Jump to content

Empfohlene Beiträge

BlackBox

Hallo,
hier kommt mein „kleiner“ Baubericht zu meinem Terrarium (KLICK!).
Vielleicht kann ja jemand was davon abkucken oder es besser machen :P
 

Die LED-Beleuchtung:

Diese habe ich anfangs nur provisorisch getestet, aber seht selbst.
Insgesamt habe ich die Beleuchtung auf mehrere Stufen ausgebaut, als erstes 2 x Rundplatinen mit je 4 LEDs (3W; Kaltweiß).

Bkf.jpg

Als nächstes kam die zweite Leiste (je 1m lange Alu-U-Profile) dazu, dieses mal 8 einzelne warmweiße LEDs (wieder je 3W).

zkf.jpg

Danach habe ich 3 blaue & 8 rote LED's (diese liegen dem Spektrum, welche Pflanzen zum
Wachstum benötigen sehr nahe
[königsblau, tiefrot])
Hier seht ihr wie die Mischung der Farben wirkt => Die Kamera kann das Licht natürlich nicht
naturgetreu einfangen, allerdings ist das Licht für die Augen schon ziemlich unangenehm.  :D

ykf.jpg

Hier nun die Mischung der 3 verschiedenen LED-Strängen:

xkf.jpg

Als letztes kam noch ein 12V-Alu-Stripe in Warmweiß dazu, um das Licht für das (menschliche) Auge angenehmer zu machen (und damit die Farben natürlicher wirken).
Links unten auf dem Bild seht ihr schon einen Stromkostenzähler, aber später mehr dazu...

vkf.jpg

Hier noch ein Bild von unten
tkf.jpg
(Von links (Vorne) nach rechts (Hinten): Warmweiß, Warmweiß, Kaltweiß, Rot+Blau)


Die Rundplatinen hab ich mit Wärmeleitpaste verschraubt;
die einzelnen 3W LEDs sind mit Wärmeleitpads verklebt;
der Alu-Strip ist mit Wärmeleitpaste und Sekundenkleber montiert.
Da die LED's außerhalb des Terrariums angebracht sind, musste ich diese nicht weiter isolieren (vor Feuchtigkeit schützen). [Außerdem bin ich unter 40V Gleichspannung]

wkf.jpg

Später habe ich noch 2 Silent-PC-Lüfter an die Alu Leisten angebracht, um dies besser zu kühlen
(jede Leiste hat nun ca. 40W LED-Leistung!)

Insgesamt verbraucht die Beleuchtung nun ca. 88W.

skf.jpg




Nun zu Steuerung:
Diese besteht im Prinzip aus ein paar Relais und 2 mechanischen Zeitschaltuhren. Mit den Relais schalte ich die einzelnen Stränge zeitversetzt an und aus.
Dies ist gerade am Wochenende wichtig, da es sonst ein „Schock“ (für mich) wäre, wenn gegen 8:30 Uhr plötzlich die komplette Beleuchtung anspringen würde.
Außerdem steuere ich damit die Beregnungsanlage (die ist allerdings relativ laut, den sie ist mit einer „einfachen Druckpumpe“ aufgebaut). Da ich mit der Zeitschaltuhr nur im 15 min. Takt schalten kann, habe ich ein zusätzliches Relais verbaut, dass aus den 15 min einen einstellbaren Zeitbereich macht (zurzeit 10-12 sek.).
Hier seht ihr noch meine Box (inzwischen sind noch die 3 Konstantstromquellen dazu gekommen)

rkf.jpg    qkf.jpg



Verbesserungen/Ziele/Wünsche:
Die Schaltung funktioniert zwar ganz gut, allerdings ist sie nicht optimal.
Des Weiteren erwärmen sich die Zeitschaltuhren/Relais/KSQs realtiv stark in der (Holz-)Box.
=> Deshalb möchte ich das ganze irgendwann noch umbauen und zwar mit einer Microkontroller-Lösung (µC steurte dann kleine 24V Relais).  
Damit bin ich weit aus flexibler in den Einstellungsmöglickeiten (Programmierbar = jederzeit anpassbar/erweiterbar!).
Außerdem habe ich schon verschiedene andere Dinge erfolgreich auf einem Steckbrett getestet, wie z.B. eine Temperatur- und Luftfeuchteüberwachung (Live auf einer LCD-Anzeige und über USB am PC).
Naja mal sehen, wann ich das ganze umsetzte und in welchem Umfang (Fortsetzung folgt...)

pkf.jpg

nkf.jpg

 

Quellen:

LEDs & Zubehör: www.led-tech.de

Alu-Profil: Baumarkt

 

 

Gruß BlackBox

 

P.S.: Wenn ihr noch mehr Bilder vom (fertigen) Terrarium sehen wollt, lasst es mich wissen! :happy:

bearbeitet von BlackBox
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BlackBox

Anscheinend doch kein so großes Interesse?

