Jump to content
Marcus Vieweg

Dokumentationen zur Erstellung von Beleuchtungsanlagen

Recommended Posts

Marcus Vieweg

Hallo liebe Forenmitglieder,

auf Anregung eines Forenteilnehmers und weil das Thema Beleuchtung ja gerade bei Anfängern massive Probleme verursacht, eröffne ich hier mal diesen angepinnten Thread.

Dieser Thread ist etwas anders als die meisten Threads hier. Wer hier posten möchte muss sich etwas Arbeit machen, da er sonst wie alle anderen Beleuchtungsthemen in der Versenkung verschwinden wird.

Es ist hier auch nur erlaubt Dokumentationen von Anlagen zu posten. Bitte, auch wenn euch das Thema gefällt, stellt keinerlei Fragen oder gebt Tipps in diesem Thread. Alles was das angeht solltet ihr den Ersteller des posts per PN, Mail oder wie auch immer stellen. Eventuell doch gemachte posts hier werde ich kommentarlos löschen!

Die Schreiber der posts sind ebenfalls angehalten bei Änderungen, Updates etc. den Erstellungs-post zu bearbeiten.

All dies dient einem Zweck, der Übersichtlichkeit. Wenn alles so funktioniert wie ich mir das Vorstelle, haben wir dann irgendwann mal eine richtig schöne Zusammenstellung von Beleuchtungsmethoden.

Um die Sache noch etwas übersichtlicher zu halten, gebe ich auch noch die grobe Struktur eines posts vor. Damit wird alles auch besser vergleichbar.

Die Struktur sollte diesen Punkten folgen:

  1. Beleuchtungsart:
  2. Material:
  3. ca. Preis:
  4. Bezugsquelle:
  5. Erläuterungen zum Bau/Befestigung:
  6. Langzeiterfahrung/Bilder von kultivierten Pflanzen:

Na dann, ich hoffe jemand macht sich mal die Mühe und beginnt. Vielleicht mach ich auch mal los ;)

LG Marcus

  • Like 13

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magdalena Schaaf

Hallo,

hier die Infos zu meiner Terrarienbeleuchtung.

Terrarium: 60x30x30

Bepflanzung: nichts sonderlich "spezielles": Queensland-Drosera, N. campanulata, einige südafrikanische Drosera, einige Pinguicula, Orchideen, Farne, Mini-Bromelie, Tillandsien

Eine unregelmäßig aktualisierte Fotodokumentation über die Entwicklung seit der Entstehung findet ihr hier im Fotoforum: http://forum.carnivo...rium magdalena

Die Beleuchtung hat in erster Linie Robert entworfen und gebaut, daher ein gemeinsamer Beitrag:

1. Beleuchtungsart:

Beleuchtet wird mit zwei 24Watt-T5-Leuchtstoffröhren.

Ich hatte fast ein Jahr mit 827er Röhren, nun mit 840er Röhren 840, was für die Pflanzen besser zu verwerten sein sollte. Bisher konnte ich aber noch keinen Unterschied feststellen.

2. Material

2 T5-Röhren in einer selbstgemachten Aludibond-Aufhängung, Vorschaltgerät. Ansonsten: siehe 1. Beleuchtungsart...

3. Preis:

Meine aktuellen Röhren habe ich bei Eibmarkt.com für 2-3Euro pro Stück gekauft.

Das Vorschaltgerät mit allen Halterungen usw. kostete 40Euro bei zooprofi (http://www.zooprofi...._2x24Watt.html=

Die Abdeckung kostete mich nichts, die hat Robert gemacht :-)

4. Bezugsquelle:

Röhren bei Eibmarkt, Vorschaltgerät bei Zooprofi, Abdeckung bei Robert.

siehe auch 3. Preis

5. Erläuterungen zum Bau/Befestigung:

Alu-Dibond-Platten wurden auf die entsprechende Größe zugeschnitten und verleimt. Vorne gibt es einen aufklappbaren Deckel zum Gießen.

Hier der noch leere Deckel:

post-91-0-12453600-1346161677_thumb.jpg

und hier mit der Beleuchtung:

post-91-0-23600000-1346161704_thumb.jpg

6. Langzeiterfahrungen / Bilder von kultivierten Pflanzen

Die Erfahrungen sind bisher gut. Die Orchidee und die Drosera blühen regelmäßig und die Ausfärbung ist gut. So entspricht die D. capensis in der Ausfärbung völlig der D. capensis draußen in der Sonne.

Bilder des Terrariums gibt es wie oben schon verlinkt und hier der aktuelle Stand:

post-91-0-00855100-1346162499_thumb.jpg

viele Grüße,

Robert und Magdalena

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kevin G.

