Jump to content

Dionaea unter Kunstlicht (LED) Super. (:


Benjamin Alexander Buschke

Recommended Posts

Benjamin Alexander Buschke

Hallo liebes GFP

Ich habe mit meiner Dionaea einen 2 Monatigen test gemacht

hier sind die Ergebnisse. :)

Die Bedingungen: Tags 40C unter LED Nachts 20-25C under ausgeschalteter LED.

Bilder: post-3059-0-54470100-1335516304_thumb.jp

post-3059-0-14423800-1335516377_thumb.jp

post-3059-0-55452400-1335515866_thumb.jp

LG: BENNI

Link to comment
Share on other sites

Hallo Benjamin,

Die Fallen sind ja richtig Blutrot :thumbsu: .

Könntest du vlieleicht noch ein paar nähere Angaben zu deiner Beleuchtung machen ? Was für LEDs hast du den genau verwendet? Würde mich echt interessieren.

Gruß Peter

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

40 °C ist ja nicht die optimalste Temperatur um eine dionaea zu kultiviern.

Aber sonst sieht die Pflanze bzw dieFallen gut aus.

Lg Felix

Link to comment
Share on other sites

Benjamin Alexander Buschke

Hallo liebes GFP

Ich verwende diese Lampen hier:http://greenbud.eshop.t-online.de/epages/Store3_Shop36723.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Shop36723/Products/0000000689

Das ist der Link von dem Anbieter der Lampe :)

DU siehst aber das auch einen Pflanzen bei nicht ganz optimalen Bedingungen wächst oder? :)#

MFG:BENNI

Link to comment
Share on other sites

Andreas Wistuba

Hallo liebes GFP

Ich habe mit meiner Dionaea einen 2 Monatigen test gemacht

hier sind die Ergebnisse. :)

Die Bedingungen: Tags 40C unter LED Nachts 20-25C under ausgeschalteter LED.

Bilder: post-3059-0-54470100-1335516304_thumb.jp

post-3059-0-14423800-1335516377_thumb.jp

post-3059-0-55452400-1335515866_thumb.jp

LG: BENNI

Hallo Benjamin,

die Ausfärbung ist klasse!

In welchem Abstand hast Du die Lampe montiert? Welche Fläche kannst Du gut ausleuchten?

Auf dem Bild sieht das für mich nach einem Mix aus Rot und Blau aus, richtig?

Viele Grüße

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Ja schon, aber ich hab eigendlich gemeint das die 40 ° C auf dauer die dionaea schädigen könnten!

Trozdem finde ich dises Thema sehr interresant!

Link to comment
Share on other sites

Mike Becker

Hallo Benni,

das klingt ja mal wirklich ganz interessant mit deinen abenteuerlichen Temperaturen. 40 Grad klingen in der Tat eindeutig zu viel. 25 Grad in der Nacht sind hingegen ganz ok. Die Fallen sind allerdings wirklich schön ausgefärbt. Handelt es sich bei deiner Pflanze um einen speziellen Klon oder ist es eine ganz normale Dionaea?

Gruß

Mike

Link to comment
Share on other sites

Guest OlliK1983

Wow!

That's what Fallenfärbung unter LED-Licht is all about!

Vielleicht kannst du wirklich noch einmal ein Paar Fotos von deiner ganzen Beleuchtungsanlage hier posten?

LG

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Hallo!

Na das passt doch prima zu dem, was T. Carow gestern geschreiben hat:

Bei den Sarracenien hängt die Rotfärbung in erster Linie von der Sonne ab und wie Christian schon geschrieben hat, färben sich die Schläuche natürlich auch im nachhinein rot aus genauso wie sie die Farbe bei dunklen Standorten (Gartencentereffekt ;-)) nach meiner Beobachtung auch wieder verlieren können.

