Jump to content

edit: Stefans Hochlandnepenthes im growtent


Recommended Posts

Joachim Danz

Hallo Stefan,

 

vor 16 Stunden schrieb Stefan M.:

ast alle Pflanzen mit Wurzelläusen befallen waren.

Das war sehr deprimierend, hat ewig gedauert alles neu zu topfen und die Mistviecher
loszuwerden. Leider sind auch einige Pflanzen dabei draufgegangen

 

das tut mir sehr leid für Dich!

 

Hast Du vielleicht ein paar Bilder von den Schäden und Läusen,

damit andere so eine Infektion schneller erkennen können?

(kann ich auch anonymisiert ins Forum einstellen)

 

Ich hatte solche Probleme zum Glück bisher nicht, aber so etwas kann
sich ja schnell ändern. Die Quellen im Internet - die ich auf die Schnelle
gefunden habe - besagen, dass trockenes Substrat eher schlecht ist und
feuchtes/ nasses Milieu hilft, die Läuse zu vermeiden. 

 

Viele Grüße

 

Joachim

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
Stefan M.
Posted (edited)

Servus Joachim,

 

ja ein Bild habe ich gemacht, finde es aber gerade nicht. Füge es aber ein sobald ich es hab.

Leider erkannte ich das gar nicht und habe fälschlicherweise den Wachstumsstop der ersten Pflanzen falsch gedeutet.

Die Pflanzen bildeten z.T. keine Kannen mehr oder stagnierten im Wachstum. Ein richtiges Erkennungsmerkmal an den Blättern gab es nicht, außer das sich diese oft wie in Zeitlupe öffnen.

 

Beim Umtopfen: Alle feinen Wurzeln sind weggefressen und man sieht überall weiße Pünktchen (Läuse) bzw einen weißen Schleier in manchen Abschnitten.

Die Pflanzen an denen ich Schädlinge vermutete (fälschlicherweise Milden bzw diese damit behandelt habe) waren eigentlich schon tot da kaum eine Wurzel übrig geblieben ist.

Beim Gießen sah ich einmal etwas weißes Zeug auf der abgetropften Wasseroberfläche, hatte aber keine Ahnung was das ist.

Ameisen lieben dieses weiße Zeug das die Läuse ausscheiden, das wäre wohl ein Alarmsignal. Allerdings waren zu keiner Zeit Ameisen bei mir im Keller.

 

Das mit der Feuchte des Substrates sehe ich allerdings anders, da meine wenigen trockenen Töpfe an den Zeltöffnungen (oder Gittertöpfe) wenig bis keinen Befall hatten.

Meiner Recherche nach fühlen sich Wurzelläuse in feuchtem/luchtigen Substrat wohl. Ein gutes Bekämpfungsmittel habe ich auch nicht gefunden. Trotz zweimaliger Gießanwendung änderte sich nichts. Deshalb habe ich jede Pflanze in neue Töpfe&Substrat getopft und zuvor alles gründlichst abgespühlt und einige Minuten in ein Wasserbad gegeben. Viele Pflanzen musste ich total zurückschneiden um den Wasserhaushalt durch die kaum vorhandenen Wurzeln auszugleichen. Bzw einige habe ich im Februar/März zu Stecklingen gemacht da sich seit Okt/Nov nichts änderte 😞

 

Ich bin sehr froh das meine ovata BE gerade einen neuen Wachstumspunkt bildet. Das ist einer meiner Lieblingsklone.

Habe auch vor einige der großen Pflanzen zu verkaufen bzw Stecklinge zu machen da sie einfach zu voluminös sind bzw werden.

Das werde ich aber erst machen wenn sich die momentane Situation entschärft hat.

 

Bilder:

k-IMG_20200227_173201.jpg.6374b29cae98e9fdc326467159906e19.jpg

 

k-IMG_20200407_163336.jpg.89d479826d3e9b1f543d87b9423ae732.jpg

 

k-IMG_20200407_163422.jpg.8e98b684c4ada8ac268a5a797ba40d46.jpg

 

 

copelandii x spectabilis:

k-IMG_20200404_160700.jpg.071920965f551fad1cae3b23a6b35312.jpg

 

truncata

k-IMG_20200407_164947.jpg.6192cd8f796332e08b5ce864f38680a6.jpg

 

veitchii

131615726_k-IMG_20200223_1459412.jpg.b76ad502ed4607644720e4464700a693.jpg

 

lowii

k-IMG_20200407_162611.jpg.9b78abe44681f20bf3a6e254f80da232.jpg

 

 

platychily x lowii

k-IMG_20200101_181238.jpg.1d61f9a69e244efa01de4a01e78f5419.jpg

 

fusca

k-IMG_20200101_180921.jpg.8965326d96de7629baee08b27ff9b040.jpg

 

veitchii x lowii

k-IMG_20200318_181110.jpg.c831234c1402b23976aa37d96b0bd31d.jpg

 

platychila x vogelii

k-IMG_20200407_162534.jpg.741af5b71c012bde1357675a31e3e039.jpg

 

x trusmadiensis

k-IMG_20200407_164037.jpg.8becf508466b3c875438aa1cbc3ef15b.jpg

 

jambans

k-IMG_20200407_164152.jpg.b57b6f32fba1c5627aa0b57b2672d767.jpg

 

lingulata

k-IMG_20200329_141523.jpg.3fd55a1319a81b6aa441123be0798c01.jpg

 

 

Grüße Stefan

Edited by Stefan M.
  • Gefällt mir 6
Link to post
Share on other sites
  • 6 months later...

