Jump to content

Empfohlene Beiträge

Christian Voss

Hallo zusammen,

 

nach einem guten halben Jahr Abstinenz melde ich mich zurück und möchte hier mal einen kleinen Einblick in meine Kultur geben.

 

Die kurze Vorgeschichte vorneweg: Bis zum letzten Oktober habe ich in einem gemieteten Haus mit relativ kleinem Garten gewohnt.

Wir haben dann ein Haus auf dem Land gefunden und uns zum Kauf entschlossen. Einer der für mich ausschlaggebenden Punkte war die Grundstücksgröße von knapp 1000qm. Also gings dann Ende 2012 mit Frau und Kind in die schöne Eifel. Dumm nur, dass es die modernen Techniken, in meinem Fall ein Internetanschluss, noch nicht bis in diesen entlegenen Winkel geschafft hatten - bis letzte Woche...

Und damit man sieht, dass ich in der Zeit nicht ganz untätig war, hier ein Überblick über meine Kulturformen:

 

Die ganze Arbeit ging im Dezember damit los, ein Gewächshaus im Keller aufzubauen, das ganze mit LED-Schläuchen, Lüftern un der Beregnungsanlage zu versehen und alle Nepenthes und Heliamphora hineinzuschaffen. Die befanden sich bis dahin in vier 60x40cm - Terrarien, die mittlerweile aus allen Nähten platzten. Um sich trotzdem noch in dem Raum aufhalten zu können, habe ich das Gewächshaus mit insgesamt vier Tuben Silikon komplett abgedichtet, so dass die feuchte Luft (zumindest größtenteils) im Gewächshaus bleibt.

 

post-2104-0-20887500-1373808226_thumb.jp post-2104-0-92624200-1373808234_thumb.jp

 

Im letzten Jahr hatte ich hier schon mein Moorbeet im Garten des alten Hauses vorgestellt. Wie viele schon damals richtig vorhersahen, wurde das ganze auf Dauer natürlich viel zu eng. Beim Umzug sind dann alle ca. 100 Sarracenien in vielen Mörtelwannen zusammengepfercht mit umgezogen und haben den Winter im ungeheizten Kellerraum unter Kunstlicht bei ca. 0-5°C verbracht. Ab April/Mai, dem langen Winter sei dank, konnten sie dann endlich vor die Türe und haben ihren Platz in 22 Moorkübeln entlang meiner Grundstücksgrenze gefunden.

 

post-2104-0-14275500-1373806631_thumb.jp

 

Das nächste Projekt, dass das Wetter zugelassen hat, war der Aufbau von zwei Gewächshäusern á 6qm. Das eine möchte ich im Winter beheizen. Es ist jetzt zur Hälfte mit verschiedenen südamerikanischen und südafrikanischen Drosera und zur anderen Hälfte mit Zwergen-Drosera bestückt. Das andere soll winterharten Drosera, Pinguicula und Sarracenien Platz bieten und dient auch der Nachzucht von Sarracenien.

Im Ganzen ist hier jetzt Platz für 24 Euroschalen á 60x40cm.

 

post-2104-0-34237800-1373807065_thumb.jp

post-2104-0-62615000-1373807282_thumb.jp post-2104-0-38910800-1373807289_thumb.jp

post-2104-0-43591800-1373807521_thumb.jp post-2104-0-74150100-1373807513_thumb.jp

 

Last, but not least, sind natürlich auch alle Pinguicula mit umgezogen. Nach recht schlechten Erfahrungen aus dem letzten Jahr, als viele meiner Pings im Gewächshaus mit zu großer Hitze zu kämpfen hatten, habe ich nun beschlossen, in den sauren Apfel zu beißen und die Salate im Haus, bei Zimmertemperatur und unter Kunstlicht zu kultivieren. Die Ausfärbung, Größe und Blühfreude gibt mir schon jetzt recht und sie entwickeln sich prächtig. Noch dazu sind diese immer blühenden Pflanzen auch ein ganz hübsches Dekoelement neben meinem Schreibtisch geworden.

