Jump to content

Hilfe fuer Venusfliegenfalle


Vishous

Recommended Posts

Hallo,

 

Ich habe seit ungefaehr einem Jahr eine VFF. Ich habe sie letztes Jahr im Winter bekommen und habe nun auch nicht so unglaublich Ahnung von Pflanzen. Eins meiner Probleme ist halt, dass dies der erste Winter fuer die Pflanze ist und ich nicht weiss, was das Beste fuer sie ist.

 

 

Aber ich fang mal von vorne an:

 

Nachdem sie immer groesser wurde, und die Wurzeln unten durch die Loecher des Topfes schon herausguckten, musste sie umgetopft werden. Dabei habe ich die fehlende Erde einfach mit normaler Erde aufgestockt. Ich weiss das normale Erde eher schlecht ist, aber ich dachte die die sie vorher aus dem Baumarkt hatte ist wohl auch nicht viel besser. 

 

Damit stand sie dann hier in meinem Zimmer. Durchschnittstemperatur 24/25 grad wuerde ich sagen und Luftfeuchtigkeit 35%. Es ging ihr aber nicht mehr so gut, ich weiss nicht ob es an der Erde lag, an dem Umtopfen oder dem Winter. Auf jeden Fall habe ich sie erst einmal auf den Dachboden gebracht. Dort ist die Temp. 15Grad und Luftfeuchtigkeit 40%. Ich denke, oder zumindestens habe ich gelesen, dass ist schon besser fuer den Winter.

 

Im Sommer gings ihr super bei mir im Zimmer, aber im Winter ja vielleicht nicht. Giessen tu ich sie uebrigens richtig und das schon laenger. Sie hat einen Untertopf und bekommt destilliertes Wasser aus dem Baumarkt.

 

Also naja, auf dem Dachboden ging's ihr auch nicht besser und ich dachte es liegt daran, dass sie da noch weniger Sonne bekommt als sowieso schon im Winter, weil das Fenster dort kleiner ist.

 

Inzwischen hatte ich aber auch schon richtige Karnivorenerde (Kultursubstrat fuer fleischfressende Pflanzen oder so aehnlich) gekauft und sie erstmal ganz von der Erde befreit und sie dort hineingesetzt. 

 

Danach kam sie wieder in mein Zimmer. Ich dachte vielleicht mag sie die Luft oder die Temperaturen ja doch lieber hier.

 

Naja, ich bin ratlos. Ich habe aber ja auch nicht so viel Ahnung, also sagt mir einfach was ich machen muss :D

 

Ich glaube sie bekommt das richtige Wasser und wird richtig gegossen, die Erde sollte richtig sein. Der Topf hat genug Platz und Alles. Also kann es ja eigentlich jetzt nur noch an dem Ort liegen, nachdem ich all die anderen Probleme beseitigt habe, denke ich zu mindestens.

 

Im Anhang ist dann mal ein Bild von ihr frueher, jetzt und das Wasser was ich verwende.

 

Ach und als ich sie vollstaendig ausgepackt habe aus der Erde, ist mir aufgefallen, dass dort 2 kleine neue Rhizome waren. Diese habe ich einzeln neu eingepflanzt. Davon ist auch ein Bild da, aber ich habe das Gefuehl die werden Nichts :/post-4141-0-66000600-1389147619_thumb.jppost-4141-0-56802900-1389147625_thumb.jppost-4141-0-64377600-1389147630_thumb.jppost-4141-0-80696400-1389147635_thumb.jppost-4141-0-92064700-1389147612_thumb.jp

 

 

Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo,

 

erst mal ein Herzliches Willkommen hier im Forum!

 

Wegen deiner Fragen, es gibt einige Artikel über die richtige Kultur einer Venusfliegenfalle, z.B. hier: http://forum.carnivoren.org/index.php?/topic/22417-08-wie-kultiviere-und-vermehre-ich-die-venusfliegenfalle/

 

Zum einen meine ich, das deine Dionaea wohl etwas zu dunkel steht und durch die ständigen Standortwechsel etwas zu leiden hatte. Das du das Substrat gewechselt hast, war schon mal richtig! War zwar nicht der besste Zeitpunkt, aber besser als die weiter in der normalen Erde zu lassen.

 

Eine Dionaea gehört von Frühjahr bis Herbst an einen sonnigen sehr hellen Platz, wenn möglich sogar ins Freiland. Über den Winter sollte sie hell und kühler (weniger als 10°C) gehalten werden.

 

Da du deine Pflanze(n) ja gerade umgetopft hast, würde ich dir raten, diese zwar kühler aber mit einer Zusatzbeleuchtung (unter einer Energiesparlampe oder einer kleinen Leuchtstoffröhre in 4000Kelvin) aufzustellen. Die Beleuchtungsdauer würde ich erst mal auf ca. 8h lassen und dann der normalen Tageslänge angleichen.

