Jump to content
Christian Dietz

Gartencenter-Topic - dritter Teil

Empfohlene Beiträge

Utri

@Leo H.

Ist bei mir leider irgendwie genauso...:(

bearbeitet von Utri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes

die pflanzen bei kölle sind von thomas carow, welche quali die nun haben kann ich nicht sagen

 

So war dann heute Mal beim Hellweg in Bln Hohenschönhausen

Es gibt 

+Sarracenia

+Drosera's (rotundifolia?)

+Dionea

+Nepenthes

+Pinguicula

Leider keine Helis, Utris, Darlingtonia oder Cephalotus

IMG_20180314_145515.jpg

IMG_20180314_145801.jpg

IMG_20180314_145508.jpg

IMG_20180314_145834.jpg

IMG_20180314_145825.jpg

IMG_20180314_145817.jpg

IMG_20180314_145820.jpg

IMG_20180314_145809.jpg

bearbeitet von Hannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristophBurdeska

@Rene S: Ich schau jetzt dann auch mal zu einem Obi in Erlangen :wtf:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rene S

@christoph Bei welchen warst du ? Der in der Innenstadt oder der andere ?

 

Grüsse Rene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristophBurdeska

@Rene S: In der Innenstadt ist doch gar keiner. Kurt Schuhmacher Straße, war aber sehr mager das Sortiment dort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rene S

Ja fande das Sortiment dieses Jagr auch nicht wirklich groß.

 

Rene

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M.

Leute,

kauft doch bitte direkt beim Züchter, dann habt Ihr perfekte Qualität und zudem eine riesige Auswahl. Wieso sollte man im Baumarkt kaufen? Im Internetzeitalter macht das gar keinen Sinn mehr, vor Allem, weil der Versand super abläuft und auch nicht viel kostet. Zudem gibt es mittlerweile eine Vielzahl an vernünftigen Händlern mit gigantischem Angebot. Selbst getopft kann man oft bestellen.

Thomas

  • Gefällt mir 3
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hey Thomas,

 

sicher hast du da Recht, aber da macht doch die Schnäppchenjagd und Raritätensuche keinen Spaß :biggrin: Wo bleibt den da die Freude eine Sarracenia-Hybride zu ergattern, die man noch nicht hat oder die Enttäuschung, wenn man 3-4 Märkte abklappert und nix findet. Ein Bisschen Reiz muss die Sache ja haben.:whistling:

... aber irgendwie hat wohl so gut wie jeder mit den FFP im Baumarkt angefangen.

 

Grüße Nicky

bearbeitet von Nicky Westphal
  • Gefällt mir 4
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Dietz

Hallo,

 

vor 2 Minuten schrieb Nicky Westphal:

... aber irgendwie hat wohl so gut wie jeder mit den FFP im Baumarkt angefangen.

 

 

 

ich hab Ende der 90er recht lange gebraucht, um ohne Internet zu recherchieren, wo es denn neben dem Baumarkt überhaupt was zu kaufen gibt. Oft wird über die Qualität aus den Baumärkten geschimpft. Das liegt sicher nicht an den Lieferanten!! Eigentlich sollten alle froh sein, da das eine herrvorragende Werbung für unser Hobby ist! Darüber haben sicher viele den ersten Kontakt zu unserem Hobby gemacht. Die Pflanzen dort sind nunmal Massenware, nicht viel anders als Geranien, Stiefmütterchen usw.. Dennoch kann man sie in der Regel bedenkenlos kaufen, zumindest habe ich bisher immer dieses Gefühl gehabt, wenn ich Pflanzen bei unserem Obi, Dehner oder sonstwo gesehen habe. Es zwingt einem zudem doch niemand dazu, die Pflanzen zu kaufen, falls sie einem nicht gefallen. Ich ertappe mich übrigens immer noch dabei, wie ich jedes Mal nachschaue, was unser Obi denn gerade im Angebot hat....