Ich vemute, dass die Ausfärbung in zweiter Linie von den hohen Temperaturen tagsüber abhängt. Denn in der Gärtnerei ist es ganz offensichtlich, dass die roten S. flava Typen im Gewächshaus auf der Hänge (im Sommer locker 40° C - wie auch in Alabama oder Florida) eine wesentlich schönere Ausfärbung haben als die Formen im Freiland (unter noch mehr Licht). Auch eine gewisse Nachabsenkung wird sich positiv auswirken, hat jedoch längst nicht mehr diesen Einfluss. (sonst würden ja die Pflanzen im Freiland besser ausgefärbt sein)

Dies auch oft der Grund warum ich oft von meinen Kunden gefragt werde ''hatte bei Ihnen doch eine dieser schönen knallroten S. flava 'rubricorpora' bestellt (die ich auch auf der Börse gesehen habe) bei mir entwickelt die Pflanze aber eher grüne geäderte Schläuche, ist es anderer Klon?!''

Bei Dionaea ist es übrigens das Gleiche.

Nur frage ich mich auch, was für eine Anlage du hast, um auf 40°C (!!!!! und das im 'Winter') zu kommen...

Ich hab Indoor hochsommers in der Dachwohnung unter ESLS und LEDs im Terra gerade mal 35°C geschafft!

Was mich an den LEDs etwas stört ist, das keinerlei technischen Details wie Lichtfarbe und Lichtleistung abzurufen sind.

Wie die Lichtfarbe letztlich aussieht, würde mich auch interessiere, stell doch bitte mal ein Foto rein!

MfG,

Gordon

Link to comment
Share on other sites

Andreas Wistuba

Hallo!

Na das passt doch prima zu dem, was T. Carow gestern geschreiben hat:

Nur frage ich mich auch, was für eine Anlage du hast, um auf 40°C (!!!!! und das im 'Winter') zu kommen...

Ich hab Indoor hochsommers in der Dachwohnung unter ESLS und LEDs im Terra gerade mal 35°C geschafft!

Was mich an den LEDs etwas stört ist, das keinerlei technischen Details wie Lichtfarbe und Lichtleistung abzurufen sind.

Wie die Lichtfarbe letztlich aussieht, würde mich auch interessiere, stell doch bitte mal ein Foto rein!

MfG,

Gordon

Hallo Gordon,

ich denke, es ist ein Mix aus roten und blauen LEDs. Alles andere ist bei LEDs Quatsch.

Über die genaue Wellenlänge der LEDs machen leider viele Hersteller keine Angaben.

Viele Grüße

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Benjamin Alexander Buschke

Hallo liebes GFP ich werde euch mal ein paar Bilder

Reinstellen da erklärt sich das mit der Temperatur,die Lichtfarbe ist

Wie Andreas schon sagte Rot-Blau. :)

LG:Benni

Link to comment
Share on other sites

Benjamin Alexander Buschke

Hallo liebes GFP

Hier die Bilder wie versprochen, und mike auf deine frage es ist einen stink Normale Dionaea :)

Die Pflanzen Stehen 20cm von der Lampe entfernt. :)

BIlder:

1= Die ganze Anlage.

2= Das fach der Dionaea.

3= Die LED Lampe.

4= N.Macfarlanei für Andreas.

post-3059-0-80674400-1335602951_thumb.jp

post-3059-0-38714200-1335602970_thumb.jp

post-3059-0-34344600-1335602988_thumb.jp

post-3059-0-02520100-1335603276_thumb.jp

Edited by Benjamin Alexander Buschke
Link to comment
Share on other sites

Guest OlliK1983

Hallo!

Habe mir die LED-Lampe jetzt erst einmal bestellt. Dazu noch ein wenig Reflektionsfolie. Die nennen es "Antidetektionsfolie" :D

Ich hoffe die Lampe ist so gut wie du sagst... Der Preis ist ja nicht gerade der kleinste...

