Jump to content

Patchworkmoorbeet, erweiterbares Moorbeet im Baukastenstil


partisanengärtner

Recommended Posts

partisanengärtner

Danke für das Kompliment

Noch ein kleines Update der blaue Lerchensporn aus China ist sehr moorbeetwürdig.

post-2166-0-64761900-1433349432_thumb.jp

 

 

Dei Akelei ist A.canadense. Siggi hat auch welche von mir seine sollten auch blühen. Bei den geringen Nährstoffen im Moorbeet bleibt sie klein und zart. Ansonsten ist sie viel zarter als die einheimische.

Edited by partisanengärtner
  • Gefällt mir 4
Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Die einzige Orchidee die bei mir auch in diesem Jahr weitgehend von Schnecken verschont wurde ist C.regia

 

post-2166-0-36291500-1433521722_thumb.jp

  • Gefällt mir 2
Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
partisanengärtner

Es ist mal wieder ein update aus dem Patchworkmoorbeet

Zuerst mal eine Exuvie einer Mosaikjungfer. Wie diese Großlibellen immer ihre Eier in die Schlenke bekommen ist mir ein Rätsel.

Leider war das Bild als so eine auf der anderen Seite mit Libelle mal zu sehen war unscharf geworden. Der Fuß dieser Exuvie ist auf der rechten Seite des Blattes.

S.minor steht auf dem schwimmenden Ufer meiner Schlenke

post-2166-0-12874700-1435517137_thumb.jp

 

Die Libellen muß ich immer mal wieder freisetzen bevor sie darin verhungern.

 

post-2166-0-99073100-1435517167_thumb.jp

Das Porzellanblümchen  Houstonia scheint sich da auch sehr wohl zu fühlen. Mehr auf jeden Fall als das Moorglöckchen.

 

Diese S.flava var. rubricorpora gefällt mir besonders gut.

 

post-2166-0-24188500-1435517246_thumb.jp

Edited by partisanengärtner
  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Ein paar größere Übersichten

Ein wenig Wildnis

post-2166-0-33036600-1435514099_thumb.jp

post-2166-0-42923400-1435514142_thumb.jp

Sarracenien

an der Schlenke

post-2166-0-13112500-1435514193_thumb.jp

 

Edited by partisanengärtner
  • Gefällt mir 2
Link to post
Share on other sites
riverjack

Hallo Axel,

 

ein bemerkenswert schönes Moorbeet hat Du. Zum neidisch werden.

Musst uns unbedingt mal eine Gesamtaufnahme des Patchworkes zeigen.

Die rubricorpora ist ja klasse ausgefärbt. Da muss meine noch kräftig üben.

 

LG, Heiko

Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Gesamtaufnahmen gibts vom Bau und vom letzten Jahr aber wenn ich das neue Netz mache gibts ein update.

Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Vortrag ist nicht  zu schlechte Fotos aber Besuch ist willkommen.

Link to post
Share on other sites
  • 9 months later...
partisanengärtner

Nach langer Zeit mal ein winziges aber interessantes Update aus dem Moorbeet. Heloniopsis orientalis die ich von einem netten ;) Forumsmitglied bekommen habe hat immer zuverlässig geblüht. Allerdings sehr kurzstielig zwischen den Blättern.

Vor ein paar Wochen habe ich das ganze Moorbeet mit Regenwasser in dem ich Borax gelöst hatte gegossen. Sehr verdünnt aber doch schon Spuren. Auf den ersten Blick ist da noch nichts anders.

Aber jetzt blüht Helionopsis orientalis plötzlich mit ganz hohen schlanken Stielen.  Mal sehen was noch positiv oder negativ darauf reagiert.

 

 

 

 

Heloniopsis2016.jpg

 

Helionopsis orientalis 2015.jpg

So war der gleiche Blühzustand im letzten Jahr danach ist sie immer abgestorben. Auch der Farbton hat sich verändert durch das Borax nehme ich an.

 

Die Blüten sind im Moment 25 - 30 cm hoch so elegant habe ich sie noch nicht gesehen.

Edited by partisanengärtner
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
partisanengärtner

Die Heloniopsis zeigen jetzt deutlichen Samenansatz im Moorbeet. Mittlerweile sind sie ca. 40 cm hoch.