 

Gruß,

Christian

  • Gefällt mir 3
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mathias Maier

Da muss ich Thomas aber beipflichten und das aber nicht als Händler, sondern als Matze! 

Ich versteh den ganzen Thread hier überhaupt nicht. Da schreibt man rein was es in irgendeinem Gartencenter am anderen Ende von Deutschland gibt, das bringt mir also überhaupt nichts. Beschwert sich über die magere Auswahl und die schlechte Qualität der Pflanzen. Und berichtet dann stolz von irgendwelchen Rettungsaktionen und Notkäufen... 

Der Sinn dahinter erschließt sich mir nicht ganz. 

Gerade heutzutage gibt es bei allen Händlern ein super Sortiment und man kann sich beinahe fast jede Pflanze bestellen. So ein großes Angebot wie in Deutschland gibt es sonst nirgends! 

Und ja, es ist absolut kein Problem die Pflanzen zu versenden und die kommen auch in einem super Zustand an. 

Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern wann ich das letzte mal in einem Gartencenter war um speziell nach Karnivoren zu schauen. Gerade wenn ich weiß was ich haben will kann ich das doch gezielt online kaufen.

bearbeitet von Mathias Maier
  • Danke 3
  • Verwirrt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristophBurdeska

@Thomas M. und @Mathias Maier ... Wenn ich schnell einen 0815 Capensis brauche werde ich garantiert kein Porto zahlen, weil das mehr ist, als die ganze Pflanze kostet. Übrigends ist interessanterweise das bestellen über den Baumarkt noch leicht günstiger als es direkt beim Händlet zu bestellen. Das habe ich schon mehrmals erlebt.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Naja, ich denke hier heißt es ganz einfach mal leben und leben lassen. Jeder kauft da wo er mag und wie er mag. Einer stöbert halt gern und kauft nach dem Auge und legt dabei nicht großartig Wert auf eine genaue Bestimmung oder Bezeichnung. Andre müssen jedes kleine Detail auf dem Etikett stehen haben. Über Preise oder Kosten oder "Ersparnis" zu diskutieren ist hier wohl auch fehl am Platze. Kann jeder mit seinem Geld machen was er will, oder etwa nicht?  

Ich schaue mir, wenn es mich mal in ein gartencenter verschlägt, auch an was es so gibt. Gekauft habe ich tatsächlich auch schon 2 bis 3. Aber nur wegen den Pflanzen die Märkte abklappern würde mir nicht einfallen.

 

Grüße Nicky

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michaela

Ich würde das zweiteilig sehen:

Für den Einsteiger  - Entdecken, dass es solche Pflanzen gibt - und für schnellen Kauf von einer "Allerweltspflanze" ist ein Gartencenter/Blumenladen sicher auch eine gute Adresse. Keine Versandkosten, bei den nicht-Riesen-Ketten auch Unterstützung lokaler Lokalitäten. Wäre klar schade, wenn das wegfiele.

Aber für die Suche nach speziellen Pflanzen empfinde ich es als nicht wirklich geeignet...deswegen verstehe ich "oh, bei mir haben die nicht die Raritäten, muss zum nächsten Laden schauen/wieso hat meiner keine Raritäten" auch nicht so ganz. Heute ist man ja gesegnet mit dem Internet und all den Möglichkeiten, kann also von privat bis professionell Sachen finden, die man sucht (auch noch die gleichen, die man im Laden sonst schon halb runtergewirtschaftet mit gratis Lausbeigabe erhält weil sie eben nicht so gut gehen :D ).

 

Kostentechnisch spricht für mich auch mehr für die online- oder Börsen-Variante - zumindest bei meinem Obi bekommt man einen Schock, wenn man die Preise von spezielleren Pflanzen bei Carow direkt mit denen im Obi vergleicht (die müssen ja auch noch mitverdienen) ;)

 

Aber ja, wie Nicky sagt: Leben und Leben lassen. Jeder soll dort kaufen, wo er kaufen möchte.

