Stefan Tiamat

edit: Stefans Hochlandnepenthes im growtent

129 Beiträge in diesem Thema

Hi Stefan,

Na das sieht doch schon richtig klasse aus!

Werde mir das demnächst mal wieder in echt angucken müssen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

das ist ja echt der Hammer! Am besten gefällt mir die N.Robcantleyi :)

Gruß Mike :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Merci vielmals

 

Da es mittlerweile schon sehr kalt geworden ist wollte ich mal fragen welche minimal Temperaturen ihr euren Hochländern antut? Also auf längere Zeit, keine vereinzelten Nächte.

Ich habe 14-23°C, also 9K Temperaturschwankung. Könnte aber auch noch tiefer kühlen. Wie wirkt sich ein größerer Temperaturgradient von z.B. 15K auf das Pflanzenwachstum aus ?

Theoretisch sollte der Stoffwechsel bei tieferen Nachttemp. noch weiter heruntergefahren werden, sodass die Pflanzen besser wachsen?!

 

edit: Nach ca zweimonatiger Absenkung auf 12°C habe ich die Temperaturregelung wieder auf 13-15°C eingestellt, da pendeln sich dann 14°C ein.

bearbeitet von Tiamat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

das ist ja echt der Hammer! Am besten gefällt mir die N.Robcantleyi :)

Gruß Mike :)

Ihr wohnt sogar ganz nah beinander, nur ein paar Straßen weiter ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist krass wieviele hier aus "the hood" sind :D

Ja ihr könnt ruhig das nächste mal vorm Stammtisch vorbei kommen und ich nehm euch dann mit zum Krauthof.

Matze schreib dochmal nen Beitrag dazu, ist immerhin Jubiläum.

 

Das HL Terra hat jetzt 2x22W Nichia LEDs, ist vllt leicht überdimensioniert, da sich die Blätter einiger Pflanzen rot färben, allerdings ist einer allein bei 1m Länge und nur 40cm Abstand einfach schlecht beim Ausleuchten der Ecken.

 

Außerdem habe ich jetzt auch etwas von dem Maxsea Dünger (16-16-16) und werde wohl alle 4-5 Wochen etwas düngen im HL.

Im Tieflandterra (1x26W Nichia LEDs) wohl nur die Northiana, Viellardii und Reinwardtiana, da sie wirklich langsam wachsen bzw keine wirklichen Fortschritte machen seit dem Frühjahr. Die drei Pflanzen sind bisher die schwierigsten für mich und wohl extrem von der Temperatur abhängig. Immer wieder kleinere, dann wieder größere Blätter/Kannen.

 

Habe mir auch etwas Neuseelandsphagnum besorgt (danke Lavicola) und wundere mich nicht mehr warum soviele darauf schwören oder nur das als Substrat nutzen. Die Fasern sind oft über 20cm lang und recht breit, wirken wie ein Schwamm. So ein 150g Packung hat einen 5-6l Eimer randvoll gemacht. Kein Vergleich mit meinem gepressten Chilesphagnum mit kurzen, kleinen Fasern das recht einfach verklumpt.

post-3052-0-35582100-1446837928_thumb.jppost-3052-0-52229500-1446837924_thumb.jp

Die Lowii wird am Wochenende ins Sphagnum umgetopft und ich hoffe sie bildet dann endlich Wurzeln, (außer sie hat bereits welche gebildet)

Eine Spathulata x spectabilis habe ich jetzt auch ins HLterra gestellt, durch die kühlen Temperaturen sind die Blätter richtig fest geworden, bin schon gespannt ob die Kannen auch an Größe gewinnen.

 

paar Bilder: muluensis x lowii / masdevallia ensata / talangensis

post-3052-0-15850000-1447857306_thumb.jppost-3052-0-90922800-1448546839_thumb.jppost-3052-0-70168400-1448546859_thumb.jp

 

 

 

Hier mal noch ein Bild einer einfachen Hybride. Es war letztens auf Facebook und für mich eine der Schönsten Kreuzungen die es gibt: Izumiae x Trusmadiensis

edit: Nein ich besitze diese Hybride nicht, wollte nur die Bilder zeigen.

post-3052-0-29656400-1446837932_thumb.jppost-3052-0-90563000-1447630708_thumb.jp

bearbeitet von Tiamat
2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ho ho ho

Frohe Weihnachten, besser spät als nie! :wacko:

 

großes Update zur Kühlung im Sommer:

Die Kühlbox war nicht so der Bringer (eingebautes Peltierelement). Sie kann zwar ordentliche Temperaturen erreichen, allerdings ist der Wärmeübergang von Kühlkörper - Luft - Wasser misserabel. Ja, war zu erwarten...

