Jump to content
Básti

Lebende Tiere als Schlüsselanhänger ?

Recommended Posts

Torsten T.

Hallo,

 

ich bin offen gesagt extrem erschrocken über die Tatsache, dass hier so viele Leute unterwegs sind, die den Zeitungen und Internetquellen offenbar blind vertrauen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas S.

Torsten, wie kommst du auf "blind vertrauen"? Hast du recherchiert? Wenn ja, dann bist du auf viele unterschiedliche Quellen gestoßen, wie diese hier vielleicht nicht ganz unseriöse Quelle. Du bist dann auf verschiedenste Artikel und Videos gestoßen, die dann wohl Teil einer weltweiten Joke-Kampagne sind?

 

Also ich habe das anfangs in keinster Weise für möglich gehalten und auch jetzt widerstrebt es mir, das zu glauben, aber die Augen auf machen muss jeder selber, bevor er zu irgendetwas eine Meinung haben kann.

 

Gruß

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcus Vieweg

Hallo Leute,

 

ich habe es eigentlich auch nicht geglaubt, aber in diesem Beitrag gibt es auch bewegte Bilder. Ich zweifle jedoch stark daran, dass die Tiere länger als ein paar Stunden überleben. Zumindest in den eingeschweißten Beuteln.

 

Das das Ganze so oder so, wenn es wirklich echt ist, eine Sauerei ist, muss man wohl nicht dazu sagen!

 

LG Marcus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Torsten T.

Torsten, wie kommst du auf "blind vertrauen"? Hast du recherchiert? Wenn ja, dann bist du auf viele unterschiedliche Quellen gestoßen, wie diese hier vielleicht nicht ganz unseriöse Quelle. Du bist dann auf verschiedenste Artikel und Videos gestoßen, die dann wohl Teil einer weltweiten Joke-Kampagne sind?

 

Hallo,

 

tief durchatmen, Andreas S., ich wollte neimandem etwas böses.

Wenn oben geschrieben wird: >Das kam auch vor 1-2 Jahren mal in Zeitung und Fernsehen... halte das also nicht für ein Fake... :(        (...)     PS: Nein, nicht RTL sonder Nachrichten auf SRF 1 und die Zeitung war eine Tageszeitung und nicht Bild oder Blick oder was es da alles gibt... :)<, klingt das schon sehr nach Mediengläubigkeit. Wenn er einen Bericht mit Videoaufnahmen der Tiere gesehen hat, dann hätte er das vielleicht schreiben sollen, auf den wollten Andreas W. und ich doch die ganze Zeit raus.

 

Die von dir genannte Quelle hat ein kleines Problem, denn auch diese Zeitung und sei sie noch so respektabel, berichtet in diesem Fall nicht aus eigener Recherche vor Ort, sondern bezieht sich nur auf weiter nicht genannte Quellen u.a. im Netz, das Bild habe ich an mehreren anderen Stellen auch gesehen. Das ist keine saubere Recherche, sondern bloss Pseudorecherche. Auf diese Art und Weise kann der letzte Blödsinn schön in und um die Welt getragen werden. Wenn du irgendeinen Mumpitz z.B. bei einer bekannten Agentur platzieren kannst, ist er morgen überall zu lesen, wahr ist er trotzdem nicht. Jetzt nenn mich bitte nicht weltfremd, mir ist auch klar, dass nicht jede Nachricht oder Information bis ins letzte überprüft werden kann. Dieser Problematik sollte man sich aber bewusst sein und nicht jedes veröffentlichte Wort für die Wahrheit halten.

 

Um deine Frage nach der Recherche zu beantworten: Ja, ich habe Pseudorecherche im Netz betrieben und bin nach mehreren Beiträgen ausgestiegen, da alle den selben Blah enthielten aber keine Videoaufnahmen. Nein, ich war nicht in China und habe selber nachgesehen.

Der Videobericht von Marcus ist das was ich die ganze Zeit haben wollte. Ich bin negativ überrascht was die Chinesen so alles durchziehen, Hut ab! Naja, bei der menschen- und umweltverachtenden Mentalität, die aktuell dort zu herrschen scheint, sollte mich das nicht mehr überraschen. Hat es trotzdem.

 

Um es deutlich zu sagen: ICH WAR IM IRRTUM! Einige Chinesen packen tatsächlich lebende Tiere in Gefäße in denen sie in kurzer Zeit verrecken werden und verkaufen sie an unsagbar dumme Menschen, die kleine, zum Tode verurteilte Tiere in Plastikgefäßen für witzig, niedlich, chic, trendy oder sonst so eine Sch***e halten.

 

Nur frage ich mich immernoch wie die es schaffen die Tierchen nicht schon vor Erreichen der Märkte verrecken zu lassen. Die sauerstoffhaltige Hightech-Nährlösungsstory ist bei einem Cent-Artikel kaum glaubhaft. Das war ja der Punkt, der Andreas W. und mich zum nachfragen veranlasst hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcus Vieweg

Hallo Leute,

bitte denkt doch erstmal nach bevor ihr antwortet. Ich habe jetzt zwei Antworten ausgeblendet.

Weitere Entgleisungen möchte ich weder hier noch irgendwo anders lesen!

