Jump to content
Stefan M.

edit: Stefans Hochlandnepenthes im growtent

Empfohlene Beiträge

Carsten Schulz    357
Carsten Schulz

Hallo Stefan.

Bei cornuta handelt es sich um eine offiziell (von Thomas Gronemeyer) beschriebene Art. Die wurde früher copelandii genannt, hat mit dieser aber diverse Unterschiede, hat also nichts mit verschiedenen lokalen Namen zu tun. Dass die "alata"Gruppe immer in einen Topf geworfen wird, liegt oft daran, dass man oft nur auf die Bodenkannen achtet. Dabei machen eine Art viel mehr Merkmale aus - Größe, Form der Hochkannen, Blattansatz, Flügelleisten an Hochkannen, Sporn, Deckel, Blüten etc. Und wenn man genauer hinschaut, dann gibt es wirklich oft eine Menge Unterschiede zwischen den Arten, die auf den ersten Blick ähnlich aussehen. Ob das dann immer bei allen Arten gerechtfertigt scheint, sei dahingestellt. Das gilt bei den genannten Arten von Palawan auch, die unterscheiden sich hinsichtlich Größe, Wuchsform (manche klettern, manche kriechen ausschließlich) auch. Wenn man dagegen nur auf halbwüchsige Bodenkannen schaut, sind die Unterschiede oft marginal.

Der Standort von micramphora ist sicher 200-300km weit weg von Malaybalay City. Das mag zwar trotzdem auf einer Insel sein, wenn aber Hochlandarten relativ isoliert an ihrem Standort sind (also entweder der Berg oder der Gebirgszug, auf dem sie vorkommen keine Verbindung zu anderen Bergen hat), dann gibt es zwischen zwei Orten keine geeigneten Habitate, sodass sich diese Art eben auf ihr Areal begrenzt. Bei Tieflandarten sieht das anders aus (wie von dir genannt), die machen auch vor Wasser nicht halt und sind dann eben auf mehreren angrenzenden Inseln zu finden (natürlich gibt es da auch einige Hochlandarten, die auf mehreren, isoliert erscheinenden Standorten vorkommen). Das ist mit N. merrilliana und mindanaoensis zb auch so. 

Im Money Museum in Manila stand der schöne Spruch "Oceans unite but mountains divide" (oder so ähnlich). Dabei ging es eher um die ethnischen Gruppen auf den Philippinen. In fast allen Teilen des Archipels, die leicht auf dem Seeweg zugänglich sind wird Tagalog oder Cebuano gesprochen, sobald du aber in Bergregionen kommst, sieht das anders aus. In der Provinz Bukidnon (wo auch Malaybalay ist) werden wenigstens noch vier andere Sprachen gesprochen, was zeigt, wie isoliert diese ethnischen Gruppen immernoch sind. Und das ganze kann man, finde ich, auch ganz gut auf die Verbreitung von Kannenpflanzenarten übertragen. ;)

 

Viele Grüße,

Carsten.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mathias Maier    1.028
Mathias Maier

Da ja der Kibalabag häufiger Thema war hier, habe ich hier mal ein paar Bilder der Nepenthes dort eingestellt:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.    296
Stefan M.

Zeit für ein Update da letzte Woche die EP Pflanzen gekommen sind:

 

(lowii x veitchii) x boschiana red #89

veitchii x burbidgeae  ich hab so gehofft, dass die Pflanze stark nach Burbidgeae kommt... :D

((lowii x veitchii) x boschiana yellow) x burbidgeae:  Kanne ist leider schon abgestorben

ventricosa squat x (ventricosa x(lowii x ventricosa)) davon kamen gleich drei separate Pflanzen, die größte bildet die pinken ventricosa-like Kanen, bei der mittleren kommt die lowii stark durch und die kleinste hat bisher noch keine Kannen.

k-received_1755173434759088.jpegk-received_1755173588092406.jpegk-received_1755173564759075.jpegk-20160713_090027.jpgk-20160713_174457.jpg

Vielen  Dank nochmal an Thomas ;)

 

 

 

Noch paar andere Pflnazen die ich beim Umräumen mal separat fotografiert habe mit etwas Teichfolie im Hintergrund:

Trusmadiensis, Glabrata, Jacquelineae, Boschiana, Tentaculata, Mikei, Hamata, Robcantley und Villosa ^^

k-20160705_185012.jpgk-20160713_221018.jpgk-20160713_220941.jpgk-20160713_221540.jpgk-20160713_221205.jpgk-20160713_221046.jpgk-20160713_234759.jpgk-20160713_222102.jpgk-20160713_180534.jpg

 

 

Übrigens probiere ich gerade ein neues Substratgemisch aus: 50% Kokosfasern und je 25% Sphagnum/Perlite

 

bearbeitet von Stefan Tiamat
  • Like 11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Icarus    124
Icarus

Richtest du nun ein weiteres Hochlandterrarium ein, oder wo bringst du die Pflanzen unter? Die sehen aus wie gemalt! Sehr schön.

Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.    296
Stefan M.

Danke

 

Mittlerweile stehen alle Pflanzen im Growtent auf dem Boden. Werde da noch eine 2. Etage reinbauen da es recht hoch ist.

Eine handvoll Pflanzen stehen auch noch oben im alten Tieflandterrarium. Möchte ein paar der großen Hybriden abhärten und an die Fensterbank stellen.

Mit der Truncata hat das bisher gut geklappt, wäre schön wenn es mit den anderen auch klappt. Ansonsten kommen sie mit ins Growtent :)

Ventricosa x inermis, Talangensis x spectabilis, Ventricosa lowii Hybride von EP, vllt eine RC etc

bearbeitet von Stefan Tiamat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Icarus    124
Icarus

Hast Du mit einem Growtent auf dem Boden nicht Probleme nachts im Sommer was die Nachtabsenkung angeht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.    296
Stefan M.

Nachts hats 16-18°C im growtent. Nicht so optimal wie die 13°C im Terrarium damals, aber ok.

Erkennt man übrigens an manchen Kannenfarben wie z.B. muluensis x lowii, ventricosa x inermis oder izumiae die leicht hellere Kannen haben als zuvor.

Auch die neuste Macrophyllakanne ist noch etwas blass auf der Brust. Wachstum ist aber schneller als zuvor, das mag vllt auch an der Kaffeedüngung oder dem größeren Lichtquellenabstand liegen.

Im Keller hats ~21°C, das Zelt isoliert halt recht schlecht.

 

Wie auch Christian V. in seinem thread letztens geschrieben hat, ist die Nachtabsenkung nicht für alle Hochlandarten überlebenswichtig. Das sieht man auch an Fensterbankkulturen. Aber je besser man das natürliche Habitat nachbilden kann, desto schöner und größer werden die Pflanzen. Das ist jedenfalls meine Meinung & Erfahrung.

bearbeitet von Stefan Tiamat
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.    296
Stefan M.

Zeit für ein Update am Ende des Sommers.

Die EP Hybriden haben die ersten Blätter gebildet und fangen auch mittlerweile langsam mit den Kannen an, dauert aber noch etwas. Eine der Ventr x (ventr x(lowii x ventri)) hat auch eine männliche Blühte gebildet.

 

Alles gedeit prächtig, dünge seit Juni jeden Monat mit Kaffee 1:1 verdünnt. Einige Pflanzen wachsen wie bisher, manche haben aber große Blattsprünge hingelegt:

k-20160819_154633.jpg

 

Villosa/Jamban mögen die Temperaturen wohl nicht so (17-24°C), bilden kleinere Blätter zur Zeit aus. Natürlich habe ich wieder eine Kanne abgerissen beim Bilder machen, diesmal beim neuen Lowii g. mulu Blatt -.- dauert ja nur 2 Monate bis das nächste kommt :D

Noch ein paar Bilder: burkei x hamata, veitchii x lowii, maxima, lowii g. murud und lowii g. mulu, robcantleyi, spathulata x spectabilis, lingulata (bin mal gespannt wann der Zipfel am Deckel zu sehen ist), truncata mit whisky :D, chaniana x veitchii, hurreliana x veitchii mit  talangensis x spectabilis und macrophylla

 

 

k-IMG_20160916_165047.jpgk-IMG_20160916_165321.jpgk-IMG_20160916_165954.jpgk-IMG_20160916_170659.jpg

k-20160819_154310.jpgk-IMG_20160922_162747.jpgk-IMG_20160922_164417.jpgk-IMG_20160923_200322.jpgk-IMG_20160923_210803.jpgk-20160808_195434.jpgk-20160818_200312.jpgk-IMG_20160916_173225.jpg

 

 

Grüße

Stefan

bearbeitet von Stefan Tiamat
  • Like 11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ralf Mößle    239
Ralf Mößle

Einfach sehr schöne Pflanzen...prächtig ausgefärbt. 