Hallo alle zusammen,

 

Da die gezeigten Setups nicht mehr existieren (oder nicht mehr in der Weise genutzt werden), habe ich es mal herausgenommen. Wenn das endgültige Setup in Betrieb geht, werde ich diesen Beitrag aktualisieren. Vielen Dank für euer Verständnis. :)

 

Gruß

Kevin

Edited by Kevin G.
Setups werden generalüberholt, Aktualität ist nicht mehr gegeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo,

 

hier wurde ja schon lange nichts mehr gepostet, aber ich habe gedacht, das mein Projekt hier gut reinpasst.

 

  • Beleuchtungsart: LED-Beleuchtung für Überwinterungsregal

 

Also, ich hatte vor mir für die kühle Überwinterung meiner Pflanzen ein Regal mit einer günstigen aber ausreichenden Beleuchtung zu bauen. Ziel war es eine gleichmäßige Beleuchtung mit annähernd 8.000lux, bei wenig Verbrauch zu bauen.

 

Dazu habe ich mir ein Steckregal: Breite von 130cm, Tiefe von 45cm und Höhe 180cm gekauft. Die Maße sind ideal für 2 Paletten 60x40cm. Ich hab das Regal in meinem unbeheizten bzw. nur frostfrei gehaltenen Nebenraum aufgestellt.

3 Etagen von oben her gesehen sollten beleuchtet werden, dafür habe ich den Bodenabstand der oberen 4 Böden auf 32cm gewählt. Der Abstand zwischen Röhre und Substratoberfläche liegt so um die 20cm, je nach Topfhöhe. Der Untere Bereich dient als Abstellplatz.

Da ich alle meine Pflanzen unter verschiedenen LED-Röhren (teilweise auch Spots) in verschiedenen Lichtfarben kultiviere, hab ich für des Regal auch selbige angedacht.

Ich habe die unterste Etage, zu Vergleichszwecken mit 3x 120cm Röhren anstatt 4x 60cm Röhren bestückt. Als Lichtfarbe habe ich für alle Röhren kaltweiß (5500-6600kelvin) gewählt. Mischen ist bei 2 Reihen meines Erachtens nicht sinnvoll, da ein die Pflanzen am Rand dann auch nur von einer Röhre was abbekommen und von den 120cm hab ich keine anderen da.

  • Material:
    - Etage 1/2 (von oben):

- 8 Aufbaufassungen für G13/T8

- 8 LED Röhren 60cm, kaltweiß, 5500-6600k 8W

- 1 Feuchtraumabzweigdose mit Klemmen (nicht abgebildet)

- 3 Holzleisten 30cm (nicht abgebildet)

- 1 Netzanschlußkabel

- 3m Draht H07V-U 1qmm

 

  • - Etage 3 (von oben)

- 6 Aufbaufassungen für G13/T8

- 3 LED Röhren 120cm kaltweiß, 5500-6600k 20W

- 2 Holzleisten 35cm (nicht abgebildet)

- 3m Draht H07V-U 1qmm

 

post-3687-0-29995900-1377283665_thumb.jp

post-3687-0-27401000-1377283715_thumb.jp

  • ca. Preis pro Stück:

- Aufbaufassung ca. 2,0€

- LED Röhre 60cm 10,0€ (ohne Versand)

- LED Röhre 120cm 17,0€ (ohne Versand)

- Netzkabel 0,0€ Restbestände aus altgeräten

- Abzweigkasten mit Klemmen 2,5€

- Verdrahtung & Holzleisten 0,0€ Restbestände

 

  • Bezugsquelle:

- LED Röhren Ebay, die Preise, Leistungen der Röhren sind sehr verschieden (variieren bei 60cm Röhren zwischen 8-12W, 750-1200lumen). Hier lieber vorher richtig informieren und nicht nur am Preis orientieren! Da ich da eher auf günstige Angebote aus bin sind bei mir die Preise um einiges niedriger, wie die Sofortkaufpreise! Bei Promoauktionen sind die Röhren auch schon für unter 10€ zu bekommen.

die restlichen Teile gibts im Baumarkt oder Elektrofachhandel

 

  • Erläuterungen zum Bau/Befestigung:

Da die Regalböden mit 1cm recht dünn sind, habe ich die Aufbaufassungen in gleichen Abständen auf die Holzleisten geschraubt.. Als Abstand habe ich ein Drittel (bei 2 Röhren) oder ein Viertel (bei 3 Röhren) auf die zu beleuchtende Breite von 40cm gewählt um so eine relativ gleichmäßige Lichtausbeute zu erhalten.