 

Ade

bearbeitet von Michaela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChristophBurdeska

Also bei mir war Bestellung über OBi bei Carow 50 Cent günstiger als sie direkt bei Carow zu bestellen. :rtfm:

 

Sonst gebe ich dir schon Recht, besonders weil es im Gartencenter eigentlich nie wirklich Raritäten sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal
vor 1 Minute schrieb ChristophBurdeska:

Also bei mir war Bestellung über OBi bei Carow 50 Cent günstiger als sie direkt bei Carow zu bestellen

Hat vieleicht was mit Steuern und Großhandelspreisen zu tun :whistling: könnte sein, dass du bei Thomas auch andre Preise bekommst, wenn du im Jahr 1000 Pflanzen abnimmst und keine Mehrwertsteuer dafür bezahlst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Siroj
vor 15 Stunden schrieb Mathias Maier:

. So ein großes Angebot wie in Deutschland gibt es sonst nirgends! 

Und ja, es ist absolut kein Problem die Pflanzen zu versenden und die kommen auch in einem super Zustand an. 

Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern wann ich das letzte mal in einem Gartencenter war um speziell nach Karnivoren zu schauen

 

 

Ich bin häufig bei unseren Nachbarn in Holland , dass es dort wesentlich mehr Auswahl gibt, als in den hießigen Baumärkten (Kreis Karlsruhe) brauche ich wohl nicht weiter zu erklären. 

 

Meines Erachtens nach geht es auch nicht darum, zwanghaft in einen Baumarkt zu gehen um das Standart-Sortiment zu kaufen.

Allein letztes Jahr konnte ich mehrere coole Pflanzen, sowohl in unseren Bestellungslisten, als auch generell im Sortiment bestaunen und erwerben. Nachdem viele Pflanzen nicht verkauft wurden erhielt ich zum Beispiel des öfteren Dionaea für 50cent das Stück, die bis heute einen super Eindruck machen!

 

Ich selbst gehe gerne in Baumärkte, ua. um auf "Schnäppchenjagd" zu gehen, wie Nicks schon gesagt hat.

Die Gewinnmarge in dieser Branche ist riesig. Wir haben Pflanzen teilweise 50% reduziert und trotzdem Gewinne erzielt.

 

Natürlich kann man bei bestimmten Wünschen immer auf das Internet zählen, dennoch sind Impulsivkäufe auch oft eine echte Freude.

Ich erinnere mich noch heute an die ersten Venus-Fliegenfallen von der Holländischen Grenze, die ich mit Blattdünger eingehen gelassen habe :D

 

Ohne Baumärkte gäbe es unser Hobby erst gar nicht!

Das ist auch meine feste Überzeugung. 

Immerhin ermöglichen sie es erst derart exotische Pflanzen erschwinglich zu erwerben. 

 

Und zum Post als solchen:

 

Ich finde es Interessant zu sehen,  was wo angeboten wird. Ich würde es definitiv in Erwägung ziehen einen Abstecher beim Obi zu machen, wenn ich weiß, dass dort ein großes Sortiment geboten wird.

 

 

 

 

Lg Joris

 

 

 

bearbeitet von Siroj
  • Gefällt mir 1
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris H.

Ich denke es geht zum Großteil auch darum, dass man möglicherweise Pflanzen zu Gesicht bekommt, die man in der Verkaufsliste irgendwo gar nicht beachten würde. Ich habe z.B. letztens eine halbvertrocknete, aber dreitriebige Nepenthes madagascariensis für 2,50€ mitgenommen (war 75% reduziert, weil quasi tot) und wieder aufgepäppelt. Die hätte ich mir niemals im Internet bestellt und jetzt bin ich froh, sie zu haben.

 

Der Punkt ist: Man weiß einfach nicht immer genau was man möchte und dafür ist es schön, wenn man sich die Pflanzen live anschauen kann, anstatt 150 Pflanzen in die  Googlesuche / CP Photo Finder einzugeben.

