Jump to content

Brauche Hilfe bei Abklärung


Alexander N.

Recommended Posts

Alexander N.

Hallo ihr lieben,

ich beobachte seit 2 Monaten ein seltsame verhalten meiner Heliamphora im Hochlandterrarium. Die Pflanzen bildeten die ganze Zeit über Adulte Krüge und wuchsen meinem empfinden nach sehr gut. Seit 2 Monaten nun beginnen die Krüge nun teilweise braun zu werden und ich sehe bei einer der Pflanzen wie sie einen juvenilen Krug bildet.

Ich hab sie seit gut einem Jahr in meinem Besitz und im Terrarium beheimatet. Leider sind es meine ersten Heliamphora weswegen ich nicht weiß ob das verhalten noch in Ordnung ist.

Die Bedingungen sind:

Täglich 13h Beleuchtung mit 4x 39Watt T5 HO Leuchtstoffröhren mit Reflektor, diese befinden sich ca. 10-15 cm über den Pflanzen.

Die Luftfeuchte ist rund um die Uhr bei 85%+ wo sie von einem Ultraschallzerstäuber gehalten wird.

Die Temperatur ist Tagsüber bei 24-27°C und Nachts bei 15-18°C abhängig von der Außentemperatur.

Gepflanzt sind sie in einem Gemisch aus Weißtorf, Sand und Perlite (ca. 4:2:1) welches immer feucht aber nie nass ist, d.h. die Pflanzen stehen nicht im anstau.

Vor einem Monat habe ich die LSR gegen neue des selben Typs ausgetauscht da diese eben 1 Jahr alt waren. Sonst wurde an diesen Bedingungen nichts verändert.

Hier nun ein paar Bilder das ihr euch einen Überblick verschaffen könnt:

Pflanze 1:

Vom 20.04.12

post-36-0-02048700-1339531032_thumb.jpg

Von heute:

post-36-0-42258600-1339534717_thumb.jpg

post-36-0-90542600-1339534761_thumb.jpg

Pflanze 2:

Vom 20.04.12

post-36-0-63316700-1339531409_thumb.jpg

Von heute:

post-36-0-77170700-1339534811_thumb.jpg

post-36-0-48532400-1339534857_thumb.jpg

Pflanze 3:

Vom 20.04.12:

post-36-0-85889000-1339531488_thumb.jpg

Von heute:

post-36-0-93355300-1339534897_thumb.jpg

post-36-0-31362100-1339534938_thumb.jpg

Ich hoffe ihr könnt etwas erkennen und mir sagen ob das alles so in Ordnung ist oder ob ich mir Sorgen machen muss.

VG

Alexander

Link to comment
Share on other sites

Hallo Alexander,

also hier: http://forum.carnivo...t-schlecht-aus/ gab es auch das Problem, auch wenn es bei dir schon fortgeschrittener aussieht. Ich bin jetzt kein Heliamphora Profi und kann deshalb auch nicht so viel dazu sagen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass diese braunen Stellen eine Reaktion auf zu mineralhaltiges Wasser oder Substrat ist. Wenn es noch schlimmer wird, würde ich vielleicht mal das Substrat wechseln. Aber ich weis auch nicht ob es dann nicht schon zu spät ist. Aber vielleicht könnten die Heli Spezialisten mal was dazu sagen?!

Viele Grüße,

Loui

Edited by Loui de carnivore
Link to comment
Share on other sites

Hi AZRAEL!

Kann dir leider auch nicht sagen was deine Helis haben, nur ausschließen.

Also zumindest einen Welkpilz kann man da denk ich ausschließen, da die Pflanze dann innerhalb weniger Tage, komplett zusammengeklappt wäre.

Die Temperaturen müssten auch ok sein, genauso wie die Beleuchtung.

Ich würde auch auf verunreinigtes Wasser, oder ungeeignetes Substrat Tippen.

Auf dem ersten Bild sieht die Begleitvegetation sehr groß aus an deiner stelle, würd ich sie klein halten, damit sich die Helis ein wenig besser ausfärben.

Auserdem würd ich die Helis in Töpfen, ins Substrat stecken, da man sie in Solchen Situationen besser begutachten kann.

Lg sumpfi.

Link to comment
Share on other sites

Alexander N.

Hallo ihr beiden,

danke für die Antworten, die Begleitpflanzen wachsen so das so das sie den Helis nicht im weg sind. Die Helis sind in Töpfen gepflanze und mittlerweile auch schon "höher" gelegt um ein zu nasses Substrat auszuschließen. Zu viele Mineralien in Wasser und Substrat schließe ich aus, da ich immer nur mit reinem Regenwasser vom eigenen Hausdach gieße und das Substrat seit ca. 6 Monaten das selbe ist.

Ich hoffe auch das sich die Speziallisten zu Wort melden danke euch aber für die Bestätigung das die Gedanken im ersten Moment in die selbe Richtung gingen :)

Ich werde die Pflanzen mal versuchen noch etwas trockener zu halten in den nächsten Tagen, und hoffen das es noch mal richtig regnet um ganz frisches Wasser auffangen zu können.

VG

Alex

Link to comment
Share on other sites

Meinst du nicht, dass die Beleuchtung etwas zu tief hängt? Nur 10cm -15cm ist schon sehr wenig für diese Lampenstärke und nun hast du die Pflanzen nochmals etwas höher gesetzt. Diese Lampe strahlt in dieser Höhe sehr viel Wärme ab, darum denke ich dass dort der Fehler liegt.

