Jump to content
Thomas Straubmüller

Dionaea Red PomPom entdeckt!

Recommended Posts

Thomas Straubmüller

Hallo zusammen!

Gestern habe ich durch Zufall in Meiner Aufzuchtschale eine rote Form der sehr seltenen PomPom entdeckt.

Ich glaube bis heute gab es die PomPom immer nur in grün.

Die Form ist normalerweise nicht stabil und entwickelt sich nach einiger Zeit wieder zurück zu einer normalen Form.

Ich freue mich trotzdem riesig über diesen Fund. Hier mal einige Bilder:

253Pompom2.jpg

729Pompom1.jpg

547Pompom3.jpg

458Pompom4.jpg

Die Pflanze wurde übrigens aus Samen gezogen und ist ca. 2 1/2 UJahre alt. Wer die Elternpflanzen waren kann ich leider nicht mehr sagen!

Drückt die Daumen das diese rote Form stabil bleibt!

Gruß,

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jan

Gratuliere, das ist wirklich eine Sensation!

Die übliche Frage: war in der Vergangenheit irgendwo ein Insektenmittel im Spiel oder kannst du das ausschließen?

Viel Glück das es stabil bleibt, bei den spotted Varianten war es doch am Anfang auch so, dass kein Klon stabil blieb, mittlerweile sind es glaube ich schon 2-3.

Viele Grüße,

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Redstav

Hallo Thomas,

na da kann man dir wirklich gratulieren :) Ein sehr schönes Exemplar,

dass du dir da aufgezogen hast. Ich wünsche dir auch viel Erfolg dabei,

dass diese Pflanze stabil bleibt und deine Sammlung auf Dauer um ein

Highlight erweitert.

Viele Grüße

Ulrich

Share this post


Link to post
Share on other sites
TLorenz

Hallo Thomas

Schickes kleines Pflänzchen. Ich hoffe stark das die Pflanze stabil bleibt, bzw weiter dieses Pom Poms macht.

Das mit dem Foto musst du falsch verstanden haben. Ich wollte dass du mir (persöhnlich) ein Foto schickst und nicht hier. ;)

Ich drück dir die Daumen.

Gruß Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest OlliK1983

Hallo Thomas!

Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu diesem Fundstück!

Habe ich das richtig verstanden? Es gab vorher keine andere rote PomPom? Immer nur grüne?

Das heißt folglich, dass du der Erste bist der in seinen Töpfen diese Mutation der grünen PomPom entdeckt hat?

Sollte diese rote Form stabil bleiben, kannst du dann bei der International Carnivorous Plant Society die Dionaea Red PomPom als deinen Cultivar eintragen lassen?

Sorry für die vielen Fragen, aber ich bin halt super neugierig! :)

LG

Oliver

PS: Zu meiner Dionaea Bimbo schicke ich dir gleich noch eine PM, es gibt tolle Neuigkeiten!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest OlliK1983

Kleiner Nachtrag!

Ich sehe gerade dass der Cultivar unter dem Namen 'PomPom' gar nicht offiziell registriert ist...

Oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites
Abaddon

Hmm, für mich sieht die Pflanze nur verkrüppelt aus, aber das rot ist schön ;)

Trotzdem Glückwunsch, wenn du dich drüber freust ist ja alles in Ordnung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Voss

Ich dachte auch spontan an Verkrüppelung durch Blatt- oder irgendwelche anderen Läuse.

Ich hätte der guten sofort mal ´ne kräftige Dosis Lizetan o.ä. verpasst. :-)

Naja, wems gefällt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan Hahn

Will dem Thomas nicht noch irgendwer sagen, dass so Verkrüppelungen davon kommen, wenn man seine Pflanzen falsch kultiviert oder andere spaßige Oberlehrerkommentare? Das fehlt eigentlich noch, aber ich bin zuversichtlich, dass das noch nachgereicht wird. Hey, aber wenigstens freut er sich :diablo:

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas Straubmüller

Hallo zusammen!

Vielen Dank für die Antworten, die meisten Beiträge sind ja eher positiv!

