Jump to content

Blaumeise im Moorkasten


Recommended Posts

Hallo liebe Forengemeinde

 

Ich habe ein kleines Problem mit meinen beiden Moorkästen auf dem Balkon. Vielleicht kann mir jemand helfen. Seit diesem Jahr nistet ein Blaumeisenpaar im Hof vor meinem Balkon. An sich schön, ich mag ja Singvögel.

Das problem ist nur, dass mir die beiden in regelmäßigen Abständen permanent das Sphagnum aus dem Kasten werfen. Wäre ja ok in der Brutzeit für Nester, aber das ganze Jahr? Jetzt ist auch noch eine Meiner D. rotundifolia mit rausgefetzt worden. Nun zu meiner Frage.

 

Gibt es möglichkeiten meine Kästen zu schützen ohne ein olles Maschendrahtgewebe drüberzupacken? Könnte man die Vögel vielleicht mit einem Windspiel fern halten? Würde mich über anregungen freuen die mir und den Meisen gerecht werden. :SOS:

 

Liebe Grüße aus Berlin

Link to post
Share on other sites

Danke für die Antworten. Ich glaub das mit der Katze werd ich mal lieber nicht machen. Die neigen dazu die Vögel und meine Pflanzen zu futtern :lol:

Die anderen Sachen werde ich mal ausprobieren. Bin ja glücklicher wenn die Lösung beiden Seiten gerecht wird.

 

LG ais Berlin

Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Naja, hab öfter gesehen, das Leute Schachlikspieße im Beet verteilen 8wie hier z.B. http://forum.carnivoren.org/topic/37411-cephalotus-mal-in-einem-speziellen-pflanzgefäß/page-7) in Axel`s Topf. Soll das Landen erscheren. Naja, bei den kleinen Meisen wirst du da wohl einige brauchen.

Ansonsten gibt es div. Vogelschreckgeschichten über deren Wirksamkein man sich streiten kann.

 

 

Grüße Nicky

Edited by Nicky Westphal
Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Als sie noch am für die Vögel gewohnten Standort unten im Garten standen habe ich die Zahnstocher in drei Zentimeter Abständen gesteckt.

Das hat die Woche bis ich sie auf den Balkon stellte ausgereicht.

Aber Vögel sind sehr erfindungsreich. Bei meinem Freund Rundi haben sie die einzigen adulten Krüge seines Cephalotus zerhackt.

 

Alle Abschreckungsmittel haben bei mir nur einige Wochen bis Monate gewirkt. Die gewöhnen sich an alles. Mit starken regionalen Unterschieden.

Wenn sie irgend wann einmal die Moosquelle entdeckt haben sind erneute Überfälle sehr wahrscheinlich. Netze funktionieren gut aber auch da muß man immer wieder kontrollieren ob nicht irgendwo ein Loch gemacht wurde.

 

Dagegen gibt es Anlagen die von Vögeln kaum belästigt werden. Die haben allerdings viele Moosquellen auf den umliegenden Bäumen und Dächern, mag sein das das eine Erklärung ist.

Katzen schleichen bei dem nicht rum, nur ein aufgeweckter Tibetterrier ist da geleentlich auf dem Gelände, der alle Katzen leidenschaftlich jagt..

Er hält sich aber aus den Moorbeeten raus.

Edited by partisanengärtner
Link to post
Share on other sites
partisanengärtner

Da ich viel mit Alufolie mache kann ich das nicht bestätigen. Wirkte bei mir ein paar Wochen und dann hat es auch die dümmste Meise kapiert da passiert nichts. Selbst größere Stücke die darüber aufgehängt und sich im Wind bewegen und Lichtrefelxe verschicken wirken bei mir nur sehr bedingt.

 

Aber das ist sicher von Gegend zu Gegend verschieden. Kann klappen aber eben von einem Tag auf den anderen halt mal nicht.

Reines Alu ist übrigens wurzelschädlich. Löst sich im sauren Milieu!

Edited by partisanengärtner
Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Der Matze hat das vieleicht anders gemein "Steine in alufolie einwickeln und darin verteilen" Wenn man das Verteilen mit einer Wurfbewegung verbindet, sind die Meisen weg. Die Alufolie kann man sich beim Steine werfen allerdings sparen. :lol:

 

Grüße Nicky

  • Gefällt mir 2
Link to post
Share on other sites

Meisen sind schlauer und frecher als Amseln. Ich hatte mal zwei Cobras aus Gummi (täuschend gut aussehend) mit einer Metallseele drin im Moorkübel auf Wache liegen, die konnte man in jede mögliche Angriffstellung zurecht biegen - drei oder vier Tage, dann hatten die Meisen kapiert, dass die Schlangen Spielzeug waren. Amseln habe ich glücklicherweise keine mehr, seit wir Eichelhäher, Elstern und Nebelkrähen haben und die drei Artern interessieren sich nicht für meinen Balkon, aber die Meisen kommen immer wieder, reißen aber weniger was kaputt, sondern kacken alles voll.

 

So ganz kriegt man das Viehzeug nicht los, zumindest die kleinen Planzen sind bei mir mit transparenter Lochfolie abgedeckt.

 

 

Gruss

Peter

Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Seit ich ausgediente CD`s nehme gehen keine Amseln mehr in mein Moorbeet. Ob es auch bei Blaumeisen hilft ????????????

 

 

 

23233436we.jpg

Nur bei Heino oder den Flippers! :yucky:

  • Gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Hallo,

nimm benutzte, aber noch neu aussehende. Ich habe meine im Frühjahr hingehängt und nun sehen sie schon gelb aus und blitzen nicht mehr wenn die Sonne drauf scheint. Bei mir sind nächstes Jahr auch neue CD`s angesagt.

Harro

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Weitere Informationen finden Sie in unserer Privacy Policy.