Jump to content

D. spec. "Bahia"


Daniel_O.

Recommended Posts

Hallo,

vor etwa einem Monat haben zwei meiner D. spec. "Bahia" ´Chapada Diamantina, Mucugê, Bahia, Brazil´ geblüht.

Diese Art ist in Kultur noch ziemlich selten.

Es handelt sich hier um eine relativ einfach zu haltende Art, in nur 13 Monaten sind sie zur Blüte gekommen.

Die größte Pflanze ist etwa 5cm im Durchmesser, die in Blüte stehenden Pflanzen sind nur so ca. 3-4cm im Durchmesser. Die Blüten sind ca. 1cm groß.

Sie färben sich schon bei wenig Licht deutlich aus

Ich halte sie in zwei verschiedenen Substraten, Torf/Sand und totes Sphagnum/Sand, beides funktioniert sehr gut.

D. spec. "Bahia" ist wohl recht nah verwandt mit D. villosa, aber der Größenunterschied ist da schon enorm, meine größte D. villosa ist ca. 23cm im Durchmesser.

Hier die Bilder:

D. spec. "Bahia" ´Chapada Diamantina, Mucugê, Bahia, Brazil´

P1240394a.jpg

P1240383a.jpg

P1240539a.jpg

die Blütenstiele sind alles in allem unbehaart, einige Haare sind dennoch sichtbar

P1240639a.jpg

P1250185a.jpg

hier die Blüten

P1250123a.jpg

P1250120a.jpg

P1250102a.jpg

P1250097a.jpg

P1250290a.jpg

sich schließende Blüte

P1240876a.jpg

P1250304a.jpg

Hier einige Bilder von Pflanzen, welche noch nicht geblüht haben.

P1250142a.jpg

P1250181a.jpg

P1250145a.jpg

P1250151a.jpg

P1250329a.jpg

P1250321a.jpg

nicht ganz so stark ausgefärbt

P1250180a.jpg

Sorry für die große Anzahl an Fotos.

Viele Grüße,

Daniel

Edited by Daniel_O.
Link to comment
Share on other sites

Nils Schön

Hallo Daniel,

wirklich schicke Art, die in der Tat bisher noch nicht so oft zu sehen war (da schaden die paar mehr Fotos also sicherlich nicht) ;)

Schön zu hören, dass die Art bei Dir so gut wächst. Das macht Hoffnung, dass sie ja vielleicht auch bald etwas besser zu bekommen ist.

Viele Grüße

Nils

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die netten Komentare. :-)

@Nils, sie wird sich sicher recht schnell in Sammlungen etablieren.

Möglicherweise kann ich demnächst auch mal welche abgeben.

@Andreas, ja genau, die Art wurde noch nicht beschrieben und wartet deshalb noch auf einen "richtigen" Namen. Möglicherweise ändert sich das aber schon Ende dieses Jahres.

Hier noch einmal ein Größenvergleich zwischen D. spec. "Bahia" und D. villosa.

P1250712a.jpg

P1250715a.jpg

Viele Grüße,

Daniel

  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

Ja, ist schön süß die "kleine". :-)

Ist aber auch schon etwas älter und wird wohl auch nicht mehr größer werden, höchstens höher.

Viele Grüße,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas,

junge Pflanzen wachsen in der Tat recht langsam, ab irgendwann legen sie dann aber einen Wachstumschub hin. Am Anfang haben sie auch nicht so viele aktive Blätter; in diesem Stadium kann man die Pflanzen dann ruhig ein wenig füttern.

Möglicherweise erhalten deine Pflanzen nicht genug Beute, da sie in einem Terraium wachsen.

Bei mir wachsen sie in 7er Quadrattöpfen, Bewässerung erfolgt permanent im Anstau (Osmosewasser 1-2cm).

Substart ist hier ein Torf-Sandgemisch, totes Sphagnum mit Sand funktioniert aber auch.

Im Winter liegen die Temperaturen so ca. 20-22, nachts bei 10-14. Im Sommer können die Temperaturen tagsüber auch mal 30 Grad überschreiten, nachts fallen sie dann selten unter 20 Grad. Hohe Temperaturen stellen aber kein Problem dar. Meistens liegen die Temperaturen aber darunter.

Meine Südamerikaner wachsen nicht in Terrarien sondern in offenen Schalen/Decks, die Luftfeuchtigkeit ist also nicht sehr hoch.

Sie wachsen im Haus in einer Diele unter Kunstlicht, 2 x 36Watt T8 (840 und 865).