 

Wegen der Bewässerung, ist dest. Wasser ok, wenn möglich nehm Regenwasser, das ist kostenlos. Die Töpfe kannst du im Sommer ruhig in einen mit 2cm gefüllten Untersetzer stellen. Bei kühler Überwinterung musst die Wassergaben reduzieren, so daß das Substrat nicht austrocknet.

 

Das deine Ableger und die Mutterpflanze nichts werden, wenn die Rhizome gesund sind,  kann nur an einer Vergiftung durch die normale Blumenerde liegen, ansonsten bringt man die nicht gleich um. Natürlich brauchst du auch Geduld, es ist jetzt keine Wachstumszeit für Dionaea!

 

Grüße Nicky

Link to post
Share on other sites

Danke! 

 

Also unter 10 Grad geht ja selbst auf dem Dachboden schlecht, sollte ich sie also wirklich nach draussen stellen? Oder reichen 15 Grad auch aus?

 

Und das mit der Beleuchtung werde ich mal versuchen hier aufzubauen, vielen dank!

 

Zu der Bewaesserung. Wieso sagst du, dass ich im Winter die Wassergaben reduzieren soll, damit sie nicht austrocknet? Wuerde nicht genau das passieren wenn ich sie reduziere? Ich dachte bisher das man unabhaengig von der Jahreszeit immer den Untertopf auf 2 cm fuellen, dann warten bis alles weg ist, 1 Tag Pause und wieder auf 2 cm auffuellen soll.

 

 

Ansonsten vielen dank schon einmal :)

 

Heute Morgen ist mir nur leider auch aufgefallen, dass sich Schimmel gebildet hat. Gestern war der noch nicht da. Heute ist bei der Grossen ein kleiner weisser Schimmelfleck und bei den beiden Kleineren ist schon Etwas mehr Erde mit Schimmel bedeckt. Da waren schon oefters mal kleinere Stellen Schimmel, war bisher nie schlimm. Ich habs einfach weg gemacht und es ist Nichts passiert, aber wirklich gut kann der Schimmel ja auch nicht sein, oder ?

Link to post
Share on other sites

Hallo Vishous,

 

und schon hast du unfreiwillig deine Frage wegen des Anstaus selbst beantwortet - Schimmelbildung! Niedrige Temperaturen, zu wenig Luftbewegung, wenig Licht, dauerhaft zu hohe Bodenfeuchtigkeit und schon ist es passiert.

Da du aber eh' Blumenerde im Einsatz hast: ab in den Gartengroßhandel (Dehner, etc.) und einen Beutel Karnivoernspezialerde gekauft, alles gründlich reinigen und neu eintopfen. Ein Kauf von Torf zum selbst Mischen wäre bei deinem Bestand unsinnig. Ins Freie würde ich die Pflanzen jetzt jedoch nicht mehr stellen, das wäre was gewesen, wenn sie das ganze Jahr schon dort gewesen wären. Vielleicht habt ihr ja ein kühles Treppenhausfenster?

 

Bei deinen beiden Ablegern sehe ich aber nicht mehr viel Chancen, dass die noch werden.

 

Piesl

Link to post
Share on other sites

Hi,

ich glaube sehr wohl, dass die Stecklinge bei richtiger Kultur noch was werden. Freilandpflanzen sehen auch fast so aus :-) Allerdings solltest du ihr, sofern sie nicht schon austreibt, unbedingt eine kalte Winterpause geben. Unter 10 Grad und hell stelle mind. noch 2 oder 3 Monate und im Früjahr dann raus oder an ein helles Fenster stellen.

Gruß

toby

Link to post
Share on other sites

Also, ich konnte leider die letzten beiden Tage nicht antworten, sorry. Es gingen immer nur 2 Beitraege pro Tag und trotzdem gings am zweiten Tag auch nicht. Aber egal...

 

@Piesl: Also ich habe sie schon in Karnivorenerde, siehe meinen ersten Post, deshalb hab ich sie nicht umgetopft sondern nur den Schimmel weggemacht. Seitdem habe ich erstmal angefangen weniger zu giessen. Also bisher gar nicht mehr gegossen, da noch Wasser da war. Ich habe schoen viel Luftbewegung reingebracht und der Schimmel scheint erstmal auszubleiben.

 

@Toby Also bei einem der Ableger faengt eine neue Falle an zu wachsen, das ist schon mal gut und heisst da passiert noch Etwas. Was bedeutet das Austreiben? :D Und oehm, ja also 10 Grad sind drinnen wie gesagt nicht moeglich.