 

post-2104-0-05329200-1373808690_thumb.jp

 

Noch ein kleiner Hinweis zu den anderen Gattungen und Arten: Roridula gorgonias steht bei mir ganzjährig im Gewächshaus, im Winter beheizt auf 5°C. Ebenso die Cephalotus follicularis, welche sich bei mir auch nicht sonderlich über den Anstau beschweren. Für die Queensland-Drosera war das Gewächshaus im letzten Jahr auch zu sonnig, deshalb halte ich sie zusammen mit den mexikanischen Pinguicula im Haus unter Kunstlicht.

 

So, das wars fürs erste. Ich denke, dass ich in den nächsten Wochen noch einige Bilder zu einzelnen Arten posten werde, da sich trotz langem Winter bisher alles sehr positiv entwickelt (bis auf den Inhalt meiner Regentonne).

Danke fürs Anschauen und für Lob, Kritik, Fragen, etc.

 

Christian

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jan Z.

Dafür würde ich auch auf ein Jahr Internet verzichten :thumbsup:. Große Klasse!

Mit freundlichen Grüßen,

Jan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eike Matthias Wacker

Respekt, da hast du aber wirklich viel Mühe und Geld reingesteckt. Sieht super aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nils Schön

Hallo Christian, 

 

das sieht wirklich super aus! 

Ich hatte mich schon gefragt, wo in diesem Jahr die schönen Bilder von deinen blühenden Zwergen bleiben - das erklärt nun natürlich alles. ;)

Dann bin ich ja jetzt echt gespannt, was wir demnächst alles aus deiner Sammlung bestaunen dürfen. 

 

Viele Grüße

Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sonnentau

Ohhh,

 

So ein Weg gesäumt mit manns-hohen Sarracenias (ein bisschen geschwungen vielleicht), der in einen 1000qm Sumpf führt... *träum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Berni Toller

ein neues Indoorhouse - respekt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieter

Hallo Christian,

Da steckt ja wirklich jede Menge Arbeit drin...

Und solltest Du irgendwo in den Euroschalen noch Lücken haben, werden die sich sicher bald schließen! Ich bin gespannt auf Fotos von Deinen Zwergen.

Viele Grüße

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Voss

Hallo,

 

und vielen Dank für die vielen netten Kommentare.

Und ja, viel Arbeit und viel Geld stecken da wirklich drin.

Mittlerweile fange ich auch an das Ganze zu genießen und nicht mehr nur als "Projekt" zu betrachten.

Wenn die rechte Seite vom Indoorhouse fertig ist - LED-Schläuche, Profile, usw. liegen bereit - ist dann auch wirklich der zeitraubende Teil vorbei.

Gerade noch rechtzeitig, denn ich erwarte in ein bis zwei Wochen Nachwuchs.

Meine Frau wird sich freuen, dass ich dann ein wenig mehr Zeit für sie hab. :-)

 

Hier mal zur Einstimmung ein paar Schnappschüsse der letzten Tage:

 

post-2104-0-40331400-1373922007_thumb.jp post-2104-0-02718000-1373922017_thumb.jp

post-2104-0-21580100-1373922025_thumb.jp post-2104-0-44624100-1373922047_thumb.jp post-2104-0-46921600-1373922057_thumb.jp

post-2104-0-23739000-1373922066_thumb.jp post-2104-0-85074600-1373922075_thumb.jp post-2104-0-82124800-1373922085_thumb.jp

post-2104-0-20083000-1373922099_thumb.jp post-2104-0-88133900-1373922106_thumb.jp

 

Beste Grüße,

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcel Heimann

Hallo,

 

Wow

 

Das sieht alles klasse aus. Da hast du dir tatsächlich meinen Traum von einem eigenen Indoorhouse erfüllt.

Mein neid sei dir gewiss :-)

Wie hoch sind den die Unterhaltskosten deines GWH´s und welche Beleuchtung nutzt du?

Scheint sich ja defntiv nicht ausschließlich um LED's zu handeln.

 

Gerne mehr Bilder! Natürlich vor allem vom Indoorhouse.

 

LG Marcel

bearbeitet von Marcel Heimann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deltazwo

Bei dem Anblick des Gartens und der Gewächshäuser komme ich ins träumen.

Sowas wollte ich immer schon mal haben. Vielleicht irgendwann mal in diesem Leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Ravensburg

Da fehlen einem die Worte, hat sicherlich jede Menge Zeit gekostet.

Aber die Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt, sieht super aus! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
laurentin

Hi,

habe gerade deinen Thread entdeckt. Riesen Respekt vor deiner Arbeit, sieht alles top aus.