Grüße Ralf 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.    296
Stefan M.

Danke Ralf! Leider machen noch nicht alle EP Hybriden Kannen, war wohl ne ganz schöne Umstellung für manche. Die Kamera meines neuen Handys verstärkt die Farben extrem, kann das aber nicht abstellen. Ist bei manchen Bildern echt übertrieben :(

Veitchii x burbidgeae

k-IMG_20161102_233520.jpg

 

Ventricosa squat x(Ventricosa x(lowii x ventricosa)), sind zwei verschiedene Pflanzen:

k-IMG_20161031_132040.jpgk-IMG_20161102_234210.jpg

 

Spectabilis Sibayak

k-IMG_20161017_213852.jpg

 

Habe bei den kleinen Nepenthes das Sphagnum rausgemacht, sah zwar schön aus aber leider auch mühselig es zurückzuschneiden. Außerdem ist endlich eine gescheite Lüftung angebracht. Das Kunstlicht wurde in den letzten Wochen immer ein paar Minuten kürzer laufen gelassen, hat vielleicht etwas Wirkung gezeigt die Orchideen blühen fast alle bzw bilden gerade die Blühten: (weiß die Namen leider nicht auswendig)

 

k-IMG_20161009_142148.jpgk-IMG_20161102_234020.jpgk-IMG_20161114_182821.jpgIMG_20161203_145648.jpg

edit: Diodonopsis erinacea, Epidendrum ???, Maxillaria schunkeana und Masdevallia nidifica. Meine ludisia discolor alba blüht auch bald.

Übrigens noch einmal Danke an die Mitglieder die ich in den letzten Wochen besuchen durfte, hat Spaß gemacht!

 

Grüße Stefan

 

bearbeitet von Stefan Tiamat
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.    296
Stefan M.

Besser spät als nie: Frohe Weihnachten an alle und einen guten Rutsch,

viel geändert hat sich nicht. Mir kommt es so vor als ob die Pflanzen auch etwas im Winterschlaf sind da die Temperaturen tagsüber am Boden des Zeltes recht kühl sind (~13°C nachts/ max 18°C tagsüber).

Matze, ein Kumpel und ich fliegen im Februar nach Borneo um u.a. ein paar Berge zu besteigen. Haben kurz vor Weihnachten Flüge und die jeweiligen permits z.T. gebucht. Ist zwar aufwendiger mit der Organisation, aber dafür haben wir genau die Berge die wir sehen wollen. Geplant sind mehrtägige trekkingtouren auf Mulu, Tambuyukon und als dritten Berg Trusmadi oder Mentapok. Eventuell einen Abstecher zur Mamut Copper mine. Haben schon ein paar Tipps erhalten, aber wenn ihr noch Ratschläge habt sind diese willkommen. Werden bestimmt auch ein paar Bilder posten.

 

So noch zu den Pflanzen:

ventricosa x inermis produziert gerade 3-4 Kannen auf einmal, sind z.T. schon Hochkannen :)

Tentaculata geht auch in den Hochtrieb und die ein oder andere Pflanze hat neue Bodentriebe gebildet. Hier mal ein paar Schnappschüsse:

 

k-IMG_20161226_192142.jpgk-IMG_20161203_151428.jpg

 

Glabratas machen langsam immer größere Kannen mit extrem langen Ranken, weshalb man den Großteil unter den Töpfen suchen muss oder im Moos. Spathulata x spectabilis ist wieder komplett ausgefärbt bei den tiefen Temperaturen; eine meiner Lieblingspflanzen:

k-IMG_20161226_192837.jpgk-IMG_20161226_193309.jpg

 

muluensis x lowii. Erste Jambankanne die einigermaßen nach der Art aussieht:

k-IMG_20161226_194631.jpgk-IMG_20161226_195016.jpg

 

Habe übrigens aufgehört mit Kaffee zu düngen. Es gab zwar Blattsprünge allerdings mit relativ kleinen Kannen. Werde die Pflanzen im Winter nicht mehr düngen. Im Frühjahr dann wieder. Vermutlich Osmocote oder Maxsea.

bearbeitet von Stefan Tiamat
  • Like 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
iGude    124
iGude

Moin Stefan!

