Jump to content
Sign in to follow this  
Michael Welling

Drosera ramentaceae "Vermehrung"

Recommended Posts

Michael Welling

Moin Moin,

 

 

Ich habe mal eine Frage an die Drosera Experten. Kann man D.ramentaceae nicht über Blattstecklinge vermehren?

Bisher konnte ich keine genaueren Infos zu D. ramentaceae finden. 

 

D. Regia kann man nicht über Blattstecklinge vermehren, deswegen habe ich so langsam den verdacht, das es bei D. ramentaceae auch nicht funktioniert.

Weil meine Cephi Stecklinge gehen an, nur D. ramentaceae will nicht :dntknw: Und Cephalotus Stecklinge brauchen schon so ihre Zeit. 

Was wäre die beste Alternative? Wurzelstecklinge? Samen?

 

Über einige hilfreiche Infos wäre ich sehr dankbar :yes:

 

Viele grüße

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Feldenberg

Hi Michael,

 

Drosera regia, D.ramentaceae, hilaris und glabripes sind wohl alle nur über Wurzelstecklinge zu vermehren.

Ich hab heuer auch vergeblich Blattstecklinge von D.glabripes zu machen versucht. Sie sind 2 Monate im Sphagnum schön grün geblieben, sogar mit Sekret usw. und dann am Ende doch vergangen ohne Ableger zu bilden. Auf anderslautende Erfahrungen wäre ich auch gespannt...

 

viele Grüsse Feldi

Edited by Feldenberg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michael Welling

Hallo Feldi,

 

 

dann hat sich meine Vermutung bestätigt :wacko:

Das wäre auch zu schön gewesen um wahr zu sein!!!

 

 

Dann werde ich mal auf Wurzelstecklinge umsteigen, um diese schöne Drosera zu vermehren.

Vielleicht kommt noch jemand mit einem speziellen Tipp!

 

 

Danke für die Info ;)

 

Viele grüße

 

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lutz

Hi,

 

ich habe Blattstecklinge versucht ... und feldis Erfahrung gemacht. Ich habe einen Wurzelsteckling versucht ... nichts gekommen. Eher im Gegenteil. Die Pflanze hat vom Einziehen im Spätsommer bis zum Dezember nächsten Jahres (!) rumgemickert und nur an der Spitze (war etwa 5 cm hoch) waren ein paar kleine grüne  Blättchen, die auch kältere Tage warteten. Da dann nichts passiert ist und es schien, als ob sie absterben wollten, bin ich dann einem Tip gefolgt und habe den Stiel kurz über der Substartoberfläche abgeschnitten, wobei das Wurzelsystem sehr gut ausgebildet war. Mit dem Stiel habe ich dann erfolglos Vermehrungsversuche gemacht. Aus dem verbliebenen Wurzelsystem mit Stielansatz sind drei (!) neue Pflanzen ausgetrieben, die rechts schnell gewachsen sind (z. Zt. etwa 10 cm mit relativ vielen Fangblättern) und jetzt immer noch mit D. regia und Konsorten auf der Terrassse stehen und sich sichtlich wohlfühlen. Wenn sie einziehen (falls sie das den tun sollten) werde ich versuchen die Pflanzen zu trennen, aber an den Wurzeln schnipple ich nicht mehr rum. Allgemein würde ich aber von meiner Vorgehensweise abraten, wenn es denn nicht nötig ist.

 

Grüße

 

Lutz   

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.