 

Mich persönlich interessiert ganz besonders dein Pingi-Aufbau, kannst du da mal ein bisschen was zu sagen?

Beleuchtung pro Etage? Eurowannen in 60x40x6,5? Was ist das für ein Drahtschrank?

Ganz große klasse sieht es aus, richte mir langsam aber sicher auch soetwas ein.

 

Auch über weitere Fotos des Regals würde ich mich sehr freuen!

 

Viele Grüße,

Laurentin

bearbeitet von laurentin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Straubmüller

RESPEKT!!!

Großes Kino!!!

Gruß,

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
toby

hi,

du kultivierst ja alle Sarracenias draussen oder? Hast du schon irgendwelche Pflanzen verloren z.B. minor oder psittacina, oder haben alle den Winter bis jetzt überlebt.

Super Sammlung:-)

 

Gruss toby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ricky

Hi Christian echt klasse Beitrag mit super Bildern.Dein Umzug hat sich wirklich gelohnt wurde es glaube auch nicht anders machen :-) Weiterhin viel Erfolg !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Voss

Hallo zusammen,

 

da der alte Beitrag nun nochmal zum Vorschein gekommen ist, hier mal eine kleine Aktualisierung.

Der junge Mann (mein Sohn) ist mittlerweile auf der Welt und schon eineinhalb Jahre alt, läuft und quasselt vor sich hin. Ein wunderbares Alter, nicht ganz stressfrei aber jeden Tag mit neuen (guten wie bösen) Überraschungen...

 

Leider hatte mich die ganze Schwangerschafts-Geburts-Säuglingszeit damals zeitlich so sehr in Anspruch genommen, dass das Großprojekt Indoorhouse sehr darunter gelitten hat. Manchmal bin ich eine ganze Woche nicht dazu gekommen auch nur mal einen Blick hineinzuwerfen. Und so kam, was kommen musste: entweder aufgrund zu geringen Luftaustauschs oder zu viel Feuchtigkeit oder wegen beidem zusammen oder wegen ganz was anderem ist mir fast der komplette Bestand an Heliamphora und Nepenthes dahingefault. Unfähig das Ganze aufzuhalten, weil einfach keine Zeit aufzutreiben war, hab'  ich dann zugesehen, wie mir macrophylla, hamata, jamban und co. unter den Händen weggefault sind. - Ich könnte heute noch heulen, wenn ich die Bilder von damals sehe.

 

Wie dem auch sei, mittlerweile, ca. 2 Jahre nach dieser dunklen Episode und mit deutlich mehr freier Zeit hab' ich aus den wenig Überlebenden und vielen neuen Pflanzen wieder eine ansehnlichen Bestand an Nepenthes zusammengesammelt. Die verteilen sich jetzt wieder - wie vor der Indoorhouse- Zeit - über mittlerweile fünf Terrarien und  sind zwar klein, aber gesund und munter. Das Indoorhouse ist abgebaut - wird wohl im Frühjahr ein Gemüsegewächshaus für meine Frau - und an seine Stelle sind etliche Regale mit Euroschalen und den angesprochenen Terrarien getreten. Das Ganze sieht im Moment so aus:

 

Keller_zpsbz9cuuoi.JPG?date=2017-11-17%2021:19:27

 

post-2104-0-24528800-1424791725_thumb.jp

 

post-2104-0-73160300-1424791730_thumb.jp

 

post-2104-0-58415100-1424791736_thumb.jp

 

Der Pingturm (im Bild ganz rechts) hat sich kaum verändert - er wurde nur um drei Schalen im großen Regal erweiter.

Inzwischen sind alle Zwerg-Drosera, die vorher im beheizten Gewächshaus standen in dieses große Regal gewandert und haben einigen (um genau zu sein fünf) Schalen mit Dionaea weichen müssen. Da hat mich im Sommer ein entsprechender Virus befallen, der dann in diesen fünf vollen Euro-Schalen endete. Hiervon habe ich im Vor-Frühlings-Thread schon ein paar gezeigt und werd das auch noch ergänzen.

Den Rest der Regalböden belegen Samennachzuchten von Sarracenien, Dionaea und Drosera.