Da wäre es sinnvoller direkt ein Peltierelement im Terra zu installieren... das wollte ich ja eigentlich umgehen, da ich ja bereits einen funktionierenden Wasserkreislauf+Wärmetauscher besitze, aber mal schauen es wäre sicher eine stromsparende Lösung, allerdings unbrauchbar(er) wenn sich das Terra vergrößern soll.

Die alte Tiefkühltruhe meiner Oma wird nächstes Jahr ausgetauscht und vllt kann ich die etwas umbauen und benutzen. Wäre gleichzeitig auch eine kleine Vergrößerung und bei Niklas klappt das ja auch ganz gut.

Dritte Möglichkeit wäre den Wasserspeicher in einen kleinen Kühlschrank zu stellen. Das wäre einfach und schnell, vermutlich aber teuer^^

 

 

Ich fang diesmal mit dem TL Terrarium an:

maxima weavy leaves

post-3052-0-87660900-1451173965_thumb.jp

veitchi x boschiana

post-3052-0-77194300-1451174018_thumb.jp

copelandi x (boschiana?) größte Kanne

edit: habe letztens nochmal mit Thomas geredet und es könnte eventuell auch Boschianapollen dabei sein und das ist dem Aussehen nach auch nachvollziehbar (Form und Peristomfarbe)

post-3052-0-13797800-1451174647_thumb.jppost-3052-0-77603900-1451178256_thumb.jp

auch ein paar Orchideen stehen jetzt mit drin und blühen auch schon

post-3052-0-33823200-1451174761_thumb.jp

eine unbekannte Hybride

post-3052-0-99957500-1451175249_thumb.jp

talangensis und ampullaria Schösslinge

post-3052-0-90465300-1451175304_thumb.jp post-3052-0-86687200-1451175339_thumb.jp

 

 

 

Und jetzt noch das HL Terra:

große neue Kanne robcantleyi #1

post-3052-0-59033300-1451173281_thumb.jp

jacquelineae hat mittlerweile schon 4 Kannen, hinten chaniana x veitchii

post-3052-0-95901400-1451174856_thumb.jp

macrophylla

post-3052-0-91355600-1451175175_thumb.jp

eymae & tentaculata beide mit frisch geöffneten Kannen

post-3052-0-34557800-1451175396_thumb.jp

talangensis x (gymnamphora?) bildet einen Seitentrieb

post-3052-0-96058000-1451175444_thumb.jppost-3052-0-80061900-1451175452_thumb.jp

ventricoas x inermis hat bereits zwei Stück:

post-3052-0-92175400-1451177527_thumb.jp

mikei hat sich endlich erholt und bildet die erste Kanne

post-3052-0-37897200-1451175500_thumb.jp

boschiana, da sieht man sogar die feinen Haare^^

post-3052-0-73410000-1451175549_thumb.jp

naga

post-3052-0-40246900-1451175568_thumb.jp

veitchii golden

post-3052-0-12340300-1451175763_thumb.jp

veitchii x lowii

post-3052-0-94016700-1451175785_thumb.jp

vogelii

post-3052-0-23958200-1451178230_thumb.jp

spathulata x spectabilis

post-3052-0-98052500-1451177884_thumb.jp

Masdevallia nidifica kleine wunderschöne Blüte rechts unten

post-3052-0-15552500-1451179032_thumb.jp

 

paar Schnappschüsse

post-3052-0-43075800-1451175588_thumb.jppost-3052-0-75864100-1451175614_thumb.jppost-3052-0-83596600-1451175646_thumb.jppost-3052-0-92064400-1451178368_thumb.jppost-3052-0-55436400-1451509599_thumb.jp

 

 

Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr! ;)

bearbeitet von Tiamat
3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Pflanzen haben sich echt toll entwickelt!!!