 

Wie machen sich denn Villosa, Hamata und Konsorten? Einige deiner Prachtstücke hast du ja jetzt schon länger nicht gezeigt...

Ansonsten sieht alles superfit und bunt aus :)

 

LG Niklas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.    296
Stefan M.

Hoi Niklas,

am Liebsten sind mir diejenigen die ich zuoft poste:D

Obwohl ich schon versuche unterschiedliche Pflanzen/Kannen zu zeigen.

Manche Pflanzen sind einfach noch zu klein oder haben keine erreichbaren/neuen Kannen. Meine Singalana z.B. hat seit Sommer nur so kleine Teile gemacht oder manchmal garkeine Kanne gemacht. Weiß nicht ob das mit dem Kaffee zu tun hat. Möchte mir noch 1-2 der neuen LED Leisten ins Zelt stellen

Wenn du mit den "Konsorten" die Borneofraktion meist, folgen noch ein paar Bilder.

 

Hamata (ok, Sulawesi^^) ist deutlich breiter geworden, bin gespannt wie groß die nächste Kanne wird. Villosa

k-IMG_20161228_183238.jpgk-IMG_20161228_182314.jpg

 

Boschiana macht richtig geile dunkelrote Kannen. Finde diese Art sieht man viel zu selten. Leider relativ kleine Kannen im Vergleich zur Pflanzengröße. Daneben x trusmadiensis

k-IMG_20161226_194258.jpgk-IMG_20161228_182914.jpg

 

Und ihre Eltern Lowii und Macrophylla(ganz rechts). Inermis habe ich glaub noch garnicht gezeigt, wächst sehr schnell für eine Hochlandart:k-IMG_20161228_183329.jpgk-IMG_20161228_182650.jpg

 

Platychilasamen sind auch gekeimt nach ca 4-5 Monaten. Wollte die Schale schon rauswerfen, als ich plötzlich ein paar Keimlinge sah:

k-IMG_20161228_182432.jpg

 

Noch eine Hybride aus Borneo. Laut Wikipedia eine Naturhybride. Auf Batu Lawii oder Murud? Vllt weiß dazu ja jemand mehr

Chaniana x veitchii: Peristom wird immer schöner, bin auf jede neue Kanne gespannt

k-IMG_20161226_193106.jpg
 

bearbeitet von Stefan Tiamat
  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
iGude    124
iGude

Boah, das ist ja alles richtig super gewachsen!

Wie groß sind die Töpfe in etwa?

Bei hamata würd ich sagen, dass sie zu den am schnellsten wachsenden Hochländern gehört. Die wachsen bei mir auch wie Unkraut :D

Hast übrigens alles gezeigt, was ich sehn wollte ^^

 

Guten Rutsch ins neue Jahr und liebe Grüße Niklas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.    296
Stefan M.

Bin auch zufrieden, aber die ein oder andere Pflanze könnte doch etwas größer sein.

Die Töpfe der letzten Bilder sind 7cm groß. Nur die Hamata wächst in einem 9er

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Davgo    41
Davgo
Am 21.7.2016 um 22:45 schrieb Stefan Tiamat:

Nachts hats 16-18°C im growtent. Nicht so optimal wie die 13°C im Terrarium damals, aber ok.

Moin Stefan,

 

wie hast du das denn damals mit der Kühlung in deinem Terrarium gemacht? 

 

Sehr geile Pflanzen hast du, vor allem bei den EP Hybriden wird man ganz neidisch. Die Macrophylla ist der Carrow Klon oder? 

 

LG David 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.    296
Stefan M.

Danke, ja die Macro ist von Thomas.

(lowii x veitchii) x boschiana red macht zwar Blätter, aber will einfach keine Kannen produzieren.

((lowii x veitchii) x boschiana yellow) x burbidgeae bildet vllt eine Kanne am aktuellen Blatt. Generell wachsen die EP Pflanzen sehr langsam für Hybriden. Sind wohl sehr viel wärmere Temperaturen gewöhnt oder ein trockeneres Substrat. Im Frühjahr kommen sie wohl mit auf die Fensterbank.

Die Kühlung läuft wie damals: Radiator wird per Pumpe aus einem Regenfass gespeißt, allerdings war das Terrarium viel kleiner und gut isoliert. Jetzt im Winter ist die Temperatur im Keller natürlich viel kälter. Auf Seite 2 steht alles ausführlicher zur Kühlung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.    296
Stefan M.

