Jump to content

Drosera rotundifolia unstratifizierte Keimung


Eve

Recommended Posts

Vor einiger Zeit hab ich mich hier im Forum ja beklagt, daß der eigenartige Winter mir meinen Bestand an winterharten Drosera praktisch vollkommen ausgelöscht hat. Vor etwa 2 Wochen streute ich deshalb vom Vorjahr gesammelte Samen aus. Ich hatte die Hoffnung, daß die im kommenden Frühjahr dann keimen würden. Umso erstaunter war ich daher heute, als ich an den Stellen im Kasten, an denen ich ausgestreut hatte, mehrere Keimlinge mit den ersten echten Fangblättern entdeckte. Glück muß man haben - und eine Drosera rotundifolia, die auch unstratifizert (Aufbewahrung der Samen in einem Zipbeutel im Kühlschrank zählt ja nicht unbedingt als stratifizert) unbedingt wachsen möchte :)

Liebe Grüße

Eve

Link to comment
Share on other sites

Weil Kühlschranktemperaturen (8°C) nicht vergleichbar mit einem normalen europäischen Winter sind, wo es teilweise bis weit unter den Gefrierpunkt geht. Deshalb reicht der Kühlschrank oft nicht zum stratifizieren.

LG

Link to comment
Share on other sites

Da gratuliere ich aber!

Zumal ich selber Samen von vorigen Herbst (ebenfalls über den Winter im Kühlschrank gelagert und vor dem Aussäen in diesem Frühjahr die Samen noch für ca. 10 Tage ins Gefrierfach gelegt habe) in gleicher Weise ausgesät habe. Dabei ist bis Heute kein einziger Sämling gekeimt. Das Einzige was ich falsch gemacht habe, wäre die trockene Ratifizierung (so der allgemeine Konsenz hier).

...da kann man halt nicht rein schauen, was der Sämling zu verschiedene Keimzeiten so braucht :)

-volker-

Link to comment
Share on other sites

Darf ich gleich eine ähnliche Frage hier anhängen? Meine Drosera rotundifolia hat heuer schön geblüht und auch reichlich (bereits reifen) Samen angesetzt. Wenn ich den jetzt SOFORT aussäen würde, könnte ich dann auch mit einigen Jungpflanzen rechnen? Ich meinte solches mal irgendwo gelesen zu haben (d.h. dass der Samen im selben Sommer noch keimt ODER aber stratifiziert über den Winter werden muss). Info zur Kultur: atypisch: Fensterbank ostseite... :-)

viele Grüße

Feldi

Link to comment
Share on other sites

Zumal ich selber Samen von vorigen Herbst (ebenfalls über den Winter im Kühlschrank gelagert und vor dem Aussäen in diesem Frühjahr die Samen noch für ca. 10 Tage ins Gefrierfach gelegt habe) in gleicher Weise ausgesät habe. Dabei ist bis Heute kein einziger Sämling gekeimt. Das Einzige was ich falsch gemacht habe, wäre die trockene Ratifizierung (so der allgemeine Konsenz hier).

Hi,

das Gefrierfach bringt auch nicht. Bei der Stratifikation werden im Samen Absiscine abgebaut und Gibbereline aufgebaut, das braucht schon eine gewisse Mindesttemperatur! Wenn man die Samen einfriert, tut sich da gar nichts! Die normale Kühlschranktemperatur bringt da mehr, nur müssen sie eben feucht sein!

Lg, Eva

Link to comment
Share on other sites

Mit dem Stratifizieren im Gefrierfach (egal, wie lange - selbst 3 Monate brachten nix) hatte ich bisher nie Glück.

Feldi, probier's einfach aus - einen Teil gleich aussäen, den anderen Teil als Backup im Kühlschrank lagern. Wenn ich in meinen Moorkästen Blütenstengel stehen hab lassen, gab's oft noch im gleichen Jahr Jungpflanzen. Wenn auch nicht in Massen.

