Jump to content

Recommended Posts

iGude

Hello all,

nach langem Hin und Her steht das System jetzt (teils immernoch provisorisch^^)!

Die Kühltruhe gabs gebraucht und extrem günstig. Nutzinhalt 312l und mit 160W Leistung. Innenmaße ca. 100cmx50cmx60cm Länge Breite Höhe. Das gute Stück steht im Keller.

Leider konnte ich die original "Glasschiebedeckel" nicht benutzen, da es kein Glas war, sondern irgendein undefinierter druchsichtiger Kunststoff. Dieser war schon leicht gelbstichig (Altersschwäche?) und ordentlich zerkratzt. Außerdem haben sich die Platten stark aufgeheizt durch die auf ihnen liegenden LED Strahler von Christian. Also gabs als alternative Abdeckung Noname Plexiglas Stegdoppelplatten ausm Baumarkt. Die liegen jetzt obendrauf, auf beiden Seiten ca. 5cm offen, damit auch Frischluft reinkommt. Desweiteren habe ich für die (aktuell nur eine) Lampe ein kleines Loch gemacht, damit auch 100% des Lichts ankommt. Wenns dann voller wird, kommt auch noch ein zweiter 66W Strahler drauf.

Der Schaltzyklus der Kühltruhe steht immernoch auf nachts alle 45min 3min Kühlung und damit komme ich aktuell auf ca. 13° und eine Luftfeuchte von ca. 90% in der Nacht und am Tag gehts rauf auf 23° und etwa 50% LF.

Aktuell lüfte ich einmal täglich manuell für 5-10min mit nem Axiallüfter, der 180m^3/h ümwälzt. Dabei puste ich frische Lüft von außen rein. Leider ist die LF im Keller momentan ziemlich niedrig, sodass auch die LF in der Truhe auf ca. 40% runtergeht. Hier sehe ich definitiv noch Verbesserungsbedarf.

An Pflanzen stehen drinne: 2x N. truncata, N. macrophylla, H. het x min, H. het x ion, U. 'Nüdlinger Flair', D. capensis und D. roraimae. Außer den beiden Truncatas und Capensis alles frisch von Herrn Carow bestellt und bereits in einen Mix aus Sphagnum, Perlite und Orchideensubstrat ca. 50/30/20 getopft.

Im November sollen dann noch N. hamata und eine weitere N. macrophylla folgen.

 

Die Helis und Drosera stehen auf nem kleinen Podest für mehr Licht und weiter unten stehen die Nepenthes mit der Utri.

Eine Übersicht, schlecht belichtet und noch nichts umgetopft. Meine beiden Truncatas sind leider ziemlich sperrig :biggrin:

P1030493klein.jpg

Morgen kommen noch mehr Bilder, allerdings bin ich ja noch nicht wirklich für die tollen Pflanzen verantwortlich. Aber für einen Langzeitreport durchaus sinnvoll.

 

Liebe Grüße Niklas

Edited by iGude
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Hallo Niklas,

mich würde ´mal der Gesamtstromverbrauch interessieren. Kannst Du dazu etwas sagen?

Edited by Sonja Schweitzer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frosti

Lässt sich doch einfach ausrechnen.

 

Die Truhe: 160W = 0,16kW

Läuft Nachts: Alle 45min für 3 min, grob mal 0,5h / Nacht Laufzeit genommen.

Macht dann für die Kühlung 0,08Kwh pro Nacht.

bei 25 cent/kWh sind es 2 Cent pro Nacht.

 

Formel:

Leistung in kW mal die Laufzeit in Stunden = kWh

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

So schlau war ich auch schon! :rolleyes:

Schonmal daran gedacht,daß ein altes Gerät wesentlich mehr Strom zieht,als auf dem Typenschild angegeben?

 

Ein Strommessgerät zeigt da wohl eher den tatsächlichen Verbrauch,als eine einfache Formel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan

Hallo,

 

und warum dieser ganze Aufwand für Pflanzen, von denen sich die meisten im Terrarium bei normalem Raumklima kultivieren lassen ???

 

Viele Grüße

Stefan

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frosti

So schlau war ich auch schon! :rolleyes:

Schonmal daran gedacht,daß ein altes Gerät wesentlich mehr Strom zieht,als auf dem Typenschild angegeben?

