Jump to content

Grevilleen in Südwest Australien


Martin Hingst

Recommended Posts

Martin Hingst

Hallo,

nach den Banksien sind die Grevilleen die beeindruckendste Gattung der australischen Proteaceen - ein schöner Begleiter der Karnivoren in Down under, hier ein kleiner Einblick.

Wie auch die Banksien kommen sie in allen möglichen Größen und Farben vor. Und sind ebenso artenreich. Was die Bestimmung nicht einfach macht. Ich hab jedenfalls ein paar Stunden für die nachfolgenden Arten gebraucht. Bin mir bei der ein oder anderen Art nicht 100% sicher - also wenn jemand es besser weiß, darf er sich gerne melden.

Beginnen möchte ich meine Reise durchs Grevilleen-Land bei Geraldton ca. 400km nördlich von Perth.

Die schönste Art dort war G. annulifera:

gannuliferageraldton1.jpg

Hier ein Blick auf die Szenerie - das Umland war auch nicht schlecht, oder? Die Grevillea leuchtet schon von weitem raus.

gannuliferageraldton2.jpg

Ganz anders in Form und Farbe - G. petrophiloides:

gpetrophiloidesgeraldto.jpg

Überall entlang der Straßen konnte man Grevilleen entdecken. Bei Badgingarra hatten wir Zeit für einen längeren Stop. Direkt ins Auge fiel die Grevillea eriostachya mit ihren leuchtend gelben Blüten:

geriostachyabadgingarra.jpg

geriostachyabadgingarra.jpg

pinaster:

gpinasterbadgingarra4.jpg

Die folgende Art ist wahrscheinlich eine fililoba-Hybride:

gfililobacultivar.jpg

Noch mal einen Sprung weiter nach Südosten, in den Dryandra Forest. Mit der Bestimmung der folgenden Art tu ich mich schwer; vielleicht G. cagiana, jedenfalls tolle Farben-oder?

gcagianalolgray.jpg

Bei Raventhorpe wuchs G. patentiloba:

gpatentilobaraventhorpe.jpg

Und unten nahe der Südküste im Fitzgerald NP die niedliche G. fasciculata:

gfasciculatafitzgerald.jpg

Absolutes Grevillea-Highlight war aber die Straße von Kondinin nach Hyden. Es war wirklich nicht leicht, hier Strecke zu machen - man hätte ständig anhalten können. Irgendwann mach ich das Stück noch mal zu Fuß ;-)

Evtl. wieder cagiana (vielleicht auch wieder nicht...)

gcagianavorhyden.jpg

Die stattliche G. excelsior:

gexcelsior1lgtohyden5.jpg

gexcelsior2lgtohyden.jpg

gexcelsior3lgtohyden.jpg

gexcelsior4lgtohyden.jpg

G. hookeriana ssp. apiciloba:

ghookerianaapicilobatoh.jpg

G. insignis:

ginsignistohyden.jpg

und als letzte Art G. pilosa:

gpilosatohyden2.jpg

Es gibt wirklich mehr in Südwest-Australien als Karnivoren. Hoffe ich konnte euch einen kleinen Eindruck dieser schönen Proteaceen-Gattung verschaffen.

Viele Grüße

Martin

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Latrodectus

Mann, Martin, jetzt wird mir aber langsam schwindelig bei so vielen bizarren Proteaceen! :wacko: Da kann man sich ja gar nicht mehr entscheiden...kaufe ich mir nun eine Darwinia, eine Banksia oder doch lieber eine Grevillea? Wahrscheinlich ist es egal, da man die wohl sowieso recht schwierig bekommen dürfte, es sei denn als Samen! :D

Wunderschön! Am Besten man wandert gleich nach Australien aus...

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Hallo Andreas,

falls du wirklich mit dem Gedanken spielst - am letzten Wochenende im April ist in der Gruga Raritätenmarkt. Da stellt ein Anbieter aus, der auch australische Proteaceen anbietet. Nicht ganz billig, aber bezahlbar. Für 15 € hab ich da mal ein Grevillea-Stämmchen gekauft. Das inzwischen in den ewigen Jagdgründen wächst…

Aber wahrscheinlich hast du Recht:

Am Besten man wandert gleich nach Australien aus...

Schön dass sie dir gefallen haben - eine große Fangemeinde hab ich ja nicht gewinnen können ;-)

Viele Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin

Sehr schöne Pflanzen, danke fürs Zeigen. Die Szenerie (mit dem gelben Sand?!) alleine sieht schon klasse aus, dazu noch diese herrlichen Blüten, einfach super. Je mehr Bilder Christian und du zeigen, umso mehr habe ich das Gefühl so schnell wie möglich mal nach Australien reisen zu müssen. Mit der Fangemeinde scheint es wie so oft zu sein: Viele stille Mitleser aber wenig Beiträge, damit muss man hier wohl teilweise leben. ;)

Viele Grüße

Stefan

Edited by Stefan H.
Link to comment
Share on other sites

Latrodectus

Hallo Martin (& Stefan - wenigstens noch einer, dem die Grevilleen gefallen),

falls du wirklich mit dem Gedanken spielst - am letzten Wochenende im April ist in der Gruga Raritätenmarkt. Da stellt ein Anbieter aus, der auch australische Proteaceen anbietet. Nicht ganz billig, aber bezahlbar. Für 15 € hab ich da mal ein Grevillea-Stämmchen gekauft. Das inzwischen in den ewigen Jagdgründen wächst

da würde ich das arme Gewächs wohl auch innerhalb kürzester Zeit hinschicken. Ich spiele mit den Gedanken, wollte mir sogar schon Proteensamen aus Südafrika bestellen, aber ich glaube, ohne ein entsprechend geräumiges und technisch ausgestattetes Gewächshaus hat das keinen Sinn, sich auf solche Pflanzen einzulassen. :sad:

Ich gebe ja zu, selten vernünftig zu sein! Aber in diesem Fall muss ich mich echt zusammenreißen.

