Jump to content

N.Raja


Kanne

Recommended Posts

Eike Matthias Wacker

Kommt drauf an, ob du das "Aquabecken" in der Nacht abkühlen lässt, ob du genug Licht drüber hast, usw. Solche Umweltbedingungen für die Pflanze sollte man schon in den Thread schreiben, sonst kannst du hier keine qualifizierten Tipps erwarten. Häng noch ein "h" dran, dann findest du die Pflegehinweise auch per Google und kannst dir selbst einen Eindruck machen, ob man es denn riskieren könnte.

Link to comment
Share on other sites

tags hab ich jetzt ca 22°C, Nachts 15-16°C, mein zimmer ist sehr hell(großes Dach-Westfenster)

in andren Thrads wurde gesagt das man die N.spectablis nach Eingewöhnung aufn Fensterbrett halen kann,wäre ein Aquabecken besser?

Edited by Kanne
Link to comment
Share on other sites

N. spectabilis kannst du nicht vergleichen mit einer N. rajah ... Diese Art ist gehört zu den Ultrahochlandpflanzen und ist schon in der Terrarienhaltung schwierig, wie und ob sie auf dem Fensterbrett wachsen wird, kann ich dir nicht sagen.

Hast du schon Erfahrung mit anderen Kannenpflanzen gemacht? Wenn ja, welche?

Die Temperaturen sollten okay sein. Kannst du sie das ganze Jahr über gewährleisten? Wie sieht es mit der Luftfeuchte aus? Wieviel Stunden Licht würde sie am Tag bekommen?

Such doch einfach mal nach Fensterbank-Threads oder im englischen nach 'Windowsill'. Kann sein, dass du nicht gleich fündig wirst und dich durch mehrere Foren durchwühlen musst. Wenn du konkrete Hinweise zu den Haltungsbedingungen findest und nicht weißt, wie du damit umgehen sollst bzw was du damit anfangen sollst, dann kannst du ja auch nochmal fragen. Aber versuch es erstmal selbst zu finden.

Link to comment
Share on other sites

Sommer:

25°C,nacht 18-20°C LF 50-65% manchmal unter 50%,zur zeit 70%

Winter

13-17°C nacht 13°C LF 70-80%

erfahrung N.maxima

Edited by Kanne
Link to comment
Share on other sites

Eike Matthias Wacker

Bei genügend Licht kann man es mal ausprobieren, N. rajah ist ja nicht mehr die teuerste Pflanze.

Link to comment
Share on other sites

Hi Kanne!

Ich würde zur Beleuchtungsfrage einfach mal die Sufu Benutzen,

da findet man so einiges. ;) Am praktischsten für eine Pflanze sind Energiesparlampen.

Und Ich denke auch, eine N. maxima kannman nícht mit einer N. rahja vergleichen.

Zudem sind 18-20°C Nachts und 50-65% Luftfeuchte im Sommer Für eine Pflanze, die auf 2.800Metern Höhe wächst nicht gerade die tollsten Bedingungen.

Link to comment
Share on other sites

Also ich würde es nicht ausprobieren. Die Pflanze ist zwar nicht so teuer aber mit diesen Bedingungen würde ich es nicht riskieren. Außerdem geht es doch nicht um den Preis einer Pflanze, man muss doch die Bedingungen haben. Ich kaufe doch auch keine 10 Jahre alte Nepenthes villosa z.B. für 20 Euro und kultiviere sie dann auf dem Fensterbrett. Meiner Meinung nach sollte man, wenn man es schon überlegt, gleich richtig machen. Bringt doch nichts, wenn man eine Pflanze hat, obwohl man eigentlich keine richtigen Bedingungen hat. Da hat man auch keine Freude drann. Also an der Luftfeuchtigkeit ist zwar niedrig ist aber bei mir genauso und es wachsen alle Heliamphoras und Nepenthes (z.B. villosa und macrophylla). Kannst du das Aquarium nicht in den Keller stellen, oder in einem kühlen Raum stellen? Das sind alles meine Meinungen und meine Angaben, keine Garantie!!!

Grüße, Manuel

Link to comment
Share on other sites

Ich kaufe doch auch keine 10 Jahre alte Nepenthes villosa z.B. für 20 Euro und kultiviere sie dann auf dem Fensterbrett.

