Jump to content
Christian Voss

Winterblüten

Recommended Posts

Christian Voss

Hallo zusammen, 

 

als kleiner Muntermacher in der kalten und dunklen Jahreszeit, hier mal(wieder) ein paar aktuelle Pinguicula-Bilder von mir. 

Die Pflanzen haben inzwischen alle ihre Winterrosette gebildet, naja, zumindest die, die den trockenen und kühlen Winter in der Form überdauern.

Nichtsdestotrotz haben einige von ihnen erfreulicherweise die Eigenschaft, aus eben dieser Winterrosette heraus zu blühen. 

Diesmal hab' ich dann dann auch ausschließlich die Blüten abgelichtet. 

Die ein oder andere der folgenden, ist mittlerweile (nach dem Shooting) mit sich oder untereinander bestäubt worden.

Wir werden sehen, was dabei rauskommt...

 

Wie üblich bin ich für Fragen, Anregungen und Kritik offen. 

Bis dahin, viel Vergnügen mit den Bildern. 

 

Ehlersiae_Ix.jpg?bwg=0

 

Acuminata.jpg?bwg=0

 

Esseriana.jpg?bwg=0

 

Gracilis.jpg?bwg=0

 

Jaumavensis.jpg?bwg=0

 

Pilosa_x_Rotundiflora.jpg?bwg=0

 

ANPA_D.jpg?bwg=0

 

Mirandae.jpg?bwg=0

 

Tolantongo.jpg?bwg=0

 

Martinezii.jpg?bwg=0

 

Grüße, 

Christian 

 

 

Edited by Christian Voss
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christoph Hübner

Hallo Christian,

 

sehr schöne Bilder. Die Schatten gefallen mir gut. Dadurch werden schöne Akzente gesetzt, die man bei gleichmäßiger Belichtung so nicht hat.

Nutzt du einen entfesselten Blitz dafür?

 

Und ist es eigentlich üblich, dass die Mexikaner dazu neigen aus ihrer Winterrosette zu blühen?

Eigentlich ist das doch ganz schön kräftezehrend im trockenen Winter, oder?

 

Viele Grüße

Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas S.

 

 

Und ist es eigentlich üblich, dass die Mexikaner dazu neigen aus ihrer Winterrosette zu blühen?

Eigentlich ist das doch ganz schön kräftezehrend im trockenen Winter, oder?

 

 

Üblich ist es auf jeden Fall. Dionaea und Sarracenia bilden ja auch im Frühjahr die Blütentriebe, wenn sie gerade aus der Winterruhe kommen. Die Energie dafür wird in den Sommermonaten gespeichert.

Edited by Andreas S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Herrlich. Muss nachher auch mal runter gucken!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Olaf

Sehr schöne Bilder! Danke für's zeigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jan Z.

Hallo Christian,

schöne Pflanzen und sehr gelungen fotografisch umgesetzt!

Mit freundlichen Grüßen,
Jan.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Voss

Hallo zusammen,

 

und zunächst vielen Dank für die Blumen.

 

Die Schatten gefallen mir gut. Dadurch werden schöne Akzente gesetzt, die man bei gleichmäßiger Belichtung so nicht hat.

Nutzt du einen entfesselten Blitz dafür?

 

Und ist es eigentlich üblich, dass die Mexikaner dazu neigen aus ihrer Winterrosette zu blühen?

Eigentlich ist das doch ganz schön kräftezehrend im trockenen Winter, oder?

 

 

Eine besondere Blitztechnik benutze ich nicht. Die Pflanzen stehen auf einem Tisch unter einem an der Decke aufgehängten 70W HQI - Strahler.

Das Ganze fotografiere ich dann ohne Blitz, meist aus der Hand vor einem nicht reflektierenden schwarzen Hintergrund.

Je nachdem aus welchem Winkel ich das Ganze dann aufnehme entstehen die Schatten.

 

Zum Thema Winterblüten muss man sich der Bedingungen im mexikanischen Winter bewusst sein.

Die Temperaturen liegen am Naturstandort im Winter so um die 15°C und die Fotoperiode ist nur geringfügig kürzer als im Sommer, allerdings fällt für ca. 5 Monate fast kein Niederschlag.

Das bedeutet, dass Photosynthese in dieser Zeit kein Problem für die Pflanzen darstellt, lediglich die Wasserzufuhr ist sehr gering.

Um unter diesen Bedingungen zu "überwintern" bilden die Pflanzen lediglich eine andere Art Blätter aus, und zwar Blätter mit sukkulenten Eigenschaften.

Damit ist genug Energie vorhanden, um Blüten zu bilden und an Bestäubern mangelt es bei 15°C Temperatur sicher auch nicht.