 

Naja, hier noch ein kleines Update:

Ich war mir bis jetzt ja nicht wirklich sicher, ob meine Beleuchtungsstärke ausreicht...

Doch nun seht mal, wie sich mein Cephalotus verändert hat:

Hier noch im alten Terrarium: (komplett grün...)
dmf.jpg

Vor 2 Wochen habe ich ihn dann in mein richtiges Terrarium verpflanzt:
cmf.jpg

Und jetzt seht ihn euch heute an:
bmf.jpg
Man beachte: zwischen den 2 Bildern liegen nur 2 Wochen!

...Also ich würde sagen, das Licht reicht vorerst aus!

 

Gruß BlackBox

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Adrian S.

Wahnsinn's Ergebnisse! Und sehr schöne Anleitung!

 

Mach weiter so :thumbsu:

 

Viele Grüße

 

Adrian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Lukas H.

Hallo,

 

die Ergebnisse sehen ja ganz gut aus. Weiter so!

Der Anblick der LS-Automaten und Co. in der Holzbox ist aber gewöhnungsbedürftig. ;)

 

Grüße

Lukas

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo,

 

erst mal ein schöner Bericht für eine Setupbau. Mich würden da mal ein paar Meßwerte interessieren!


Den Cephi jetzt als Vergleichspflanze anzusetzten ist wohl etwas ungünstig! Für die Ausfärbung eines Cephalotus spielen mehrere Faktoren eine Rolle! Das ist nicht unbedingt deiner Beleuchtung zuzuschreiben! Ich hatte meinen Cephi den ganzen Sommer halbsonnig auf dem Balkon stehen, bei zeitweise sicher mehr als 50.000lux  und der war fast grasgrün! Die Ausfärbung hat erst gegen Herbst eingesetzt, wo sich dann die Beleuchtungsdauer, -intensität und Temperaturen verringert haben! Wäre wahrscheinlich besser da anhand einer einfachen Drosera Vergleiche zu machen!

 

Grüße Nicky

bearbeitet von Nicky Westphal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BlackBox

Hey,

 

Wahnsinn's Ergebnisse! Und sehr schöne Anleitung!

Danke!

 

Der Anblick der LS-Automaten und Co. in der Holzbox ist aber gewöhnungsbedürftig.

Das wird natürlich noch geändert, aber für den ersten Aufbau sollte es reichen :D

 

erst mal ein schöner Bericht für eine Setupbau. Mich würden da mal ein paar Meßwerte interessieren

Danke! Was interessiert dich den genau?

 

Gruß BlackBox

 

P.S.: Wenn ich in nächster Zeit dazu komme, zeige ich euch noch wie ich meine Rückwand aufgebaut habe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve Stevens

vom welchem Hersteller sind denn die LED-Streifen? (Shoplink?). Ich fange gerade an mich in das Thema einzulesen und bin noch völlig unentschlossen, welche Art von Beleuchtung ich nehmen soll für die Überwinterung von 10 kleineren Töpfen.  LED-Lösung oder Dennerle Nano-Lampe (Weil ich auch ein 30L-Nano-Aquarium habe)

bearbeitet von Steve Stevens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve Stevens

vom welchem Hersteller sind denn die LED-Streifen? (Shoplink?). Ich fange gerade an mich in das Thema einzulesen und bin noch völlig unentschlossen, welche Art von Beleuchtung ich nehmen soll für die Überwinterung von 10 kleineren Töpfen.  LED-Lösung oder Dennerle Nano-Lampe (Weil ich auch ein 30L-Nano-Aquarium habe)

Die Dennerlelampe hätte übrigens 6000K. Also nicht so dolle wie rot-blaue LED?

http://dennerle.eu/de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=131&Itemid=178

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BlackBox

Quellen:

LEDs & Zubehör: www.led-tech.de

Alu-Profil: Baumarkt

Die Alu-Streifen habe ich direkt aus China bestellt. (4 - 8 Wochen Lieferzeit...)

 

Rote & Blaue LEDs sind effektiver als Weiß alleine ;)

 

Gruß BlackBox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve Stevens

Das ist ja mal eine Aussage.  Was ist denn mit dem quadratischen Amazon-Ding hier?

http://www.amazon.de/Pflanzenlampe-Pflanzen-light-Lampe-%C3%BCberwintern/dp/B005EVJPTW/ref=cm_cr_pr_pb_t

  7 Wochen Lieferzeit ist mir was lang.

Oder kann mir jemand schnell beschaffbare LEDs nennen?

Was ist denn mit den LED-Streifen von ebay, die auch eine Fernbedienung haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo Steve Stevens,

 

also die RGB-Streifen mit Fernbedienung sind zwar ganz lustig, aber die haben viel zu wenig Leistung. Die Lichtfarben der roten & blauen LED liegen wohl auch nicht im idealen Bereich. Es gibt da aber auch verschiedene Typen, wo man es damit vieleicht versuchen könnte ein paar wenige Pflanzen zu beleuchten. Hier http://forum.carnivoren.org/index.php?/topic/31136-led-pflanzenlampe/page-13 auf Seite 13 habe ich da was dazu geschrieben, aber wie gesagt, die Streifen haben mit weniger als 5W/m viel zu wenig Power.

