Jump to content

Empfohlene Beiträge

Stefan Bergrath

Hallo Zusammen,

werde hier von Zeit zur Zeit ein paar Bilder von meinem nächsten

Projekt reinstellen.

Bin dabei mir ein Hoch und Tiefland Gewächshaus zu Bauen.

Hatte vor 5 Jahren mal ein Gewächshaus bei meinem Eltern stehen,

hauptsächlich Nepenthes.

Leider hat mein Vater als ich 2 Wochen im Urlaub war vergessen zu gießen.

Es sind 95% der Pflanzen vertrocknet

post-1322-0-69532700-1451649603_thumb.jp

post-1322-0-56385200-1451649637_thumb.jp

post-1322-0-64432100-1451649663_thumb.jp

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicky Westphal

Hallo Stefan,

 

interessantes Projekt. Leider habe ich momentan nicht die Möglichkeit für ein GWH. Ich bin mal gespannt, wie sich dein GWH entwickelt.

 

Es wäre vieleicht günstig ein paar Leerrohre für die nötigen Anschlüsse (Strom, Wasser? Heizung?...) in oder unter der Bodenplatte einzulegen.

 

Grüße Nicky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan Bergrath

Hallo Nicky,

ist schon mit eingeplant.

Gruß Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Moin Stefan, 

 

Respekt, das Teil wird ganz schön groß, da kannst du mit Sicherheit tolle Pflanzen drin kultivieren.

 

Dämmst du eigentlich noch unter der Bodenplatte? Fall ja, nimm Styrodur (oder Jackodur etc., alles Markenbezeichnungen) als Perimeterdämmung, auf keinen Fall Styropor. Die Fundamente würde ich an deiner Stelle auch noch von außen dämmen, da du ja mit Sicherheit im Winter beheizen wirst.

 

Was die Leerohre betrifft, stimme ich Nicky zu, lieber eines zu viel jetzt legen als später sich ärgern. Zugdraht aber nicht vergessen.

 

So, ich freue mich auf die Fortsetzungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan Bergrath

Hallo Wolfgang,

die Bodenplatte wird zum Erdreich nicht isoliert.

Aber auf die Bodenplatte kommt 60 mm styrodur.

Dann Estrich dann die Fußbodenheizung und wieder Estrich.

Die Fußbodenheizung ist dann an die Zentralheizung im Haus angeschlossen.

Gruß Stefan

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Au weia, das ist dann die Luxusvariante mit Fußbodenheizung, da kann man glatt neidisch werden.  :whistling:

 

Gruß zurück

 

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan M.

Top!!

Das wird ja ein riesen Teil ;)

 

Wie trennst du Hoch- und Tieflandbereich voneinander?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan Bergrath

Hallo Tiamat,

das Gewächshaus wird durch eine Trennwand auch in Plexiglas Alltop getrennt.

Gruß Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mathias Maier

Oh wow, das hört sich ja echt super an. Bin mal gespannt wie es weiter geht :)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias E.

Ich auch!

Bitte weiter dokumentiert :)

bearbeitet von Matthias E.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manuel Reimansteiner

Hallo Stefan,

tolles Projekt!

Dass die Firma WAMA gute Gewächshäuser liefert kann ich übrigens bestätigen.

Hast du dir schon Gedanken zwecks Kühlung des Hochlandteils gemacht?

Viele Grüße,

Manuel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan Bergrath

Hallo Manuel,

ja habe ich, ich denke es wird auf celdek Matten hinaus laufen.

Ich denke das ist die einzige bezahlbare Lösung in Sachen Stromverbrauch. ( Nicht Anschaffung )

Werde mich da aber zu gegebener Zeit bei Andreas Wistuba noch schlauer machen.

Werde mir auch nicht alles auf einmal leisten können, so das ich erst mal mit einer Hochdruck Nebelanlage und einer

Schattierung auskommen muss.

Hast du schon in Erfahrung gebracht was das celdek System kostet?

Habe glaube ich gelesen das du dich auch dafür interessiert?

Gruß Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tina

Hallo Stephan....... :cool:

 

Super Projekt ( freu)

WAMA sind glaube ich mit die BESTEN Gewächshäuser. Meins ist von HOKLARTHERM u. bin sehr zufrieden was die Qualität u. Wünsche betrifft. Auch 16mm Alltop und 16mm Doppelsicherheitsglas an den Giebelseiten :rolleyes:

Da werden deine Zwerge ja noch schöner drin gedeihen :crazy:

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan Bergrath

Hallo zusammen,

Danke für die nette Worte.

Ja Rudi Wama ist schon top, ich glaube das kann dann nur noch Beckmann mit seinem

Plantararium toppen wegen der Thermisch getrennten Profilen.

Werde mir wohl für cepahlotus und co noch ein anders billiges Gewächshaus holen,

die Luftfeuchtigkeit ist mir für cepahlotus zu hoch im kalthhaus.

Gruß Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
partisanengärtner

Wäre eigentlich eine Kühlung mit der Bodentemperatur möglich, die die Erde als Klimapuffer nutzt? Quasi eine umgekehrte Wärmepumpe. Die Temperatur in etwa einem Meter Tiefe sollte ja etwa um die 10 Grad liegen.

bearbeitet von partisanengärtner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manuel Reimansteiner

Hallo Manuel,

ja habe ich, ich denke es wird auf celdek Matten hinaus laufen.

Ich denke das ist die einzige bezahlbare Lösung in Sachen Stromverbrauch. ( Nicht Anschaffung )

Werde mich da aber zu gegebener Zeit bei Andreas Wistuba noch schlauer machen.

