Jump to content
Fleischi - Jenn

Günstige Pflanzen ergattert

Recommended Posts

Rouven

Mit Läusen und Co. hatte ich bisher nie Probleme bei Supermarkt Pflanzen. Beim Kauf einfach genauer hinsehen ;)

 

Dass man dann nicht den Namen aller Pflanzen kennt oder keine reinrassige kauft, tangiert mir peripher. Ich kaufe Pflanzen weil Sie mir gefallen und nicht damit ich mit irgendwelchen lat. Namen um mich werfen kann.

 

1/3 meiner Pflanzen sind aus Dehner und Bauhaus und diese wachsen so gut wie die Anderen (fast alles draußen im Moorbeet).

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo Rouven,

 

spricht ja auch nichts dagegen sich die Pflanzen zu kaufen, die einem gefallen. Wo man die kauft ist auch egal.

 

Ein Problem entsteht dann wenn Pflanzen, die in Supermärkten teilweise falsch oder gar nicht bezeichnet sind dann unter falscher Bezeichnung in Umlauf gebracht werden. Hier geht es doch dann meist los mit Hybridenraten. Bei einigen Leuten ist es halt nicht nur die Optik die zählt, sondern auch eine richtige Bestimmung einer Pflanze. Vieleicht interessiert es einen irgendwann doch, was man da hat und fängt an zu raten oder muss Fragen stellen, die Keiner beantworten kann.

Wer keinen Wert auf richtige Bestimmung legt und die Pflanzen nur unter Hybriden führt und weitergibt, dem kann das natürlich völlig egal sein.

 

Grüße Nicky

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten K

Mir tut es einfach nur weh, wenn diese Pflanzen in Massen produziert werden und dann verramscht werden.
 

Für mich sind Sarracenien etwas besonderes.

Daher möchte ich auch wissen, welche ich da habe.

 

Das hat nichts mit rumschmeissen von lat. Namen zu tun. Ebenso wenig möchte ich eine geschäftliche Grundlage aufbauen.

 

Das ist so ähnlich wie Briefmarken sammeln. Da möchte man doch auch wissen was man da hat. Nur wegen der schönen Bilder sammeln die wenigsten.

 

So haben wir alle unterschiedliche Ansprüche, und das ist auch gut so. 

 

Viele Grüße

Thorsten

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michaela

Man muss aber auch die positive Seite der Massenproduktion sehen: Damit bleiben die Pflanzen für eine grössere Masse verfügbar, die damit vielleicht ihren ersten Kontakt haben - und ein paar davon beschäftigen sich am Ende vielleicht ernsthafter damit.

Und Hybriden sind nun mal leichter zu produzieren. Solange sie hübsch sind, interessiert auch keinen, was sie genau sind.

Dass die Pflanzen nicht unbedingt für den ambitionierten Sammler attraktiv sind, ist dabei klar. Das gilt aber für so gut wie alle Pflanzen im Standard-Pflanzenmarkt.

 

Dass man auf Teufel komm raus den niedrigen Preis dann noch drückt, war wohl der Auslöser für den "Geiz ist geil" Kommentar. Finde ich persönlich auch etwas seltsames Verhalten. Ich unterstütze lieber den Handel, der gut mit den pflanzen umgeht.

 

 

Um bei den Briefmarken zu bleiben: Manche Menschen behalten vielleicht ein paar Briefmarken, weil sie gefallen. Später wollen sie vielleicht mehr und auch wissen was und woher sie stammen. Andere wollen ein komplettes Set, der nächste die seltensten etc. Dasselbe gilt wohl auch für Pflanzen.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bjoern_G

Niemand drückt den Preis. Hornbach und Co haben eine "gleich schmeißen wir es weg" Ecke. Dort stehen Pflanzen, die nach 1-2 Tagen weggeworfen werden und um das zu umgehen, werden sie dort extrem reduziert. Ich finde das spitze, denn auch wenn es Massenware ist, finde ich es schade wenn es weggeworfen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Niemand drückt den Preis. Hornbach und Co haben eine "gleich schmeißen wir es weg" Ecke. Dort stehen Pflanzen, die nach 1-2 Tagen weggeworfen werden und um das zu umgehen, werden sie dort extrem reduziert. Ich finde das spitze, denn auch wenn es Massenware ist, finde ich es schade wenn es weggeworfen wird.