 

Generell würde ich behaupten, liegt die Rate der Winterblüher bei den mexikanischen Pinguicula bei ca. 50%.

 

 

Üblich ist es auf jeden Fall. Dionaea und Sarracenia bilden ja auch im Frühjahr die Blütentriebe, wenn sie gerade aus der Winterruhe kommen. Die Energie dafür wird in den Sommermonaten gespeichert.

 

Ich würde, wie oben beschrieben hierbei nicht von "im Sommer gespeicherter Energie sprechen".

Im Gegensatz zu Dionaea und Sarracenia, die ja die Photosynthese bei niedrigen Temperaturen und kurzer Photoperiode quasi komplett einstellen, wachen die mex. Pinguicula ja eigentlich durch - nur eben mit anders funktionierenden Blättern.

 

Herrlich. Muss nachher auch mal runter gucken!

 

... ich erwarte Großes. :tongue:

Her mit Deinen Bildern!

 

Ach, und woher die P. ehlersiae {Ixmiquilpan} stammt, weißt Du ja...

Wächst perfekt - beide Pflanzen blühen - neue Stecklinge wachsen - vielen Dank dafür!

 

Vielleicht kommt die ein- oder andere noch dazu. Ein paar sind noch im Anflug.

Grüße,

Christian

Edited by Christian Voss

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Üblich ist es auf jeden Fall. Dionaea und Sarracenia bilden ja auch im Frühjahr die Blütentriebe, wenn sie gerade aus der Winterruhe kommen. Die Energie dafür wird in den Sommermonaten gespeichert.

 

bei einer Bekannten kommen aus ein und derselben Dioanea jetzt zwei Blüten, eine weiße und eine blaue Blüte. Die Pflanze wurde am kalten Südfenster wiederholt überwintert. Eigentlich macht sie mit den Pflanzen nichts weiter her - kleiner Topf, im Sommer stehn sie draußen auf der nicht überdachten Süd-Terasse und im Winter stehen sie drin, in einem Fensterregal im unbeheizten Schlafzimmer. Das war es dann auch schon. Ach so, sie kriegen Regenwasser, weil entmineralisiertes Wasser Geld kostet. ;)

 

 

Gruss

Peter

Edited by Peter S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Eine blaue Blüte? Da ist doch was faul.

Edited by partisanengärtner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas S.

bei einer Bekannten kommen aus ein und derselben Dioanea jetzt zwei Blüten, eine weiße und eine blaue Blüte. 

 

Von der blauen Blüte möchte ich gerne mal ein Foto sehen! Ansonsten, wenn sie jetzt Blüten bilden, erwachen sie aus der Winterruhe. Die Tage werden ja jetzt auch länger!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

ich schreibe es ihr, aber ich sage gleich das ist die Generation, die mit Handys fotografiert, bis jetzt habe ich noch kein richtig scharfes Foto gesehen, aber was weißes und was Blaues schon, die VFF war irgendwo in der Unschärfe schemenhaft zu erkennen und obendrüber eine sich öffnende weiße Blüte und daneben was Blaues, was wohl auch eine Blüte war :lol:

Sie hat aber auch Pinguicula "irgendwas" und eine Menge anderes Zeug, was bei ihr wächst und wächst und wächst .... Einfach bei OBI gekauft, hingestellt, Regenwasser um die Füße und nun Pflänzchen kümmere Dich - ja und die Pflanzen kümmern sich, seit Jahren ...

Edited by Peter S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christoph Hübner

Vielen Dank Andreas und Christian für eure aufschlussreichen Antworten!

 

Gruß Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Dann wird sich da eine Ping ins Bild geschmuggelt haben.

Die braunen Ränder an alten Blättern sind der trockenen Zimmerluft geschuldet. Draußen in der Kälte halten sie länger außer es gibt Wind und Sonne bei starkem Frost. Dann werden sie auch dort, allerdings dann gefriergetrocknet.

Edited by partisanengärtner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

ich habe die Bilder hier, die gehen aus einer Pflanze aus, aber, das was da blau ist, ist m.E. eher tot

@Andreas

ich habe Dir die Bilder mal geschickt, sieh Dir das mal an, die eine Blüte ist meines Erachten schon eine Mumie und nur deshalb wohl "blau" ... Eine Pingblüte hat sich hier nicht dazwischen geschmuggelt, jetzt wo ich das erste Mal ein relativ scharfes Foto sehe, würde ich sagen dieses blauschwarze Ding war eine Blüte, die nicht bemerkt wurde oder es wollte mal eine werden und sie ist vorher abgestorben.

Andreas wird ja sicher einen Vergleich dazu haben.

