Jump to content

Wie bringt ihr eure Utris zum Blühen?


Kasia

Recommended Posts

Da ich nichts dazu gefunden habe, wollte ich hier mal nach Erfahrungen suchen: wie schafft ihr es, dass eure Utricularia zum Teil so viele Blüten haben? Ich habe einige Töpfe, die sind nur grün, andere haben mal ab und an eine oder zwei Blüten... Haltebedingungen sind unterschiedlich, drinnen, draußen, Terrarium, hohe Luftfeuchtigkeit, normale Luftfeuchtigkeit, Anstau, gießen.... Doch habe ich bis heute keine besonders-blühfreudige-Kultur gefunden. Wie macht ihr das?

Link to comment
Share on other sites

Thorsten Schupp

Hi,

Ein Universalrezept wirst du kaum finden. Wie schon von Andreas geschrieben wäre es zudem hilfreich zu wissen welche Arten du meinst.

Bei mir blüht zum Beispiel sandersonii unter nahezu allen Bedingungen. U. livida hat sich bislang hartnäckig geweigert und beginnt jetzt mit dem Ausstrieb von Blütenstielen nachdem ich Sie in eine Glasvase gesetzt und auf die Fensterbank verfrachtet habe. Aber U. livida blüht wie so viele Arten auch nicht immer. viele Arten blühen nur wenig und bringen häufig auch nur wenige oder auch nur eine Blüte/n hervor.

P.S. Ohne dich angreifen zu wollen, aber wenn man eine Frage stellt und eine Antwort bekommt die eine Gegnfrage enthält wäre es wünschenswert darauf auch zu reagieren.

(meine persönliche Meinung)

MfG

Thorsten

Link to comment
Share on other sites

Die Frage war eher allgemein gemeint, wollte nach Erfahrungen fragen und z.B. nach bekannten Problemsorten oder leichten Sorten. Wie ihr eure Utris so kultiviert, was so auffällig ist...

Ich habe z.B. auch mehrere Töpfe sandersonii von verschiedenen Vorbesitzern, der eine kleine Topf blüht wie verrückt, ein anderer, größerer überhaupt nicht. Die sandersonii "blue flower" blüht nicht im Terrarium, nicht im Gewächshaus, nicht draußen und auch nicht auf der Fensterbank. Mehr kann ich ihr nicht bieten ;)

Sorten, die ich selber kultiviere, mit verschiedenen Erfolgen sind die folgenden:

alpina

appendiculata

bifida

biloba

blanchetii

caerulea

chrysantha

dichotoma

flaccida

fulva

hirta

involvens

livida

longifolia

minutissima

nelumbifolia

nephrophylla

nova-zealandii

prehensilis

pubescens

rostrata

sandersonii

sandersonii ´Blue Flower´

sandwithii

simulans

uniflora

vitellina

warburgii

welwitschii

calycifida

Bin auch jetzt erst dazu gekommen, wieder im Forum vorbei zu schauen, ist momentan einiges los :)

Link to comment
Share on other sites

Mir ist hier für aquatische Utris empohlen worden, dass eine Stresssituation in Form eines niedrigen Wasserstandes im Sommer die Blütenbildung anregt, die ja oft an eine Jahreszeit gekoppelt ist. Soweit ich sehe sind bei dir aber keien aquatischen dabei...

Vielleicht hilft es aber, sofern möglich, die natürlichen Schwankungen am Naturstandort zusimulieren. Das kann die Jahreszeit sein (also Temperatur oder Beleuchtungsdauer oder Wasserstand), die Tag Nacht Unterschiede (Temperatur), ...

Viele Karnivoren haben ja unterschiedlich hohe Wasserstände, je nach Jahreszeit (nicht nur die aquaten).

Ob das was bringt ist komplette Spekulation, ich hatte nie kompliziertere Utricularia.

Viele Grüße,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Gordon Shumway

Hallo!

Bei U. dichotoma und U. longifolia habe ich den Eindruck, dass die Ausbildung von Blüten viel mehr der Verlängerung bzw. Verkürzung der Beleuchtungszeiten zu tun hat.

Mit U. sandersonii bin ich eigenartigerweise (normal & blau) sozeit ziemlich unzurfrieden, da beide Varianten in Töpfchen mit den Blüten geizen. Hier habe ich den Eindruck, dass mehr Feuchtigkeit (Staunässe bis knapp unter die Blätter) ganz gute Erfolge bringen kann.

U. calycifida (zusammen mit eine Variante von U. livida) ist der Utri, der bei mir konstant über das ganze Jahr blüht. Ich kultiviere in einer Kugelvase am Fensterbrett bzw. unter Kunstlicht. Hier scheint ein reichhaltiges Angebot aus Wärme, Licht und (Luft-)Feuchtigkeit zum Erfolg zu führen.

Grundsätzlich ziehe ich eine Haltung auf der Fensterbank vor, da man hier auf ganz natürliche Weise verändernde Beleuchtungszeiten geliefert bekommt.

Wie lange kultivierst den die Sorten schon?

Bei einigen Arten muss man einfach geduldig sein, nach einem oder zwei Jahren sollten sich bei den meisten Arten Efolge eingestellt haben ( :

MfG.

Gordon

Edited by Gordon Shumway
Link to comment
Share on other sites

Ui, danke für Eure Erfahrungen! Die Utris habe ich (wieder) erst seit ca. 1/2 Jahr und bin noch am experimentieren. Die meisten habe ich als Teilstücke erhalten und sie sind alle schön angewachsen und wuchern vor sich hin - bis auf vier Ausnahmen nur in grün. Vor ein paar Jahren hatte ich zwei, drei Sorten, aber nix spezielles. Deswegen kann ich leider nicht viel erzählen und freue mich über Eure Anregungen :)

Tatsächlich fällt mir ein, dass jemand mal erzählt hat, dass seine Utris bis zum Rand in Wasser stehen und so besser blühen... Aber wäre das auf Dauer nicht zu viel des Guten? Eure Tipps sind super, danke :)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.