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Winfried Schüler
vor 19 Stunden schrieb Mathias Maier:

Da muss ich Thomas aber beipflichten und das aber nicht als Händler, sondern als Matze! 

Ich versteh den ganzen Thread hier überhaupt nicht. Da schreibt man rein was es in irgendeinem Gartencenter am anderen Ende von Deutschland gibt, das bringt mir also überhaupt nichts. Beschwert sich über die magere Auswahl und die schlechte Qualität der Pflanzen. Und berichtet dann stolz von irgendwelchen Rettungsaktionen und Notkäufen... 

Der Sinn dahinter erschließt sich mir nicht ganz. 

Gerade heutzutage gibt es bei allen Händlern ein super Sortiment und man kann sich beinahe fast jede Pflanze bestellen. So ein großes Angebot wie in Deutschland gibt es sonst nirgends! 

Und ja, es ist absolut kein Problem die Pflanzen zu versenden und die kommen auch in einem super Zustand an. 

Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern wann ich das letzte mal in einem Gartencenter war um speziell nach Karnivoren zu schauen. Gerade wenn ich weiß was ich haben will kann ich das doch gezielt online kaufen.

 

Hi Matze,

 

ich bin ein einfacher Mensch...ich will sehen was ich kaufe (und wenn möglich selbst auswählen können) :)

 

Aber ab und zu bestelle ich auch natürlich gezielt im Internet, allerdings stoße ich dabei immer wieder auf nervige "Unannehmlichkeiten" und zwar als Kunde:

1. Plantarara gibt es nicht mehr. (Ich weiß, dass ist schon länger bekannt.)

2. Unfertige Seiten, wo man noch nicht bestellen kann. (Ich weiß, Green-Jaws ist nun nicht mehr under-construction, aber einige Bilder fehlen noch.)

3. Simple Bestelllisten, wo man dann per E-Mail Bestellungen abgibt. (Ja, jeder kennt sowas von TC, aber es geht doch wohl besser heutzutage.)

4. Shops, die leider für mich interessante Pflanzen aktuell nicht haben. (Es diese Pflanzen aber im Baumarkt gibt.)

5. etc .....

 

Sorry für die Kritik, die ist nicht böse gemeint, aber nur so können sich Dinge (evtl.) verändern. 

 

Warum ich hier Bilder von den Fleischies reinposte, die ich im Baumarkt sehe? Weil, ich die Jagd liebe und selbst sehen will, ob jemand in meiner Nähe evtl. eine andere Raritätengärtnerei oder einen anderen Baumarkt entdeckt hat.

 

Ich bin gegen Rettungsaktionen und so einen Schmarn :biggrin:

 

Wie gesagt ist nicht böse gemeint. 

 

Viele Grüße

 

Winni

 

bearbeitet von Winfried Schüler
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mathias Maier

Hey Winni, 

 

Danke für deinen sehr konstruktiven Beitrag! 

Sowas sehe ich auch nicht als böse an, sondern finde es sehr gut wenn jemand seine Meinung sachlich darbietet. Nur so kann man lernen und verbessern. 

 

Was meinen Shop angeht, kann ich dir schon mal versprechen das ich gerade mit Hochdruck daran arbeite und das es dieses Jahr parallel zur Preisleiste auch einen voll funktionsfähige Shop geben wird. Endlich.. haha. 

Lediglich die Bilder werden dann noch nach und nach über das Jahr ergänzt. Da muss ich einfach warten bis die Pflanzen alle ausgetrieben sind  :)

 

Zum anderen hab ich für dieses Jahr noch einige andere Projekte zum Thema Karnivoren auf der Agenda. Dazu gehört auch mein neuer YouTube Kanal der diese Tage starten wird. Sei gespannt. 