Werde mir auch nicht alles auf einmal leisten können, so das ich erst mal mit einer Hochdruck Nebelanlage und einer

Schattierung auskommen muss.

Hast du schon in Erfahrung gebracht was das celdek System kostet?

Habe glaube ich gelesen das du dich auch dafür interessiert?

Gruß Stefan

Hallo Stefan,

ja, ich denke auch das ein Celdek System die beste Lösung darstellt.

Die Celdek-Matten sind gar nicht mal so teuer - Andrea Bianchi, ein italienischer Grower hat bei seinem Hochlandhaus Matten von Alibaba mit Erfolg im Einsatz. Sofern man Lust zu bauen hat kann man zum Beispiel die beziehen: http://www.alibaba.com/product-detail/corrosion-resistant-celdek-cooling-pad-for_60038291567.html?spm=a2700.7724838.30.118.JkkjiT

Viele Grüße,

Manuel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joachim Danz

Hallo Stefan,

 

welches Modell von Wama hast Du denn ausgesucht? Die Flora-Serie hat ja einen

stolzen Preis, ist aber im Winter sicher gut heizbar.

 

Ich habe auch seit ein paar Wochen einen Garten und liebäugele mit dem Beckmann

Plantarium. - Was hat Dich denn zum Wama Gewächshaus bewogen?

 

Gruß Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan Bergrath

Hallo Manuel,

ja mit selber bauen habe ich eigentlich keine Probleme nur müsste ich das System mal live sehen,

um mir da mal ein genaueres Bild zumachen.

Hallo Joachim,

das Gewächshaus ist aus der Tropic Serie das Größte Tropic (26).

Meine erste Wahl wäre das Plantarium von Beckmann gewesen,

habe mir eins von Wama geholt weil ich es durch einen Zufall 2000€ günstiger bekommen habe.

Das Problem bei der Flora Serie war das man im Dach Bereich keine Alltop Platten nehmen konnte.

Die Thermisch getrennten Profile machen schon viel aus in Sachen Heizkosten.

Da ich aber in einer der mildesten Gegenden Deutschlands wohne hält sich das bei mir noch in Grenzen.

Gruß Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joachim Danz

Hallo Stefan,

 

vielen Dank für die Info!

 

Gruß Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan Bergrath

Hallo zusammen,

wollte euch mal auf dem laufenden halten.

Wie ihr seht ist fast alles vorbereitet für die Beton Platte zu Gießen.

Stahlarmierung ist drin, HT Rohre sind verlegt.

Muss noch alles ein bisschen in die Wage bringen,

und hoffen das es nicht so kalt wird wie angekündigt.

Wenn ich einen Beitrag verfasse kann ich das Bild nicht irgendwie Drehen?

Oder muss ich das vorher machen bevor ich das Bild einfüge?

Wenn ja weiß ich nicht wie.

Gruß Stefan

post-1322-0-51394300-1452957929_thumb.jp

post-1322-0-72312800-1452957970_thumb.jp

post-1322-0-65236700-1452958002_thumb.jp

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Adam

Hallöchen,

 

Bin echt gespannt was du aus dem ganzen machst.

Word sicher richtig gut.

 

Und ne Sitzecke nicht vergessen ;)

 

Bin mal auf deine Heizosten gespannt, gerade für die Tiefland Geschichte.

Weil das auch nachts so hoch zu heizen geht gut ins Geld.

Kann da aus eigenen Erfahrungen sprechen.

 

Gruß Thomas

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan Bergrath

Hallo Thomas,

ja ich weiß die sind nicht zu unterschätzen.

Wenn ich von 0 Grad Außentemperatur ausgehe,

und nicht isoliere und das Warmhaus auf 20grad halte,

und das Kalthaus auf 15 grad halte brauche ich 2400 Watt Heizleistung.

Werde natürlich im Winter mit dicker Noppenfolie isolieren,

denke das wird schon gut was bringen.

Ein gemütliches Plätzchen werde ich mir schon einrichten

Viele Grüße Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Adam

Hi,

Ja son Plätzchen ist Gold wert.

Ich hab ja ne feste Rückwand das isoliert gut.

Aber auch da baller ich richtig was raus. Nachts geh ich schon auf 14grad runter.

Wie willst du das ganze Regeln?

Gruß Thomas

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefan Bergrath

Hallo,

ja eine Rückwand oder Hauswand ist nicht zuvergleichen

mit dünnen 16 mm Doppelstegplatten.

Werde mir wohl bevor ich die Fußbodenheizung einbaue,

noch ein paar Gewächshäuser ansehen.

Christian Klein beheizt ja auch über Fußbodenheizung,

muss mich da dann noch genauer informieren.

Es soll auf jeden Fall nichts mit Computer oder der gleichen sein,

was einfaches und was zuverlässig funktioniert.

Viele Grüße Stefan

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niels

Hallo Stefan, ist ein interessantes Projekt,

Wegen der Regelung, langt eigentlich ein normaler Raumthermostat,welcher mit dem HK-Verteiler verbunden ist, oder wenn es nur EIN Fussbodenheizkreis ist kannst du den über ein sogenanntes RTL-Ventil betreiben. Das funktioniert thermisch wie ein normaler Heizkörperthermostat. Frag da am besten mal bei einem Heizungsbauer deines Vertrauens nach. Da müsstest du dann für das Warm und das Kaltwasser jeweils separat einen Kreis legen.

Du musst natürlich aufpassen das die Nachtabsenkung deiner Zentral deaktiviert ist, sonst wirst du in der Übergangszeit Nachts keine 20°C hingekommen.

Beste Grüße, Niels .

bearbeitet von Niels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×