Hallo Bjoern,

 

das machst du vieleicht nicht, aber ich denke du hast den Thread hier gelesen und da kamen eindeutig mehrfach die Aussagen, das die Pflanzen nochmals runtergehandelt wurden. Ist am Ende jedem sein eigenes Bier und da braucht sich keiner für rechtfertigen.

 

Grüße Nicky

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bjoern_G

Sorry hatte ich in der Tat überlesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sandra N

Dass man auf Teufel komm raus den niedrigen Preis dann noch drückt, war wohl der Auslöser für den "Geiz ist geil" Kommentar. Finde ich persönlich auch etwas seltsames Verhalten. Ich unterstütze lieber den Handel, der gut mit den pflanzen umgeht.

 

 

Um bei den Briefmarken zu bleiben: Manche Menschen behalten vielleicht ein paar Briefmarken, weil sie gefallen. Später wollen sie vielleicht mehr und auch wissen was und woher sie stammen. Andere wollen ein komplettes Set, der nächste die seltensten etc. Dasselbe gilt wohl auch für Pflanzen.

Guten Morgen,

Ja naja, das mit dem "Preis drücken" muss man schon auch relativieren. Wenn man versucht, eine Pflanze für (noch) kleineres Geld vor dem sicheren Mülleimer zu bewahren, finde ich es okay. Wobei man damit natürlich auch wieder die Nachfrage nach solchen Pflanzen erhöht, was am Ende wieder mehr Karnivoren etc. mit sich bringt. Aber wie Nicky auch schon gesagt hat, das muss jeder selbst wissen. Hybride sind sicher gute Anfängerpflanzen, sind aber leider oft genug auch wegen der Unwissenheit der Verkäufer und Käufer zum Tode verurteilt.

Ich für meinen Teil habe genau mit dieser "0815-Briefmarke" angefangen. Mittlerweile weiß ich einfach gerne was ich habe, allein schon um sie möglichst gut kultivieren zu können. Und irgendwie finde ich es auch schön zu wissen, was hier in meinem Garten/auf meiner Fensterbank so steht. ;-) Und wenn man tauscht oder neue Pflanzen kauft, erleichtert das auch den Bestand zu erweitern ^^ Wenn ich mir nur überlege, was passieren würde, wenn ich mir noch mehr D. Capensis hole, ohne zu wissen, dass ich die schon zu hauf hier habe :-D

Share this post


Link to post
Share on other sites
ChristophBurdeska

Servus,

 

also dass viel Pflanzen durch die Anfänger zum Tode Verurteilt sind, das ist natürlich schade. Aber ich habe in anderen Foren auch Leute gesehen, die sich ganz bewusst teure Pflanzen von renomierten Züchtern besorgt haben aber die trotzden fast alle gekillt haben.

Das würde ich also nicht auf den Kaufplatz beschränkt sehen.

Und wirklich Kaufberatung gibt es wohl auch bei den Züchtern nicht. Fragen werden beantwortet, aber niemand fragt ab, ob schon erfahrungen vorhanden sind oder man die Kulturbedingingen der Pflanzen kennt.

Bleibt also unterm Strich wolh eher, dass es hier um Massenware geht ... Moment, renomierte Züchter haben aber irgendwie auch mehr als drei Pflanzen pro Sorte ... geht also auch nicht als Killerargument durch.

Das einzige, was ich jetzt noch sehe ist die unzurechende Kennung der Pflanze.

Das kann zu Problemen führen, wenn man die wirklich tauschen will. Aber sind wir mal ehrlich, das wollen diese Leute gar nicht. Denen gefällt die Pflanze und gut ist.