 

Aber wenn du halt alles alleine machen musst, dauern manche Sachen eben etwas länger und lassen sich nicht so schnell umsetzten wie in einem Betrieb in dem es für jeden Bereich einen Sacharbeiter gibt. Das bekommt man eben von außen auch nicht immer so mit... 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chris H.

Matze, Du brauchst mal einen Praktikanten. Da gibt es doch bestimmt viele, das cool fänden, bei sowas mitzuhelfen. Ich würde mich ja anbieten, aber ich kann ja leider nur am Wochenende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mathias Maier
vor 5 Stunden schrieb Chris H.:

Matze, Du brauchst mal einen Praktikanten. Da gibt es doch bestimmt viele, das cool fänden, bei sowas mitzuhelfen. Ich würde mich ja anbieten, aber ich kann ja leider nur am Wochenende.

 

Du ich hatte schon öfters Praktikanten und auch schon mal und der seine Meisterarbeit bei mir geschrieben hat. 

 

Wochenende ist nicht das Problem,  ich hab ja eine 7 Tages Woche... haha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TestosteronRonny

Um nochmal auf die Gartencenter zurück zu kommen , ich find's jedenfalls auch immer sehr schön in den verschiedenen Baumärkten und Gartencentern auf Streifzug zu gehen und dann was schönes zu entdecken .. deswegen hier ein paar Impressionen aus Hamburg ..

Und 2 Pflänzchen sind auch mit mir mitgekommen :biggrin:

 

Interessante Arten sind hier

C. follicularis

D. capensis red und large

D. menziesii

D. madagascariensis 

H. heterodoxa x minor

H. hybride

Ein paar schöne S. hybride 

R. gorgonias

U. sandersonii

D. nidiformis

N. minima

20180316_180258.jpg

20180316_180250.jpg

20180316_180243.jpg

20180316_180255.jpg

20180316_180644.jpg

20180316_192334.jpg

20180316_192246.jpg

20180316_193218.jpg

20180316_193215.jpg

20180316_192457.jpg

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leo H.

Ich war mal wieder beim Gartencenter Augsburg in Bochum. Es gab mehrere Nephentes-hybriden und sonst das gleiche wie letztes mal.

Tschüß 

Leo

 

IMG-20180326-WA0000.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Beautytube

Um an Matzes Ausführungen anzuknüpfen eine kleine Beobachtung der letzten 10 Jahre aus der Aquaristik mit anschließender Schlussfolgerung:

 

Vor zehn Jahren ist man in ein Aquariengeschäft gegangen und mit Sicherheit mit einer Seltenheit wieder raus gekommen.

Es wurde dort beraten und man hatte nach Kauf eines Aquariums sicher genügend Tips das Aquarium zu betreiben.

Man bekam nur die Anfängerfische.

Wenn man Probleme hatte ging man wieder ins Geschäft und dort wurden die gelöst (wenn man nicht gerade beratungsresistent war).

Dafür zahlte man auch einen angemessenen Preis.

Dann kamen die Baumärkte:

Super günstig!!!!

Schlechte / falsche Beratung

Tiere mit allen möglichen Krankheiten

Dann wurden Aquarien gekauft die dann mit Fischen besetzt waren die komplett ungeeignet waren, dafür blitzten Plastik Totenschädel mit Schatztruhen auf neonfarbenem Untergrund.

Jede Woche Guppy nachkaufen, denn die halten nicht so lange war das Motto.

Dafür wurde dann das Aquarium nach einem halben Jahr zum Müll gestellt, da das Ganze nicht von Erfolg gekrönt war.

Meine 60 Liter Zuchtbecken (ca. 15 an der Zahl) haben nichts gekostet, die waren einfach nur abzuholen. Wenn sie beim Sperrmüll standen waren teilweise noch die vertrockneten Fische drin!

Heute gibt es keine richtigen Aquariengeschäfte mehr. Die haben das nicht überlebt.

Beratung und seltene Fische gibt's auch nicht mehr.