Borneo war der Hammer Freunde! Sicher nicht das letzte Mal auf der drittgrößten Insel der Welt gewesen.

Hat ja noch einige Berge zum besteigen wie z.B. Murud.

 

Habe im Herbst ein paar Drosophyllumsamen ausgesät und mittlerweile wachsen ein paar Pflänzchen. In den nächsten Tagen werden die Pflanzen auch rausgestellt.

Meine Truncata ist ein Männchen und blüht gerade zum ersten Mal:

k-IMG_20170318_164338.thumb.jpg.13ae78b3a2b91e1e413e968a399757d7.jpg

 

Im Zelt haben sich ein paar neue Kannen gebildet:

ventricosa x inermis klettert munter aus dem dichten Dschungel empor

k-IMG_20170311_134529.thumb.jpg.02f2d1d2177edaf607025a01773c6486.jpgk-IMG_20170311_134912.thumb.jpg.115b11acbfbc86489de204e50b3e88e3.jpg

 

macfarlanei & singalana belirang

k-IMG_20170311_135504.thumb.jpg.62e27bfc787f9c10d284375f0603331e.jpgk-IMG_20170311_133449.thumb.jpg.9d1aac9e437b27345b8d18a199f06f42.jpg

 

mikei, daneben lingulata und ovata

k-IMG_20170311_134611.thumb.jpg.a2aa593a76826ad6b0fe73b8ceaf5fe9.jpgk-IMG_20170318_181642.thumb.jpg.8ff02cd07879a040645f3925d0457f34.jpg

 

spathulata x spectabilis, hurreliana x veitchii und rechts jacquelineae

k-IMG_20170318_182601.thumb.jpg.66d1db37541ca7690086bf6b1d8be8af.jpgk-IMG_20170318_181901.thumb.jpg.b26fc98ee2e11652959e7178f76fde37.jpg

 

veitchii x burbidgeae und ovata macht eine große neue Kanne

k-IMG_20170318_182753.thumb.jpg.fcfccc5b71fbd2064894b6e120255602.jpgk-IMG_20170316_184612.thumb.jpg.0100bd9a5536d60df3fc35667106daba.jpg

 

fusca tambunan road, daneben izumiae die endlich wieder eine Kanne bildet

k-IMG_20170318_141505.thumb.jpg.5bfc87f62ae5b19c495a42db74fb4a54.jpgk-IMG_20170318_180942.thumb.jpg.2b43f234c5b1e2bb7b477211b52f2ece.jpg

 

copelandi x spectabilis und veitchi striped

k-IMG_20170318_182911.thumb.jpg.0ec033cdfe8f32e9ff30edcc10015f7f.jpgk-IMG_20170314_222249.thumb.jpg.7c7eb556b959f35081ca41cbac9178dd.jpg

 

Talangensis Sämlinge habe ich im November nochmal pikiert und mit Osmocote gedüngt. War sehr erstaunt als ich zurückkam:

k-IMG_20170314_222611.thumb.jpg.066a33be5d32233d26d1fe9b0fdfc84c.jpg

 

Meine Masdevallia ensata hat diesen Winter nicht blühen wollen und macht schon seit Monaten so winzige Blätter. Ich weiß wirklich nicht was ihr nicht passt, sie steht gut im Licht (wie immer) und wurde am Wochenende in ein Substrat mit hohem Rindenanteil(Perlit und etwas Sphagnum) umgetopft. Mal schaun ob ihr das besser passt.

k-IMG_20170318_181304.thumb.jpg.04aa075cb9cfa2b9b3dcc8ba3cae1a6a.jpg

 

 

Habe ein Fotoalbum auf Flickr hochgeladen, da sind die Bilder(Handy) in Originalgröße bzw werde diese noch hochladen.

https://flic.kr/s/aHskWDRyzM

Gruß Stefan

bearbeitet von Stefan Tiamat
  • Like 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
iGude    124
iGude

Heiliges Blechle!

Das sieht alles hammermäßig aus. Grade die Hurre x Veitchii und Veitchii x Burb machen mich richtig neidisch :D

Und deine Truncata ist ja echt früh dran, was die Blüte angeht. Da kann ich hoffen, dass meine dahingehend auch demnächst loslegt...

Wie alt sind die kleinen Talangensis?