Auch bin ich mir ziemlich Sicher, dass einige Pflanzen hier im Forum auch falsch bestimmt sind. Flüchtigkeitsfehler passieren immer mal wieder ;-)

 

Und den Briefmarkenvergleich, naja, eine blaue Mauritius bleibt eine blaue Mauritius und ist klar bestimmbar.

Und kann mir einer erklären, was Briefmarkenhybriden sind? Selber gemahlt? ;-)

 

Wenn man Pflanzen nochmal runterhandelt, kann man das machen, muss man aber nicht. Ist wie beim Autokauf, da versucht man beim Neuwagen auch was rauszuhandeln oder man zahlt einfach zu viel nach Liste.

 

Gruß

Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Servus,

 

also dass viel Pflanzen durch die Anfänger zum Tode Verurteilt sind, das ist natürlich schade. Aber ich habe in anderen Foren auch Leute gesehen, die sich ganz bewusst teure Pflanzen von renomierten Züchtern besorgt haben aber die trotzden fast alle gekillt haben.

Das würde ich also nicht auf den Kaufplatz beschränkt sehen.

Und wirklich Kaufberatung gibt es wohl auch bei den Züchtern nicht. Fragen werden beantwortet, aber niemand fragt ab, ob schon erfahrungen vorhanden sind oder man die Kulturbedingingen der Pflanzen kennt.

 

Wenn man Pflanzen nochmal runterhandelt, kann man das machen, muss man aber nicht. Ist wie beim Autokauf, da versucht man beim Neuwagen auch was rauszuhandeln oder man zahlt einfach zu viel nach Liste.

 

Gruß

Christoph

Hallo Christoph,

 

jeder kann sich teure oder billige Pflanzen kaufen, ob man die auch kultivieren kann ist was anderes. Ich finde es gut, wenn Anfänger über die Billigpflanzen Erfahrungen sammeln. Etwas Eigeninitiative ist aber von jedem erforderlich. Ist wie beim Auto, Auto kaufen kann jeder über 18, fahren nur die mit Führerschein und den muss jeder für sich machen! :cool:

 

Grüße Nicky

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mathias Maier

Also die Pflanzen die in unseren Gartencentern von deutschen Betrieben beliefert werden, sind alles sehr gute Qualitätspflanzen. Das die dann nach kurzer Zeit so schlecht aussehen, liegt größtenteils an den schlechten Bedingungen an denen sie plaziert sind --> im Schatten

(Das Gießen mit Leitungswasser lasse ich hier absichtlich mal raus, da es den Pflanzen über einen 2 Wochenzeitraum nämlich nichts! ausmacht!)

Wenn dann noch jeder kommt und meint, er muss seinen Finger reinstecken, Steine, Erde, Blätter, Stöcke oder sonst was verfüttern... ist ja klar, das die nach 2 Wochen nicht mehr prächtig aussehen...

Edited by Mathias Maier

Share this post


Link to post
Share on other sites
ChristophBurdeska

@Nicky: Auto kaufen kannst du auch schon früher, ich sag mal Taschengeldparagraf  :yucky:  und als Einsteigerpflanzen finde ich die auch recht nett. Wenn man mal 3€ versemmelt tut das bei weitem nicht so weh 80€. Ausser als Kleinkind, da fand ich die 2DM schon schlimm, war aber auch 4 und das war mein Taschengeld für den Monat :hocky:

@Mathias: Das sehe ich hier auch als Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ich für meinen Teil habe genau mit dieser "0815-Briefmarke" angefangen. Mittlerweile weiß ich einfach gerne was ich habe, allein schon um sie möglichst gut kultivieren zu können. Und irgendwie finde ich es auch schön zu wissen, was hier in meinem Garten/auf meiner Fensterbank so steht. ;-) 

 

Du kultivierst Briefmarken im Garten und auf deiner Fensterbank?

 

Ziemlich extrovertiertes Hobby, meinst du nicht, Sandra?

 

:laughing:  ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sandra N

Stell dir vor, ich habe sogar einen ganzen Briefmarken-Baum im Garten :tongue:  Nur wenn das an die Öffentlichkeit geraten würde..  :ohmy:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.