Jump to content

Transformator für Computer-Lüfter


Recommended Posts

Marco Ebert

Hallo zusammen!

 

Ich habe ein Hochland-Nepenthes-Terrarium um Keller und würde dieses gerne um einen kleinen Lüfter erweitern. Ich denke dabei an einen nicht all zu großen Lüfter, den man auch bei Computer-Gehäusen verwendet. Da kenne ich mich noch aus - bei Elektro-Technik hört es aber auf. Diese Lüfter kann man mit Gleichspannungen von 6V bis 12V betreiben, Steckdosen liefern ja bekanntlich 230V Wechselspannung. Ein Transformator / Wandler muss her!

 

Kann mir jemand von den elektrotechnisch Bewanderten unter euch ein einfaches Gerät zu Wandlung und Transformation empfehlen? Auf was muss ich sonst noch achten? Das Gerät wird außerhalb des Terrariums angebracht, muss also keinen besonderen IP-Standard erfüllen. Zur zeitlichen Steuerung würde ich eine Zeitschaltuhr vorschalten, wenn es aber Transformatoren gibt, bei denen so etwas schon drin ist, würde ich eher so etwas nehmen.

 

Gruß und vielen Dank für eure Hilfe im Voraus,

Marco

Edited by Marco Ebert
Link to post
Share on other sites

Hi Marco,

 

ich verwende für den Betrieb meiner 12 V Gleichstromlüfter sowas. Du kannst einfach bei eBay o. Ä. 12V Netzteil eingeben, dann findest du dazu jede Menge. Du musst einfach nur darauf achten, dass das Netzteil eine ausreichende Stromstärke zur Verfügung stellt. Normalerweise reicht aber für 1-3 Lüfter 1A. Kannst dich ja mal bei eBay weiter nach günstigeren Angeboten umsehen ;)

MfG Yanik

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
Philipp H.

Hallo Marco,

bei so elektrotechnischen Dingen sollte man schon etwas vorsichtig sein.

Wichtig bei so einem PC-Lüfter ist ja, wieviel Ampere (=Stromstärke) er benötigt. Das steht aber normalerweise immer auf so einem Lüfter drauf, da gibt es ja sehr unterschiedliche, z.B. 0,2 A oder 1,0 Ampere usw. Dein Trafo sollte dann immer noch etwas "Reservestrom" liefern können, damit er nicht zu heiss wird. Das heisst, wenn du einen Lüfter mit 0,6 A hast, solltest du schon einen Trafo mit 0,8 A nehmen. Falls du z.B. zwei Lüfter (immer parallel) mit jeweils 0,4 A anschliessen willst, sollte der Trafo dann mind. 1,0 A liefern können. Bietet er viel zuviel Ampere, verbraucht er unnötigerweise Strom. Ausserdem würde ich einen stabilisierten Trafo nehmen, sonst kommt bei weniger Last zuviel Spannung raus.

Und noch ein letzter Tipp: Nimm ein Schaltnetzteil z.B. so eines hier:

http://www.amazon.de/Goobay-NTS-1500-MW-Schaltnetzteil/dp/B002E4YQHS/ref=pd_sxp_grid_pt_0_1/277-1592863-5821624 (Der hat z.B. einen Ausgangsstrom 1,5 A)

Dann kannst du die Ausgangsspannung verstellen, das heisst die Drehzahl des Lüfters ändert sich (er geht dabei nicht kaputt, sofern wie oben erwähnt, die Amperezahl stimmt). Somit kannst du den erzeugten Luftstrom regeln. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass ich dadurch das Austrocknen des Sphagnums (dann Spannung/Drehzahl runter) oder Schimmelbefall (Drehzahl/Spannung hoch) besser kontrollieren kann.

Beim Anschluss des Lüfters darauf achten, dass du Pluspol (rot) an Pluspol und Minuspol (schwarz) an Minuspol anschliesst, sonst dreht sich der Lüfter falsch herum. Normalerweise sind am Lüfter auch Pfeile dran, wierum er sich drehen soll und wo die Luft dann herauskommt. Falls ein gelbes Kabel am Lüfter dran ist, das brauchst du nicht, das ist für die Drehzahl.

Viele Grüße

Philipp

Edited by Philipp H.
Link to post
Share on other sites
Marco Ebert

Hey,

 

leider finde ich bei den Lüftern keine Angaben über die Stromaufnahme, das Goobay-Netzteil schaut aber vielversprechend aus, zumal mir Amazon besser passt. Die Frage hat sich damit also für's Erste geklärt, danke euch!