Liebe Grüße,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Benjamin Alexander Buschke

Hallo liebes GFP

Also olli hat sich jetzt die Lampe bestellt(Auch bei Greenbud?) was mann noch zu dem Lampen sagen muss der

Lüfter derr eingebaut ist nicht der beste,aber mann kann es auch im wohnraum aushalten. :)

Ich werde auch immer mal Updates einstellen der Pflanze. :)

LG:BENNI

Link to comment
Share on other sites

Hallo Benni,

aber die resultierende Farbe des Lichtes ist ja gräuslich. Ist das nur ein Versuch zur schnellen kostengünstigen Vermehrung - oder möchtest Du ein Vivarium/Terrarium damit einrichten?

-volker-

Link to comment
Share on other sites

Andreas Wistuba

Hallo Benni,

aber die resultierende Farbe des Lichtes ist ja gräuslich. Ist das nur ein Versuch zur schnellen kostengünstigen Vermehrung - oder möchtest Du ein Vivarium/Terrarium damit einrichten?

-volker-

Hallo Volker,

der Witz der LEDs ist, dass man aus dem Spektrum genau die Wellenlängen auswählen kann, die man benötigt. Damit spart die LED so viel Energie.

Weisse handelsübliche LEDs haben eine vergleichbare Lichtausbeute (Lumen/Watt) wie Leuchtstoffröhren. Viele Leute verwenden für Pflanzen zwar weisse LEDs, ich halte das aber für ziemlich unsinnig.

Bei dem Blau-Rot-Mix wird die komplette Licht-Energie ziemlich genau in die Adsorptionsmaxima von Chlorophyll gelegt.

Viele Grüße

Andreas

Edited by Andreas Wistuba
Link to comment
Share on other sites

Benjamin Alexander Buschke

Hallo liebes GFP

Ich kultiviere grundsätzlich nur Nepenthes und Heliamphora,das Fach mit den LED´s ist nur für meine Australischen pflanzen gedacht

da ich sie ja schwer unter Hochlandbedingungen halten kann: :)

Die Pflanzen sehen zwar unter der LED doof aus aber sie wachsen und färben sich sehr gut aus.

LG:BENNI

Hier noch einen Seite für LED´s: http://www.zimmergarten.eu/anwendung.html

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas

der Witz der LEDs ist, dass man aus dem Spektrum genau die Wellenlängen auswählen kann, die man benötigt. Damit spart die LED so viel Energie.

also für mich wäre das überhaupt nichts. Da ist mir die beste Effizienzanalyse absolut egal. Sicher der Mensch kann auch unterirdisch auf dem Mars leben - ohne Natur. Auch da würde ich sagen: na dann fliegt mal schön!

-volker-

Link to comment
Share on other sites

Benjamin Alexander Buschke

Ja das sind halt so die Nachteile an den LED´s

LG:BENNI :)

Link to comment
Share on other sites

Andreas Wistuba

Hallo Andreas

also für mich wäre das überhaupt nichts. Da ist mir die beste Effizienzanalyse absolut egal. Sicher der Mensch kann auch unterirdisch auf dem Mars leben - ohne Natur. Auch da würde ich sagen: na dann fliegt mal schön!

-volker-

Wie oft siehst Du am Tag in Deine Vitrinen?

Es spricht ja nichts dagegen, zum Sehen, Staunen und Geniessen per Knopfdruck auf 1 oder 2 840er Röhren umzuschalten, das würde ich zum Beispiel so machen. Aber da man vermutlich die meiste Zeit eh nicht da ist, oder schläft (Nachtstrom ist etwa 1/3 günstiger bei entsprechendem Vertrag!), spricht doch nichts dagegen in diesen Zeitspannen mit LED-Licht Energie und Geld zu sparen, oder?

Grüße

Andreas

Edited by Andreas Wistuba
Link to comment
Share on other sites

Benjamin Alexander Buschke

Hallo liebes GFP

Hier der Drosera burmannii steht auch schon 2 Monate unter

den LED´s :)

post-3059-0-03275500-1335709579_thumb.jp

Also auch für Drosera geeignet.