Kannst du mal wieder eine Gesamtansicht der TL bitte machen?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Matthias,

 

hatte noch etwas Platz, deshalb stehen ein paar Orchideen von der Fensterbank jetzt mit drin, eine bildet schon einen neuen Blütentrieb. Truncata und bloody mary nehmen den meisten Platz ein^^

 

Hier die Gesamtansicht vom Tiefland:

post-3052-0-23534400-1451254857_thumb.jp

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo, sehr fitte und schöne Pflanzen :)
In Bezug auf die Kühltruhe, kann ich dir sagen, dass ich mitlerweile etwas genervt bin... Es funktioniert zwar wirklich alles gut, aber die Truhe steht auf dem Boden und man kann nur von oben drankommen. Das heißt jedes Mal, muss ich mich ordentlich bücken und das nervt schonmal! Wäre besser, wenn sie auf nem Podest stünde, aber da so ne Truhe auch etwas Eigengewicht hat, ist das nicht so easy.

Ansonsten dürfen keine Pflanzenteile die Wände berühren, weil wenn die Kühlung läuft, gehts direkt an der Wand flott auf unter 0° runter. Und die Truhen sind unten nicht dicht zum Abtauen also wirst du Euroschalen o.ä. brauchen, in die du die Pflanzen reinstellst.

Nur, dass du auch an die Nachteile der Truhenkultur denkst ;)

Warst du unzufrieden mit der Nachtasenkung im Sommer? Oder ist es eher so, dass du die Effizienz einfach verbessern möchtest?

 

LG Niklas

bearbeitet von iGude

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Hinnweise Niklas, daran hatte ich bisher nicht gedacht (kalte Wand und Abtropföffnung)

Ich glaube die Truhe hat einen Abfluss den man mit einem Pfropfen zumachen kann.

Ich hatte mir viel mehr Sorgen gemacht, wie ich die Temperatur konstant halte ohne große Schwankungen.

Das klingt zwar unlogisch, aber eine Styroporisolierung(Wanne) im Inneren zwischen Pflanzen und Wand könnte doch helfen?! Dadurch kühlt es Stellenweise auch nicht zuweit runter und die Kälte kann lange Zeit nicht aus der Wanne entweichen.

Die richtigen HL Pflanzen habe  ich erst seit August als ich noch Kühlakkus ins Terrarium gelegt habe. Kühlen tut die Natur momentan, im Sommer muss ich mir was überlegen, wenn ich nicht jeden Abend Eisflaschen in den Wassertank legen möchte :D

Wie kalt ist denn kühles Leitungswasser im Sommer? Die erste Googlesuche ergab ganz gute Werte :D

Das wäre natürlich ideal, einfach 10l kaltes Leitungswasser in den Tank laufen lassen... morgens dann per 2. Pumpe raus in ein großes Regenfass leiten, fertig. Gießwasser brauchen wir eh für Hecke und Pflanzen. Solange 15/16°C Nachtabsenkung erreicht werden, bin ich zufrieden.

 

Übrigens:

TL:Den meisten der TL Pflanzen gefallen die tieferen Temperaturen recht gut, außer so extreme TL wie Northiana und auch meine kleine Ampullaria sind etwas im Winterschlaf.

Die Ludisia discolor alba hat ja eine Blüte gemacht (s. Bilder) allerdings fallen jetzt alle Blätter ab :( ich hoffe das war nicht ihre letzte Blüte.

 

HL:Die Abkühlung auf 11-12°C wurde mittlerweile wieder geändert auf 13-15°C. Die Ranken wurden extrem dick durch die Kälte und nicht alle Pflanzen wuchsen dadurch besser (den größeren  Exemplaren schien es nichts auszumachen). Außerdem sind 15°C wohl recht Standart bei den Meisten.

Veitchii golden habe ich seit Sept im HL und seither wächst sie konstant. Lässt sich aber - wie die vieillardii - extrem viel Zeit damit.

Die kleine villosa wächst echt schnell, bereits zwei neue Blätter sind dran.

Faizaliana wächst auch eher langsam, vllt wäre intermediär hier auch besser.

bearbeitet von Tiamat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Matthias,

 

hatte noch etwas Platz, deshalb stehen ein paar Orchideen von der Fensterbank jetzt mit drin, eine bildet schon einen neuen Blütentrieb. Truncata und bloody mary nehmen den meisten Platz ein^^

 

Hier die Gesamtansicht vom Tiefland:

attachicon.gif20151227_230957.jpg

 

Hallo Tiamat,

zu dem Foto hätte ich gleich mehrere Fragen.