Andy Landgraf: Wie auch von anderen erwähnt, stratifizieren funktioniert nur, wenn die Samen irgendwie zusätzlich vorbearbeitet werden. Im Fall von D. rotundifolia sollte zusätzlich zur Kälte der Samen auch auf einer feuchten Unterlage (Substrat, aber auch ein feuchtes Küchentuch funktioniert) ausgelegt werden. Trocken im Kühlschrank funktioniert normalerweise nicht. Ausnahmen bestätigen, wie man sieht, die Regel ;)

Liebe Grüße

Eve

Link to comment
Share on other sites

Und weil die Samen normalerweise auf feuchtem Substrat liegen. Kann mir aber auch vorstellen, dass bei einer monatelange Lagerung im Kühlschrank auch einen stratifizierenden Effekt mit sich bringt.

Danke, Andreas, für die hoffnungsfrohen Hinweise. Anbei noch die aktuelle Ansicht meiner "Fensterbank D.rotundifolia", die sich immer zwischen dem Cephi behaupten muss, aber in diesem Frühjahr immerhin mal geblüht hat. Es ist kein Vergleich zur Freilandkultur, aber die Ausfärbung ist schon ganz ok für hinter Glas, oder? :-) Ich finde D.rotundifolia schon von der Blattform her einzigartig, die braucht sich vor den tropischen Kollegen nicht verstecken..

post-2171-0-60382100-1340990121_thumb.jp

viele Grüße

Feldi

Link to comment
Share on other sites

Hi

Ich bin zwar nicht der Drosera Experte doch ich weiss, das eine Stratifizierung (Aufbewahrung) im Kühlschrank auch funktioniert. Es ist nur wichtig niedrige Temperaturen zu immmitieren, aber keine Minusgrade. Mein Kühlschrank ist etwas kälter als 8Grad (ca. 5Grad) und es funktioniert einwandfrei. Selbst aufbewahrte Sarracenien Samen keimen nach dem Aussäen wunderbar. Meiner Meinung nach liegt die magische Grenze schon bei ca. 10Grad.

Bei sofort ausgesäeten Samen von Dr. rotundifolia keimen auch viele, da frisches Saatgut immer an besten keimt. Die Jungpflanzen ziehen im Winter ein und haben im nächten Jahr einen deutlichen vorsprung auf Sämlinge die erst im Frühjahr ausgesäet werden.

Gruß Thomas

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thomas,

wie lange lagerst Du die Samen im Kühlschrank? Werden sie trocken eingelagert?

-volker-

Link to comment
Share on other sites

Ich lagere die Samen trocken in Zip Tütchen bzw Pergamintüten.

Die liegen meistens vom ernten bis maximal zum nächsten Frühjahr bei mir im Kühlschrank rum, denn im frühjahr säae ich den Rest sowieso aus.

Einzige Ausnahme sind eine Handvoll Samen von Dr. capensis red. Die habe ich vor ca. 4 Jahren vom Thomas S. bekommen. Ich habe es bis heute nicht geschafft sie auszusäen.

Dieses Jahr werde ich es auch nicht mehr schaffen und nächstes Jahr ... mal sehen. ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo,

bei mir macht es fast keinen Unterschied ob ich die Samen von D. rotundifolia gleich aussehe oder stratifiziere.

Auf dem Foto sind die größeren Pflanzen vom letzten Jahr. Die Größte davon ist von einer Aussaat welche ich im Topf im Wintergarten bei +4oüberwintert habe. Die mittlere Größe wurde ohne Schutz im Beet überwintert. Die Winzlinge sind von diesem Jahr. Ausgesät am 11.8.12. Am selben Tag habe ich auch in Töpfe ausgesät. Hier zeigen sich auch die ersten Pflanzen. Bei D. intermedia tut sich noch nichts.

Vor 2 Jahren hatte ich vor eine größeres Beet anzulegen und etliche Töpfe mit D. rotundifolia ausgesät. Leider ist aus meinem Vorhaben nicht geworden. Gebe deshalb jede Menge ab. Bei Interesse teilt mir bitte eine Email Anschrift mit. Ich schicke dann Bilder.

Gruß

Harro

post-2152-0-83163200-1347188962_thumb.jp

post-2152-0-69664200-1347188977_thumb.jp

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.