Jump to content

Marienkäfer


Kathrin K.

Recommended Posts

Hallo ihr lieben,

ich kultiviere seit einem Jahr Karnivoren und hab jetzt eine kleine Entdeckung gemacht...da ich in letzter Zeit das Pech habe Marienkäfer aller Farben in meiner Wohnung zu finden, dachte ich mir ich verfütter sie mal, natürlich lebendig... ;)

Allerdings mögen meine VFF diese überhaupt nicht, sie fangen zwar mit der Verdauung an aber nach ca. 5 Tagen fangen die Fallen an Braun zu werden und öffnen sich auch nicht mehr!

Hat jemand das auch mit anderen Tierchen beobachten können?

Viele Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Hatte ich nie, die waren bei mir immer plattgequetscht und ausgelutscht. :-)

Evt. sterben deine Fallen einfach nur ab, weil sie sich schon zu oft geschlossen haben (nach meist 7 - 10 Mal ist Feierabend).

Bitte auch mal etwas genauere Beschreibungen zu deinen Haltungsbedingungen, ein Foto wäre auch nicht verkehrt.

Link to comment
Share on other sites

Meine Pflanzen stehen am Südfensterbrett, natürlich draußen...

Also zu oft geschlossen kann nicht sein, weil das 3 ganz neu geschlüpfte Fallen waren ;) und jeder dieser Fallen hat einen frischen Marienkäfer bekommen :lol:

Es bildet sich dann in der Mitte der Falle, da wo der Käfer ist ein Brauner Fleck und dann stirbt die Falle langsam ab. Hoffe das Foto zeigt was ich meine :)

http://imageshack.us/photo/my-images/580/20120626214117.jpg/

Link to comment
Share on other sites

Hatte ich nie, die waren bei mir immer plattgequetscht und ausgelutscht. :-)

Bist du dir da sicher? Der Chitinpanzer kann doch nicht einfach plattgequetscht werden.

Bei meinen VFF habe ich das auch schon erlebt. Also würde ich sagen es ist normal. Liegt wohl einfach daran, dass sich die Pflanze schwertut so eine fette Beute zu verdauen.

Grüße,

Loui

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht gibt es, wie bei Menschen, eine Drucknekrose? Findest Du die braune Verfärbung auf beiden Blättern, oder nur auf der Rückenseite des Insektes?

Link to comment
Share on other sites

Marcus Pautsch

Bisschen OT

Mir stellt sich die Frage warum man überhaupt einen Nützling verfüttert, der gerade sehr wirksam gegen Blattläuse ist?

Ich befördere sie einfach wieder nach draußen, wo sie Ihren "Dienst" verrichten können.

Bei mir kommen, wenn überhaupt, nur die "Mistviecher" in die Fallen :)

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Also mir ist es auch bereits aufgefallen, dass die Falle bei mir bisher immer abgestorben ist, wenn ein Marienkäfer gefangen wurde. Ich denke, das liegt an den Enzymen, die der Marienkäfer von sich gibt, wenn er sich in Gefahr sieht. Deswegen schmeiße ich diese nicht mehr in die Fallen, nur wenn sie von selbst gefangen werden.

Nun zum Nützling:

Ich hatte mal einen leichten Blattlausbefall an einer D. capensis. Eines Tages habe ich dann einen Marienkäfer an den Blattläusen gesehen.

Am nächsten Tag waren alle meinen jungen Blatttriebe abgeknabbert und sind schwarz geworden.

Jetzt kommen aber wieder neue Blätter nach.

Hat von euch jemand sowas schonmal bemerkt?

Oder ist es normal, dass Marienkäfer auch etwas vegetarische Kost mitfuttern?

Link to comment
Share on other sites

Andy Böhnke

Hallo,

ich meine so eine Diskussion gab es schon vor ewiger Zeit hier.

Marienkäfer sind in der Lage Gift freizusetzen. Viele Denken dabei, dass es Urin ist, aber nein es ist Gift.

Ich meine, dass damals raus kam, dass das Gift dafür sorgt, dass die Fallen geschädigt werden.