 

In den Minigewächshäusern im linken Regal befinden sich die Nepenthes-Samen-Anzuchten sowie ganz außen im schon fast schattigen Bereich eine kleine Kolonie D. proliferas und D. schizandras auf Torf und Sphagnum. Wer genau hinschaut, kann im großen Regal oben rechts auch noch die dritte Queensland-Drosera entdecken. D. adelae bildet hier einen kleinen Wald aus grob geschätzt um die 30 Pflanze mit mittlerweile bis zu 15cm langen Blättern.

 

In den Terrarien und Gewächshäusern benutze ich übrigens das Sensorsystem von Arexx. Mittlerweile habe ich es seit vier Jahren im Einsatz - nach einem Beitrag hier im Forum angeschafft - und es hat mich bis auf ein paar batteriebedingte Ausfälle noch nie im Stich gelassen. Im Ergebnis schaut diese Überwachung dann so aus:

 

Sensoren_zpsgg604ye2.JPG?date=2017-11-17

 

Alles in Allem bin ich mit der neuen Anordnung inkl. höhenverstellbarem Arbeits- und kleinem Fototisch sehr zufrieden.

Ich kann abschließend jedem, der mit dem Gedanken an ein Indoorhouse spielt, nur raten, sich viel Zeit dafür zu nehmen, die Pflanzen und ihre Bedingungen zumindest zu Beginn genau zu überwachen. Für mich war das aus gegebenem Anlass leider nicht möglich, was wie schon beschrieben im Desaster geendet ist. Auf der anderen Seite ist der Kleine jede Minute in ihn investierte Zeit wert und ich würde wohl fünf Indoorhäuser dafür verrotten lassen, dass es Ihm an nichts fehlt. :-)

 

Beste Grüße,

Christian

bearbeitet von Christian Voss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim B

Hallo Christian,

 

Hammer :bow: !

Und diese Ordnung... :rolleyes: Ich wünschte, bei mir würde es nur annähernd so aussehen. :wub:

 

Viele Grüße, Tim.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Toll Christian, einfach nur klasse. Wenn das jemals bei mir auch nur annähernd so ordentlich aussehen würde...................... :cool:

 

Kannst du mir mal sagen, wo du die genialen Metallregale her hast und was für Abmessungen die haben? Die gefallen mir außerordentlich gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael Dörr

Hi Christian,

 

Wow das sieht sehr gut aus ich beneide dich dafür hätte das auch gerne.

 

Ich würde mir gerne auch ein (für den Anfang  :lol:) Gewächshaus aufstellen aber bei den Wind was ich hier habe wäre das Haus überall anders außer dort wo ich es aufgestellt habe.

 

LG

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Voss

Hallo zusammen, 

 

freut mich, wenn's gefällt. 

 

Die Ordnung ist eigentlich hauptsächlich der Effizienz geschuldet.

Das ganze Setup baut auf die Maße 60x40 auf. Das entspricht genau einer Euroschale oder eben den Abmessungen der Terrarien. 

In Vierkanttöpfen gerechnet (bei runden verlier ich einfach zuviel Raum ;)) sind das genau 8x5 7er, 6x4 9er oder 5x3 11er. Gut, vielleicht ist's auch ein Spleen..., aber ein effektiver.

Für meine Frau könnt's auch gerne etwas dekorativer sein, ... aber dekorativ ist wohl nicht meins. Den Platz den ich gerne für all die neuen Pflanzen und Nachzuchten hätte, find' ich trotzdem nie. Aber wer kennt das nicht. 

 

@Wolfgang

Das Regalsystem heißt "Rasch", gibt's im Bauhaus zu kaufen. Ist aber leider nicht ganz billig. 

Die Regalleitern kann man in verschiedenen Höhen kaufen und die Böden sind in den Längen 45, 64, 77 und 102cm zu haben. Die Tiefe beträgt jeweils ca. 40cm, was für meine Euroschalen eben genau passt. 

Ist ein recht flexibeles System. Da gibts z. B. auch Holz- und Glasböden für. Um Lampen daran zu befestigen sind die Gitterböden aber ideal. Ein wenig Draht und die Röhre hängt. 

 

Grüße, 

Christian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Piesl

Donnerwetter! Als den Eintrag geöffnet habe war mein erster Gedanke - wo nimmt der noch die Zeit her Kinder in die Welt zu setzen und groß zu ziehen. Aber o.k., wenn man es rund 2 Jahre schleifen lässt ...  :whistling:

 

Wirklich eine tolle Anlage und die Ordnung!!!! Wenn du dann bei Tim fertig bist, kannst du bei mir vorbei kommen und umsetzen, installieren, aufräumen, ...