Ich habe denn die Fassungen beidseitig durchverdrahtet und dann von unten an die Regaleböden geschraubt und die Kabelenden dann in den, ebenfalls am Regalboden befestigten, Klemmkasten geführt und verklemmt. Dann noch das Netzkabel angeschlossen und fertig.

 

Anschlußplan Beispiel für 4 Röhren:

post-3687-0-93114700-1377286402_thumb.jp

 

**: die Verdrahtung ist abhängig von der Bauweise der Röhren, teilweise gibt es jetzt auch Röhren wo beide Pole auf eine Fassung geklemmt werden müssen! Also erst Röhren kaufen, dann zusammenbauen, sonst baut man zweimal!

 

die oberen 2 Fächer  und das untere mit 3 Röhren:

post-3687-0-47582700-1377284123_thumb.jp post-3687-0-88425200-1377284168_thumb.jp

die verschiedenen Farben täuschen auf den Bildern, liegt aber am Winkel. In der Gesamtansicht sieht mans besser

post-3687-0-60006400-1377284220_thumb.jp

Momentan stehen im Regal ein paar Saatschalen, wo vieleicht noch was keimen könnte und Jungpflanzen. Oben am Fensterf stehen vorübergehend noch ein paar D. Capensis ohne Zusatzbeleuchtung.

 

Mit einer Seitenverspiegelung lässt sich sicher noch das eine oder andere Lux rausholen. Ich habe aber erst mal drauf verzichtet.

 

Hab das ganze mal in W pro qm umgerechnet, Werte sind gerundet! Ich hab für 2 Paletten 0,5qm angesetzt:

Etage 1/2:

Beleuchtungsfläche: LxBxH: 120x40x32cm

Abstand Röhren zur Substratoberfläche: 20cm

2x2 Röhren a 8W 60cm

80W / qm = 6000-10.000lux

 

Etage 3:

Beleuchtungsfläche: LxBxH: 120x40x32cm

Abstand Röhren zur Substratoberfläche: 20cm

3x1 Röhren 20W 120cm

120W / qm = 9000-12.000lux

 

  • Langzeiterfahrung/Bilder von kultivierten Pflanzen:

An Langzeiterfahrung mit diesem Regal kann ich nicht dienen, aber ich habe mal ein paar Meßwerte von verschiedenen Stellen im Regal angehängt. Die Anzeige Werte müssen mit 10 multipliziert werden, da das gerät auf 20.000lux eingestellt ist!

 

Messung bei 2 Röhren Randbereich:

post-3687-0-79691700-1377284764_thumb.jp post-3687-0-89615300-1377284797_thumb.jp

 

Messung bei 2 Röhren Mitte

post-3687-0-55647400-1377284621_thumb.jp post-3687-0-46464400-1377284718_thumb.jp

 

Messung bei 3 Röhren Randbereich:

post-3687-0-24087800-1377284881_thumb.jp

 

Messung bei 3 Röhren Mitte:

post-3687-0-04571700-1377284836_thumb.jp

 

Für meine anderen Pflanzen in den Vitrinen verwende ich allerdings mehr Röhren in kaltweiß, netralweiß mit 4000k und warmweiße mit ca. 3000k. Einerseits um ein paar Lux mehr zu bekommen und weil der Abstand zwischen Röhren & Pflanzen dort größer istt. Ich habe damit bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Siehe Beispielbild meiner 120x30x45cm (BxTxH) Vitrine mit 2x 90cm 15W kaltw., 2x60cm 10W warmw. Und seit kurzem 1x LED Röhre rot/blau mittig.

Zum Vergleich die Eckdaten der Vitrine:

Beleuchtungsfläche: LxBxH: 120x30x45cm

Abstand Röhren zur Substratoberfläche: 32cm

Vitrine klein: 2x Röhren 15W 90cm, 3x Röhren 10W 60cm

145W / qm = 900-1200lux

 

post-3687-0-73374600-1377284315_thumb.jp

 

Es gibt sicher effektivere Lösungen mit Hochleistungs-LED, aber für die, die nicht unbedingt teure Fertiglösungen oder nicht so techn. begabt sind, eine brauchbare Lösung.

 

Ich hoffe ich habe mich nicht zu oft vertipt und die Beschreibung und  Bilder sind aussagekräftig genug und man erkennt noch was!

Wer Fragen hat kann sich gerne per PN bei mir melden!

 

Grüße Nicky

 

Update 03.04.2014:

 

So, der Winter ist vorüber und es wird Zeit, die Erfahrungen mit dem Setup zusammenzufassen.

