Jump to content

Ein paar Moosarten - namentlich und bildlich vorgestellt


Volker S

Recommended Posts

Da ich mich gerade für kalkliebende Moose interessiere, bin ich auf folgende (englische) Seite gestoßen:

http://www.andydownunder.com/nature_profiles?id=17

Er hat dort wirklich sehr schöne und detaillierte Bilder von englischen Moosen (Bezirk Derbyshire in Mittelengland) abgelichtet mit einem kurzen Text der natürlichen Habitate nebst Unterscheidungsmerkmalen.

Hört sich evtl. für die Meisten eher uninteressant an, aber verschieden Sphagnumarten werden auch vorgestellt.

Ich werde hier mal ein paar Moose, die auf Mauerwerk und alten Steinen wachsen, sammeln, um sie dann an Hand der Bilder zu identifizieren. Bisher habe ich beim 'Unkraut' jäten in meinem Kalkbeet immer das wildwachsenden Moos um das 'Unkraut' mit heraus gerissen.

Die Pinguiculas, die ich dort reinpflanze werden eh mit dem beiliegenden Substrat eingepflanzt. Ich erhoffe mir jedenfalls durch einen lockeren Moosteppich Vorteile (evtl. auch als Samensubstrat).

BTW: kennt jemand vielleicht ein Shop, der kalkliebende Moose verkauft? Wenn ich die Wahl hätte, würde ich nämlich 'dünner' wachsende Moosteppiche bevorzugen.

-volker-

Link to comment
Share on other sites

Hallo Volker, auch von mir vielen Dank für den interessanten Link!

Und wenn auch nicht unbedingt kalkliebend möchte ich hier noch ergänzend etwas Schleichwerbung für den Weissdorn-Verlag machen. ich habe das Buch durch Brummbär kennen gelernt. Genial gut füre die Fans von Sphagnumarten.

http://www.myko-shop.de/Die-Torfmoose

Gruß Piesl

Link to comment
Share on other sites

Hallo, so uninterressant ist der Artikel garnicht.

Ich finde ihn sehr interressant und kann nebenbei auch noch meine Englischkenntnisse aufwärmen.

Danke für den Artikel.

Gruss Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Hi,

nur mal so als Update. So mal eben an Hand von Bildvergleichen Moosarten zu bestimmen ist nicht so einfach. Werde wohl einfach ein paar Moose, die auf einer Steinunterlage wachsen auf Verdacht in mein Kalkbeet bröseln. Obwohl - das schönste Moos, was ich in meinem Garten gefunden habe, wächst auf einer sandigen Unterlage (die letzten 3 Bilder). Es hat auch eine gewisse Höhe und hat Ähnlichkeit mit dem Wuchs von Sphagnum ("Einzelpflanzen", die tiefer in den Boden gehen / leider ist der Bereich unscharf, wo man die Höhe der Pflanzen erkennen kann - ich würde die Höhe auf ca. 2 cm schätzen). Der Link unten verwaist zur 'Moosgalerie' :)

Mit dem Vergrößerungsicon (oben rechts im Vorschaubild) kann man die Bilder bis auf 1024 zoomen. Irgendwo rechts oben ist auch ein kleines durchsichtiges Spinnentierchen (Milbe?) zu sehen - viel Spaß beim Suchen (Hinweis: Ist auf Seite 2 versteckt).

http://www.jeepzone....oose/index.html

-volker-

Edited by Volker S
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.