Dafür jede Menge kranker Tiere und gegen alle verfügbaren Medikamente resistente Krankheiten. Die Baumärkte stopfen zu den neu angekommenen Fischen dann gleich mal alles an Mittelchen rein, was die Regale hergeben. Bei einer Neulieferung sind fast alle Aquarien mit grünem Wasser gefüllt. Die Aquarianer unter Euch wissen was dies heißt.

(Bitte an die Insider: nicht mit den Ausnahmen Zajak und Tropicwater, oder Fischergasse kontern, das sind Ausnahme Beispiele die auch ziemliche Macken haben können, die will ich hier aber nicht diskutieren, gerne aber über eine PN)

Mittlerweile lösen sich die Aquarienvereine auf weil es keinen mehr interessiert.

 

Bitte bedenkt, dass unsere (meist mit der GFP gut verbundenen!) Züchter auch beraten.

Was tun Baumärkte für unser Hobby? Fördern die den Verein?

Unsere Züchter geben Auskunft, beschaffen seltene Arten und haben eine Eselsgeduld bei Abwicklungen von Bestellungen.

Wenn man am Sonntag in der Nähe ist, kann man da auch schon mal vorbeikommen und reinschauen.

An Treffen kommen sie vorbei (selbst bei weiter Anreise) bauen mit viel Mühe auf, halten Vorträge, spenden Tombola Pflanzen, informieren die Öffentlichkeit,...

Dafür bezahlt man mehr. Diese meist Einzelkämpfer müssen aber auch davon leben. Sie können nicht 1000 Venusfliegenfallen züchten und alle gestapelt im Großcontainer absetzen.

Sie suchen Apothekern gleich eine Pflanze von da eine von dort unsere Bestellungen zusammen. Rechnet das mal auf den Stundenlohn um.

Ich wünsche uns kein "Endszenario" wie bei den Aquarien.

Unsere Händler haben aufgegeben und in den Baumärkten gibt es Hybriden mit teils falschen Etiketten.

 

Auch ich gehe wann immer ich kann in die Baumärkte, kaufe auch manchmal dort.

Dies wird aber immer weniger, weil ich meinen mittlerweile nur mehr spärlichen Platz lieber mit Pflanzen fülle, deren Herkunft bekannt ist und die ich sicher niemals in einem Baumarkt finden werde. Ich habe schon lange keine interessante S. leucophylla (mit Herkunftsangabe oder einer MK Nummer) gesehen.

Es steht ja jeder / jedem frei zu kaufen wo sie / er will.

Aber ich würde hier gerne Gleichberechtigung einfordern.

 

Wenn es einen Beitrag zu den Baumärkten gibt so sollte es auch einen geben der unsere, der GFP Nahe stehenden Züchter / Händler zeigt und wo wir Fotos reinstellen und auch auf diese hinweisen und zwar in gleicher Häufigkeit wie im Baumarktbeitrag.

 

Ich wünsche uns allen, dass uns unsere GFP Nahe stehenden Züchter erhalten bleiben, sie sind eine der Grundsäulen unseres Hobbys!

 

Das nächste Mal, wenn ich jemanden von unseren Dealern besuche, werde ich Fotos machen und einen Beitrag hier eröffnen. Vielleicht kann das aber schon jemand vorher tun, bei mir ist das Besuchen beruflich bedingt ganz massiv eingeschränkt!

 

Nur so zum Nachdenken,...

  • Gefällt mir 3
  • Danke 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan

Du sprichst mir aus der Seele Peter!!! An euch Baumarktschnäppchenjäger, die dort Raritäten bestellen um echte 50 Cent zu sparen: Wenn ihr beim Züchter kauft hat der das Geld in der Kasse. Und muss davon ja noch seine Unkosten bestreiten. Bei OBI gekauft erhält der Züchter nur einen Bruchteil des Verkaufspreises. Wie wenig ist nur noch traurig...

Denkt mal drüber nach....

Viele Grüße Stefan 

bearbeitet von Stefan
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×