 

Fazit: praktisch, platzsparend aber zu hell (und diesen Winter auch zu warm)

 

Die Überwinterung meiner Pflanzen im Regal, kann ich erst mal als erfolgreich betrachten, es gab weder Probleme mit Schimmel, noch hab ich irgend welche Verluste verbuchen müssen.

 

Die recht hohe Beleuchtungsstärke in Verbindung mit dem sehr milden Winter, hat allerdings zu einem frühen Austreiben und Blütenbildung bei Dionaea geführt. Die Dionaea haben bei ca. 10° Raumtemperatur (war leider bei den Aussentemperaturen kaum niedriger zu bringen) und 6,5h Beleuchtung schon Ende Dezember begonnen Blütentriebe zu bilden. Hat den Vorteil, das ich jetzt schon Samen von 2014 ernten konnte.

Sarracenia haben dann Mitte Januar begonnen wieder neue Schläuche zu bilden. Die winterharten Drosera & Pings waren etwas später und haben Anfang/Mitte März neu ausgetrieben.

 

Als Veränderungen für den nächsten Winter hab ich vorgesehen, die Abstände der Regalböden zu vergrößern um auf druchschnittlich 6000lux zu kommen.

 

Grüße Nicky

Edited by Nicky Westphal
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
SimpleSteeve

Hallo!

 

Da ja immer mehr Leute hier auf LED-Beleuchtung umsteigen poste ich mal meinen Aufbau. Vorteilhaft ist dabei mmn, das man ihn später recht einfach umbauen/erweitern kann. Beleuchtet wird damit ein 80x35x40 (Hochland) Aquarium. 

 

1. Beleuchtungsart:

 

LED-Streifen mit Leuchtstoffröhre als "Schaulicht".

Leistung LED-Streifen: 43W (3,6m). 

 

2. Material:

 

1x 5 Meter LED-Streifen (SMD 5050, Rot:3 Blau:1)

1x Vorschaltgerät (12V, 5A)

1x 18W T8 Leuchtstoffröhre (865)

1x Leuchtstoffröhren-Halterung mit Vorschaltgerät

2x 2 Meter Alu U-Profil

2x Ein/Aus Schalter

1x 1 Meter 0,5cm Gewindestange

Muttern, Silikon, Superkleber, Wärmeleitpaste, div. Kabel, Stecker

 

3. Preis:

 

LED-Steifen: 99€, VSG: 10€, Leuchtstoffröhre mit Halterung: 6€, U-Profile: ~30€, Gewindestange: 5€ (?), Rest: ? (schon vorhanden)

 

4. Bezugsquelle:

 

LED-Streifen: Internethändler "123trading", Rest: Baumarkt

 

5. Erläuterungen zum Bau/Befestigung

 

Zuerst wurde der LED-Streifen auf 6x60cm, die U-Profile auf 4x62cm und 2x64cm und die Gewindestange auf 2x34cm gekürzt. Danach wurden seitlich Löcher in die Profile und Leuchtstoffröhrenhalterung gebohrt. Bei diesem Schritt muss sehr genau gearbeitet werden, da man das ganze später nicht verschrauben kann, wenn der Abstand zwischen den Bohrungen nicht stimmt. Beim Anbohren der LSR-Halterung umbedingt auf Kabel achten!

Hier eine Skizze des Aufbaus (bin nicht der beste Zeichner ;) ):

 

post-3201-0-18855300-1379496878_thumb.jp

 

Im nächsten Schritt wurden die Enden der LED-Streifen Stücke mit Kabeln verlötet und an den Enden mit Silikon abgedichtet. (ich habe während dem Bau leider vergessen Bilder zu machen, auf diesem Foto ist das ganze schon befestigt)

 

post-3201-0-15549000-1379496423_thumb.jp

 

Danach wurde das Gestell verschraubt.

 

post-3201-0-91284800-1379497143_thumb.jp

 

Als das Silikon ausgehärtet war wurde der LED-Streifen an ca. vier Punkten pro Abschnitt mit Superkleber auf dem U-Profil befestigt. Zwischen den Klebestellen wurde dünn Wärmeleitpaste aufgetragen. Zur Sicherheit wurden außerdem die Enden der Profile mit Klebeband isoliert um später einen Kurzschluss so gut wie möglich auszuschließen.

 

Als nächstes folgt die Verkabelung. Wichtig bei diesem Schritt: Das Gestell muss unbedingt geerdet sein!