 

@All Also nachdem ich eure Meinungen alle gehoert hab, denke ich nach draussen bringen ist nicht gut. Also werde ich sie drinnen auf dem Dachboden halten, wo 15 Grad herrschen. Wenn ich da oefters luefte und so denke ich mal 12 oder 13 sind drin und das sollte reichen, oder ? Zusaetzlich habe ich mir eine Energiesparlampe besorgt, da sie dringend Licht benoetigt. 32 Watt 2210 Lumen und 6500k. Es gab leider keine 4000k Philips Tornado, aber naja, ich werde nochmal welche suchen. Aber ich denke vorerst sind 6500k besser als gar Nichts.

Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo,

 

also, ich denke es wird in den nächsten Wochen auch noch mal etwas küler (auch auf deinem Dachboden), aber für dieses Jahr wird das erst mal genügen müssen. Die Pflanzen sind genug gestresst. Wenn du die Möglichkeit hast, stelle sie dann zeitig im Frühjahr raus, bei Nachtfrösten würde ich sie wieder einholen und kühl stellen, ansonsten werden den Pflanzen Nachttemperauren knapp über dem Gefriepunkt gut tun.

 

Mit deine ESL kannst du erst mal für ordentlich Licht sorgen, die kannst du mit 20cm Abstand montieren, die hat genug Power, Wenn möglich nehm aber eine Lampe mit Reflektor, damit du nicht sinnlos Licht (Energie) vergäudest. Die 2200 Lumen, würden für einige Pflanzen mehr reichen!

 

Grüße NIcky

 

l

Link to post
Share on other sites

Hallo Vishous,

der Ansatz ist schon mal sehr gut , es sieht aber so aus das die Lampe ziemlich weit weg ist von der VFF . Es kann aber auch Täuschen ,wie weit hängt sie von der Pflanze weg ???? 

 

Was ich dir auch noch Raten würde das du dir einen Reflektor bastelst damit nicht soviel Licht in dem Raum geht und die Pflanze mehr licht bekommt . 

 

Lieben Gruß Sascha

Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Da hilft ein Stück gebogene Pappe mit Alufolie oder Spiegelfolie beklebt schon gewaltig. Das kann man problemlos hinter die Lampe stellen.

Link to post
Share on other sites

Mit deine ESL kannst du erst mal für ordentlich Licht sorgen, die kannst du mit 20cm Abstand montieren, die hat genug Power, Wenn möglich nehm aber eine Lampe mit Reflektor, damit du nicht sinnlos Licht (Energie) vergäudest. Die 2200 Lumen, würden für einige Pflanzen mehr reichen!

 

So wie von Nicky empfohlen sind's gerade 20cm. Ist das zu weit entfernt? Und Einen Reflektor um die Lampe herum oder nur hinter?

Link to post
Share on other sites

Das Licht kommt doch von oben und die Lampe hängt über der Pflanze oder ??? Ich würde da nen Reflektor bauen der das Licht nach unten bringt also drum herum . Eine Pappe mit Spiegelfolie dahinter stellen bringt denke ich nicht so viel.

 

Gruß Sascha 

Link to post
Share on other sites

Das Licht kommt doch von oben und die Lampe hängt über der Pflanze oder ??? Ich würde da nen Reflektor bauen der das Licht nach unten bringt also drum herum . Eine Pappe mit Spiegelfolie dahinter stellen bringt denke ich nicht so viel.

 

Gruß Sascha 

 

Denke ich auch, okay mach ich mal :)

 

Und sind 20cm jetzt zu viel ?

Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo,

 

wenn du noch einen Reflektor baust, ist der Abstand sicher ok. 32 Watt mit 2210 Lumen sind schon ganz schon ordentlich, mit einer solchen Lumenzahl beleuchte ich bei mir ein 30x25cm Terra oder eine 60x40cm Wanne für die Überwinterungspflanzen. Du willst die Pflanze ja kühl überwintern und nicht braten!

So aufs Frühjahr hin kannst du dann etwas weiter rangehen und auch die Dauer etwas erhöhen. Wenn du der Pflanze jetzt bei deinen milden Temperaturen zuviel Licht gibst, hast du in ein paar Wochen evtl. eine Blüte!

 

Grüße Nicky

 

PS: bevor jetzt wieder einer sowas wie "zuviel Licht gibt es nicht" schreibt,  ja klar brauchen die Pflanzen viel Licht, aber die Dionaea soll ja erst mal ein wenig eine Ruhephase haben. Im Vergleich zu unseren durchschnittlichern Lichtverhältnissen im Herbst & Winter, ist die Lampe schon ordentlich hell!

Edited by Nicky Westphal
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.