Warum nicht?

Meiner Meinung nach sollte man, wenn man es schon überlegt, gleich richtig machen. Bringt doch nichts, wenn man eine Pflanze hat, obwohl man eigentlich keine richtigen Bedingungen hat.

Doch was sind die richtigen Bedingungen? In der Natur gibt es so viele Faktoren, die kriegst du in der Kultur nicht zusammen. Deshalb gilt in meinen Augen: richtig ists, wenn sie gut wächst bzw. eine gute Ausfärbung zeigt.

Es wird hier im Forum viele geben, die dir definitiv von dieser Idee abraten. Aber es gibt hier auch den ein oder anderen der eine N. Rajah problemlos auf der Fensterbank halten kann. Das wichtigste für eine Pflanze ist nach wie vor die Beleuchtung. Generell gilt in unseren Breitengraden: Je mehr Licht desto besser. 12 Stunden Beleuchtung sollten es schon sein. Und wenn du nur eine ESL (Energiespaarlampe) verwendest, stell deine Pflanze bitte direkt ans/unters Fenster.

Noch was: Ich würde die Pflanze nicht in reinem Blähton halten. Ich würde eine 50/50 Mischung mit groben Torf (H2-H5) anstreben, vielleicht sogar etwas mehr Torf als Blähton.

Ich würds an deiner Stelle versuchen, sofern du bereit bist das Risiko einzugehen 20 (oder mehr?) Euro in den Sand zu setzen. Und wenns nicht klappen sollte und du rechtzeitig reagierst, findet sich bestimmt wer der dir die Pflanze dankend für lau abnimmt.

Link to comment
Share on other sites

Also da kann ich nichts mehr sagen, wenn man auch noch schreibt "Warum nicht" obwohl ich schon das krasseste Beispiel geschrieben (Ich kaufe doch auch keine 10 Jahre alte Nepenthes villosa z.B. für 20 Euro und kultiviere sie dann auf dem Fensterbrett.) habe. Ich glaube nähmlich, du würdest alles auf der Fensterbank halten, obwohl du weist das es nicht geht. Überlege doch mal, du kannst doch nicht eine 10 Jahre alte N.villosa auf der Fensterbank halten, obwohl sie ganze 10 Jahre unter perfekten Bedingungen gehalten wurden. Außerdem ist N.rajah eine ULTRAHOCHLAND ART die auch unter Terrarien Kultur mal rumzickt, wie ich schon oft gelesen habe. Natürlich kann man es ausprobieren, kommt halt immer drauf an was man unter "Man kann sie erfolgreich auf der Fensterbank, ohne gescheide Verhältnisse kultivieren" versteht. Liegt im Auge des Betrachters. Und was ich das schlimmste finde, wenn man sagt, die kostet ja nur 20 €. Nunmal kostet diese Art nicht mehr viel, trotzdem ist es kein Grund, dass man denkt man könne sie aufeinmal auf der Fensterbank halten. Früher hättest du bestimmt gesagt, als die noch VIEL teurer war, probier es nicht die kostet zu viel und ist nicht gerade leicht zu halten. Ich glaube die Pflanzen werden heutzutage von klein an abgehärtet, damit sie nicht ganz so anfällig sind, aber trotzdem ist es immernoch kein Grund diese Pflanze zu kaufen. Weiß es nicht so genau, aber ist ja logisch. Jedenfalls ist das meine Meinung und jeder kann machen was er will, nur dies würde ich einfach nicht machen.

Grüße, Manuel

Edited by Manuel 14
Link to comment
Share on other sites

Hi!

Da war Manuel verflixte 20sec. schneller :wallbash: .

Ich kann mich ihm aber auch nur anschließen!

Eine N. rahja wird nicht leichter in der Kultur, nur weil sie jetzt zu Tausenden "in vitro" gezüchtet wird, jetz billiger wie vor 5 Jahren ist.

Nur die "Kulturmöglichkeiten" sind besser geworden!!!

Link to comment
Share on other sites

Eike Matthias Wacker

Mal so als Frage: Wie stellt ihr euch vor, ist man zu den heutigen Kulturempfehlungen gekommen, wenn nicht jemand mal so mutig war und es ausprobiert hat?