Schöne Grüße

Andy

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andy

Das sind aber interessante Informationen,... deswegen schmecken die wohl auch so bitter. Aber sag mal, redest hier von den einheimischen, den asiatischen Einwanderer oder von allen?

Viele Grüße

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Christian W
... deswegen schmecken die wohl auch so bitter.

Woher weißt du denn das?? Auch sehr interessant die Info. :D

Beste Grüße,

Chris

Link to comment
Share on other sites

Woher weißt du denn das?? Auch sehr interessant die Info. :D

Beste Grüße,

Chris

Hi Chris

Ich saß einst im dunklen Zimmer vor dem TV und hatte mir einen Joghurt schmecken lassen. Auf einmal knörchelte es kurz und ich hatte einen richtig ekligen bitteren Geschmack im Mund, der so schnell auch nicht wieder wegzubekommen war. :bad: Im Licht erkannte ich dann, dass sich wohl ein Marienkäfer in den Jughurt (ob in den Becher oder direkt auf den Löffel war nicht mehr nachvollziehbar) verirrt hatte, während ich am Essen war. Alles in Allem war der Spaß am Joghurt dann vorbei. :icon4:

Viele Grüße

Stefan

Edited by Stefan H.
Link to comment
Share on other sites

Andy Böhnke

Hallo,

so weit ich weiß, sind alle Marienkäfer giftig.

Hier eine Quelle.

Ich habe auch mal nach dem alten Beitrag gesucht und den gefunden.

Meine VFF fangen sehr viele Marienkäfer. Das die Fallen das nicht verkraften ist dabei kein Seltenheit.

Ob das nun tatsächlich durch das Gift kommt, kann ja mal jemand wissenschaftlich untersuchen.

Schöne Grüße

Andy

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht gibt es, wie bei Menschen, eine Drucknekrose? Findest Du die braune Verfärbung auf beiden Blättern, oder nur auf der Rückenseite des Insektes?

Also die Verfärbung beginnt auf jedenfall einseitig. Später dann, kommt auch die zweite Seite dazu. Ich denke mitlerweile auch, dass es der für Urin gehaltene Stoff ist den die Tiere abgeben.

Bisschen OT

Mir stellt sich die Frage warum man überhaupt einen Nützling verfüttert, der gerade sehr wirksam gegen Blattläuse ist?

Ich befördere sie einfach wieder nach draußen, wo sie Ihren "Dienst" verrichten können.

Bei mir kommen, wenn überhaupt, nur die "Mistviecher" in die Fallen :)

An sich füttere ich meine Pflanzen überhaupt nicht. Doch wenn Marienkäfer oder auch anderes Getier in meiner Wohnung krabbeln, mag ich das nicht besonders. Mit Blattläusen hatte ich zum Glück noch nichts tu tun :)

Hi Chris

Ich saß einst im dunklen Zimmer vor dem TV und hatte mir einen Joghurt schmecken lassen. Auf einmal knörchelte es kurz und ich hatte einen richtig ekligen bitteren Geschmack im Mund, der so schnell auch nicht wieder wegzubekommen war. :bad: Im Licht erkannte ich dann, dass sich wohl ein Marienkäfer in den Jughurt (ob in den Becher oder direkt auf den Löffel war nicht mehr nachvollziehbar) verirrt hatte, während ich am Essen war. Alles in Allem war der Spaß am Joghurt dann vorbei. :icon4:

Viele Grüße

Stefan

Lecker!!! :)

Hallo,

so weit ich weiß, sind alle Marienkäfer giftig.

Hier eine Quelle.

Ich habe auch mal nach dem alten Beitrag gesucht und den gefunden.

Meine VFF fangen sehr viele Marienkäfer. Das die Fallen das nicht verkraften ist dabei kein Seltenheit.

Ob das nun tatsächlich durch das Gift kommt, kann ja mal jemand wissenschaftlich untersuchen.

Schöne Grüße

Andy

Ein sehr interessanter Beitrag über die kleinen...Danke!

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.