Jump to content
Christian Voss

Blütenphänomen bei Drosera "Dork's Pink"

Recommended Posts

Christian Voss

Hallo zusammen,

alljährlich beobachte ich bei der Zwergdroserahybride Drosera "Dork's Pink" (callistos x lasiantha) ein bestimmtest Phänomen in der Blühphase.

Da mir keine Erklärung dazu einfällt, wollte ich mal von euch wissen, ob jemand ähnliches beobachtet bzw. eine Erklärung dafür parat hat.

Folgendes beobachte ich Jahr für Jahr:

Die Pflanze beginnt die ersten Blüten am Stiel zu öffnen. Die ersten ein bis drei Blüten sind kaum als solche zu erkennen.

Sie sind sehr stark verkrüppelt (mir fällt kein anderes Wort dafür ein). Bei einigen fehlen einzelne Kronblätter, im Extremfall sogar alle.

Die Blüte besteht dann nur aus unterschiedlich langen oder gar nicht vorhandenen Kronblättern (die zum Teil noch gerollt oder "gequetscht") sind und einigen (nicht unbedingt allen) Staubblättern (natürlich auch unterschiedlichster Form und Länge).

Erst ab der dritten bis fünften Blüte wird ein symmetrischer Aufbau erkennbar. Allerdings sind auch dann die Kronblätter meist noch eingerollt.

Erst bei den letzten Exemplaren am Blütenstiel sehen die Blüten aus, wie Blüten eben aussehen sollen.

So sehen die verkrüppelten Blüten aus:

post-2104-0-36539800-1336754140_thumb.jp

Diese Jahr hat sich einer meiner Töpfe noch was ganz besonderes ausgedacht:

Ich habe diesmal so verschiedene Blüten zur selben Zeit im selben Topf, dass ich fast anfange mir Gedanken über falsch beschriftete Brutschuppen zu machen. (Wenn ich nicht wüsste, dass die Pflanzen letztes Jehr im selben Topf alle die gleiche Blüte hatten).

Die erste Blüten-'Art' im linken Bild ist die oben angesprochene eingerollte Blüte. Sie hat einen dunkel-orangen, fast roten Farbton.

Die zweite 'Art' (mitte) ist nicht eingerollte (obgleich zweite Blüte am Stiel) und hat einen blass-violetten Farbton.

Zusammen im Topf könnte man wirklich auf unterschiedliche Arten tippen.

post-2104-0-52305800-1336753773_thumb.jp post-2104-0-28425100-1336753780_thumb.jp post-2104-0-06028300-1336753788_thumb.jp

Kann das irgendwas mit der Hybridisierung zu tun haben? Verträgt sich da was nicht miteinander?

Wer kann mir sagen, von wem der Hybrid stammt? Kennt jemand das Phänomen? Denkanstöße?

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Wistuba

.....die passen wohl doch nicht 100%ig zusammen.....

Ich habe Verkrueppelungen schon bei Nepenthes- und Heliamphora-Hybriden beobachtet. Bei letzteren - konkret H. glabra x nutans auch mit verkrueppelten Blüten.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michi Zehnder

Hallo Christian,

Meine sehen interessanterweise nur im Frühjahr (momentan auch noch) so aus. Im Spätsommer sind die Blüten lustigerweise symetrisch und korrekt.

Hier noch ein Bild, wobei dies noch eher schönerer Exemplare sind. Wie du bereits geschrieben hast: Es fehlen oft ganze Kronblätter... Wirklich merkwürdig!

p5202516aborfk.jpg

Gruss,

Michi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Latrodectus

Ja, Christian, ich glaube, da kann dir jeder "Dork´s Pink"-Halter das Gleiche berichten! Wahrscheinlich trifft das zu, was Andreas Wistuba angedeutet hat: Dass Drosera callistos und Drosera lasiantha wohl nicht ganz astrein für eine Hybridisierung zusammenpassen.

Meine Pflänzchen haben letztes Jahr zwei Mal geblüht - im Frühjahr und etwas später im Sommer. Die Sommerblüten sahen normaler aus. Meine schönste "Dork´s Pink"-Blüte sieht so aus:

post-2328-0-93983300-1336764458_thumb.jp

Kommt deiner "Ausnahme"-Blüte im zweiten Bild schon etwas näher, oder? Eine so blasse Blüte wie bei dir hatte ich unter meinen wohl geformten Blüten noch nicht entdeckt!

Am ersten Blütentrieb einer jeden Pflanze bietet sich der gleiche frustrierende Anblick. Die Rispen tragen bei mir oft mehr als 10 Blüten und in der Tat sind es in etwa die letzten drei Blüten, die etwas "manierlicher" aussehen:

post-2328-0-72385100-1336765029_thumb.jp

Damit kann man ja schon mal leben bzw. sehen diese Blüten irgendwo auch interessant aus. Ich habe einen schönen deutschen Kosenamen für diese Kreuzung: "Murks-Pink"! :D Aber auch die englische Bezeichnung ist treffend, heißt doch "dork" auf Deutsch Depp, Idiot! "Dork´s Pink" = "Deppen-Pink"! :haha: Denn so richtig "pink" sehen die Blüten ja nicht aus! Entgegen der oft deformierten Blüten finde ich aber die Rosette und die Fangblätter dieser Kreuzung sehr attraktiv.

Viele Grüße

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.