Rajah ist, meiner Meinung nach, doch recht einfach in Kultur, vor allem die Jungpflanzen. Und wenn unser Threadersteller das Geld hat, sich für 20 Tacken eine Pflanze zu kaufen, die zu genüge in Kultur verbreitet ist und auch zukünftig bleiben wird, soll er ruhig machen. Im schlimmsten Falle unterstützt er nur die Wirtschaft, was im Endeffekt dafür sorgt, dass es größere/mehr Produzenten gibt, die billiger Pflanzen auf den Markt werfen können usw. Ihr habt doch auch keine Probleme euch in einem Blumenladen eine Orchidee zu kaufen, um sie Bekannten zu schenken, bei denen man sowieso weiß, dass sie nach 2 Wochen auf den Kompost landen.

Wäre N. rajah jetzt noch eine seltene Pflanze, von der es nur eine limitierte Anzahl in Kultur gibt, würde die Sache anders aussehen, ist sie aber nicht. Da ist es einfach nur dadurch begründet, dass man erstmal einen nötigen Kulturbestand braucht und man so den erfahrenen Kultivateuren Vorrecht einräumen sollte. Ein paar Jahre später gibts eh die gewünschte Pflanze für einen wirklich vernünftigen Preis zu kaufen, wo man sich kein schlechtes Gewissen mehr um eine verlorene Pflanze machen muss, (aber sollte, damit es das nächste mal besser klappt). ;-)

Jedoch sollte man vor einem solchen Versuch mal ein paar Erfahrungen gesammelt haben, damit es nicht zu 100% in die Hose geht.

Edited by Eike M. Wacker
Link to comment
Share on other sites

Also ich weis echt nich, wie man so einen dermaßenden Blödsinn von sich geben kann.... Manchmal zweifel ich echt an den gesunden Menschenverstand von einigen Leuten hier!

N. rajah ist immernoch eine Pflanze und nich nur irgendein Objekt was man sich kauft und dann eingehen lässt (wegen mangelnden Kulturbedingungen). Wenn die genannte Pflanze angeblich sooo robust ist und nur genügend Licht braucht und etwas rel. LF warum baut man sie dann nich gleich bei uns aufm Acker an und züchtet sie in massen... :wallbash:

Vielleicht sollte sich das ein oder andere (auch erfahrene) Midglied nochmal die FAQ zu Gemüte führen!

http://forum.carnivo...enden-pflanzen/

Ihr habt doch auch keine Probleme euch in einem Blumenladen eine Orchidee zu kaufen, um sie Bekannten zu schenken, bei denen man sowieso weiß, dass sie nach 2 Wochen auf den Kompost landen.

Also du scheinst ja recht eigenartige Bekanntshaften zu haben...

Wenn ich eine Blume/Pflanze oder was auch immer... für Bekannte kaufe, dann geh ich nicht gleich davon aus, dass sie nach 2 Wochen auf dem Kompost liegt... Das hat wiederrum etwas mit Wertschätzung zu tun.

Gruß

Markus

Edited by Markus K.
Link to comment
Share on other sites

@ Eike M. Wacker: Ich kanns einfach nicht verstehen!!! :wallbash: Ist doch Sc**** egal was die Pflanze kostet!! Wie kannst du nur solche Empfehlungen geben, natürlich gibt es ein PAAR Menschen die sie "erfolgreich" auf der Fensterbank kultivieren. Die betonung liegt auf ein PAAR. "Recht einfach in Kultur", da kann ich nur lachen :lol: , also hast du schon Erfahrungen gesammelt, oder?? Da sie nicht mehr limietiert ist und nicht mehr rar ist, ist sie auf einen Schlag so einfach zu kultivieren, dass man sie gleich auf die Fensterbank stellen kann. Also echt, gehts noch. Da wiedersprichst du dir ja selber!! Dann schreib halt erst garnicht und überlege doch einmal genau und lese dir die Beiträge von Menschen durch die sich über die Pflanze beschweren, obwohl sie "optimale" Bedingungen haben.