 

Mittlerweile gibt es einfarbige LED-Streifen in 4000k mit 120LED/m mit 9W/m, da könntest du dir was draus basteln .

 

Fur deine wenigen Töpfe würde ich da zu einer 4000k LED-Röhre zurückgreifen. Klar, ist das Spektrum einiger blauer und roter LED für die Pflanzen sicher besser, aber man sollte da schon abwägen ob sich die Investition auch rechnet und ob du für die Zukunft größeres im Kopf hast. Wenn ich auf ein 120x60cm Terra 120W LED reinbaue kommt da an Energieersparnis nicht viel bei raus!

 

Grüße Nicky

bearbeitet von Nicky Westphal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve Stevens

Danke

1. Ihr ratet mir also von der Dennerle Amazon Day Lampe ab? 

2. Was ist mit dem Amazon-LED-rot-blau-Quadratkasten?  Reicht das nicht für mich zum überwintern der Pflanzen`?

3. Kann ich nachts beleuchten, wenn ich schlafen gehe`?

Ich benötige sonst bitte einfach mal ein paar shopping links, wo ich die empfohlenen Produkte auch kaufen kann. Hab mir schon den Wolf gesucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo Steve Stevens,

 

zu dem LED-Panel von Amazon kann ich dir nicht viel sagen, da ich keine Erfahrung damit habe! Die Dennerlelampe mit 6000K ist ungünstig wegen der Lichtfarbe, wenn es die mit 4000k gibt wäre das wohl besser, nur kann ich nicht sagen ob die Leistungsmäßig ausreicht.

 

Warum nachts beleuchten? Tagsüber wenn es warm ist stehen deine Pflanzen im dunkeln und wenn es kühler ist (Zimmer-Nachtabsenkung) willst du die Pflanzen beleuchten? Ist für mich etwas wieder der natürlichen Begebenheiten!

 

Grüße Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve Stevens

Im Zimmer ist die temperatur konstant und da das rot-blaue Licht nerven würde tagsüber bin ich auf die Idee zu kommen mal zu fragen. Tagsüber herrscht nur schwaches zimmerlicht.

Diese LED-rot-blau-Quadratkasten ist das erste was man findet bei google. Es gibt sie bei amazon, bei ebay. Da wundert es mich schon sehr, dass die hier keiner kennt (?)

http://www.amazon.de/Pflanzenlampe-Pflanzen-light-Lampe-%C3%BCberwintern/dp/B005EVJPTW/ref=cm_cr_pr_pb_t

bearbeitet von Steve Stevens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Garon84

Hallo,

sorry das ich mit meiner Frage hier dazwischen funke , aber ich möchte wissen ob es was bringt 2700K oder 9000k Lampen zu benutzen ???

 

Ich könnte nämlich für meine Secreat Jardin Tneon diese LSR bekommen nur weis ich nicht pb es was bringt ?????

 

Liebe Grüße

Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo,

 

@Steve Stevens, nehm doch einfach zur Beleuchtung normale LED-Lampen in 4000k, da nervt dich das rot-blau Licht auch nicht. Es muss nicht unbedingt eine Mehrfarbenkombination sein! Ich benutze, bis auf wenige Aisnahmen für Tests, nur LED in ca. 3000k & 6500k in Kombination 1:1 und bin sehr zufrieden damit. Mir gefällt es auch nicht, wie die Pflanzen unter dem rot/blau Licht aussehen.  Wenn du nur wenig beleuchten willst, würde ich dann lieber auf 4000k zurückgreifen! Notfalls würde es auch eine 3000k allein tun!

Wenn du bei deiner Suche nur "Growlampe" oder ähnliches als Suchbegriff eingibst wirst du sicherlich nur solche rot/blau Kombis in allen möglichen Formen angeboten bekommen. Versuchs doch z.B. mal mit Energiesparlampe 4000k!

 

@Sascha: Du kannst sicher 2700K & 6500k gut kombinieren aber 9000k ist etwas fürs Aquarium!

 

Grüße Nicky

bearbeitet von Nicky Westphal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Garon84

Danke Nicky ,

das werde ich dann mal Testen :)

 

Gruß Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steve Stevens

@Nicky,  danke ebenfalls.   Also wenn eine 4000K-Energiesparlampe reichen soll, dann brauche ich gar nicht mehr kaufen. Habe so ein einfaches Schreibtischmodell mit Reflektor. Hoffentlich ist sie hell genug. Das Alter der EnergiesparLampen ist ja glaube ich egal hoffe ich.  Erstaunlich, dass fürs Süsswasser-Aquarium etwas anderes gilt. (6000K)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×