Schön dass sie dir gefallen haben - eine große Fangemeinde hab ich ja nicht gewinnen können ;-)

Ja, ich glaube, die meisten Karnivorenhalter haben Scheuklappen... :D

Ich werde in letzter Zeit von viel zu vielen anderen Gewächsen vereinnahmt. Die Asclepiadaceen wie etwa Orbea, Huernia und Ceropegia haben mich schon in ihren Bann gezogen. Orchideen sind auch schwer dabei, mich erobern zu wollen...*ächz*...ich frage mich, wie ich das alles bewältigen soll! Vielleicht wären Scheuklappen doch nicht so verkehrt... :D

Aber ich hoffe, Martin, du lässt dich von den wenigen Antworten nicht davon abhalten, noch mehr von diesen fantastischen Australien-Fotos zu posten (falls du noch welche haben solltest)! :yes:

Viele Grüße

Proteaceen-Fan Andreas

Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Hallo und danke euch beiden fürs Feedback :-)

Stefan - ich finds schon OK, ich antworte ja auch nicht auf jeden Bilder-Thread. Muss schon was besonderes sein, sonst wärs mir auch zu anstrengend. Aber gerade bei den "Fremdpflanzen" war ich gespannt, ob das in einem Fleischfressende-Pflanzen-Forum auf Interesse stößt. Ich muss sagen, wenn keine Karnivoren in meinen Threads waren, gabs relativ wenig Interesse. Was deine Australien-Reisegedanken angeht, kann ich dich nur bestärken - besonders wenns dir nicht nur um Karnivoren geht, hat gerade der Südwesten unheimlich viel Natur zu bieten.

Andreas - ich werd mich natürlich nicht abhalten lassen ;-) da bin ich stur - ich werde auch an meinem Vortrags-Konzept für die EEE festhalten (1/3 Karnivoren, 1/3 sonstige Natur, 1/3 Infos und Tipps).

Was das Forum angeht: ich werde zumindest noch einen Sammel-Thread für die Myrthaceen-Gattungen machen. Und vielleicht noch einen für Proteaceen außerhalb Banksia und Grevillea.

Viele Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin,

ich find die Bilder auch super! Ich war vor einiger Zeit auch in Australien, und vor langer Zeit schon in Südafrika. Die Protaceen faszinieren mich seither auch sehr. Seit kurzem versuche ich mich an zwei Banksien und zwei Proteas - ich hoffe das ich Glück hab mit den Pflanzen.

Michael

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Wirklich schöne Fotos/Pflanzen. Eine schöner als die andere, Ich hoffe ich komme auch irgendwann mal nach Australien.

eine Grevillea die so ännlich wie die Grevillea fililoba nur mit weniger Blüten und Banksien habe ich schon öfter zu kaufen gesehen. Sollen aber alles andere als Ppflegeleicht sein.

Soweit ich weiß zumindest die Banksia(wie es bei der Silbereiche(Grevillea) aussieht weiß ich nicht)brauchen die eine eigene Spezialerde und Dünger, weil die keinen Phospor vertagen.

Link to comment
Share on other sites

Magdalena Schaaf

Hallo Martin,

Danke für den Beitrag und die Vorstellung dieser für mich neuen Pflanzen. Sehen ja irgendwie schon abgefahren aus, vor allem die erste!

Aber auch die Aufnahmen der ganzen Pflanzen mit den gelben Blüten sind beeindruckend... freue mich schon auf weitere Spezialitäten aus Australien von dir :)

liebe Grüße,

Magdalena

Link to comment
Share on other sites

Latrodectus

Seit kurzem versuche ich mich an zwei Banksien und zwei Proteas - ich hoffe das ich Glück hab mit den Pflanzen.

Du hast WAAASSS? :blink: Davon hastu mir ja noch gar nichts erzählt! Böser Junge! Wo stehen denn die Proteaceae bei dir???

Grüße nach Bayern

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Hallo und danke nochmal für die netten Kommentare - na da muss ich wohl Abbitte leisten wg. Interesse ;-) aber schön wenns euch gefällt, zwei nicht-carnivore Threads werd ich auf jeden Fall noch machen.

Auch die Grevilleen haben ein Problem mit zu reichen Böden (insbes. mit dem P - wie alle Pflanzen der Heiden und sonstigen mageren Standorte dort, zB die Zwerg- und Knollendrosera). In sandiger Karnivoren-Erde würden die sich aber schon wohl fühlen.

Viele Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Simon Poppinga

Moin moin!

Zunächst auch von mir ein "Danke" für die tollen Fotos!

@ Martin: Hast Du auch Erdorchideen im Foto-Angebot? Die würden mich jetzt persönlich am meisten interessieren...

Grüße, Simon

Link to comment
Share on other sites

Martin Hingst

Hallo Andreas,

hab die Pflanzen im Gewächshaus stehen, allerdings muss ich gestehen hab ich noch nicht viel Erfahrung damit. Ich versuche die Kultur wie Citrus, jedoch fast ohne Dünger. Als Substrat verwende ich ein Quarzsand, Perlite, Seramis, Torf, Neudohum- Gemisch mit einem hohen Anteil zerriebener grober Holzkohle. Momentan beginnen die Pflanzen kräftig mit dem Austrieb.

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

Latrodectus

Servus Michael,

na, dann stell mal Fotos online, sobald es Blüten zu bewundern gibt! :tongue: Äh und was ist Neudohum???? :huh: (Kenne nur Kokohum!)

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.