Jump to content
Thomas M.

Meine Dionaea

Empfohlene Beiträge

Conoderma

Hallo Thomas,

gratuliere , genau 317 Stück. Hast du schon angebaut ? :crazy:

Hast du ein beheitztes GH, oder  sind die Pflanzen in der Wohnung ?

Bin gespannt wie sie im nächsten Herbst aussehen. Viel Freude mit deinen BABYS.

 

Gruß Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M.

Die zweite (und zum Glück doch die letzte) Schale :) .

IMG_7945.thumb.JPG.29be5a98a6f8bcb863bf03506548e714.JPG

 

Thomas

bearbeitet von Thomas M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai Becker

Einen schönen Kindergarten hast du da, wie sieht denn die Schale vom letzten Jahr jetzt aus ?

MFG

  Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M.

Hi,

die Bilder dazu kann man in meinem 2. Dionaea Thread sehen, in dem es nur um meine eigenen Sämlinge von letztem Jahr geht. Hier der Link :) :

Thomas

bearbeitet von Thomas M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai Becker

Danke für den Link, wie hast du die so schnell groß bekommen, Dünger und Kunstlicht im Winter ?

MFG

  Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M.

Exakt, durchkultiviert im Winter unter Kunstlicht und auch ab dem ersten Umsetzen gedüngt mit Osmocote. Den ersten Winter durch zu kultivieren kann ich übrigens nur empfehlen, da die Pflanzen sonst gegen Ende der Wachstumsperiode noch sehr winzig und daher auch anfällig sind.

Thomas

bearbeitet von Thomas M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai Becker

Das mit dem durchkultivieren kann ich bestätigen, hab da bisher auch nur gute Erfahrungen mit gemacht auch bei Sarracenia. Welche Osmokote hast du verwendet ( NPK Zusammensetzung) und wie viele pro Schale (du verwendest sicher die 60x40x5cm Schalen) ?

MFG

  Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M.

Ja richtig, ich verwende exakt diese Schalen mit 60x40x5 cm. Ich setze so etwa alle 4 cm ein Kügelchen Osmocote (sowohl in der Breite als auch Länge). Ich verwende das für Rhododendron, allerdings nur, weil es mir empfohlen wurde. Welche NPK-Zusammensetzung das hat weiß ich gar nicht, müsste ich nachschauen, allerdings denke ich, dass es da gar keinen großen Unterschied macht. Ich weiß nur, dass andere auch anderes Osmocote benutzen. Ich fahre mit meiner Methode ganz gut, allerdings fehlt mir da auch die Erfahrung bezüglich anderer Zusammensetzungen, aber ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai Becker

Also bei deiner Methode solltest du bleiben, die Ergebnisse sind sehr gut.

MFG

  Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo Thomas,

 

die gefällt mir, aber was macht sie so besonders, dass sie einen eigenen Namen verdient?

 

Grüße Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M.

Hallo Nicky,

freut mich, dass Dir die Pflanze gefällt. Jeder kann, wenn er möchte, jeder selbstgezogenen Pflanze einen eigenen Namen geben und sie vegetativ weiter vermehren. Ob das Sinn macht oder nicht möchte ich hier nicht diskutieren, aber gerade so eine schöne Pflanze gehört vermehrt. Manche geben ihren Pflanzen auch einfach nur Nummern beispielsweise.

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Dietz

Hallo Thomas,

 

solange du sie dann auch registrierst stimmt das, was du sagst. Ansonsten ist der Name nichts wert ;)

 

Christian

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M.

Und auch ohne Registrierung lässt sich eine Pflanze auf Dauer durch einen selbst gegebenen Namen bei Weitergabe wohl besser identifizieren als namenlos ;) .

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

ja, solange bis jemand der Name nicht gefällt und sie nach gleichem Belieben umbenennt. :whistling: und wieder weitergibt ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Christian Voss

... oder anders herum, jemandem der Name so gut gefällt, dass er findet, dass der viel besser zu seiner eigenen Pflanze passt, die er dann - selbstverständlich weiterhin unregistriert - weitergibt. 

 

Ganz ehrlich, wenn ich einen Kultivar selektieren würde, der mir wirklich einen Namen wert wäre, dann würde ich mich an eine umfassende Beschreibung setzen und das Ding registrieren.

 

Wenn's nur als Verkaufsargumente dienen soll, dann kann man's sich natürlich sparen. Ist ja bei Dionaea inzwischen sowieso die Regel. :'(

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M.

Kim Il-sung

476603172_KimIl-sung.JPG.c5f2d40ea12d126626e5ff66715369f0.JPG

 

Thomas

bearbeitet von Thomas M.
  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas M.

Gerade ist mir dieser Topf in die Hände gefallen, der trotz des Winters noch gut aussieht:

Hydra, ein Klon mit Verbänderung.

Hydra.thumb.jpg.5837f4228e7b9f4edd619a33c2c58fab.jpg

 

Thomas

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×