Jump to content

Welches Substrat für P. chuquisacensis?


Maik Rehse

Recommended Posts

Maik Rehse

Hallo Leute,

ich habe mir von oben genannter Art Samen bestellt und wüsste gern, bei welchem Substratmix die Erfolgsaussichten am größten sind. Ich habe gelesen, dass die Art in Bolivien auf Sandsteinfelsen wächst. Ich tendiere somit zu einem "klassischen" Torf/Sand Gemisch. Oder sollten andere mineralische Zuschlagstoffe wie Vermiculite, Bims, Lavasplitt etc. oder sogar etwas Kalk wie bei manchen Mexikanern beigemischt sein?

Viele Grüße, Maik

Link to comment
Share on other sites

Andreas Fleischmann

Hallo Maik,

Diese Art wächst sehr gut in Torf-Sand-Substrat, vor allem, wenn noch etwas saurer Lehm beigemischt wird (wegen des höheren Basengehalts, wie er von Pinguicula bevorzugt wird. Etwas Vermiculit erfüllt den gleichen Zweck). Pinguicula chuquisacensis verträgt -wie alle andinen Arten- keinen Kalk! Diese Art wächst in der Natur auf feuchten Sandsteinfelsen, also einem Substrat das in etwa neutralen pH-Wert haben dürfte.

Die Art ist sehr leicht aus Samen zu ziehen, aber sie ist (jedenfalls bei mir) äußerst attraktiv für Schnecken. Ich habe schon sehr viele Sämlinge durch Schnecken verloren, und kannte das bisher von keiner anderen Pinguicula-Art!

Schöne Grüße und viel Erfolg mit der Kultur,

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Maik Rehse

Hallo Andreas,

vielen Dank für die Informationen. Mal sehen wie sie sich entwickeln werden.

Gruß, Maik

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.