 

Ein Strommessgerät zeigt da wohl eher den tatsächlichen Verbrauch,als eine einfache Formel.

 

Alte Kühlgeräte brauchen wegen der Dämmung ( zieht Wasser = geringere Dämmleistung) mehr Strom als neue.

Da das Gerät aber eh nur auf Zeit läuft, kann man das vernachlässigen.

Effektive Kühlung kann man da eh nicht erreichen, wenn die Truhe teilweise offen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Hey ihr :)

Zum Stromverbrauch kann ich leider nichts sagen. Ich hätte mich da auch einfach rechnerisch rangetastet und angenommen, dass das schon halbwegs stimmen wird... Also rein rechnerisch, etwas großzügiger, mit beiden Lampen und allem drum und dran wäre ich bei etwa 150 Euro im Jahr. Wobei eben die Lampen den weitaus größten Teil ausmachen ;)

An Stefan: Mit meinem Raumklima wird das leider nichts ;) Jetzt im Sommer gings nachts kaum unter 25° in meinem Zimmer und ich glaube das würde nur mein Capensis mitmachen. Ich finde, das ist ne super Sache mit der Truhe. Ich hab gleich das Gefäß und die Kühlung in einem. Außerdem sollen ja auch noch weitere 'extremere Hochländer' dazukommen. Aber jetzt hab ichs erstmal so zur Probe :)

 

Heliamphora het x min

post-4610-0-09838000-1445168043_thumb.jp

Heliamphora het x ion

post-4610-0-04859300-1445168106_thumb.jp

Nepenthes macrophylla

post-4610-0-81789700-1445168018_thumb.jp

 

LG Niklas

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Soo hallo nochmal, es gibt ein kleines Update :)
Ein zweites Loch für den zweiten Strahler ist entstanden und Strahler Nr. 2 hab ich dann natürlich auch mit drauf gelegt.

So sieht das Ganze aus:

post-4610-0-61860400-1445802056_thumb.jp

post-4610-0-33335300-1445802099_thumb.jp

Die Lampen musste ich ausschalten, da sonst nur grelles Licht oben an der Platte sichtbar gewesen wäre und sonst nichts.

Durch den zweiten Strahler sind die Tagtemperaturen heute auch schon einige Male über 25° geklettert, aber dafür läuft der Lüfter jetzt über eine Zeitschaltuhr tagsüber ca. alle 2 Stunden für ne halbe Stunde.

Ich hoffe, mit 2x66W LED Strahlern, nicht zu stark zu beleuchten. Aber das wird sich dann schon zeigen.

Die Helis zeigen einen leichten Sonnenbrand. Der Abstand zu dem Strahler bis auf Topfniveau beträgt 40cm und zur Pflanzenspitze 30cm. Da wunderts mich nicht.

Die restlichen Pflanzen haben nen größeren Abstand, ca 60-70cm bis auf Topfhöhe.

N. macrophylla scheint der Transport und die Umstellung an den neuen Standort etwas auf die Kannen zu schlagen. Bis auf eine, sind grad alle am absterben. Ich denke aber auch das wird nach der Umgewöhnung werden. Zumindest das neue Blatt und eine Kanne scheinen langsam zu wachsen ;)

post-4610-0-54472500-1445802791_thumb.jp

 

LG Niklas

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nicky Westphal

Hallo Niklas,

 

sieht doch ganz gut aus. Warum machst du da 2 66W Strahler drauf? Die truhe ist innen doch gut reflektierend, damit hätte wohl ein Strahler ausgereicht. Ich beleuchte bei mir mit einem Strahler , ohne jegliche Seitenreflektion eine Fläche von 100x60. An den Rändern stehen aber nur ein paar nicht so lichthungrige Nepenthes. Wenns schon 2 sein müssen, hätte ich auf die Hälfte an Wattage gebaut.