Der Schneckenfraß hält sich dieses Jahr sehr in Grenzen ob das an den winzigen Mörderschnecken liegt oder am Borax oder gar eine ganz andere Ursache hat kann ich noch nicht beurteilen.

 

Auf jeden Fall sind mir die kleinen Glasschnecken bei dem sanften Regen letzte Woche aufgefallen. Heute fand ich so winzige Nacktschnecken wie ich sie um diese Zeit noch nicht gesehen habe. Keine großen.

 

Die ersten Austriebe von Cypripedium  parviflorum haben sie dieses Jahr bis jetzt auf jeden Fall völlig in Ruhe gelassen. Auch die Trillium dürfen diesmal blühen. Selbst die im letzten Jahr abgefressene ist mit zwei Trieben wiedergekommen. Wird aber nicht blühen diesmal.

 

Trillium-grandifl.knorbsii.jpg

 

Die weiße Sumpfdotterblume ist sehr zierlich und hat dieses Jahr reichlich geblüht.

 

Sumpfdotterblume-weiß.jpg

 

Das eine kleine Hibernakel der Aldrovanda fängt langsam an zu wachsen.

Aber es macht noch nichts her zum fotografieren.

 

Im ganzen Moorbeet tauchen jetzt Sämlinge meiner Cyclamen auf. Die haben die Ameisen dort ausgesäht. Teilweise ist es schon das zweite Blatt.

Eigentlich stehen sie im Ruf unbedingt Kalk zu brauchen.

Wenn sie sich allerdings so entwickeln wie im normalen Gartenboden fliegen sie raus. Das sind Monster die auch mal 30 x30 locker bedecken.

 

Edited by partisanengärtner
wie meist Rechtschreibung
  • Gefällt mir 4
Link to post
Share on other sites

Axel, also wenn du keinen eigenen Komposthaufen hast, dann kann ich mich gerne aufopfernd zur Entsorgung, sprich Verfügung, stellen für deinen Cyclamenmüll. :biggrin:

Ich bin ganz sprachlos wie weit bei euch allen die Freilandpflanzen schon sind. Gewohnheitsmäßig ist der von der Sonne verwöhnte Rheingraben immer ganz vorn mit dabei, zumal der letzte Winter gerade einen trägen November her gab. Oder liegt es vielleicht gerade daran???

 

Gruß Piesl

Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Da mußt Du nicht warten. Ich entsorge keine auf dem Kompost aber ich verschenke jedes Jahr welche. Der Rest vom Garten hat sie eben reichlich darum sind ja die Ameisen so erfolgreich. Ich habe sehr schöne grün und silberne Blattzeichnungen aus Samen gezogen, blühen in weiß und verschiedenen Rosa und Rottönen. Ich Sammle die Gattung soweit sie winterhart ist. Bei Dir im Rheingraben würde ich auch mal C.mirabilis und C.repandum versuchen.

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
partisanengärtner

Meine Trillium grandiflorum die ich von einem Freund bekommen habe der sie aus Samen gezogen hat machen dieses Jahr keine Zicken. Die Schnecken sind auch nicht so gierig. Selbst das abgefressene kommt mit zwei Trieben wieder die aber nicht blühen.Trillium-grandiflorum-ax1.jpg

 

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Die ersten Pinguicula im Moorbeet sind aufgeblüht. Col de Tende

 

. P,grandiflora col de tende 2016.jpg

Eine Form Rio Ara die ich schon verloren glaubte, weil sie im trockenen Sommer an einer Stelle wuchs die wohl nicht feucht genug war und dort  verschwunden ist.

Ist dieses Jahr ist wieder da aber scheinbar immer noch ohne Blüte. Leicht rötliche Blätter an dem vollschattigen Platz.

 

Dann ist da noch ein Winzling an einer Stelle an der eine weiter Form war die leider auch ein ganzes Jahr verschollen war. Ich glaube aber das ist vielleicht ein Sämling von der Col de Tende der unbemerkt an dieser Stelle aufgegangen ist und wohl schon letztes Jahr als Winzling übersehen wurde.

 

Bis zur Blüte braucht der wohl noch zwei Jahre. Obwohl vielleicht ist da auch das Bor ein Turbo.

