüte erwarte ich zwar noch, dafür drängen sich nun aber die Zwerge langsam oder sicher in den Vordergrund. Da sie noch nicht allzu weit verbreitet sind, zeige ich heute zwei Hybriden von mir. Zunächst die D. helodes x pulchella. In der Mitte befindet sich die Pflanze, die damals aus Samen gewachsen ist. Außen herum die zweite Generation und mittlerweile auch in den Lücken die dritte Generation.

Drosera_helodesxpulchella_plant5.jpg

Diese Hybride ist ausgesprochen blühfreudig, wie man aus der Zahl der Blütenstiele auch schon schließen kann. Lleider sind die Blüten allerdings recht klein. Hier ist ein Blick in meinen (alten) Topf:

Drosera_helodesxpulchella_plant6.jpg

Eine weitere, ebenfalls sehr schöne Hybride ist die D. lasiantha x omissa. Knospen entwickelt die bei mir jetzt noch nicht, die Pflanzen sehen aber auch ohne schön aus. Ich bin mir jetzt gar nicht sicher, ob die Pflanzen ein oder zwei Jahre alt sind.

Drosera_lasiantha_x_omissa1.jpg

und noch eine einzelne Pflanze:

Drosera_lasiantha_x_omissa2.jpg

Zum Abschluss noch eine der beiden Elternarten mit Knospe: D. lasiantha

D_lasiantha1.jpg

Ich hoffe, die Fotos gefallen Euch und wünsche ein weiterhin schönes Osterfest!

Dieter

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

GRANDIOS!!! Mir gefallen Deine Sachen immer ganz ausgezeichnet, Dieter. Man sieht, dass da bei der Kultur wenig dem Zufall überlassen wird :-).

viele Grüsse und auch Dir schöne Ostern!

Link to comment
Share on other sites

Latrodectus

Hallo Dieter,

die Blüte der D. cistiflora 'Nieuwoudtville' ist nicht ganz so beeindruckend imho wie die vom Gert Hoogenstrijd-Klon. D. cistiflora wäre noch einer meiner Drosera-Träume. :wub: Es wäre toll, wenn die rot blühende Variante mal den Weg in Privatkultur finden würde. Und Stefan Ippenberger könnte sie dann in vitro vermehren. :D

Aha, ich sehe, du kreuzt auch Stamm bildende mit Rosetten bildenden Zwergdroserae, dann ist meine Frage in der PN bereits beantwortet. :)

Ja, die Macropetala von D. microphylla ist eine besonders schöne Knollendrosera.

Wie gewohnt extra-klasse Karnivorenfotos von dir! Ich würde dir und uns wünschen, dass du bald mehr Gelegenheiten für schöne Fotos haben wirst. ;)

Viele Grüße

Andreas

Link to comment
Share on other sites

ich sag auch.wundervoll

nur find ich die trockenen blätter immer doof.

da kann man wohl nichts machen,

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dieter,

sehr schöne Pflanzen und Blüten, besonders die D. cistiflora.

Eine meiner Pflanzen aus Nieuwoudtville wird wohl auch in einigen Tagen zum ersten Mal blühen, bin schon ganz gespannt.

Viele Grüße,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

nur find ich die trockenen blätter immer doof.

da kann man wohl nichts machen,

Meinst du die lasiantha x omissa? Gerade diese Stämmchen sind doch besonders toll, find ich.

Super Pflanzen, Dieter! Von mir aus hättest du die lasiantha zwar auch mit was spannenderem kreuzen dürfen ;-) (aber die Hybride ist schon wirklich klasse :-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Hast du von der D. microphylla var. macropetala auch ein Foto der Blätter bzw. der gesamten Pflanze?

Die Blüten sehen ausgesprochen schön aus. Die Anordnung der Sepalen und Petalen ist mir bisher bei noch keiner anderen Art aufgefallen, gibt's da noch weitere?

Schöne Grüße

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Hallo Matthias,

da muss ich mal zu Hause nachsehen. Könnte durchaus sein. Ein Blick in den Photofinder zeigt, dass ich zumindest noch nicht allzu viel gepostet habe. Diese Seite könnte für Dich interessant sein.

@ Martin: wenn ich endlich wüsste, wie man die Samen etwas zuverlässiger zum Keimen bringen kann, hätte ich bestimmt die eine oder andere zusätzliche Kombination schon in petto. An Versuchen hat es jedenfalls nicht gemangelt. Die Keimrate von deutlich weniger als 1 Promille über meine Versuche macht das Leben nicht gerade einfach. Auffällig war in der Vergangenheit, dass die Hybriden mit D. omissa schlicht um Größenordnungen besser gekeimt sind (Keimrate eher im Prozentbereich).

Mir gefallen die Arten und Hybriden sehr, die einerseits bunte Blüten und andererseits mit der Zeit ein Stämmchen mit den alten Blättern bilden. Deshalb sind das Kombinationen, die am ehesten irgendwann mal aus meiner Küche kommen könnten. Wenn denn mal wieder etwas keimt...

Die Niewoudtville-cistiflora steht inzwischen auf dem Balkon. Dort haben die meisten Pflanzen nun eine intensiv rote Farbe angenommen. Wunderschön! Einen tieferen Topf hat sie auch bekommen, weil sie bei den bisher 11 cm nun die Wurzeln auf dem Boden quer wachsen ließ. Samen werde ich von der übrigens dieses Jahr nicht bieten können, das Bestäuben war nicht erfolgreich. Vielleicht nächstes Jahr.

Viele Grüße

Dieter

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.