Jump to content

Flyer (Pflege-Tipps) Dionaea M. (kranke Anleitung)


Thorsten.A

Recommended Posts

Thorsten.A

Hallo liebe Forengemeinde,

als ich heute mal wieder im Baumarkt war um mich mit Dest. Wasser einzudecken habe ich eine

unheimliche Begegnung mit einem Flyer gemacht der mich fast aus den Socken gehauen hätte.

Aber seht selbst!

whslcw6brhno.jpg

htxrrgpb2cx2.jpg

Es ist einfach nur Irre wie man sowas auch noch in den Handel bringen kann.

Also liebe Kinder, nicht zuhause nachmachen! :)

Gruss Thorsten.A

Link to comment
Share on other sites

Eike Matthias Wacker

Nun, grundsätzlich nicht falsch. Ich hab da schon deutlich schlimmere gesehen. Bedenke: Der Handel lebt nicht davon, dass man die Pflanzen jahrelang kultiviert, sondern ständig neue kauft. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Ja und das schlimmes ist, die Leute glauben das und wundern sich dann warum die Pflanzen eingeht. -.-

Echt schlimm!

Link to comment
Share on other sites

Die Sache mit dem Dünger ist aus kaufmännischer Sicht natürlich nachvollziehbar. Was nicht heisst, das ich das gut finde.

Was ich aber nicht verstehe, ist die Empfehlung eines halbschattigen Standortes.

Link to comment
Share on other sites

Eike Matthias Wacker

Stell mal eine Venus-Fliegen-Falle direkt aus dem Schatten eines Baumarktes in die pralle Sonne, dann weißt du warum. ;)

Link to comment
Share on other sites

Stell mal eine Venus-Fliegen-Falle direkt aus dem Schatten eines Baumarktes in die pralle Sonne, dann weißt du warum. ;)

So hab ich das noch gar net gesehen. Aus Baumarktsicht geht die Pflanze lieber nach Monaten zugrunde, als dass nach drei Tagen einer wutschnaubend mit ner verbrannten Pflanze ankommt.^^

Edited by Marco W.
Link to comment
Share on other sites

Stell mal eine Venus-Fliegen-Falle direkt aus dem Schatten eines Baumarktes in die pralle Sonne, dann weißt du warum. ;)

Hab ich gemacht! und es gab keine Probleme ;)

Man hätte ja auch schreiben können, dass man die Pflanze langsam an die Sonne gewöhnen soll.

Link to comment
Share on other sites

was unnötig ist,

1.tes bild zeigt ,,nicht nötig zum düngen´´

2.tes bild düngen mit ..

krank sowas schlimmer war dieses netto schild...

mit gekochtem wasser gießen und düngenm = 2monate später sterben die -.-

beide netto pflanzen die ich kaufte eine vff und eine s.pisitticna ist eingegangen

gruß

Edited by Justin
Link to comment
Share on other sites

Benedikt Schmitt

was unnötig ist,

1.tes bild zeigt ,,nicht nötig zum düngen´´

2.tes bild düngen mit ..

krank sowas schlimmer war dieses netto schild...

mit gekochtem wasser gießen und düngenm = 2monate später sterben die -.-

beide netto pflanzen die ich kaufte eine vff und eine s.pisitticna ist eingegangen

gruß

Na dann haettest dich mal lieber an die Kulturbedingungen von Netto gehalten, vielleicht haette es ja dann geklappt :crazy:

Ich denke fuer den Grossteil derer die sich mal eben aus jucks und dollerei eine VFF kaufen, um bisschen an den Fallen herum zu spielen, reichen diese Zettel. Alle die sich wirkl damit befassen wissen wie man solch eine Pflanze kultiviert und spaetestens wenn sie eingegangen ist und man schon "Infiziert" ist, liesst man etwas darueber bevor man sich eine Neue kauft.

Edited by Benedikt "Smir"
Link to comment
Share on other sites

Ja, das ist wirklich heftig. Aber was will man machen? Die Schilder sind alle vor langer Zeit geschrieben worden. Sie werden einfach ausgedruckt und den Pflanzen beigelegt. Lediglich werden die Schilder auf die aktuelle Rechtschreibung kontrolliert und evtl. angepasst, und das wars dann auch!

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Wenn die Dionaea nur lesen und Feüer machen könnte.... Dann wüsste ich, was sie als erstes verbrennen würde :devil: :lol:

@Andreas Ich denke, dass es sehr entscheidend ist, wie lange die vvf im Gartencenter gewesen ist und wie sie dort sonst noch behandelt wurde.

Wenn die neu Angekommen sind und dort noch fit sind, freuen sie sich über die Sonne, wenn sie dagegen schon 2 Monate unter nem Regal stehen und obendrein noch verlaust sind ist dass was völlig anderes.

Link to comment
Share on other sites

Eike Matthias Wacker

Die Venusfliegenfalle wächst vollsonnig. In der Natur ziehen sie sich langsam zurück, wenn der Standort zu schattig wird. Also vollsonnig, nicht Halbschatten, vollsonnig im Sinne von volle Sonne :cool: Oder wollen wir jetzt alle Pflanzen, die es vollsonnig brauchen, zu Schattengewächsen machen, damit sie keinen Sonnenbrand bekommen? Meine Pflanzen bekommen auch nur 6-7 volle Sonne - mehr is eben nisch :dntknw: Wenn ich einen wirklich vollsonnigen Platz hätte würde ich sie dort hinstellen. Naja, sie bekommen immernoch genug Licht, also so schlimm isses auch nicht, aber man sollte ihr soviel Sonne gönnen, wie es geht und ein halbschattiger Standort ist einfach die schlechtere Wahl.

Was du scheinbar nicht verstanden hast, nochmal in kurzen Worten: Die Zettel sind dafür gemacht, dass ein Kunde für unter einem Monat mit der Ware zufrieden ist. Eine jahrelange Kultur ist doch gar nicht erwünscht. Und statt dann Einzelfälle von Sonnenbränden beanstandet sehen zu müssen, schreiben sie lieber drauf, sie sei halbschattig besser dran. Ob es langwierig besser ist, ist doch völlig schnuppe.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube verstehn tut hier jeder was Sinn und Zweck der Aussage auf dem Schild ist, aber mir scheints so, als wenn dich die Seite der Verkäufer mehr interessiert ;)

Deshalb schlage ich vor: Bewerbe dich doch einfach beim Obi oder einem anderem schönen Laden und versuch den Leuten so viel VFF aufzuquatschen wie nur möglich, damit der Umsatz steigt und es alles paar Wochen neue Kundschaft gibt!

Soviel dazu...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.