Die Blütenfarbe war letztes Jahr nicht so dunkel und die Pflanzen sehen schon ein wenig gedopt aus. Vermutlich Wunschvorstellung. ;)

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
Piesl

Hallo Axel,

 

schöne Pflanzen. Aber weißt du auch welche Art die Col de Tende ist? Das ist ja "nur" der Standort in den Alpen.

 

Gruß Piesl

Link to post
Share on other sites
Henrik J

Hallo,

eine sehr schöne Anlage hast du da, wird immer besser. Die Pinguicula hat ne schöne Blüte, nen schönes dunkles LilaBlau.

 

@Piesl

Ich denke es handelt sich um P. grandiflora (Col de Tende).

 

MfG

Henrik

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
partisanengärtner

Genau das meinte ich, Ich wußte nicht das es dort mehrere Arten gibt.

Momentan habe ich wohl ein dutzend offene Blüten an drei Stellen von drei verschiedenen Grandifloraformen.

Die ersten Cypripedien blühen gerade im Schattigeren Bereich bei den Trillium.

Orchideen.jpgCypripedium tibeticum-ax.jpgCypripedium parviflorum-ax2016.jpg

Oberstes Bild im Vordergrund C.parviflorum hinten C. reginae

Das zweite ist Cypripedium thibeticum un im letzten wieder parviflorum. Cypripedium macranthos blüht dieses Jahr  nicht hat abe jetzt fünf Triebe.

Edited by partisanengärtner
Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Die Götterblume ist dieses Jahr ohne den Knospenfresser gekommen. Sie wird jedes Jahr schöner.

Dodecatheon-ax.jpg

  • Gefällt mir 2
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
partisanengärtner

Jetzt im dritten Jahr sind die ersten Sämlinge von Iris chrysographes blühreif. Ich werde sie wohl bestäuben müssen

Iris%20chrysographes%202016_zpst6ob4ijn.

 

Hier mit dem Habitat

Iris%20chrysographes2016_zpsgligg55i.jpg

 

Gleich daneben blühen meine Gladiolus palustris wieder nach einigen Jahren Pause im falschen Habitat. Daneben ist noch eine weitere Iris chrysographes die bald aufblühen wird wenn nichts passiert.

Gladiolus%20palustris2016_zps8orrdd1z.jp

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Die zweite dunkle Iris ist viel höher als die erste mit ihren 30 cm. Diese ist  jetzt 52 cm hoch. Im post drüber kann man sie in Knospe sehen hinter der Sarracenia purpurea rechts. Neben der Gladiole.

Iris-chrysographes-2016-ax_zpshckxgp8b.j

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...
partisanengärtner

Mal eine kleine Überssicht als Update. Die Wärme der letzen Wochen lässt sie langsam in Fahrt kommen.

bog-2016-sept.jpg

  • Gefällt mir 7
Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...
partisanengärtner

Wenn du Platz hast kannst Du ja selber eins anfangen. Vermutlich wird das dann noch schöner. Meine Fehler brauchst Du ja nicht selber machen. Pflanzen von allem was diese Bedingungen liebt und gut wächst gebe ich dann gerne ab.

Link to post
Share on other sites
Ralf Mößle

Ich finde diese Bauweise gleich aus mehreren Gründen sehr gut. Wüchsige Arten lassen sich so besser eingrenzen, man kann problemlos Bereiche mit mehr oder weniger hohem Wasserstand anlegen, oder gar solche mit verschiedenen Substratmischungen. 

Auch lassen sich wunderbar verschiedene Höhen anlegen, und man findet bei den einzelnen Übergängen immer festen Untergrund, was die Arbeit deutlich erleichtert.

Diese Technik habe ich an meinem Teichufer verwendet, und bin super zufrieden mit der Entscheidung.

 

Ich würde jederzeit wieder ein Moorbeet im PatchworkStil anlegen...

 

Axel, falls du im Frühjahr Begleitpflanzen für die schattigen Bereiche aussortierst, ich würde dir gerne ein paar abnehmen.

 

Die Bilder von deinen kreativen Töpfen habe ich seinerzeit leider nicht bekommen. Dummerweise habe ich kurz darauf die dafür vorgesehenen Zwergkrüge gehimmelt, was das Thema erst mal erledigt hat. Doch ich werde sicher noch einmal anfragen...wenn ich irgendwann einmal wieder Zwergkrüge habe. Aktuell ist es nur ein winziger Ableger, der mir geblieben ist.

 

Viele Grüße Ralf 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.