Also Insektenmittel kann ich eigentlich ausschließen. Läuse habe ich in der Aufzuchtschale bislang noch keine gehabt!

Habe ich das richtig verstanden? Es gab vorher keine andere rote PomPom? Immer nur grüne?

Das heißt folglich, dass du der Erste bist der in seinen Töpfen diese Mutation der grünen PomPom entdeckt hat?

Sollte diese rote Form stabil bleiben, kannst du dann bei der International Carnivorous Plant Society die Dionaea Red PomPom als deinen Cultivar eintragen lassen?

So wie es aussieht bin ich wohl in dieser glücklichen Situation, das ich bislang der Einzigste bin, ja ( :yahoo: voll geil :yahoo: )

Sollte Sie stabil bleiben, werde ich die Pflanze wohl versuchen einzutragen!

Gruß,

Thomas

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Voss

Hallo Thomas,

nicht falsch verstehen. Ich wollte Dir nichts unterstellen.

Das sollte nur ein kleines Späßchen sein...

Allerdings werd´ ich wohl nie ein Fan der sog. 'Qualzuchten'.

Aber ich gönns Dir allemal.

Grüße,

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
mennyfreak

Gratulation, ihr könnt mich gerne als "Kunstbanause" oder ähnliches Beschimpfen, aber ich finde es sieht so aus als hätte das Teil Feigwarzen oder einen Tumor, richtig ekelig lol :D

Aber interessant ist es schon...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest OlliK1983

Hallo zusammen!

Aus eigener Erfahrungen kann ich sagen, dass wir wir bei Thomas falsche Kultivierung gänzlich ausschließen können! :-)

Und mal ganz ehrlich... Bei einer Pflanze (!!!) von einer "Qualzucht" zu reden... Naja, ich weiß ja nicht... :dntknw:

LG

Oliver

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest OlliK1983

Sollte Sie stabil bleiben, werde ich die Pflanze wohl versuchen einzutragen!

Dazu hätte ich noch eine Bitte:

Es wäre super, wenn du dazu dann einen extra Thread erstellen könntest, und dann alles detailliert schildern könntest...

Mir schwebt da ein Bericht von A-Z inkl. Scans/Kopien des Schriftwechsel mit der International Carnivorous Plant Society vor...

Ich denke sowas passiert nicht sehr oft... Und uns "Normalos" sowieso nicht. Da ich bei Wikipedia den Teil Registrierte Cultivare "betreue" weiß ich durch meine Recherchen, dass es sowieso erst 33 offiziell eingetragene Cultivare der Dionaea gibt.

Es wäre mir eine Ehre, diese Liste um deine Eintragung zu ergänzen! :thumbsup:

Liebe Grüße,

Oliver

Edited by OlliK1983

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Wistuba

Dazu hätte ich noch eine Bitte:

Es wäre super, wenn du dazu dann einen extra Thread erstellen könntest, und dann alles detailliert schildern könntest...

Mir schwebt da ein Bericht von A-Z inkl. Scans/Kopien des Schriftwechsel mit der International Carnivorous Plant Society vor...

Ich denke sowas passiert nicht sehr oft... Und uns "Normalos" sowieso nicht. Da ich bei Wikipedia den Teil Registrierte Cultivare "betreue" weiß ich durch meine Recherchen, dass es sowieso erst 33 offiziell eingetragene Cultivare der Dionaea gibt.

Es wäre mir eine Ehre, diese Liste um deine Eintragung zu ergänzen! :thumbsup:

Liebe Grüße,

Oliver

Hallo,

ich denke, es werden viel zu wenige Kultivare registriert.

Allerdings bin ich da auch faul und schiebe es seit Längeren vor mir her, meine H. minor "Burgundy Black" zu registrieren....

Schwierig ist das aber nicht.

Schau Dir 'mal die "Dreizeiler' an, das ist kein Hexenwerk:

http://www.carnivorousplants.org/cpn/Species/CultivarRegistrations.htm

Hier ist das Registrierungs-Formular:

http://www.carnivorousplants.org/cultivars/register.html

Nur Mut!