Servus,

 

hier auch ein update vom Zelt & Fensterbank:

zakriana & jamban:

k-IMG_20200927_123621.jpg.6c168c9b2f635f35a90f5c7f9c05b0c7.jpg

 

jamban Hochkanne etwas schärfer

k-IMG_20200927_124244.jpg.ff21686c2b6b09aef57c3e8be006347e.jpg

 

carunculata var. robusta:

k-IMG_20200927_123838.jpg.4476cea4d6628cccf446304f7ade7c39.jpg

 

veitchii BE-3734

k-IMG_20200927_123504.jpg.9a1a502c730970b6c94400b04b9580f2.jpg

 

maxima (aka "minima") Hochkanne

k-IMG_20200927_123233.jpg.5f42a2131a24d09ba027f66ba97e3f73.jpg

 

talangensis x robcantleyi

k-IMG_20200927_124200.jpg.d4122cbf46b0f61fee2f881b214f1653.jpg

 

spathulata x spectabilis hat einen Seitentrieb gemacht mit neuen Bodenkannen:

k-IMG_20201014_203018.jpg.062aa52d57995c923c8faf96d7b75268.jpg

 

Hochkanne in der Oncidiumblüte:

k-IMG_20200927_124530.jpg.772b9c9341a8efdd341b3cf27c18a652.jpg

 

 

 

 

 

Und noch was von der Fensterbank:

x briggsiana und copelandii x spectabilis

k-IMG_20200904_110330.jpg.5b2010de3527df4d1e152805f14febcc.jpg

 

[(lowii x veitchii)yellow x boschiana] x burbidgeae EP macht noch immer Hochkannen:

k-IMG_20200904_110358.jpg.6bef09ddddd56f65bc914870a19dca59.jpg

 

k-IMG_20200927_163552.jpg.b0a362b8585523eadf1f5b43f9986946.jpg

 

lowii x campanulata:

k-IMG_20200927_163618.jpg.aa8a6b95ef8a1e53195aaccc38a585b5.jpg

 

meine veitchii x burbidgeae EP blüht gleich doppelt:

k-IMG_20200925_171227.jpg.df5f9544778a9e7ce28484281b8509de.jpg

 

Hochkanne

k-IMG_20200927_163306.jpg.ad365fccc709086a3b6c507435cef348.jpg

 

 

Grüße Stefan

Edited by Stefan M.
  • Gefällt mir 20
Link to post
Share on other sites

Danke 🙂

@schilfkolbenHabe zwei Pflanzen wobei der BE Klon deutlich schneller wächst (hier abgebildet). Die Hochkannen werden idR immer gelb bei jamban, manchmal mit orange/rotem Peristom. Der nach hinten gezogene Kannenkörper macht dem Namen alle Ehre 😄

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan,

 

Klasse Pflanzen! Besonders die jamban gefällt mir sehr gut!

Könntest du noch eine Gesamtansicht der Pflanze zeigen? 

 

 

Viele Grüße,

René

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
schilfkolben

Die Bilder der jamban sind die Lösung für die Frage in meinem jamban- Thread. Da geht es auch um die BE Pflanzen. Deine sind die ersten Fotos, die mich überzeugen! Vielen Dank dafür. Vielleicht kannst du Fotos mal dort posten oder verlinken. 

 

Aber was mich jetzt brennend interessiert, was für ein Clon ist denn der andere und wie sieht er aus. 

 

Erlöste Grüße! 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Servus,

 

kannst du gerne verlinken, finde den gerade nicht @schilfkolben

@Rene S danke, ja ich kann nachher eins hochladen 😉

k-IMG_20201019_195634.jpg.4718906eaa4501fd588b6e6765b096eb.jpg

 

 

 

k-IMG_20201019_195700.jpg.7c90847ed8034d6ac345d8131277689e.jpg

 

Die jamban von vorherigen posts habe ich von Roraima https://roraima.pl/

Er importiert 1-2 mal im Jahr Pflanzen von BE.

 

Der andere Klon (siehe unten) ist von David Swarz, http://carnivoria.eu/photogallery/nepenthes.html

Seine Quellen sind u.a. BE und AW soweit ich weiß.

Jedenfalls ist der Klon älter und trotzdem kleiner. Die Bodenkannen waren auch nie rot, außer das Peristom:

k-IMG_20201020_004740.jpg.aec118fe4bac1a62ac607e8d29d3d858.jpg

 

 

 

 

Grüße Stefan

Edited by Stefan M.
  • Gefällt mir 8
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.