Viele Grüße,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Nils Schön

Hallo Daniel,

Deine D. villosa ist ja echt ne Hausnummer! Fantastische Pflanze!

Scheinbar ist die villosa doch unempfindlicher, was hohe Sommertemperaturen angeht, als ich bisher gedacht habe. Wahrscheinlich ist dann doch hauptsächlich die Nachtabsenkung der Schlüssel zum Erfolg.

Viele Grüße

Nils

Edited by Nils Schön
Link to comment
Share on other sites

Danke nochmals.

Füttern würde ich immer nur ein Blatt, gerade wenn die Anzahl der aktiven Blätter noch so gering ist. Danach macht sie das schon ganz von alleine.

Viele Grüße,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

An alle Interessierten, hier mal ein kleines update.

Alles in allem haben diese Season nur zwei Pflanzen geblüht (die größte übrigens nicht), die anderen dürften dann nächstes Jahr dran sein.

Bisher konnte ich auch noch keine wesentlichen Unterschiede bei Verwendung verschiedener Substrate feststellen.

Mittlerweile ist die größte Pflanze so an die 8cm im Durchmesser (letztes Mal waren es nur 5cm) und sie hat auch schon begonnen einen Stamm auzubilden, aber natürlich ist sie deutlich kleiner als D. villosa.

Wie man sieht, färben sich die Pflanzen unter starkem Licht auch recht deutlich aus; sogar Pflanzen, welche schattiert wachsen, sind leicht rötlich ausgefärbt.

Und jetzt zu den Bildern.

P1300932a.jpg

P1300918a.jpg

P1300922a.jpg

P1300949a.jpg

P1300953a.jpg

P1300974a.jpg

P1300975a.jpg

P1300929a.jpg

P1300978a.jpg

Viele Grüße,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Manuel Christ

Hallo Daniel.

Wirklich wunderschöne Pflanzen hast du da.

Irgendwie erinnert sie mich ein wenig an Drosera capensis 'Baines Kloof'....

Viel Spass mit den Pflanzen, Heli

Link to comment
Share on other sites

Hallo, also wirklich prachtvolle Bilder (Respekt dazu !) aber ich muss sagen deine Drosera Villosa ist einfach gigantisch !!! Ich habe selber eine aber die ist sehr klein, okay sie ist auch noch relativ jung :D

Edited by Wespenfalle
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Und wieder ein update,

die Pflanzen haben mittlerweile zum zweiten Mal geblüht, blühen also nicht nur einmal pro Season.

Der Blütenstiel der größten Pflanze ist ziemlich lang, so an die 40cm, alle anderen Pflanzen im Topf haben so ca. 30cm lange Blütenstiele, scheinen aber auch ausgewachsen zu sein.

Und hier nun einige Fotos:

 

P1310574a.jpg

 

P1310585a.jpg

 

P1320394a.jpg

 

P1320294a.jpg

 

P1320448a.jpg

 

P1320442a.jpg

 

P1320439a.jpg

 

P1330242a.jpg

 

Viele Grüße,

Daniel
Link to comment
Share on other sites

Hallo Daniel,

 

wow, die Entwicklung ist wirklich beeindruckend. Einfach immer wieder klasse, Deine Pflanzen zu sehen.

Auf dem Bild sieht es so aus, als würden die Pflanzen sehr weit am Rand deiner Schalen stehen, und trotzdem eine solche Ausfärbung an den Tag legen? Oder stehen die Pflanzen nur vorübergehend dort, um die Blütenstiele etwas vor den Röhren zu schützen?

 

Vielen Dank für die Updates und die tollen Bilder.

 

Viele Grüße

Nils

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank Ulf und Nils.

 

Nils, deine Annahme ist absolut richtig. Die Länge des Blütenstiels hat mich dazu gezwungen sie umzusetzen; nur im obersten Deck kann ich den Leuchtbalken weiter anheben. Vorher standen sie deutlich näher am Licht.

Ich habe aber auch einige andere Pflanzen, welche am Rand der anderen Decks wachsen und diese färben sich ebenfalls recht stark aus.

 

Viele Grüße,

Daniel

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...

Hallo,

 

Fernando hatte mich gebeten hier noch einmal darauf hinzuweisen, dass diese schöne neue Art nun auch offiziell einen neuen Namen hat, Drosera riparia.

Viele werden die Publikation auch schon gesehen haben aber hier noch einmal der Link:

http://forum.carnivoren.org/index.php?/topic/36604-drosera-villosa-komplex-%C3%BCberarbeitet/

 

Viele Grüße,

Daniel

Edited by Daniel_O.
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.