 

LG Niklas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten Schulz    357
Carsten Schulz

Hallo Stefan.

Wirklich klasse Pflanzen. Vielleicht ist ja ein Growtent doch gar nicht so eine schlechte Idee :)

 

Viele Grüße,

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.    296
Stefan M.

Wirsch bold zum Schwob, Niklas?

Danke, es hat mich auch gewundert als ich Ende Januar die Blüte wachsen sah. Ich hoffe nur, dass der Hauptrieb nicht abstirbt wie bei der ventricosa squat x [ventricosa x [lowii x ventricosa]]

Die Talangensis sind fast 1,5 Jahre alt. Unter Sonnenlicht wären sie sicher schon wesentlich größer aber immerhin.

 

Ich würde die Pflanzen am Liebsten auch auf die Fensterbank stellen, weil man sie dann immer sieht ohne extra in den Keller zu laufen, aber habe den Platz dafür einfach nicht und das schöne Sphagnum geht mir dann vor die Hunde :>

Aber für ein paar Töpfe ist Platz: Robcantleyi kommt auf jedenfall neben die truncata und eine der EP Hybriden.

 

Ich habe übrigens vergessen den Stecker der Pumpe einzustecken und die Pflanzen waren den gesamten Februar ohne aktive Nachtabsenkung.

Hat man den Pflanzen -bisher- nicht angemerkt (nur die Macrophylla hat ein kleines Blatt gebildet) weshalb ich die Kühlung im Sommer vielleicht weglasse.

 

Noch ein paar Bilder. Vogelii wächst endlich und bildet schöne Kannen und das gleich aus zwei Trieben. Rechts eine meiner absoluten Lieblinge spectabilis aus sibayak. Das hochgezogene, gestreift und gezackte Peristom ist einfach ein Hingucker :D Da die Pflanze auch schon eine ordentliche Größe hat und einen Seitentrieb bildet, hoffe ich das sie bald in den Hochtrieb geht. Vermutlich durch den Seitentrieb bildet sie momentan keine Kannen aus. Wurde auch umgetopft, war echt schwierig da die meisten Wurzeln im lebenden Sphagnum sitzen.

k-IMG_20170301_201734.thumb.jpg.a4da4826a996f4b0c7d4a679a69a018d.jpgk-IMG_20170311_133324.thumb.jpg.25f5363ee167c67c281857f0b1779609.jpg

 

talangensis x robcantleyi ist auch wunderschön, leider hängen die Kannen so tief unten. Ich glaube den Topf muss ich demnächst aufhängen. Robcantleyi daneben ist seit dem Herbst richtig stark am Wachsen, könnte aber etwas dunkler werden.

k-IMG_20170314_223619.thumb.jpg.e7b9eaa6588b1c9f142924700a6aa03c.jpgk-IMG_20170301_201029.thumb.jpg.2af3f312829ca28efd88a8405e5b752b.jpg

 

Sodele das wars aus meinem Zelt

Gruß

Stefan

bearbeitet von Stefan Tiamat
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas S.    5
Thomas S.

Hallo Stefan,

 

deine Pflanzen sehen wirklich alle super aus, da bekommst du bald Platzprobleme;)

Hätte nicht gedacht das die copelandii x spectabilis so schön wird.

 

Gruß

Thomas

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.    296
Stefan M.

Danke Thomas, habe schon ein größeres Zelt in Augenschein (2x1,2m). Es existiert aber noch eine 2. Etage im aktuellen Zelt. Das sollte also noch eine Weile reichen :)

Ein GWH mit den ganzen Zusatzkosten lohnt sich glaub erst ab einer gewissen Grundfläche und dann wäre es mit den paar Pflanzen superleer.

 

Bin schon sehr gespannt auf die Hochkannen, die nicht mehr lange dauern. Flügelleisten verschwinden an den neusten Kannen und Internodienabstände nehmen zu.

Copelandii x lowii wird bestimmt auch richtig geil werden!

Auf dem Bild erkennt man auch ein neues Blatt der EP Hybride. Der Kannenansatz sieht vielversprechend aus, hoffentlich bildet sie mal eine Kanne.

 

Gruß Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas S.    5
Thomas S.

Na dann kannst du dir ja noch ein paar Pflanzen zulegen ;)

 

Da bin ich auch mal gespannt auf die Hochkannen.

 

Ja denke auch das copelandii x lowii geil wird.

 

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×