Viele Grüße

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Wistuba

....eine Frage noch (....von einem absoluten Dionaea-Banausen....):

Die Verkrüppelungen treten nicht an allen Fallen auf. Ist das bei der "normalen" PomPom" auch so?

Grüße

Andreas

Edited by Andreas Wistuba

Share this post


Link to post
Share on other sites
Viktor

Hallo,

einfach furchbar. Spontan würde ich die Pflanze einäschern :devil:

Gruß

Viktor

Share this post


Link to post
Share on other sites
TLorenz

Hallo Andreas

Also ich habe eine Pom Pom die an jedem Blatt so einen Buschel macht. Diese Pflanze war letztes Jahr noch eine ganz normale Pflanze, doch dann hat sie angefangen einen Buschel nach den anderen zu machen. Das ganze hängt von verschiedenen Faktoren ab und vom Grat der "Veränderung" Dionaea schwanken mit den Fallenformen innerhalb eines Jahres, also flache Fallen im Frühjahr, aufrechte Fallen im Sommer ... . Trichterfalle macht zum Beispiel nur im Frühjahr und Herbst Trichterfallen, den Rest ganz normale Fallen. Und genauso kann es auch sein das die Intensität der Buschel nachlässt oder zunimmt, genauso kann es passieren das durch irgendeinen Einfluß die Pflanzen aufhört Buschel zu machen und normale Fallen wieder macht.

Ich hatte mal eine Pom Pom die nachdem sie in 2 gleich große Stücke geteilt wurde wieder normale Fallen gemacht hat und seither nie wieder Buschel macht. Bei soetwas hängt sehr viel Glück mit drin.

Also Daumen drücken.

Gruß Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Volker S

Hallo Thomas,

bei solch einer Varianz kann man doch eigentlich nicht von einem stabilen Kultivar reden. Wenn ich rote Seerosen kaufe - und die ,nach Teilung des Rhizomes, dann beispielsweise gelb blüht war es keine rote Seerose im eigentlichen Sinne (ist jetzt nur ein Bildnis, um das etwas zu verdeutlichen).

-volker-

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jan

Hallo Volker,

genau aus dem Grund ist die normale grüne Pompom Form bisher kein Kultivar (soweit ich verstanden habe). In den Überlegungen hier, die rote Form als Kultivar zu registrieren wird also vorrausgesetzt, dass diese Veränderung stabil bleibt.

Viele Grüße,

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Wistuba

Hallo Thomas,

bei solch einer Varianz kann man doch eigentlich nicht von einem stabilen Kultivar reden. Wenn ich rote Seerosen kaufe - und die ,nach Teilung des Rhizomes, dann beispielsweise gelb blüht war es keine rote Seerose im eigentlichen Sinne (ist jetzt nur ein Bildnis, um das etwas zu verdeutlichen).

-volker-

Das ist eine interessante Frage. Ich denke, das kommt darauf an, was die Ausprägung auslöst.

Viele rote Formen werden nur bei gutem Licht wirklich schön ausfärben. Trotzdem käme niemand auf die Idee einer tiefroten Dionaea ihre Berechtigung auf eine Registrierung als Kultivar abzusprechen, weil das Potential auf genetischem Level vorhanden ist.

Wenn die Puschel bei einer PomPom durch eine Krankheit ausgelöst werden (z.B. Milben) ist das sicher kein Grund eine geschädigte Pflanze als Kultivar zu bezeichnen. Wenn die Merkmale aber im Rahmen normaler Kulturbedingungen (z.B. viel Licht, kühle Nächte, ....) reproduzierbar ausgelöst werden, vielleicht doch....

Viele Grüße

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest OlliK1983

Hallo Thomas!

Ich wollte nur einmal hören, ob es im Bezug auf deine rote PomPom etwas neues zu berichten gibt?

LG

Oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites
Redstav

Hallo Thomas,

ich würde mich Oliver gerne anschließen :) und wieder einmal Bilder sehen ...

Ist ja doch ein interessanter Kultivar, auf den du da gestossen bist.

Viele Grüße

Ulrich

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest OlliK1983

Hallo Thomas!

Ich möchte ja nicht nerven, aber ich bin echt neugierig... :-D

GLG

Oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.