 

Großes Kompliment!

 

Gruß Piesl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo Christian,

 

ich bevorzuge ja auch Regale vom man die 60x40 Wannen schön unterbringt, aber irgendewie sieht es bei mir nie so ordentlich aus. Für die Ordnung meinen Respekt!

 

Grüße Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kameloth

Hallo Christian,

 

boa deine Bilder sind ein Traum! Wunderhübsche Pflanzen! Da freut man sich gleich wenn man weitere Bilder sieht.  :yes:

Dir weiterhin ein gutes Gelingen mit den Pflanzen! Hab viel Freude, bin happy das langsam auch ein paar meine Killerblümchen das Licht erblicken.  :D

 

Wie gesagt, viel Spaß und Freude mit den Pflanzen und gutes Gelingen =)

 

Gruß,

Kameloth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Voss

Hallo zusammen, 

 

da ich heute für mein eigenes Archiv einige aktuelle Bilder meines Setups geschossen habe, will ich den Beitrag nach einem guten halben Jahr dann auch nochmal aktualisieren.

 

Wie Nicky ja schon in seinem Thread gezeigt hat, ist die Stapeltechnik das A und O für viel Platz. Meine Anlage ist inzwischen auf 31 Regalböden á 60x40 angewachsen, aufgeteilt auf 22 Euroschalen und acht Terrarien (mit Platz für ein weiteres).

 

Von Anfang an hab' ich auf ein erweiterbares System mit Gitterböden gesetzt.

Das hat einerseits den Vorteil, der ständig anwachsenden Pflanzenschar Herr zu werden und ist andererseits bestens geeignet, um alles mögliche dran zu befestigen. In meinem Fall sind das dann die Lampen.

 

Á propos Lampen: Hier bin ich mit der LED-Umstellung der Terrarien inzwischen recht weit fortgeschritten. Immerhin fünf der jetzt acht Terrarien werden mit je zwei 22W-LED-Strahlern von Christian R. beleuchtet. Das reduziert hier den Stromverbrauch um glatt die Hälfte und das bei annähernd verdoppelter Lichtausbeute.

Über den Euroschalen hängen weiterhin T8-Röhren und fressen Strom...

 

Hier dann also die aktuellen Bilder:

 

Das Setup im Ganzen

 

Komplett.jpg?m=1501421387

 

Sechs der acht Terrarien

 

Terrarien.jpg?m=1501421398

 

Ein Terrarium mit Nepenthes und Heliamphora...

 

Terrarium_Nep_Heli.jpg?m=1501421402

 

... und eines mit Nepenthes und großen Utricularia.

 

Terrarium_Nep_Utri.jpg?m=1501421403

 

Den größten Teil der Euroschalen belegen mexikanische Pinguicula (momentan elf Schalen).

Hier eine Schale mit P. moranenesis - Standortvarianten, die ich in den letzten Tagen auseinandergesetzt habe. Da werden dann aus zehn mal schnell 30 Töpfe, und wieder ist eine Schale voll...

 

Pings.jpg?m=1501421391

 

Die schon was eingewachsenen Schalen bzw. Töpfe sehen dann so aus:

 

Pings_alt.jpg?m=1501421390

 

Einen weiteren großen Teil der Regalböden beanspruchen die Schalen der Zwergdrosera (momentan neun) und das explodiert natürlich momentan - saisonbedingt - mal wieder.

 

Zwerge.jpg?m=1501421405

 

Dazu kommt dann noch eine Schale mit den Dionaea - Aussaaten des Sommers und eine mit Queensland- und Südamerika-Sonnentauen.

 

... und natürlich gibt's nur wenige Lücken, weshalb das Ganze wohl in Kürze wieder nach Erweiterung schreit.

Naja, was tut man nicht alles für die Pflänzchen.

 

Viele Grüße,

Christian

bearbeitet von Christian Voss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Johannes K

Hallo Christian,

 

wow ...... ein wenig wahnsinnig bist du ja wohl, freut mich das dieses Hobby so ausufern kann :-)

 

 

voller Neid

 

Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.