 

Erstens, die Belüftung - die geschieht nur durch den perforierten Streifen unten ? Ist da irgendwo noch eine Gegenöffnung, um so eine Art Konvektor-Effekt zu erzeugen?

 

Ist das die einzige Lampe, die Du drauf hast, die oben auf dem Deckglas direkt auf zu liegen scheint ? Was ist das für eine, sieht aus wie ein kleiner Fluter ? Wird der auf der Scheibe dann nicht zu heiß ? Das Terrarium scheint ja bis in die Ecken ausgeleuchtet. Ist das allein durch den kleinen Fluter so oder ist das nur deshalb so, weil der Blitz der Kamera da hinein geleuchtet hat ?

 

Das Terrarium sieht gut aus, es hat was für sich.

 

Einen gesunden Rutsch ins Neue Jahr

 

Gruss

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tiamat,

zu dem Foto hätte ich gleich mehrere Fragen.

 

Erstens, die Belüftung - die geschieht nur durch den perforierten Streifen unten ? Ist da irgendwo noch eine Gegenöffnung, um so eine Art Konvektor-Effekt zu erzeugen?

 

Ist das die einzige Lampe, die Du drauf hast, die oben auf dem Deckglas direkt auf zu liegen scheint ? Was ist das für eine, sieht aus wie ein kleiner Fluter ? Wird der auf der Scheibe dann nicht zu heiß ? Das Terrarium scheint ja bis in die Ecken ausgeleuchtet. Ist das allein durch den kleinen Fluter so oder ist das nur deshalb so, weil der Blitz der Kamera da hinein geleuchtet hat ?

 

Das Terrarium sieht gut aus, es hat was für sich.

 

Einen gesunden Rutsch ins Neue Jahr

 

Gruss

Peter

Moin Peter,

 

die Terrarien haben unten an den Türen die Lüftungsöffnungen für Zuluft und oben bei der Lampe nochmal das Gegenstück für die Abluft.

 

Die Beleuchtung ist sicherliche ein LED-Strahler, die werden unten nicht heiß. Man braucht sich da nicht wie bei HQI Gedanken wegen Glasbruch machen. Die Ecken dürften schon deutlich dunkler sein, was Anhand der Pflanzenanordnung sicher auch der Fall ist.

 

Grüße Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nicky,

danke,

gäbe es für einen solchen kleinen LED-Strahler möglicherweise einen Link ? Oder ist das so etwas hier ? Ich brauche zwei solche Lampen um sie auf eine Plexiglasplatte zu legen und ein Terrarium in der Fläche 70x35cm (Höhe auch 35cm) auszuleuchten. Deshalb sollten die auch nicht sehr monströs sein.

 

Gruss

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Peter,

 

die Strahler sind entweder Eigen(um)bau oder kommen von Christian Ritter.  Von der größe sind die ca. 20x25cm, je nach verbauten LED und Leistung sind die dann entsprechend größer oder kleiner.

 

Grüße Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Belüftung durch freie Konvektion an den Gittern

 

20W LED Strahler wurde mit je einem warm- und kaltweiß Nichia LEDs bestückt, so wie Christians Strahler. Er dient beim TL Terra nur von Okt-März. Ecken sind natürlich nicht so hell, vllt erkennt man das auf dem Bild besser:

 

post-3052-0-54174900-1451302609_thumb.jp

bearbeitet von Tiamat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Stefan,

also mitlerweile, da die Truhe halbwegs ausgefüllt ist, sind die Schwankungen zwischen den Kühlzyklen garnicht mehr so groß. Ich hab schon seit ner Weile nicht mehr genau geguckt, aber aktuell dürfte es ca. 2° nach oben gehen, bevor die Truhe wieder anspringt. Allerdings läuft sie eben alle dreiviertel Stunde. Ich glaube ehrlich gesagt, dass eine Styroporwanne etwas überzogen wäre. Da wären mir die Verluste in der Kühlung wahrscheinlich zu groß... Aber probieren geht über Studieren :D

Was ich mich jetzt aber schon einige Male gefagt habe: Ist es sinnvoll die Zieltemperatur von sagen wir 10° möglichst früh zu erreichen? Oder aber wie in der Natur langsam zu reduzieren bis man bei etwa 10° angekommen ist. Bzw. wie läuft das bei anderen Kühlsystemen? Die meisten Systeme sind wahscheinlich über ein Thermostat geregelt, sodass früh die Zieltemperaur erreicht und dann gehalten wird?

