Jump to content
Sign in to follow this  
Abaddon

Genlisea hispidula - Ist das ein Neuaustrieb?

Recommended Posts

Abaddon

Hallo zusammen,

ich habe vor einiger Zeit 2 schwer vernachlässigte Töpfe Genlisea hispidula bekommen. Oberirdisch waren sie komplett abgestorben, aber im Subtrat waren noch durchsichtige weiße Röhrchen zu sehen, die wie Rhizoide aussehen.

Vor ein paar Tagen zeigte einer der Töpfe eine Art Austrieb, allerdings weder Blätter noch Blütenstiele, sonder etwas, das sehr den mutmaßlichen Rhizoiden ähnelt. Durchsichtige weiße Röhrchen, aber mit einem kleinen schwarzen Kopf, der in etwa 5cm Höhe in 4 Teile aufplatzt.

Nun habe ich mit Genlisea leider keinerlei Erfahrung und auch im Netz finde ich nichts passendes, vielleicht kann mir ja jemand von euch sagen, was das ist.

Anbei ein Bild, leider in recht schlechter Qualität.

 

Gruß,

Patrick

post-2176-0-91115500-1394974080_thumb.jp

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Hallo zusammen,

ich habe vor einiger Zeit 2 schwer vernachlässigte Töpfe Genlisea hispidula bekommen. Oberirdisch waren sie komplett abgestorben, aber im Subtrat waren noch durchsichtige weiße Röhrchen zu sehen, die wie Rhizoide aussehen.

Vor ein paar Tagen zeigte einer der Töpfe eine Art Austrieb, allerdings weder Blätter noch Blütenstiele, sonder etwas, das sehr den mutmaßlichen Rhizoiden ähnelt. Durchsichtige weiße Röhrchen, aber mit einem kleinen schwarzen Kopf, der in etwa 5cm Höhe in 4 Teile aufplatzt.

Nun habe ich mit Genlisea leider keinerlei Erfahrung und auch im Netz finde ich nichts passendes, vielleicht kann mir ja jemand von euch sagen, was das ist.

Anbei ein Bild, leider in recht schlechter Qualität.

 

Gruß,

Patrick

Sorry,aber ich erkenne da nichts. Was meinst Du denn????

Share this post


Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Die Beschreibung erinnert mich an einen Pilz der kleine schwarze Kugeln auf durchsichtigen Stielen trägt. In wieviel Teile die aufplatzen weiß ich aber nicht. Leider auch sonst nichts das mir beim googeln hilft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Felix S

Hallo,

Ja, das ist ein Pilz.
So einen hatte ich schon mal auf der Substratoberfläche von meiner N. ephippiata, ich hab ihn ausgerupft und die Substratoberfläche mehrmals mit Chrinosol besprüht, das Problem war damit erledigt. :-)

 

Es wäre einmal interessant so einen Pilz in einem separaten Topf zu kultivieren um ihn dann näher bestimmen zu können.

Felix

Share this post


Link to post
Share on other sites
Piesl

Hallo Patrick,

 

zwar sind meine Genliseen seit letztem Jahr ausgestorben, aber das ist definitiv nichts davon. Austriebe hatte ich nur in kleinen Blattchen, die dann zu Rosetten wurden. Optisch könnte man Austrieb meiner Meinung nach am Besten mit Utricularien vergleichen. Aber wie gesagt, es bilden sich Rosetten.

 

Gruß Piesl

Share this post


Link to post
Share on other sites
Abaddon

Danke für die Antworten, dann werde ich den Topf mal separieren, damit der nicht alles vollsport...

 

Es wäre einmal interessant so einen Pilz in einem separaten Topf zu kultivieren um ihn dann näher bestimmen zu können.

Ich werde den Topf mal behalten, aber ich glaube nicht, dass man da viel bestimmen kann. Die "Hüte" der Pilze sind gerade mal 3mm im Durchmesser, die Sporen dürften also extrem winzig sein. Ich habe definitiv kein Equipment, um da irgendetwas zu bestimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
riverjack

Hallo zusammen,

 

erstmal sorry, dass ich diesen älteren thread neu belebe.

Aber da hier die Annahme eines Pilzes geäußert wurde, welches einem Pflanzenhalter schon mal den Angstschweiß auf die Stirn treiben kann

und auch andere Halter diese Gebilde früher oder später mal zu Gesicht bekommen werden, bedarf es meines Erachtens schon der Klärung.

 

Bei diesen gebilden handelt es sich um die Sporenträger eines Lebermooses der Gattung Lobocholea.

Auch bei Lebermoosen wird man als Karnivorenhalter schnell hellhörig. Aber diese Gattung besteht aus kleinwühsigen Arten, welche nichts zuwuchern.

Also ruhig Blut.

 

Hier ein link auf dem man diese Gebilde besser erkennen kann:

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/33303796

 

Hier eine Beschreibung der Gattung:

http://www.korseby.net/outer/flora/bryophyta/geocalycaceae/

 

LG, Heiko

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.