Will keinen Streit, will nur so mal meine Meinung sagen. Finde es Schwachsinn was hier manchmal so kommt, also nicht böse sein.

Grüße, Manuel

Edited by Manuel 14
Link to comment
Share on other sites

Phuu..kommt mal alle wieder runter....

Die Eingangsfrage war und ist ob es möglich ist, diese Pflanze auf der Fensterbank zu kultivieren. Und diese Frage kann man ganz einfach beantworten: defintiv ja.

Es ist definitiv möglich.

Ob das beim Threadsteller klappt, wer weiß? Fakt ist, es gibt hier einige die das problemlos meistern. Fakt ist auch, dass auch andere Nepenthes die teilweise als unmöglich in der Fensterbank kultur angesehen werden auf eben jener ganz gut wachsen (N. hamata, N. rafflesiana).

Und nur weil die Kultur evtl. nicht klappt, heißt das ja nich nicht, dass die Pflanze direkt sterben muss. Wenn der TE rechtzeig erkennt dass das mit der Kultur nichts wird, kann er sie ja einfach weiterverschenken/verkaufen (an jemand mit Terra/Gewächshaus).

Also ich würd mich, falls der TE das Wagnis eingehen will, über Informationen und Bilder über das Verhalten der Pflanze freuen.

Link to comment
Share on other sites

Da kann ich echt nur empfehlen: Optiker aufsuchen oder nochmal in den Deutschkurs setzen und das Thema "Textinhalte richtig verstehen" lernen.

Die Eingangsfrage was, ob er die genannte Pflanze im offenen Aquarium halten kann. Das mit dem Fensterbrett ist meiner Meinung nur durch mangelnde Kenntnis entstanden.

Sicherlich kann es funktionieren die Pflanze im Aquarium oder auf der Fensterbank zu halten, aber es ist bleibt eine Pflanze und kein VersuchsObjekt.

Die Leute die die N .rajah so halten, werden auch das gewisse know how haben.

Ich kauf mir am besten morgen auch eine Heli und stell dann fest das ich ihr nicht genug Licht bieten kann, aber wenn sie nix wird gescheuert ich sie eben hier im Forum oder vielleicht landet sie auch gleich auf dem Kompost, gibt ja genug andere Helis ;)

Aber letzt endlich muss kanne ja wissen was er macht und er wird schnell Erfahrung sammeln, wenn er die Kultur so durchzieht. Genug Erfahrung scheint er ja zu haben, wenn er sich nach So kurzer Zeit schon nen Hochländer zulegen will.

Gruß

Markus

Edited by Markus K.
Link to comment
Share on other sites

Hallo ich lasse es liber mit der Rajah,zum einem wegen dem Preis,und zum einem das es ja ein Lebewesen ist und man nicht mit Leben experementieren sollte,danke für die zahlreichen Antworten

Link to comment
Share on other sites

Eike Matthias Wacker

@ Eike M. Wacker: Ich kanns einfach nicht verstehen!!! :wallbash:

Musst du nicht.
Ist doch Sc**** egal was die Pflanze kostet!!
Im Grunde ja, es unterscheidet nur, wie viel Geld man bei einem GAU in den Sand setzt. ;-)
Wie kannst du nur solche Empfehlungen geben, natürlich gibt es ein PAAR Menschen die sie "erfolgreich" auf der Fensterbank kultivieren. Die betonung liegt auf ein PAAR. "Recht einfach in Kultur", da kann ich nur lachen :lol: , also hast du schon Erfahrungen gesammelt, oder??
Japp, und es funktioniert. Ich gehe momentan davon über meine Nepenthes nicht mehr in einem Indoorhouse zu halten, sondern in einem Wintergarten ohne Extrabeleuchtung o. ä. Es ist billiger und man kommt aufs Gleiche Ergebnis, das mir auch mit Nepenthesblüten gedankt wird (Auch wenns für einen Wohnraum dann nicht mehr so gut riecht...)
Da sie nicht mehr limietiert ist und nicht mehr rar ist, ist sie auf einen Schlag so einfach zu kultivieren, dass man sie gleich auf die Fensterbank stellen kann. Also echt, gehts noch.
Nope. Nur weil man die richtige Kulturmethoden am Anfang noch nicht kannte.
Da wiedersprichst du dir ja selber!!
Tu ich das? Erläutere!
Dann schreib halt erst garnicht und überlege doch einmal genau und lese dir die Beiträge von Menschen durch die sich über die Pflanze beschweren, obwohl sie "optimale" Bedingungen haben.
Ich weiß ja nicht, wie lange du in diesem Forum schon unterwegs bist. Ich bin jetzt seit 5 Jahren aktiv im Forum aufzufinden und hab schon so manche Threads gelesen.

