Jump to content

Was ist mit ihr ? (drosera prolifera)


Tobias Schleich

Recommended Posts

Tobias Schleich

Ich wollte mal fragen was die arme hier hat ? das ging schon etwas länger aber ich hab bisher die hoffnung gehegt das es sich bessert . da dem nicht so ist wollte ich hier bitten und fragen ob mir jemand weiterhelfen kann

Dankee tobi ;)post-3021-0-87078300-1334425182_thumb.jppost-3021-0-86541500-1334425210_thumb.jp

Link to comment
Share on other sites

Hi,

irgendwie kommt mir das Substrat sehr trocken vor. Vielleicht liegts ja daran. Einfach ein bisschen mehr gießen und im Anstau halten.

Aber es sieht nicht so aus, als wäre sie schon halbtot.

Also es besteht noch Hoffnung :D

Grüße

Loui

Edited by Loui de carnivore
Link to comment
Share on other sites

Aber warum willst du dir deswegen denn gleich eine neue Drosera prolifera zulegen??

Ich hab grade gesehen, dass du eine neue in "Gesuche" bekommen willst?!

Link to comment
Share on other sites

Die Luftfeuchtigkeit könnte zu gering sein, aber es könnten auch mehrere Aspekte zusammen kommen.

Nenn uns doch mal deine Kulturbedingungen und wie lange du sie schon so hälst, das könnte helfen.

Viele Grüße,

Daniel

Edited by Daniel_O.
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

irgendwie kommt mir das Substrat sehr trocken vor.

Sorry Loui, aber hast du mal aufs rechte Bild gesehn? Das sieht mir ziemlich nass aus...

Der Topf steht Am Ostfenster, aufm Fensterbrett (hab schon nachgefragt).

Und bei so wenig Licht, wäre es angebracht die Pflanze trockener zu halten, weil sie sonst total vergammelt...

Ich hab ihm auch schon den Tip gegeben, dass er sie mehr ins Licht stellen soll, allerdings hat er kein Südfenster und draußen ist es noch zu kalt.

Das es an der LF liegt, kann auch sein, bin mir da aber nich sicher, ob man D. proliferia auch auf dem Fensterbrett kultivieren kann. Ich hatte meine damals im Terra...

So far

Markus

Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Also das Substrat sieht auf jeden Fall ausreichend, wenn nicht fast zu nass aus.

Ostfenster sollte eigentlich auch gehen.

Erhöhte Luftfeuchte ist auf jeden Fall gut für D. prolifera, aber nicht unbedingt zwingend notwendig.

Dennoch wäre eine schöne Kugelvase oder ein kleines Zimmergewächshaus für die Pflanze kein Fehler.

Auch wenn auf dem Foto nicht viel zu erkennen ist (warum geben sich so viele Leute denn nicht wenigstens etwas Mühe, um ein scharfes Foto zu schießen? Ginge AUCH mit Handy und miesen Cams) und ich nicht viel über die Kulturbedingungen weiss, würde ich raten, die Pflanze viel wärmer zu stellen. Die Pflanze kommt aus Queensland, also tropisches Australien und braucht Temperaturen von gerne an die 30°C um gut zu wachsen. Wenn sie in einem ungeheizten Zimmer an einem Fenster steht, ist das im Moment auf jeden Fall zu kalt!

MfG,

Gordon

Edited by Gordon Shumway
Link to comment
Share on other sites

Drosera prolifera ist eine Queensland Drosera ,die hohe Luftfeuchtigkeit haben will.Ich bin der Meinung ,dass du sie auf der Fensterbank nicht wirklich artgerecht kultivieren kannst.

Link to comment
Share on other sites

Tobias Schleich

@ Loui de carnivore ich habe bisher eine prolifera nur weil die eine vllt grad krank ist muss das nicht heißen das ich die wegschmeiße und ne neue will .. vielleicht möchte ich auch nur ne zweite haben ? oder mehrere ? ist ja nicht verboten und hat damit nichts zu tun

@Daniel_O. 20-22 °C 30-50 % LF und ostfenster frei in einem topf auf der fensterbank

Nein feucht ist das substrat auf keinen fall

Achja sie bildet blütenstängel aus will ich nur so mal sagen einen sichtbaren und einen weiteren zwischen den noch eingerollten rhizomfallen

mehr licht als eine 100 watt schreibtischlampe wo sie abens manchml steht kann ich ihr nicht geben momentan freiluft ist nicht möglich - da kalt

danke ;)

Link to comment
Share on other sites

Tobias Schleich

@ Gordon . es geht einfach nicht besser keine ahnung warum ich bin fürs fotografieren nicht geboren

Link to comment
Share on other sites

Gordon, Ostfenster geht wahrscheinlich, jetzt wo es wieder Sommer wird, aber meinst du nicht auch, dass er spätestens im Winter was ändern muss?

Da ist dann ein Terra noch kontraproduktiver, weil noch weniger Licht an die Pflanze kommen würde.

Gruß

Markus

Edited by Markus90
Link to comment
Share on other sites

Es gibt hier so viele die erfolgreich kultivieren.

Aber immer mit hoher Luftfeuchtigkeit.

Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Wie gesagt: Temperatur und Luftfeuchte erhöhen könnte der Zaubertrick sein! 20-22°C und normale Raum-Lf sind ziemlich wenig für Queensländer. Nachts wirds wahrscheinlich noch kälter sein.

Weniger Licht kann bei Queensländern echt besser sein, wenn die anderen Faktoren passen:

Ich habe über den Winter D. adeale mit den anderen Pflanzen einfach so direkt unter 2 39 Watt T5-Röhren stehen gehabt. Wuchs zwar irgendwie, aber nicht wirklich zufriedenstellend.

Seit 3 Wochen steht er jetzt in einem kleinen Zimmergewächshaus am Rande der Röhren, also nicht mehr im direkten Licht. Seit dem wächst er super, hat wahnsinnig viele Klebetröpfchen, treibt ordentlich Blüten und ist trotzdem schön ausgefärbt. Sicher nicht zuletzt auch wegen den höheren Temperaturen im Gewächshäuschen...

Edited by Gordon Shumway
Link to comment
Share on other sites

Nils Schön

Hallo,

da ich auch Leute Halter kenne, die gerade D. prolifera sehr erfolgreich unter Hochlandbedingungen zusammen mit Nepenthes und Heliamphora halten, glaube ich nicht, dass die Temperatur alleine für die Probleme verantwortlich ist. Was das angeht, ist die Art schon sehr anpassungsfähig.

Vergleichsweise niedrige Temperaturen UND eine niedrige Luchtfeuchtigkeit ist aber etwas, was auch nach meinen Erfahrungen mit den Queensland Drosera einfach nicht funktioniert, daher kann ich Gordon in diesem Punkt zustimmen.

Alle drei Vertreter eignen sich meiner Meinung nicht dafür, um sie einfach so auf die Fensterbank zu stellen. Selbst mit viel Sphagnum sind Probleme bei mir bei größeren Pflanzen irgendwann wieder aufgetaucht.

Entweder wirst Du der Pflanze also zumindest einen kleinen Glaskasten oder eine Kugelvase spendieren, oder aber Dich über kurz oder lang von ihr verabschieden müssen.

Grüße Nils

Edited by Nils Schön
Link to comment
Share on other sites

Also ich kann aus Erfahrung sagen, dass ich meine damals am Südfenster, im Terrarium (bei 65- 80% LF) auch bei 19- 23 Grad seher erfolgreich kultivieren konnte.

Bitte Björn. :D

Edited by Markus90
Link to comment
Share on other sites

Nils Schön

Hallo,

wenn die Pflanzen in einem kleinen (oder auch größeren) Aquarium oder einer Kugelvase oder ähnlichem stehen, ist die Luftfeuchtigkeit ja automatisch etwas erhöht, zumindest im Vergleich zu einer Pflanze, die nur im Topf auf der Fensterbank steht. Und das war ja sowohl bei Gordon, als auch bei Markus scheinbar der Fall, oder hab ich da etwas falsch verstanden?

Das könnte durchaus schon den entscheidenden Unterschied machen.

Grüße Nils

Link to comment
Share on other sites

Wir haben ein wenig an einander vorbei geredet.so ist das Netz ab und an .

Ich finde nur ,das die LF meist unterschätzt wird.

@Markus. (bei 65- 80% LF) ist doch sehr gut.

Naja .so long

Link to comment
Share on other sites

Sorry Loui, aber hast du mal aufs rechte Bild gesehn? Das sieht mir ziemlich nass aus...

Auf dem rechten Bild sieht man doch, dass das Substrat in der Mitte Risse hat.

Auch an der Seite ist ein kleiner Abstand zwischen Substrat und Topf.

Für mich sieht das aus, als ob das Substrat zu trocken war, Risse bekommen hat und er dann gegossen hat.

Kann natürlich auch falsch sein, aber er hatte ja sonst nichts mehr zur Kultur geschrieben.

Edited by Loui de carnivore
Link to comment
Share on other sites

Naja ok. Vielleicht lag ich auch falsch mit dem zu nass... Kann auch sein, dass es nur aufm ersten Blick täuscht, man sieht halt kaum was, weils so unscharf ist! :/

Mit den Rissen geb ich dir Recht - die sind nur vorhanden, wenn das Substrat zu trocken ist.

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Nils Schön

ok Björn, das könnte sein ;)

Das die Luftfeuchtigkeit bei den Queensland Drosera schon eine wichtige Rolle spielt, dem stimme ich durchaus zu.

Ich habe mal eine Weile etwas experimentiert, was die Abdeckung von einem kleinen Glaskasten für D. adelae und D. prolifera angeht. Bei einer etwas weiter geschlossenen Abdeckung und einer damit verbundenen höheren Luftfeuchte zeigten die Pflanzen auch ein deutlich besseres Wachstum.

Allerdings kann man es auch bei den Queensland Sonnentauen mit der Luftfeuchtigkeit übertreiben. Von komplett geschlossenen Gefäßen mit nahezu 100% Luftfeuchtigkeit halte ich ebenfalls nichts.

Grüße Nils

Link to comment
Share on other sites

Tobias Schleich

das substrat ist ausreichend feucht und nass .. nichts mit den rissen .. das substrat ist relativ groß deswegen .

gut danke für die ratschläge tipps versuche sie umzusetzen

danke tobi ;)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.