 

post-3201-0-17397000-1379498274_thumb.jp

 

Hier Bilder vom fertigen Aufbau:

 

post-3201-0-24125300-1379498459_thumb.jp  post-3201-0-27798700-1379498523_thumb.jp

 

Je nach Wärmeentwicklung/Höhe der Pflanzen kann später eine Blende angebracht werden um den Abstand zu den Pflanzen zu erhöhen (siehe Skizze)

 

"Befestigung": Lampe liegt auf dem Aquarium.

 

 

6. Erfahrungen

 

Ich habe das ganze seit ca. einer Woche in Betrieb und daher keine Langzeiterfahrungen. Ich bin sehr gespannt auf Ausfärbung und Wachstum der Pflanzen und werde diesen Post updaten, sobald ich mehr weis! 

 

Hier noch Bilder der Lampe im Betrieb:

 

post-3201-0-50572000-1379499170_thumb.jp 

 

post-3201-0-83389400-1379499221_thumb.jp

 

post-3201-0-97607200-1379499298_thumb.jp

 

 

Ich hoffe diese Dokumentation ist hilfreich!

 

Grüße,

Stephan

 

Update 2.10.:

 

Habe heute ein paar Bilder einer Kanne gemacht, die fast nur unter LED-Licht entstanden ist.

Als ich die LED-Beleuchtung montiert habe war sie ca. 1cm hoch und noch komplett geschlossen. Mittlerweile ist sie ca. 7cm hoch und seit ein paar Tagen geöffnet. 

Hier zwei Bilder vor verschiedenen Hintergründen, jeweils mit der zweitjüngsten Kanne als Vergleich (unter einer 125W ESL entstanden).

 

LED: post-3201-0-26036200-1380735107_thumb.jp  ESL: post-3201-0-62572400-1380735144_thumb.jp

post-3201-0-63946300-1380735225_thumb.jp post-3201-0-04879300-1380735256_thumb.jp

 

Ich hatte zum fotografieren leider nur mein Handy habe aber versucht die Kannen möglichst gleich zu beleuchten. Die Farben sind sehr natürlich.

Ich bin mit der LED-Lösung sehr zufrieden und freue mich auf weitere Kannen :)

Edited by SimpleSteeve
  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hannes

So... Ich weiß zwar nicht ob noch jemand hier das liest...

Aber ich habe Mal ne Frage:

Muss an ein Led Strahler noch ein Led Driver("Treiber") vorgeschaltet werden, wenn der Strahler 230v(oder Netzspannung) möchte? Oder einfach an die Steckerdose ???

 

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fulk%2Fitm%2F382376845732

 

100w Lumen:8500 und was ganz wichtig war ist 65° Abstrahlwinkel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christoph Hübner

Hallo Hannes,

 

also du musst an diesen Strahler nur ein bzw. zwei SchuKo-Kabel anbringen, damit du ihn an einer Steckdose betreiben kannst. Der Treiber ist im Gehäuse verbaut. Zu beachten wäre dabei nur, dass die Kabelverbindung ebenfalls IP65-konform ist, falls der Strahler in feuchter Umgebung betrieben werden soll.

 

Hinsichtlich der geringen Effizienz von 85 lm/W würde ich dieses Modell allerdings nicht zur Beleuchtung von Pflanzen verwenden.

 

Viele Grüße

Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hannes
vor 18 Minuten schrieb Christoph Hübner:

Hallo Hannes,

 

also du musst an diesen Strahler nur ein bzw. zwei SchuKo-Kabel anbringen, damit du ihn an einer Steckdose betreiben kannst. Der Treiber ist im Gehäuse verbaut. Zu beachten wäre dabei nur, dass die Kabelverbindung ebenfalls IP65-konform ist, falls der Strahler in feuchter Umgebung betrieben werden soll.

 

Hinsichtlich der geringen Effizienz von 85 lm/W würde ich dieses Modell allerdings nicht zur Beleuchtung von Pflanzen verwenden.

 

Viele Grüße

Christoph

Hatte auch schon nach Strahlern mit 10000 Lumen (100l/w jedoch habe die alle einen 120° Winkel (was ich finde dafür zu viel ist))

Mal sehen, kommen ja dann eh noch 2 andere Lampen rein (Vollspektrum)

 

Das Kabel geht ja eh gleich aus dem Terrarium raus (somit ist die Verbindung im trockenen) Schukostecker kommen eh ran (sicher ist sicher)

 

Was sagt ihr zu dem

100w

10000 Lumen

(100 Lumen/w)

60 ° Winkel (auch wenn drin steht "großer Abstrahlwinkel"...

 

Edited by Hannes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.