Will keinen Streit, will nur so mal meine Meinung sagen. Finde es Schwachsinn was hier manchmal so kommt, also nicht böse sein.

Also ist eine andere Meinung, die deiner nicht entspricht, für dich gleich kompletter Schwachsinn? Hier kann ich nur zitieren:
Dann schreib halt erst garnicht und überlege doch einmal [...]

Pflanzen werden in Deutschland als Ware gesehen. Mir kann keiner erzählen, dass die Primeln für eine dauerhafte Kultur auf den Markt zu diesen spottbilligen Preisen auf den Markt geworfen werden. Zimmerpflanzen sind in der Regel Konsumware. Viele Menschen genießen die Blüten und danach landen die Pflanzen auf dem Kompost/im Mülleimer. Da hat keiner moralische Einwände. Doch wenn die Pflanze bei ihrem botanischen Namen genannt werden kann, fangen plötzlich die Gewissensbisse an: DAS ist Unlogisch!

Aber gut, das Thema ist jetzt gegessen.

Edit: Das muss ich leider auch noch einmal kommentieren:

N. rajah ist immernoch eine Pflanze und nich nur irgendein Objekt was man sich kauft und dann eingehen lässt (wegen mangelnden Kulturbedingungen). Wenn die genannte Pflanze angeblich sooo robust ist und nur genügend Licht braucht und etwas rel. LF warum baut man sie dann nich gleich bei uns aufm Acker an und züchtet sie in massen... :wallbash:
Informiere dich bitte einmal, wie Borneo Exotics ihre größeren N. rajah für den Verkauf kultivieren. ;-) Einziger Unterschied ist die Temperatur. Edited by Eike M. Wacker
  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo, hast du vielleicht den letzten Beitrag von Kanne gelesen? Ich sehe schon, das bringt hier nichts, hier sind echt ein paar Sturschedel unterwegs. Ich lasse mich ja gerne eines besseren Belehren, doch ich bin der Meinung, dass N.rajah in ein Hochlandterri gehört und dort schön wachsen kann.Außerdem ist das Them vorbei. Er hat sich gegen die Kultur von N.rajah entschieden, richtig so.

Grüße, Manuel

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kanne,

Ich weiss, dass du dich schon gegen die Haltung einer N. rajah entschieden hast. Dein Interesse an der Pflanze ist aber vermutlich weiterhin gegeben. Wenn es so ist, könntest du diesen Blog verfolgen. François kultiviert erfolgreich viele Nepenthes auf seiner Fensterbank und kürzlich hat er eine Art Wintergarten gebaut in dem er in Zukunft unter anderem sogar N. rajah und N. villosa zu kultivieren versucht (siehe zweit-letzter Absatz im verlinkten Beitrag). Wenn es gut läuft wird man es sicher mitbekommen und das könnte deine Pläne mittelfristig wieder aus der Mülltonne holen ;-)

Grüsse Matthias

Link to comment
Share on other sites

Benjamin Alexander Buschke

Hallo liebes GFP

Dazu würde ich gerne auchmal was sagen, es ist nicht auf (dauer) möglich N.rajah auf der offenen Fensterbank zu halten das habe ich vor 2 jahren auch gemacht, allerdings ist es dann so das sie noch langsamer wächst als sonst und nicht

gerade Vital aussieht und die von der Kannenbildung ganz zu schweigen, seit 1 Jahr steht meine N.rajah in einem

Hochland Terra und bekommt ca. 2 Blätte im Monat mit Kanne.

Hier mal ein Bild

post-3059-0-52812600-1335602371_thumb.jp

LG:BENNI Hoffe ich konnte weiter hellfen. :)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.