 

Grüße Nicky

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Ja, irgendwie hast du recht, 2 sind zu viel^^ Dann kommt einer eben wieder runter und der andere wird eher in die Mitte verfrachtet ;)
Danke dir. Irgendwie war ich auf die zwei eingeschossen, weiß ehrlich gesagt auch nicht so genau warum :D

Grüße Niklas

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Heiho, es scheinen sich wohl alle Einwohner gut eingewöhnt zu haben :)

Heliamphora het x min hat garnicht erst aufgehört neue Schläuche zu schieben.

post-4610-0-22635800-1447010169_thumb.jp

Heliamphora het x ion hat nen Moment länger gebraucht aber auch hier zeigen sich neue Schläuche. Die alten Schläuche sind ganz oben leider etwas angetrocknet, aber solange neue nachkommen, mach ich mir keine großen Sorgen.

post-4610-0-85570200-1447010193_thumb.jp

Nepenthes macrophylla hat zwar einige Kannen eingebüßt aber auch schon eine frische fabriziert.

post-4610-0-75512700-1447010215_thumb.jp

Auch der Rest wächst und gedeiht, ist aber meiner Meinung nach noch wenig spektakulär ;)

Heute saß eine kleine Blattlaus auf D. roraimae. Die hab ich gleich vernichtet und hoffe, dass da keine weiteren folgen...

D. capensis scheints zu hell zu sein. Der steht oben bei den Helis und hat erstmal aufgehört zu wachsen.

 

In den nächsten Tagen werden sich noch weitere Nepenthes dazugesellen. Hamata, noch eine Macrophylla und eine Villosa.

 

LG Niklas

Edited by iGude
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
flikkers2015

Und die Neps stehen die ganze Zeit im Kühlschrank ??

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Alle in den vorigen Beiträgen erwähnten Pflanzen stehen in der Tiefkühltruhe. Ja, auch die Nepenthes ;)

Gekühlt wird aber nur nachts.

Da N. villosa es ja gerne etwas kühler hat, geht es jetzt nachts runter bis auf 10°C.

 

LG Niklas

Edited by iGude

Share this post


Link to post
Share on other sites
bernhardh

Wenns notwendig ist, eine gute Sache. -wenn es den Strom widerum wert ist...

 

Meine Heliamphora het x min hab ich seit 3 Jahren im Terrarium ohne viel Spielereien bei Zimmertemperatur das ganze Jahr. Also da finde ich das nicht notwendig.

Warum eine D. capensis da rein muss, weiß ich auch nicht. Und der N. truncata ginge es doch auch in einem Terrarium besser, oder??

 

post-3002-0-74939100-1448012266_thumb.jp

Edited by bernhardh

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sonja Schweitzer

Spielereien müssen nicht sein,Licht aber schon. Und das fehlt Deinen Heliamphora eindeutig.

Für mich kein gutes Vorbild für eine einfach gestaltete Kultur!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Christian Ritter

Hallo,

 

ja kann Sonja nur beipflichten ... die Helis haben starken Lichtmangel.

Die Drosera madagascariensis auch.

 

Viele Grüße

Christian

Edited by Christian Ritter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ralf Mößle

Hallo bernhardh,

Die capensis und die truncata sind denke ich eher als Versuch da drin. Ohnehin geht bei unserem Hobby sehr viel über ausprobieren. Ich denke mir, das Ganze ist auf lange Sicht für die Pflege von Ultra-Hochländern angelegt. Eine gute Sache, wenn man nicht über einen kalten Kellerraum verfügt.

Sicher konnte man auch die einfacher und mit weniger Aufwand pflegen, doch sie würden nie auch nur ansatzweise die Schönheit entwickeln, die sie unvermeidlich unter guten bis sehr guten Bedingungen zeigen. Das sieht man sehr gut an deinen Helis. Sie sehen schön gewachsen aus, da gibt es nichts, doch mir fehlt eindeutig Farbe.

Ich bin selbst stets bestrebt, mit möglichst wenig Aufwand gute Ergebnisse zu erzielen, doch hierfür gibt es leider Grenzen.

Ein gutes Ergebnis ist eben an gewisse Grundbedingungen geknüpft, und ich finde die beschriebene Lösung durchaus sehr interessant.

Grüße, Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan M.

Servus Niklas,

ich find dein Projekt ziemlich cool, da du mal was neues ausprobierst!

Die Pflanzen sehen echt schön aus im Substrat und den Töpfen. Bei der Macrophylla bin ich echt neidisch :D

So wie ich dich verstanden habe hast du ja vor die Tiefkühltruhe als hochland Terra zu nutzen.

Klar hat man da nicht gleich alles voll, die Pflanzen sind mit die Teuersten. Solange es die Truncata mitmacht würde ich auch keine extra Beleuchtung für 2-3 Pflanzen machen die auch im Zimmer gut gedeihen.