Ich hoffe das passt noch hierher und sprengt nicht den Ramen ;)

 

LG Niklas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für genau solche Diskussionen ist der thread ja offen, gerne mehr davon ;)

 

Nur eine Art Styroporrahmen an den Seiten vllt 20cm hoch + Bodenplatte (vllt an einer Seite offen da stehen dann die Villosa/Macrophylla etc. Ist ja auch eine Tiefkühltruhe und kein Kühlschrank :D

Also die Temperatur im Wasserspeicher hat momentan 7-10°C und damit kühl ich in ein paar min auf ~14°C runter

Ja genau, die Systeme sind Temperaturgeregelt. Naturbedingungen lassen sich halt nicht 1:1 übertragen^^

Ob die schnelle Abkühlung der Pflanze Vor- oder Nachteile bringt weiß ich nicht. Theoretisch ist die Ruhephase einfach etwas länger.

 

 

Habe jetzt übrigens etwas heimisches Moos (kein Sphagnum) das ich im Frühjahr zwischen die TL Nepenthes einsetzen will, da es nicht so schnell austrocknet.

Im HL muss ich mal mit der Schere ran und das Sphagnum zurückschneiden, das überwuchert die niedrigen Pflanzen schon arg, Dünger wirkt also :>

Gestern habe ich übrigens das erste mal Blattdüngung mit dem Maxsea-Dünger gemacht, bin gespannt.

bearbeitet von Tiamat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nochmal, frohes neues Jahr!

Hast du deine Heizmatte noch in Betrieb? Weißt du wie heiß sie selbst wird und um wie viel Grad sich dadurch dein Terra aufheizt? Ich hab immer nur knapp 20-21° Tageshöchsttemperatur und ich würde ganz gerne auf 24-25° kommen... Ich hab auch das Gefühl, dass die Macrophyllas und die Hamata langsamer sind, als die Villosa :dntknw:

Wird wohl daran liegen, dass die beiden Erstgenannten eher frieren und Villosa genau ihre Wohlfühltemperatur vorfindet :)

 

LG Niklas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

frohes Neues!

 

Ja die Wärmematte brauch ich schon, da die LED Strahler sogut wie keine Wärme ins Terra abgeben.

Also habs auf 22-24°C geregelt, dann pendeln sich ~23°C ein. Durch die gute Isolierung kann ich die Wärmematte bereits um 15Uhr ausmachen und hab dann gegen 21Uhr noch 21°C :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

habe inzwischen meine alte Kühlbox ausgetestet. Mit ein paar Kühlakkus bleibt die 2 Nächte kühl genug. Habe also erstmal ne Notlösung für Frühjahr/Sommer falls die Idee mit dem kalten Leitungswasser nicht funktioniert.

Es gibt wieder ein paar neue Kannen. Meine Vogelii hat etwas verkrüppelte Blätter zur Zeit, mal schaun wie das nächste - nach etwas Calypso Therapie - aussieht. Mittlerweile wächst auch die Lowii endlich. Sie bildet gerade ihr erste Blatt aus(seit Juli!!), nachdem sie an Weihnachten untenrumm etwas abgeschnippelt wurde. Auch die beiden Kannen der Mikei bilden sich aus und sind wie mit Samt überzogen :

k-20160221_204115.thumb.jpg.21014511e120k-20160221_204026.thumb.jpg.8fdc5d335c98

 

hier die 2. hamata Kanne, daneben burkei x hamata und veichtii x lowii (noch ohne Stacheln am Deckel)

k-20160221_204205.thumb.jpg.c3ffce316bc6k-20160212_201115.thumb.jpg.0963ee5d3586k-20160216_200033.thumb.jpg.9829f9cfba46

 

ausgefärbte Naga und chaniana x veichtii:

k-20160212_200002.thumb.jpg.89d15bf27833k-20160212_195904.thumb.jpg.8eabefb831bck-20160211_143308.thumb.jpg.b55821548472

 

Jacquelineae (bildet Kannen wie verrückt mit extrem langen Ranken) und hurreliana x veitchii striped. Letztere hat auch viel mehr Farbe bekommen als die Letzte. Boschiana gerade frisch geöffnet:

k-20160203_153851.thumb.jpg.dce118060087k-20160211_142925.thumb.jpg.642be910ca44k-20160212_200444.thumb.jpg.089f4ed97849