 

Ehe wir hier Gelächter auslösen, es gibt eben halt viele, die das Karnivorenhobby auch betreiben, trotzdem aber nicht wissen müssen, was sie haben. Ich hatte schon mal in der Familie ein Beispiel wo sich VFF zwei oder sogar drei Jahre lang im kalten Fenster gehalten haben, ohne dass je jemand richtig wußte, was das war. Sah interessant aus, die Kinder fandens toll gekauft und Schluß.  Und das war nun beachtenswert - die Pflanze wurde in dem Doppelfenster mehrere Jahre alt.

 

Gruss

Peter

Edited by Peter S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas S.

ich habe die Bilder hier, die gehen aus einer Pflanze aus, aber, das was da blau ist, ist m.E. eher tot

@Andreas

ich habe Dir die Bilder mal geschickt, sieh Dir das mal an, die eine Blüte ist meines Erachten schon eine Mumie und nur deshalb wohl "blau" ... Eine Pingblüte hat sich hier nicht dazwischen geschmuggelt, jetzt wo ich das erste Mal ein relativ scharfes Foto sehe, würde ich sagen dieses blauschwarze Ding war eine Blüte, die nicht bemerkt wurde oder es wollte mal eine werden und sie ist vorher abgestorben.

Andreas wird ja sicher einen Vergleich dazu haben.

 

Ist einfach nur eine verkrüppelte/tote Blüte. Sieht komisch aus, weil der Stiel noch grün ist, aber scheint mir nichts außergewöhnliches zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Hab keine Bilder gemacht Christian. Bei mir sind ehlersiae, tolantongo, esseriana.. alle nur Knospig.
Sie stehen im Keller bei weit tieferen Temperaturen. Bislang nix dabei das optisch Probleme hat, Wird zusätzlich beleuchtet und nur minimal gewässert. alle 1-2 Wochen gibts für 1qm Fläche nen Liter oder eher weniger.
Nur die emarginata haben probleme, die werden aber wohl dann eh ins geplante zweite Setup kommen. Gut möglich aber dass ich die morgen hochhole.... Sind schon sehr am Kämpfen aber bekommen auch mehr Wasser. War ein Versuch der aber ned aufging. Noch bis März will ich ned warten, das packen die wohl ned.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Voss

Hallo nochmal, 

 

nach dem interessanten Exkurs über die mysteriöse, wahrscheinlich vertrocknete Blüte von Peters Bekannter, kommen wir wieder zum eigentlichen Thema des Threads und zu ein paar weiteren Bildern von mexikanischen Pinguicula bzw. Pinguicula-Hybriden. 

 

Agnata_x_Gracilis.jpg?bwg=0

 

Rotundiflora.jpg?bwg=0

 

Gracilis_x_Emarginata.jpg?bwg=0

 

Agnata_Bar.jpg?bwg=0

 

 

Am 7.2.2015 um 19:23 schrieb Spielmannsfluch89:

 
Nur die emarginata haben probleme

 

Ja, die sollten auf jeden Fall nass stehen. Hab mit dem Versuch sie trockener durch den Winter zu bringen auch schon schlechte Erfahrungen gemacht.

Bei gigante, moctezumae und Hybriden von denen funktionierts einigermaßen mit der trockenen Überwinterung, aber die reine P. emarginata scheint da sehr empfindlich zu sein. Allerdings sind emarginata-Hybriden bei mir sehr Trockenheits-tollerant.

 

Bin schon gespannt auf Dein neues Setup. Wirds was feuchteres? 

 

Grüße, 

Christian 

 

 

Edited by Christian Voss

Share this post


Link to post
Share on other sites
Spielmannsfluch89

Jupp. Morgen kommens hoch, die sind so eingeschrumpelt, mach mir echt derbe sorgen. Vorallem sinds Sämlinge von ner Auflösung und daher verschiedene Klone dabei, einer wird schön rötlich... Will ich ned verlieren.
Hmmm eines davon evtl.. Werden dann wieder 2 Wannen.
Will garned soviel verraten aber andererseits am liebsten alles von der Seele schreiben ^^
Wenns ned so Kalt is würde ich auch gerne mal mit den 2 Wannen anfangen aber nach dem zusammenschrauben is eh wieder vorbei weil ich erst im Sommer flüssige Teichfolie bestelle da dort das Südafrika Becken neu gemacht wird...

Grrr ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Voss

Hallo zusammen,

 

hier mal wieder ein kleines Update der winterblühenden Pinguicula, heute komplett in violett (oder pink? oder rosa?).

Wer sich mit Farben auskennt mag diese hier gerne bestimmen:

 

Agnata_x_Jaumavensis.jpg?bwg=0

 

Ehlersiae.jpg?bwg=0

 

Weser.jpg?bwg=0

 

Viels Spaß damit,

Grüße,

Christian

Edited by Christian Voss
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.