Andreas das mit dem LED lampen als Terra beleuchtug zu nehmen ist schon

eine super gedanke aber das ist auch nur machbar wenn man in einem

anderen Raum die Terrarien stehen hat, denn das licht tuht so in die Augen stechen

finde ich.

LG:BENNI :)

Link to comment
Share on other sites

Moin,

ich beleuchte auch mit (größtenteils) blau/roten LEDs (mit ungefähr der gleichen positiven Erfahrung :D) Da ich aber auch diese grausliche Lichtfarbe nicht mag, hab ich meine Metalldampflampen noch, die mir ein schönes sonnenähnliches Licht machen. (das blau/rot geht darin einfach unter, man muss schon genau hinsehen, um die Farbverzerrung zu sehen)

Werde die wsh. demnächst durch Röhren ersetzen, wenn ich mir ein größeres Terra zulege. Aber auf warm-weiße Grundbeleuchtung (egal ob Röhren, weiße Leds oder was auch immer) würde ich trotz aller LEDs nicht verzichten wollen. Soll ja auch n bisl natürlich aussehen.

Lg

Edited by Tänzer
Link to comment
Share on other sites

Interessantes Thema.

Andreas, du scheinst darueber einiges zu wissen, oder?

Ich hatte mir mal ein paar 90W UFO LED Lampen bestellt die ich mir vom Hersteller selber zusammen stellen konnte.

Habe mir dafuer ein eigenes Setup im Keller gebaut und ein paar Pflanzen frisch aus In-vitro reingestellt. die Pflanzen werden Knallrot.

Jedoch sind es Nepenthes und Heliamphora die ja nicht gerade schnell wachsen(sind nun Monat unter dem Licht). Muss da mal ein bisschen Kraut organisieren und das reinstellen

Zusammen gestellt habe ich:

Nummer 1: 660:460:2500K=ratio 6:1:1

Nummer 2:2500k:6500k:10000k= ratio 1:1:6

Habe im moment beide am Laufen da mir eine ziemlich dunkel vorkommt und ich der ganzen Sache noch nicht traue

Die Ufos sind qualitativ sehr hochwärtig und mit 90x1W LED bestueckt. Jedoch der Riesen Luefter ist extrem laut

Photo%202012-04-01%2016%2008%2047.jpg?m=1335715434 Photo%202012-03-20%2019%2029%2012.jpg?m=1335715437

Edited by Nepaholic
Link to comment
Share on other sites

Benjamin Alexander Buschke

Hallo liebes GFP

ich bin so von den LED´s überrascht es klappt

wirklich gut.

:) LG:BENNI

Link to comment
Share on other sites

Nils Schön

Hallo,

Aber da man vermutlich die meiste Zeit eh nicht da ist, oder schläft (Nachtstrom ist etwa 1/3 günstiger bei entsprechendem Vertrag!), spricht doch nichts dagegen in diesen Zeitspannen mit LED-Licht Energie und Geld zu sparen, oder?

das Argument find ich interessant. Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass es für Pflanzen ebenso wichtig ist, eine natürliche Ruhephase in der Nacht zu haben (also Dunkelheit), wie am Tag genügend Licht bzw die richtigen Temperaturen. Irre ich mich da?

Dies klingt nun wiederum so, als wäre es kein Problem, mit den LEDs auch noch nachts einige Stunden zu beleuchten. Damit würde man ja die Zeit der Dunkelheit auf nur sehr wenige Stunden senken (mal vorausgesetzt, die Pflanzen stehen am Tag nicht in der Dunkelheit ;) ). Führt das nicht auch irgendwann zu Problemen, weil die Pflanze sozusagen zu lange beleuchtet werden? Oder funktioniert das ebenfalls aus genau dem Grund, dass die LEDs ein so spezifisches Spektrum haben?

Viele Grüße

Nils

Edited by Nils Schön
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.