 

Gruß,

Marco

 

EDIT: Hm... da ich ja jetzt weiß, nach was ich am besten suchen muss: http://www.conrad.de/ce/de/overview/2110140/Stecker-Netzteile-einstellbar

Edited by Marco Ebert
Link to post
Share on other sites

Schau mal bei mindfactory oder cyberport vorbei. Dort findest du die Angaben meistens dabei. Ansonsten schaust du mal bei aquatuning vorbei, unter Lüfter findest du da aufjedenfall die Angaben.

Als 12V Quelle kannst du einen normalem Trafo nehmen der 12V liefert. Falls du den Lüfter steuern möchtest kannst du auch recht günstig eine einfache Computerlüftersteuerung anschließen. Wenn du dich dann doch traust könntest du auch selber einen Potenziometer verbauen. Bei einem Poti hast du nur das Problem, dass es sein kann, dass der Lüfter komische Geräusche von sich gibt.

Besser für dich wäre aber eine Lüftersteuerung.

Einige günstige Lüfter vertragen nämlich keinen Poti, oder niedrigere Spannungen (Lagergeräuche, Fiepsen oder laufen nicht an!) das nicht. Besser ist da durch eine etwas bessere Lüftersteuerung (eventuell eine, die über einen Temperatursensor den Lüfter verlangsamt oder beschleunigt) eine PWM Steuerung. Diese "pulsiert". Das heißt der Lüfter bekommt in sehr kurzer Zeit viele Impulse mit 12V Spannung. Hierbei musst du aber beachten, dass der Lüfter 3-Ädrig ist. Hin und Rückleiter, sowie eine Tacholeitung, über die die Umdrehungen pro Minute abgefragt werden können.

Hoffe, dass ich dir helfen konnte,

Bei fragen, Meld dich einfach! :-)

PS: Ausprobieren könntest du, wenn du sowieso nur eine Umdrehungszahl brauchst, natürlich das 12V Netzteil, du könntest aber auch eines kaufen, welches 7V liefert. Dort laufen die Lüfter auch.

Noch ein Tipp. Spare nicht an den Lüftern, sonst hast du nur Ärger. Zu laut, schlecht verarbeitet, Lagergeräuche nach ein paar Tagen oder Wochen. Empfehlenswert sind da Lüfter von ebmPapst. Sind zwar etwas teurer, aber auf 7V fast unhörbar!

Edited by Frank R.
Link to post
Share on other sites
Marco Ebert

Macht euch mal keinen Kopf... ich hab jahrelang in Sachen Computer immer nur das Beste vom Besten gewollt, da kommt man an Dingen wie einem anständigen Gehäuse mit entsprechenden Lüftern und PWM nicht vorbei :D Mir ging es wirklich nur um den Transformator, mehr nicht. Über den Rest bin ich mir durchaus im Klaren!

 

Ich möchte hier nicht den Overkill verbauen und noch zig andere Komponenten dazu kaufen, ein paar gute Lüfter mit Transformator und Zeitschaltuhr, mehr nicht!

 

Frank, für meine Zwecke kommen leider nur max. 50mm Durchmesser in Frage. Lüfter dieser Größe verfügen zumindest laut dem Angebot auf Caseking nicht über PWM. Bei einem der ebmPapst-Modelle war sogar die Rede davon, dass man ihn nicht über eine Lüftersteuerung regeln kann. Der andere hatte eine Betriebsspannung von 10 - 14VDC, weshalb der Kauf eines 12V Netzteiles nahe liegt.

 

Gruß,

Marco

Edited by Marco Ebert
Link to post
Share on other sites
Hermann Wistuba

Am einfachsten ein Steckernetzteil mit entsprechender Gleichstrom-Spannung und Leistung, davor eine Steckerzeitschaltuhr und "die Beer is geschält" ;-)

 

Gruß

Hermann Wistuba

Link to post
Share on other sites
Marco Ebert

Hehe, danke Hermann, danke Lukas!

 

Ich schau mich heute Abend noch einmal ein wenig um. Wie Hermann auch schon sagte: Einfach. Da ich das Netzteil außerhalb des Terrariums anbringe, kann ich auf IP67 gut verzichten. Und wenn der Stecker schon dran ist, bin ich auch nicht böse.

 

Gruß,

Marco

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.