LG Marcus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benedikt Schmitt

Hallo Leute,

bitte denkt doch erstmal nach bevor ihr antwortet. Ich habe jetzt zwei Antworten ausgeblendet.

Weitere Entgleisungen möchte ich weder hier noch irgendwo anders lesen!

LG Marcus

 

Angesichts dieses Themas kann ich durchaus verstehen das sich der ein oder andere nicht beherrschen kann, zumindest wenn man sachlich bleibt und es nicht gegen manch andere Mitschreiben gieng.

 

Habe es bis gerade eben auch nicht glauben können und wollen. Aber ich habe mich wohl auch getäuscht, zumindest sehen die Videos doch recht real aus, leider.

Edited by Benedikt "Smir"

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas S.

Hallo Torsten,

 

dann war aber deine "Pseudorecherche" ein bisschen dünn, denn auf das Video von Marcus bin ich unter anderm auch gestoßen und ich hatte das auch angedeutet, dass es verschiedene Videos im Netz gibt. Ich habe darauf verzichtet, dazu Links einzustellen, weil ich denke, dass es auch jeder andere finden kann, wenn ich es gefunden habe und irgendwie wollte ich diesem Thema nicht unnötig eine größere Bühne bieten, als es verdient hat. Vielleicht ist das aber auch falsch gewesen. Zudem denke ich nicht, dass Welt.de alles nachplappert, ohne der  Wahrheit einer Story auf den Grund zu gehen, dazu müssen sie garantiert keinen "rasenden Reporter" vor Ort schicken, die haben da auch schon Möglichkeiten. Am Ende braucht nur jeder "lebende tiere als schlüsselanhänger" bei Google eingeben und er wird merken, dass etwas dahinter stehen muss - es sei denn, er glaubt wirklich an einen weltweiten Joke.

 

Torsten und wenn ich mir deine aufgeregte Schreibweise ansehe, so glaube ich ehrlich gesagt, dass DU mal durchatmen musst, denn ich wollte dir nicht ans Bein pinkeln und ich habe auch nicht angenommen, dass du jemanden "etwas böses" willst, sondern ich wollte allgemein verhindern, dass es in die Richtung geht, "was nicht sein darf, kann auch nicht sein und wissenschaftlich ist es sowieso unmöglich".

 

Du hast deinen Irrtum eingestanden, das ehrt dich - ich habe das ja anfangs ebenso für unmöglich gehalten, also alles gut. So war das auch nicht gedacht, dass ich mit dir hier einen Konflikt anfangen will.

 

Gruß

Andreas

Edited by Andreas S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Janine B.

Es ist leider echt. Das Thema ist nicht neu, schon vor über einem Jahr habe ich auf unterschiedlichen Tierschutzseiten und Blogs davon gelesen. Ich habs anfangs auch nicht geglaubt, aber einige Tierschutzorgas versuchen seit längerem, gegen diese qualvolle Geschäftemacherei anzukämpfen. Egal, wo man recherchiert, man liest nirgendwo, "es ist nur ein Fake". Schlußendlich stößt man unweigerlich immer auf die Info, daß es tatsächlich wahr ist.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein Fake als so gut verkauft werden kann, daß er über Jahre im Web als real kursiert. Schon aus dieser Überlegung heraus muß ich persönlich davon ausgehen, daß es leider wahr ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas Wistuba

Hallo zusammen,

Ich wollte mit meinen Zweifeln hier nicht die Stimmung anheizen.

Ich hab' mir jetzt auch mal Videos zu den Vorwürfen angesehen. In der Tat zeigen die Videos aber etwas ganz Anderes wie das anfangs verlinkte Bild.

In diesen Beuteln ist in der Tat eine Luftblase (im Bild nicht!), die erklärt, warum die armen Tiere über Stunden oder vielleicht einen Tag jämmerlich krepieren. 

Was die Sache natürlich nicht besser macht, ganz im Gegenteil!

Klar ist das ganze völlig krank, aber solange es Idioten gibt, die so etwas kaufen werden auch 1000 Petitionen nicht helfen.

Aber eins sollte uns "wohlstandsgelangweilten" Deutschen klar sein: "Tierschutz" ist eine weitgehend europäische Sache und Leute von anderen Kontinenten können oft gar nicht nachvollziehen, was für einen "Wind" wir hier machen.

Viele Grüße

Andreas

Edited by Andreas Wistuba

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas Straubmüller

Und wenn Ihr noch 1000 Beiträge zu diesem Thema schreibt, und Euch noch mehr aufregt, wird sich daran nichts ändern.

Das diese Aktion schlimm ist steht ja wohl außer Frage.

Das sind andere Kulturen, dass müssen wir Europäer auch nicht verstehen.

Jeder der mal in Asien über einen Naschmarkt oder Nachtmarkt gegangen ist, schlägt die Hände überm Kopf zusammen, was die sich alles reinschaufeln.

Andere Länder, andere Sitten.

Gute Nacht

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kameloth

Sowas geht nicht! Ich habe auf einer großen Seite darüber berichtet und aufgerufen, sich einzutragen!

 

Sowas kann, und sollte man nicht dulden, die armen Tiere..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.