 

 

singalana und glabrata

k-20160221_203450.thumb.jpg.26364e2acbdfk-20160212_200541.thumb.jpg.51c759faf2d7

 

 

 

Hier noch meine Orchideen Bulbophyullum eberhardi und Masdevallia ensata mit 6-7 Blüten:

k-20160206_210548.thumb.jpg.044f64c26715k-20160211_144300.thumb.jpg.f5f8a5597cb7

 

Macrophylla, Faizaliana und Villosa haben auch neue Kannen. Diese sind aber einfach noch zu klein.

Ventricosa x Inermis und Talangensis (x spectabilis?) haben jeweils 2 Ableger gebildet. Wenn jmd daran Interesse hat kann ich versuchen ob sie Wurzeln bilden, meldet euch einfach :)

Für höhere Auflösung einfach den Link in der Signatur wählen, mache die Bilder aber eh nur mit einer Handycamera^^

 

bearbeitet von Tiamat
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

tolle Pflanzen hast du. Schön zu sehen, dass der Bulbophyllum nun bei dir wächst :)

 

MfG

Henrik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Merci, ist ja auch klar, wenn sie von dir sind ;)

Hat deine schon geblüht?

Beide Orchideen stehen fast direkt unterm Strahler und es scheint ihnen zu gefallen.

Nur die kleine Masdevallia nidifica steht schattiger unterm Radiator und wächst so vor sich hin. Unterm Licht mochte sie aber nicht so. Ich sollte sie mal mit etwas Sphagnum an ein Rindenstück binden, vllt gefällt ihr das besser als im Topf.

 

Mir ist aufgefallen, dass die Ecken im Terra recht feucht sind. Dort bildet sich sehr oft Kondenswasser. Werde wohl einen Lüfter ins Terra hängen um die Luft etwas in Bewegung zu bringen. Und das verdammte Sphagnum muss ich auch endlich zurückschneiden.... davor drück ich mich schon lange aber es wuchert mittlerweile sehr hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja hat sie. Nach dem teilen wollte sie noch einmal Blühen, doch durch das umstellen ging die Blüte leider Kaputt. Meine große steht etwas schattiger im Terrarium, ein weiteres Teilstück welches ich behalten habe steht nun bei den Helis in vollem Licht. Ich habe meine Masdevallia vom Rindenstück wieder zurück in Substrat gesetzt, durch die hohe Luftumwälzung bei mir wurde die dort immer sehr trocken. Du musst dein Sphagnum zurück schneiden und ich muss endlich mal etwas von meinem aus dem GWH in das Becken packen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hideliho,

sag mal wie stehts denn eigentlich um deine Robcantleyi? Hat sich da was getan (im positiven wie auch negativen Sinne)?

Der Rest sieht auf jeden Fall stark aus!

Kannst du abschätzen, wie flott deine Hamata und Macrophylla unterwegs sind? Also in etwa ein Blatt pro Monat, oder alle zwei Monate ein Blatt o.ä.

Ich hab das Gefühl, dass meine Macrophylla echt ne harte Schnecke ist... Das letzte Blatt hat ziemlich genau 3 Monate in Anspruch genommen.

 

LG Niklas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

beiden RC gehts gut. Das eine Blatt ist zwar eingegangen aber war wohl Zeit dafür. Sie stehen direkt unterm Strahler aber wachsen echt lahm. Das aktuelle Blatt mit halb fertiger Kanne wächst bereits seit Anfang Dezember. Werde eine mal ins TL Terra stellen um zu schauen ob es ihr da besser gefällt.

Hamata wächst recht schnell (mehr als ein Blatt pro Monat), macht bereits die 3. Kanne. Die Kannen werden sogar noch dunkler als auf den Bildern.

Macrophylla hat seit Weihnachten 2 Blätter&Kannen gemacht. Am meisten erstaunt mich Villosa, die hat seit November 4 Blätter gemacht, allerdings in gleichbleibender Größe.

 

Anfangs brauchen die Pflanzen immer etwas Eingewöhnungszeit. Izumiae oder Mikei auch etwas länger bei mir^^

Das neuste Blatt der Izumiae hat übrigens einen vielversprechenden Kannenansatz :)

 

Grüße Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden