Jump to content

Cephalotus mal in einem speziellen Pflanzgefäß


partisanengärtner

Recommended Posts

partisanengärtner

Von Redstav habe ich einen Cephalotus. welcher Klon kann ich aber nicht sagen. Er wird sich vielleicht mal dazu äußern.

Ich habe ihn seit einer Woche im Schatten draußen. Heute habe ich ihn sonniger gestellt. Soweit sie scheint.

Weil die ja so gerne an Hängen wachsen habe ich aus meiner extrem saugfähigen Tonmischung extra ein Gefäß gemacht das Staunässe vermeidet ohne ganz auszutrocknen.

In einigen Wochen sollte es zu vermoosen beginnen. Am Ende sieht man vermutlich von dem Gefäß nichts mehr. So die Vorstellung,] mal sehen.

 

post-2166-0-03568100-1400951323_thumb.jp

  • Gefällt mir 11
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
partisanengärtner

Es scheint ihm im neuen Gefäß zu gefallen. Er macht gerade neue Fallen. Die Farbe gefällt mir. Hoffentlich kommt er dann auch gut über den Winter.

 

post-2166-0-96537400-1403372943_thumb.jp

  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Die poröse Oberfläche dürfte wahrscheinlich eine kühlende Wirkung haben, oder? Füllst du dann nur unten Wasser ein oder gießt du von oben rein? Und hast du den selbst geformt und gebrannt?

Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Es ist ein vollständiger Eigenbau. Gießen tu ich meist von unten. Ich habe noch verschiedene andere Gefäße gemacht. Ein großes werde ich nach dem Brennen mit einem Ableger meiner Darlingtonia bestücken.

 

Dieses besondere Stück habe ich gewaltgetrocknet und es hat ein paar interessante Risse bekommen. Der Haltbarkeit tut das scheinbar keinen Abbruch. Gebrannt ist es bei 1200 Grad.

  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Marco Ebert

Ja, für Darlingtonias dürfte ein solches "offenes" Gefäß ja ideal sein. Sind die denn auch winterfest oder sprengt es das beim ersten Frost?

Edited by Marco Ebert
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

da wäre mir dieser tolle Beitrag doch glatt entgangen :)

 

Die Idee mit dem Gefäß gefällt mir. Sieht echt sehr schön

aus und wenn das ganze dann zugewachsen ist, kann ich

mir das wirklich klasse vorstellen.

Auf die Frage, ob es ein bestimmter Kultivar ist, kann ich

nur mit Nein antworten. Es ist wie man sehen kann, ein

sehr schön ausgefärbter Cephalotus follicularis.

Nicht zuletzt deiner Haltung zu verdanken :)

 

Viele Grüße und viel Spaß weiterhin damit.
Ulrich

Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Danke Ulrich,

Das Material selbst scheint nach meinen diversen Versuchen in der Gefriertruhe mit Wasser nicht frostgefährdet zu sein. Bedingt durch die Topfform wird es aber sicher gesprengt werden. Ich werde das Exemplar dann indoor bei Temperaturen zwischen 0 und 10 Grad halten. (Atelier)

Edited by partisanengärtner
Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Ulrich Dein Cephalotus wird immer dunkler. Am Ende wird der noch richtig schwarz.

post-2166-0-10807900-1403968848_thumb.jp

 

Mich juckt es schon ihn zu vermehren aber der ist mir noch zu klein auch nur einen Blattsteckling wegzumachen.

Edited by partisanengärtner
  • Gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
partisanengärtner

Ulrich hat ja einige Gefässe in seinen Wannen liegen vermutlich noch unbepflanzt ;). Da wächst schon Moos auf der Oberfläche.

Bei mir tut es sich noch recht hart. Es ist zwar dauernass aber so nährstoffarm das da kaum Algen drauf sind. Dafür auch kein Schimmel oder Pilze. Geduld ist gefragt da muss ich noch dran arbeiten. Der Cephi macht schon ringsum Ausläufer die habe noch keine Blätter oder sonstwas . Scheint ihm zu gefallen.

Ich zeig euch mal ein Bild vom augenblicklichen Zustand in einer tauglichen Vergrößerung.

 

post-2166-0-20756600-1407096395_thumb.jp

 

Die sichtbaren Triebe sind aber auf der Rückseite. Lauter lange helle verzweigte Triebe.

 

Na ja Moos nach 2,6 Monaten ist vielleicht auch in voller Sonne etwas viel verlangt. Kommt schon noch. Ein bestimmtes Moos das für mich so aussahwie das vom Originalstandort der Cephis ist überall nichts geworden. Ganz tot ist es nicht aber alle alten Triebe sind weiss abgestorben. Darunter ist noch was grün aber das ist eher zickig und mag keine volle Sonne. Das kleine feine ist da eher unkaputtbar. 

Wenn es den Ton bewächst poste ich wieder. Die Rückseite mit den Trieben schon früher.

Edited by partisanengärtner
  • Gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Es sieht teilweise wie Wurzeln aus und das dickere Teil könnte was anderes sein.

 

post-2166-0-01363900-1407266754_thumb.jp

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
partisanengärtner

Das wird jetzt wohl das letzte Update in diesem Gefäß. Im Februar werde ich ihm einen neuen Topf geben. Die kleinen Fallen rechts sind die ehemals größten.

Die schwarzen Triebspitzen sind abgetrocknet und neue Ausfälle hat es bei jungen Trieben nicht gegeben. Mir gefällt gerade der noch grüne Rand. Aber fast schwarz ist er auch schön.

post-2166-0-89681500-1412882648_thumb.jp

  • Gefällt mir 9
Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Wie kommst Du auf Lotus? Das grün hat die Falle nur weil sie gerade aufging. In einer Woche ist das wie bei den anderen und am Schluss sind die ziemlich dunkel. Die Fallen sind aber noch ziemlich klein, vielleicht 2 cm ohne Deckel. Ich mess morgen mal genau nach , auf jeden Fall noch nichts spektakuläres.

Gruß Axel

Jetzt habe ich es kapiert    Um die Zeit ist die Leitung länger.

Edited by partisanengärtner
Link to comment
Share on other sites

Manche Leute sind doch echt zu faul, gar CEPHALOTUS auszuschreiben! ;) (Ich pflege ihn liebevoll "Ceph" oder auch "Cefo" zu nennen! *pfeif, pfeif*) 
 
Jetzt aber im Ernst: Deine Cephalotus-Konstruktion sieht wirklich rattenscharf aus! Die Krüge sind auch rattenscharf ausgefärbt. Respekt!  :thumbsup:
 

Das wird jetzt wohl das letzte Update in diesem Gefäß. Im Februar werde ich ihm einen neuen Topf geben.

  
Machste ihm dann das gleiche Tongefäß noch mal, bloß 10 cm breiter? ;)

 

 

Grüße von noch so einem Cephalotus-Freak

Link to comment
Share on other sites

Nicky Westphal

Hallo Latro,

 

ich glaub der Axel nimmt da gern Bestellungen für die Töpfe an! Mein Pot (25cm Durchmesser) ist Gestern bei mir angekommen! Ich denke Axel wird seine letzten Kreationen sicherlich hier bald vorstellen!

Wenn Axel nichts dagegen hat, werde ich den Topf, wenn er bepflanzt ist, hier mal mit posten. Der Topf ist ein Versuch die Wasserversorgung über das aufgesaugte Wasser des Tontopfes zu regulieren. Der Topf ist komplett geschlossen und soll über den Ton dann das Wasser aus der Wanne saugen und an das Substrat abgeben ohne das dieses wirklich richtig nass ist.

 

Grüße Nicky

Edited by Nicky Westphal
Link to comment
Share on other sites

Nicky Westphal

Hallo Garon,

 

wenn es soweit ist, wirds sicher Bilder & Erkenntnisse darüber geben. Wie geschrieben, ist gestern erst angekommen und ich werde erst nächste Woche zur Bepflanzung kommen.

Der Topf ist zwar unten geschlossen, hat aber einen etwas höher gesetzten Boden (ca. 4cm über der eigentlichen Standfläche), der über verschiedene Stabilisierungselemente und den Aussenring in die Bewässerungsschale reicht. Über diese soll dann Wasser angesaugt und an das Substrat wieder abgegeben werde ohne das Dieses zu nass wird. So war jedenfalls meine Vorstellung für den Topf, die Axel dann umgesetzt hat. Ich hab den Topf gestern mal versuchsweise in eine Wasseschale gestellt und der Ton hat ca. bis 10cm über den Boden Wasser angesaugt ohne das sich innen Pfützen gebildet haben. Ist erst mal so, wie ich mir das in etwas vorgestellt hatte, ob die Befeuchtung des Substrates dann auch funktioniert wird sich zeigen.

 

Grüße Nicky

Link to comment
Share on other sites

Ah! CM! Dachte ich mir doch, dass das ein Tippfehler war! :D

 

Ui ui, der Axel ist ja freischaffender Künstler! Seine Topfkreationen sind bestimmt sündhaft teuer!  :huh:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Axel,

 

Sehr schöner Cephalotus (extra für dich und Latro ausgeschrieben! ;) )! Bin gespannt, wie dein Zwergkrug im neuen Topf aussehen wird! :)

 

Gruß

Kevin

Link to comment
Share on other sites

Nicky Westphal

Hallo Wolfgang,

 

ich habs leider versäumt Bilder vom Kübel zu machen, als er noch leer war. Habe den vorhin noch schnell mit Substrat aufgefüllt und in eine Wasserschale gestellt um zu sehen, wieviel Wasser da bis zum Sonntag weggesaugt wird.

ich hoffe mal Axel hat noch Bilder von den Töpfen der Serie gemacht! Ansonsten kann ich den Topfim leeren Zustand nur im Ungefärbten Zustand präsentieren (Bild ist von Axel nach dem Brennen gemacht worden). Die Unterseite kann ich aber bei Gelegenheit mal ablichten!

 

Grüße Nicky

Link to comment
Share on other sites

 

Ansonsten kann ich den Topf im leeren Zustand nur im Ungefärbten Zustand präsentieren (Bild ist von Axel nach dem Brennen gemacht worden). Die Unterseite kann ich aber bei Gelegenheit mal ablichten!

bitte tun!

 

Die Idee und die Ausführung gefallen auch mir ehr gut!

 

Gruß Piesl

Link to comment
Share on other sites

partisanengärtner

Das kannst du schon machen Nicky. Ich habe hier noch einige Töpfe, die noch nicht bestückt sind. Aber ich werde bei den meisten einen Abzug einbauen. Es dauert schon recht lange bis das Wasser in einige Töpfen abgezogen ist. Das wäre nach einem Regen draussen vielleicht nicht so günstig. Bei Deinem besteht ja die Gefahr nicht.

 

Ich habe mir auch einen etwas kleineren gemacht den ich auch mit Erde befüllt habe er ist nach Deinem entstanden und sieht wirklich gut aus. Er steht jetzt draussen im Regen. Ich lasse ihn erst mal zwei oder drei Monate setzten  bevor ich ihn mit meinem  Cephalotus bepflanze.

 

Etwas Moos aus dem Cephalotusgefäß habe ich auch drauf gebracht falls da was Pilzliches oder bakterielles  drin ist das meinem Cephi nützt. Bereits mit günstigen Begleitern besetzte Erde ist nicht so anfällig für Schadorganismen.

 

Stecklinge habe ich heute auch noch mal gemacht.

 

Das gleiche System nur viel höher habe ich jetzt mal für Drosophyllum probehalber angesetzt. Da ist schon eine sehr sandige Mischung bereit für die Anssaat.

 

Für eine eventuelle Darlingtoniaanzucht habe ich auch einen großen Topf. Der sollte durch Verdunstungskälte immer schön kühl bleiben.

So wird ja in Nordafrika das Wasser gekühlt.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.