Grüße, Manuel

Edited by Manuel 14
Link to comment
Share on other sites

Hi!

@ Manuel das könnte gut sein aber komisch ist, dass auch eine Heliamphora heterodoxa x inoasii unter den betroffenrn ist, und meine H. heterodoxa x inoasii teilweise keine 10 cm unter den Lampen stehen. Allerdings, ist´s nur eine 39 watt T5 Röhre die produziert nicht so viel Wärme, wie vier.

Lg sumpfi.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Alexander,

für mich schaut das zum Teil auch so aus, als würden die Krüge von oben her ""austrocknen". 10 cm weg von 4 x 39 Watt T5 LSR, da wird es ganz schön warm und wohl auch recht trocken von der Luftfeuchte her. Kann das Problem sein, muss es aber nicht....check mal ab ob die Symptome stärker vorhanden sind, bei den Pflanzen/Krügen die den Lampen am nächsten sind und wie heiß es darunter wird.

Wie alt sind die Krüge die absterben, sind es allesamt ältere Krüge oder auch frisch gebildete?

Auf einigen Fotos schaut es aber auch so aus, als ob da ein Belag oder sowas sich auf den Krügen befindet. Ist das der Fall, oder sind die betroffenen Stellen schwammig und weich...oder dürr und trocken?

Das wären so die Dinge die mir dazu einfallen würden, bzw was ich bei meiner Pflanze abchecken würde um der Sache näher zu kommen.

Ich hoffe das hilft dir erstmal.

Gruß,

Frank

Edited by Frank S.
Link to comment
Share on other sites

Alexander N.

Hallo,

so ich hab nun das Wochenende damit verbracht die Pflanzen umzutopfen, die Bedingungen zu kontrollieren und die Pflanzen von den komplett braunen Krügen zu befreien.

Die Temperatur & Luftfeuchte an den höchsten stelle des Terrariums (knapp unter den LSR) sind kaum anders als oben beschrieben, es kommen 1-1.2°C an Temperatur oben drauf so das die Maximaltemperatur bei 27,6°C lag nun am Wochenende wärend direkt über dem moos 26,4°C diese Tempeturen werden aber nur ganz selten erreicht da das Terrarium auch stündlich belüftet wird und die Temperaturen dann wieder etwas sinken. Da das höchste was ich je im Terrarium gemessen hatte (Bodenhöhe) vorher 27,1°C waren denke ich das weiter oben auch nicht über 28,3°C (kurzzeitig) kommen sollte.

Die Lampe mit den 4 LSR sind vom Deckel über den Sommer ca. 1.5cm angehoben so entsteht dort eben ein spalt unter der Lampe aus dem die meiste Temperatur entweicht.

Die Luftfeuchtigkeit weit oben (knapp unterhalb der Lampe) beträgt immernoch Mindestens 72% mit ausnahme der paar Minuten wenn die Lüfter laufen, da stürzt sie kurzzeitig auf Umgebungsnivau ab (45-55%) erholt sich aber sobald die Lüfter aus sind innerhalb von wenigen Minuten auf 75-80%

Ob die krüge älter waren ist für mich noch schwer zu beantworten, da ich nun nicht sagen kann ab wann sie zu "älter" zählen :). Ich kann nur sagen sie waren nicht mehr taufrisch, ich würde tippen sie waren so 2-4 Monate alt (an den verschiedenen Pflanzen). Wie alt sollten Krüge denn schnitt werden? Kann man da etwas zu sagen?

Die braunen stellen waren richtig fest und dürr also einen Welkpiz schließe ich aus, auch weil die Pflanzen dann vermutlich schon alle kaputt wären da diese ja sehr schnell "zuschlagen"

Habt ihr noch Ideen an was es liegen könnte? Gehe gerne auch noch weitere Vorschläge durch wenns den Pflanzen hilft.

Gruß

Alexander

Edited by AZRAEL
Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Hallo!

Mach dir auch vielleicht mal noch ein paar Gedanken dazu, ob die Pflanze vielleicht nicht doch zu nass steht.

A. Wistuba hat letztens gemeint, dass Helis zwar eine zeitlang Anstau verstragen, aber irgendwann zusammenklappen.

Dieser Beitrag hat mich schlagartig an mein Elend von Heli im Terra erinnert, die anfangs zwar ganz gut wuchs, jetzt aber konsequent seit Monaten stagniert - mit ähnlichen Symptomen wie bei deiner!

Dieses Wochenende habe ich sie mal ausgepflanzt und gesehen, dass sie tatsächlich viel zu nass stand und die Wurzeln ziemlich übel ausgesehen (sprich: kaum noch vorhanden, keine weissen Triebe mehr - ich hoffe sie hat trotzdem noch eine Cance) haben.

Sahen die Wurzeln bei dir noch fit aus, als du umgetopft hast?

Edited by Gordon Shumway
Link to comment
Share on other sites

Alexander N.

Die Wurzeln sahen eigentlich meiner einschätzung nach okay aus. Aber ich hab nun noch mal etwas verändert um sie noch etwas trockener zu bekommen.

Nun gilt es wohl abzuwarten ob sie sich erholen oder gut entwickeln.

Danke für die vielen Tipps bis hier her.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.