 

Außerdem geh ich JEDE Wette ein, dass deine Kühlung um Welten sparsamer ist als all die Dualkreislauf-DLK-Systeme :P

 

Wielange beleuchtest du?

 

Kritik: Alle 2h; 30min belüften ist krass wenn du mich frägst. Schwankt da die LF nicht ordentlich hin und her?

Vermutlich lüfte ich recht wenig; nur 30min zwischen Tag/Nacht Zyklen um die Temp langsam anzugleichen (sind aber auch nur so 2K^^). LF schwankt dabei nur um 10-20%

Share this post


Link to post
Share on other sites
bernhardh

Da habt ihr Recht, dass meine Heliamp. an Lichtmangel leiden (eigentlich litten).

-Hab die Röhren bereits getauscht und habe nun neue 3x24W statt vorher 2 alte 24W drinnen. Man sieht es auch schon an den kleiner werdenden Krügen. Es wird schon! Aber von heute auf morgen geht das natürlich auch nicht. ;-)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Hallo, hallo :) Vielen Dank für die Kommentare und Kritik!

Es ist schon richtig, dass einige Pflanzen so eine Spezialbehandlung nicht unbedingt nötig haben. Für die Capensis und Truncata hab ich schlichtweg kein anderes/besseres Plätzchen. Also rein mit den beiden.

Die beiden Helis sind meine ersten überhaupt, deshalb hab ich mir da eben erstmal einfache Hybriden gegönnt.

Bei insgesamt etwa einer Stunde Laufzeit der Truhe pro Nacht fällt das im Vergleich zur Lampe eher wenig ins Gewicht. Da stellt sich mir trotzdem mal die Frage: Was kostet so ein komplettes Durchlaufkühlsystem pro Nacht, ohne die Anschaffungskosten? Bzw wie viel Watt kommen da zusammen?

@Tiamat: Ich beuleuchte genau 12 Stunden. Mit der Lüftung bin musste ich nochmal hochgehen. An den Topfseiten hat sich ein klein wenig Schimmel gebildet. Klar, es sind Gittertöpfe, an den Seiten kommt kaum Licht ran und die Luft zirkuliert da auch nicht ganz so gut. Hätte ich doch besser normale Töpfe genommen... Naja. Wenn das so weitergeht, heißt es eben, neues Substrat und normale Töpfe. Aber erstmal gucken.

 

.... Hatte ich vergessen. Der Lüfter steht jetzt einfach in der Truhe und wirlbelt die Luft herum und saugt nicht mehr ausschließlich Frischluft von außen an. Dadurch kommt auch noch frische Luft rein und alte raus, aber die Luftfeuchte geht nicht mehr unter die 60%. Also man spürt den Luftzug an den offenen Seiten der Deckplatte.

 

LG Niklas

Edited by iGude

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Zeit für ein Bilderupdate!

Übersicht unten

post-4610-0-78473700-1448207987_thumb.jp

Übersicht oben

post-4610-0-83053900-1448208007_thumb.jp

Heliamphora het x min

post-4610-0-53271700-1448208032_thumb.jp

Heliamphora het x ion

post-4610-0-76294800-1448208392_thumb.jp

N. villosa

post-4610-0-72783300-1448208095_thumb.jp

N. macrophylla von Wistuba

post-4610-0-32733100-1448208136_thumb.jp

N. macrophylla von Carow mit neuem Blättchen

post-4610-0-64265200-1448208167_thumb.jp

N. hamata Klon?

post-4610-0-57888900-1448208203_thumb.jp

Utricularia Nüdlinger Flair

post-4610-0-59307100-1448208240_thumb.jp

Und nicht das beste Bild,  aber erkennbar D. roraimae und haufenweise Sämlinge und wahrscheinlich irgendeine Utri, die sich da im Töpfchen eingeschlichen hatt.

post-4610-0-51844100-1448208313_thumb.jp

 

LG Niklas

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
David M.

Hallo Niklas,

 

super Setup! Allerdings ist das wohl eher für Ultrahochländer geeignet. Ich habe selbst eine Truncata (sogar die angebliche Hochlandform) und die wächst deutlich besser bei warmem Wetter über 23 Grad. Auch bei mir war es in der Wohnung diesen Sommer selten unter 25 Grad, tagsüber sogar meistens deutlich über 30. Trotzdem wuchs und Blühte meine truncata auf der Fensterbank meines Südwest-Fensters ganz wunderbar. Auch viele intermediäre bzw. teilweise auch Hochlandarten mögen es lieber wärmer als 23°C. Der bekannte französische Züchter Jean-Jacques Labat hat im Treibhaus, in dem seine Nepenthes rajah wächst und gedeiht, jeden Sommer 40°C. Also die zwei truncata wären in deinem Zimmer sicher besser aufbewahrt (sofern das Licht dort ausreicht). Auch die macrophylla würde bei Tagestemperaturen um die 28 Grad sicher schneller wachsen. Wenn Du die truncatas rausnimmst, hast Du auch mehr Platz für erlesene Ultrahochländer. Ich denke an an wunderschöne Nepenthes- oder Utricularia-Ultrahochländer, die man ohne so ein Setup nur schwer kultivieren kann...

 

Gruß,

David

Edited by David M.
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Moin David

mein Zimmerfenster ist leider wirklich arg dunkel... Ost Seite mit nem Baum davor. Früher stand die Truncata dort mit 23W ESL Zusatzbeleuchtung und war trotzdem nicht wirklich happy.

Über den jetzigen Winter werden die Truncatas drinne bleiben. Evtl kommt nächstes Jahr ein ausgedientes Aquarium als Winterquartier in Betracht. Im Sommer kommt sie wieder raus in den Garten. Macrophylla zählt ja ansich auch schon zu den Ultras und ich bin der Meinung, dass sie sich bis jetzt sehr gut macht. Allerdings hab ich auch keinen Vergleich.

Im Sommer wirds aber auch in der Truhe bis ca. 25° hochgehen. Aktuell knacke ich auf der unteren Ebene grade so die 20° Marke. Ich werde wohl die alte ESL noch mit reinhängen und hoffen, dass es etwas wärmer wird.

Ich möchte auf jeden Fall noch die eine oder andere Heli und Tepui Droseras zu meiner Sammlung zufügen. Noch mehr Utris kann ich mir auch gut vorstellen. Eine N. edwardsiana wäre natürlich auch klasse aber bis zum Frühlng werd ich erstmal beobachten, wie sich die aktuellen Bewohner so machen.

...Verdammt die olle ESL passt nicht so rein, wie ich mir das vorgestellt habe.

 

LG Niklas

Edited by iGude

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Heute ein paar Bildchen von meiner Heliamphora heterodoxa x minor, die mir grad echt gut gefällt :)

Ich hab jetzt doch den zweiten 66W Strahler noch mit drauf gepackt, der läuft synchron mit dem Lüfter aus Mangel an Zeitschaltuhren. Der zweite Strahler soll vorrangig dazu dienen die Temperatur auf über 20° tagsüber zu bekommen.

Sonderbarerweise is die Truhe heute Nacht nicht gelaufen. Die Truhe selbst funktioniert, das hab ich ausprobiert und die Schaltprogramme in der Zeitschaltuhr sind auch noch gespeichert. Muss ich die Tage mal beobachten...

 

LG Niklas

post-4610-0-75445900-1448915038_thumb.jp

post-4610-0-07785400-1448915055_thumb.jp

Edited by iGude
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
iGude

Hallo an alle,

Heute keine Bilder. Superviel hat sich nicht getan ;) Heliamphora het x ion hat einen ersten neuen Schlauch geöffnet, N. villosa und macrophylla AW machen sich sehr gut. Die TC Macrophylla scheint erstmal eine neue Kanne zu schieben. Das frische Blatt wächst dafür grade praktisch nicht. Soweit so gut :)

Jetzt hab ich die letzten Tage immer mal vereinzelte Trauermücken entdeckt. Larven in den Töpfen hab ich noch nicht entdeckt. Ich würde jetzt frühzeitig mit BTI versuchen einzugreifen und weiterem Befall vorzubeugen. Schließlich sind grade N villosa und macrophylla noch verdammt zarte Pflänzchen.

Bekommt man BTI im Baumarkt/Gartencenter um die Ecke? Würdet ihr schon direkt die chemische Keule schwingen?

Vielen Dank im Voraus; LG Niklas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Further information can be found in our Privacy Policy.